Was ist in Impfstoffen drin? AGBUG e.V. veröffentlicht neue Untersuchungsergebnisse

Abb.

(ht) Der gemeinnützige Verein AGBUG e. V. hat eine zweite Charge Impfstoffe untersuchen lassen und die Ergebnisse auf seiner Webseite veröffentlicht.

Die Abbildungen der Original Testberichte finden Sie hier.

Die Tabelle mit einer Übersicht der Ergebnisse der ersten Charge finden Sie hier.

Die Tabelle mit einer Übersicht der Ergebnisse der zweiten Charge finden Sie hier.

Eine dritte Charge mit weiteren Impfstoffen befindet sich in Vorbereitung.

Diese Tabellen und weitere Übersichten der Inhaltsstoffe werden Anfang September in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift impf-report erscheinen.

Nachfolgend eine Übersicht, in wie vielen von insgesamt 20 verschiedenen Impfstoffen bestimmte Elemente gefunden wurden.

Das dürfte für den einen oder anderen Allergiker durchaus von Interesse sein!

Abb.

schrieb am 19.09.2017 um 23:22:52

In einem Artikel stand, dass Formaldehyd in Impfungen vorhanden ist.

In den Untersuchungsergebnissen, wird es aber nicht aufgelistet.

Wurde danach nicht gesucht?

Und was ist mit den Resten der Zellkulturen mit denen die Impfstoffe hergestellt werden. (Affe, Huhn, ect.)

Wurde da auch nicht danach gesucht?



schrieb am 20.09.2017 um 06:47:29

Bei dieser speziellen Untersuchung wurde nur nach reinen Elementen gesucht, nicht aber nach chemischen Verbindungen wie Formaldehyd, das als Rest aus der Herstellung nicht ganz entfernt werden kann.

schrieb am 21.09.2017 um 12:48:53

Dann wäre ich sehr dankbar, wenn es eine Tabelle geben würde, wo wirklich alle Inhaltsstoffe mit Menge aufgelistet wären.



Danke.

schrieb am 26.08.2017 um 11:33:56

Dass ein Element in einer Impfdosis enthalten ist, sagt ja erst einmal nicht viel. Es kommt ja auf die Dosis an. Die steht in den Laborergebnissen drin. Dann müsste man aber noch irgendwelche Vergleichswerte haben, um einschatzen zu können, ob die Dosis gefährlich ist oder nicht.

schrieb am 26.08.2017 um 11:41:12

Guter Hinweis. Aber wie ist das, wenn jemand z. B. eine starke Nickel-Allergie hat? Ab welcher Dosis im injizierten Impfstoff ist das für diese Person unbedenklich?

schrieb am 28.08.2017 um 14:31:47

Zumindest können wir ja mal ein bisschen rechnen.



Laut diesen Untersuchungsergebnissen ist der "schlimmste" Impfstoff was Nickel anbelangt "IPV Merieux" mit 25,54 µg pro Liter.



Nun umfasst eine Impfdosis natürlich keinen Liter sondern viel weniger. Im Falle von IPV Merieux besteht eine Dosis aus 0,5 ml - also 1/2000 eines Liters.



http://www.impfkritik.de/upload/pdf/fachinfo/IPV-
-Merieux-2010-07.pdf



Entsprechend enthält eine Dosis IPV Merieux auch nur 1/2000 von 25,54 µg - also 12,77 Nanogramm.



Netterweise zeigt die Auswertung der ABUG ja auch wie des jeweiligen Elements in einem Liter Herrenberger Trinkwasser enthalten ist - im Fall von Nickel sind das:

2635 µg oder auch 2,635 Milligramm.

Pro Tag braucht ein Mensch mindestens 3 Liter Wasser - wenn das die Qualität des Herrenberg Trinkwassers hat nimmt ein Mensch also oral täglich 7,905 Milligramm Nickel zu sich.



Mit anderen Worten:



JEDEN EINZELNEN TAG nimmt man also über das Trinkwasser circa 600 000 mal so viel Nickel zu sich wie mit einer IPV Merieux Impfung einmal in 10 Jahren.

( IPV Merieux ist ja ein Polio-Impfstoff und muss nur alle 10 Jahre einmal aufgefrischt werden)



Ich denke, dass zeigt doch recht deutlih das Impfungen wohl das allerkleinste Problem für Nickel-Allergiker sind...







schrieb am 28.08.2017 um 14:52:52

Danke Erich, das ist mal wieder eine typische Milchmädchenrechnung, die gerne von bezahlten Pharmatrollen gemacht wird, um von der Problematik abzulenken.

Was ich oral zu mir nehme, ist meinem Immunsystem und Entgiftungsorganen ausgesetzt, denn die sitzen ja im Magen-Darm-Trakt.

Was direkt ins Gewebe injiziert wird, umgeht das Immunsystem komplett. Da müssen dann eilends ein paar Makrophagen anmarschieren, falls das Alarmsystem überhaupt angeschlagen hat. Zielgerichtet anschlagen kann es nur schwer, denn die Evolution hat eine Impfkanüle in seinem Abwehrkonzept (bisher) nicht vorgesehen. Das hat sich nach einer Million Jahre Impfpraxis vielleicht geändert.

NIEMAND kann vorhersagen, was die Injektion z. B. von Nickel selbst in diesen geringen Mengen bei einem schweren Allergiker auslösen kann. Oder wärst Du bereit, probehalber mal die Haftung zu übernehmen, sollte sich ein Allergiker für einen Selbstversuch zur Verfügung stellen?

Karlo schrieb am 06.09.2017 um 19:24:11

Also da rechnet Ihnen jemand vor, was wirklich drin ist anhand der Quelle auf dieser impfkritischen Seite und Sie tun es als Werbung für Impfungen ab, weil Sie schlichtweg Ihre eigene Sichtweise nicht bestätigt sehen. Auf Basis welcher Forschung machen Sie Ihre Aussagen? Sind Sie selbst Mediziner? Sind Sie Allergologe? Oder ist es nur mit Ihrer Borniertheit unvereinbar, dass Sie doch ggf. falsch liegen könnten?



Ernsthaft, ich bin hier auf der Seite zum ersten Mal, weil ich mich als Skeptiker von beiden Seiten informieren lassen will, um dann meine Entscheidung für mein Kind treffen zu können, aber diese eine überdefensive Aussage Ihrerseits lässt mich direkt an der Überzeugung die hinter dieser Seite hier steht zweifeln.

Wollen Sie lediglich Ihre Meinung von jemand anderem aufgeschrieben sehen und diese bar jeglicher Kritik so durchrauschen lassen? Ernsthaft? Das erinnert an Leute, die an eine flache Erde glauben. Jede noch so belegte Aussage gegen diese Annahme wird als "fake news" abgestempelt. Wenn man so durch's Leben gehen will, kann man sich auch Seiten wie diese hier sparen.

schrieb am 07.09.2017 um 11:02:11

Einfach meinen Kommentar noch einmal in aller Ruhe lesen, vorher vielleicht dreimal tiieeef durchatmen und das, was ich geschrieben habe, entspannt zur Kenntnis nehmen. Dann erübrigt sich meiner Ansicht nach jeder weiterer Kommentar - auf den Du gar nicht eingehst. In bester Pseudo-Skeptiker-Manier.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum