"Der menschliche Körper ist Lebensraum für 100 Billionen Bakteriengäste"

"Höchstens jede zehnte Zelle in und auf dem Körper ist menschlich. Die Gäste überwiegen also, wir sind gewissermaßen eine Minderheit.

Jeder Mensch ist eine Welt für sich, ein von Leben erfüllter Planet - und er ist vor allem keineswegs allein, wie die Rede vom Ich suggeriert. Eine kopernikanische Wende im Verhältnis zu uns und unseren Mitbewohnern steht uns hier noch erst bevor. Ähnlich wie wir nicht realisieren oder vom Bewusstsein von der Einsicht abgehalten werden, dass unser Körper aus vielen Milliarden Zellen besteht und auch in unserem Gehirn Verbände der 100 und mehr Milliarden Neuronen permanent im Wettstreit liegen, um sich durchzusetzen, ist dieser unübersehbar komplexe menschliche Körper zudem noch ein Wirt für eine Vielzahl von Mikroben, deren Zahl die der Körperzellen um ein Vielfaches übertrifft.  (...)"
- Telepolis vom 6. Nov. 2009

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr