EU-Kommission will 2018 jeder Kritik an Impfungen den Garaus machen

Abb.
Der EU-Kommissar für Gesundheit Vytenis Andriukaitis hält Impfkritik grundsätzlich für Fake-News und plant für 2018 innerhalb der EU die Intensivierung ihrer Bekämpfung.


(ht) Impfungen sind rechtlich gesehen Körperverletzungen, die der mündigen Einwilligung bedürfen. Da es weder für Wirksamkeit noch für Sicherheit Garantien gibt, ist bei der Zulassung eines Impfstoffs, der öffentlichen Empfehlung einer Impfung und vor der eigentlichen Impfentscheidung eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Abwägung vorzunehmen. Für eine Abwägung müssen natürlich auch die Schwächen und Risiken der Impfungen mit einbezogen werden.

Davon will jedoch die Europäische Kommission ganz offiziell nichts wissen. Für sie ist jede Kritik am Impfen eine Fake-News, mit der die Bemühungen um höhere Durchimpfungsraten innerhalb der EU behindert werden.

Diese Hindernisse will man 2018 nun beseitigen. Allerdings geht es nicht darum, die Missstände zu beheben, die lästigerweise von Kritikern immer wieder aufs Tablett gebracht werden, wie z. B.

Vielmehr will man unter anderem verstärkt Daten über Impfungen erheben, um Impfmuffel erkennen und gezielt überzeugen zu können. Die Auswirkungen der öffentlichen Impfkritik vor allem in den sozialen Medien sollen intensiv erforscht werden, um sie möglichst zu neutralisieren. Kritik an Impfungen werden grundsätzlich als Falschmeldungen (Fake-News) angesehen.

Die Notwendigkeit und der Nutzen der Impfungen sei ebenso grundsätzlich nicht in Frage zu stellen. So will man nun Vorschläge aus der Bevölkerung sammeln, wie man die Impfungen besser an den Mann, die Frau und das Kind bringen könne. Kritische Beiträge seien jedoch definitiv nicht erwünscht. Im Gegenteil sind Vorschläge, wie man die lästigen Kritiker endlich zum Schweigen bringen kann, hoch willkommen.

Kommentar:

Mit solchen Verlautbarungen und Absichtserklärungen hat die EU-Kommission nun endgültig jede Rationalität und demokratische Legitimation verloren. Der Fanatismus, mit denen politische Funktionäre auch innerhalb der EU das Impfen verteidigen und jede Kritik zu unterdrücken versuchen, ist fast schon komisch - wäre die Sache nicht so ernst.

Für die EU-Kommission sind wir ganz offensichtlich keine mündigen Bürger, deren Interessen und Willen sie zu vertreten hat, sondern nur noch reine Objekte ihres eigenen Willens. Mit Demokratie hat das nichts mehr zu tun. Wer der EU-Kommission widerspricht, gilt nun fast schon als Volksschädling.

Herrschen in der EU vielleicht nur noch die Konzerninteressen? Denn dass die Hersteller ein großes Eigeninteresse verfolgen, und dies über ihre Lobbyisten auch in Brüssel nachdrücklich verfolgen, liegt nahe. Aber ich vergaß, das sind natürlich nur Fake-News und im Europa der EU-Kommissare ist alles nur eitel Sonnenschein.

Ein Ende dieser Entwicklung ist noch nicht absehbar. Eine Gegenbewegung aus der Bevölkerung formiert sich seit Jahren, hat aber im Moment noch nicht die nötige Durchsetzungskraft erreicht.

Ich empfehle allen, denen die Freiheit ihrer Impfentscheidung am Herzen liegt, sich über einen der 100 impfkritischen Elternstammtische in Deutschland mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Sollte es in Deutschland zu einer Impfpflicht kommen, werden wir zusammenstehen müssen.

Aktuelle Infos über Fakten und Aktionen erhalten Sie u. a. über die Zeitschrift impf-report. Die kommende Ausgabe berichtet darüber, warum eine Impfpflicht absolut keinen Sinn macht.

Abb.

schrieb am 12.03.2018 um 19:02:08

Impfmarketing der Pharmakonzerne – Parallele zum Rauchermarketing

„…plädiert deshalb dafür, Impfkampagnen auf die Intuitionen der Skeptiker auszurichten. So ließe sich etwa betonen, dass Impfungen die natürliche Abwehr von Kindern stärken (Reinheit) oder Eltern auf diese Weise persönlich die Kontrolle über die Gesundheit ihrer Töchter und Söhne ausüben können (Freiheit).“
http://www.sueddeutsche.de/wissen/impfen-mehr-gefuehl-weniger-fakten-1.3840311


„Werbebotschaften…
… Unabhängigkeit, Individualität, Rebellion und Freiheit…
Stressbewältigung und Entspannung“
S.47

„Vermeintlich harmlosere Produkte…
Die Werbung sollte ausreichend mehrdeutig sein, um Rauchern genügend Interpretationsspielraum zu lassen, um die Illusion des Gesundheitsvorteils aufrecht zu erhalten „Die Illusion der Filterwirkung ist genauso wichtig wie die tatsächliche Filterwirkung“, heißt es in einem Marktforschungsbericht.“
S.58
https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/RoteReihe/Band_18_Zigarettenwerbung_in_Deutschland.pdf.

Wird Trump auch deswegen so bekämpft?
„Donald Trump ist kein „Impfgegner“, er befürwortet sogar Impfungen, sagt er. Aber er nimmt Auffälligkeiten zur Kenntnis und bildet sich unvoreingenommen seine Meinung, die er auch aller PC zum Trotz laut sagt. Bei einer Diskussion mit dem Arzt Ben Carson, einem republikanischen Politiker, im Herbst 2015, rechnete Trump dem Mediziner vor, daß die Anzahl von Autismus-Fällen enorm angestiegen sei: „Autism has become an epidemic“. Er selbst habe direkte Erfahrungen mit dem Thema gemacht, sagt Trump.“
https://quer-denken.tv/usa-trump-bestellt-einen-impfkritiker-als-vorsitzenden-der-staatlichen-impfkommission/

Nürnberger Tribunal 2.0 auch zum Impfen denkbar?
https://www.youtube.com/watch?v=GmQDn7-7XoM
Benjamin Fulford 5. März 2018: Endspiel für Kabale, da Nürnberg-II-Tribunale sich abzeichnen

schrieb am 07.03.2018 um 10:27:52

Das Impfdogma steht auf einem sehr wackeligen Fundament, denn es existiert bis heute kein wissenschaftlicher Nachweis eines pathogenen Virus, genau wie es auch für die Ansteckungs-Hypothese einen solchen nicht gibt, woraus sich demnach die Frage ableitet, wogegen dann eigentlich geimpft wird?

Warum wird da nicht endlich der Hebel angesetzt, statt sich in unendlichen Diskussionen zu verlieren, wieviel Aluminium einem Säugling zumutbar ist?

schrieb am 07.03.2018 um 11:43:24

Im Rahmen der Nutzen-Risiko-Abwägung vor einer Impfentscheidung ist die Frage, ob es krankmachende Viren gibt, nicht wirklich relevant:

Die Fakten zeigen auch so, dass eine Impfentscheidung sehr sorgfältig überlegt sein sollte.

Mit der Virusfrage ist Otto Normalverbraucher aber noch schneller überfordert als mit der Impffrage an sich.

Wer sich als Impfaufklärer versteht und gleichzeitig auf der Virusfrage beharrt, will vielleicht einfach nur Recht behalten und den Menschen nicht den Raum geben, zu einer eigenen Position zu kommen.

Nicht sehr hilfreich, meine ich, wenn man die Akzeptanz-Hürden von vornherein sehr hoch hängt.

schrieb am 13.03.2018 um 18:51:13

Wieso werden nicht die einfachsten Fragen beantwortet? Wie schafft es ein Virus, wenn in den Körper eingedrungen, ihn auch niederzustrecken, heißt erkranken zu lassen? Da gibt es eine Studie von Dr. med. Benjamin Sandler, der in den 1940iiger Jahren sehr interessante Beobachtungen zum Thema Polio gemacht hat. Polio und DDT-Einsatz stehen auch in Korreletion, siehe Prof. Buchwald. Wo sind all die anderen Studien die sich damit Beschaftigen? Wo wurden welche wiederholt, um sie zu überprüfen? Wo sind die Medizinstudierenden, die darum forschen wollen und Unterstützung brauchen?

schrieb am 13.03.2018 um 19:25:18

Hey, locker bleiben - und die Fragen nicht mir stellen, sondern an diejenigen richten, die sie eigentlich beantworten können müssten, als dem RKI und den Gesundheitsbehörden und den Profs an den Unis.

schrieb am 06.03.2018 um 17:23:31

In Deutschland ist die Situation nicht wirklich besser. Für das Nachrichtenmagazin FOCUS ist jeder Impfgegner automatisch ein Verschwörungstheoretiker. Das grenzt schon an Volksverhetzung. Kein Wunder, wenn die Abonnentenzahlen bei den Mainstream-Medien jedes Jahr zurückgehen.
https://www.focus.de/gesundheit/news/eigentlich-sollte-krankheit-2015-ausgerottet-sein-dramatische-sache-zdf-magazin-meldet-rasanten-anstieg-von-toedlichen-masern-faellen_id_8306985.html

schrieb am 06.03.2018 um 15:57:45

...deshalb wollte Schulz die vereinigten Staaten von Europa. So könnte alles von einer einzigen Lobbyzentrale aus gesteuert werden.
Mal sehen ob die Italienische Mitte Rechts Regierung ihr Versprechen nun einlöst,und die Impfpflicht abschafft...

schrieb am 06.03.2018 um 10:06:07

Europa, ein impffaschistisches Imperium.
Was sagte noch mal der Kanzler Palpatine vor Amtseintritt ?
Hohes Haus, ich liebe die Demokratie.
Was hat er nochmal aus der galaktischen demokratischen Republik am Ende gemacht ?

Ein faschistisches Imperium.

Na wenn da keine Parallelen gibt....

Alle Vorträge auf DVD:Abb.

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Unsere Empfehlung:
Neue Dokumentarfilme


Abb.


Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum