Mit Impf-Kanonen auf Masern-Spatzen schießen. Der Wahn des Spahn.

Abb.
Warum eigentlich will unser Gesundheitsminister um jeden Preis mit Kanonen auf Spatzen schießen und die Masern-Impfpflicht einführen?

Der Wahn des Herrn Spahn.

Ein Video-Kommentar von Hans U. P. Tolzin (16 Min.)


Alex schrieb am 21.05.2019 um 11:27:31

Bitte veröffentlichen: Existenz des Masern-Virus vom BGH widerlegt, RKI legt keine eigenen Studien vor, obwohl es das müsste; Quelle: https://quantisana.ch/gesundheit-neu-denken/expertenberichte/nichtexistenz-des-masern-virus/

schrieb am 21.05.2019 um 11:36:44

Das ist so nicht richtig. Was wirklich vom OLG Stuttgart entschieden wurde:
https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2017012301.html

Alex schrieb am 21.05.2019 um 12:39:34

Was ich meine ist, würde ein Strafprozess gegen Spahn nicht ein neues Kapitel aufschlagen? Würde dann nicht neu untersucht werden müssen, was Sache ist? Allerdings auch wieder nur, wenn der Prozess nicht von vorne herein abgelehnt würde, und auch nur, wenn nicht der wissenschaftliche Konsens auch hier wieder nicht hinterfragt werden würde.

Alex schrieb am 21.05.2019 um 12:33:34

Aber was zählt ist doch die Entscheidung des BGH. Ist dann der Vorstoß von Spahn nicht eine geplante Körperverletzung in großem Stil, zumal in diesem Bericht steht, dass sogar eine Dame des RKI jetzt nicht mehr verwundert ist über die vielen Nebenwirkungen der Masern-Impfung? Da muss man doch eine Klage machen können gegen Spahn, oder?

schrieb am 21.05.2019 um 13:42:39

Das BGH hat die Revision des OLG-Urteils nicht angenommen. Das ist alles. Wenn Du das anders siehst, bitte ich um einen Link zum Original-Urteil des BGH

Alex schrieb am 21.05.2019 um 15:18:16

Da keine Schriftsätze zum Urteil des BGH zu finden sind (I ZR62/16), kann ich nicht sagen, aus welchem Grund eine Berufung beim BGH nicht zugelassen wurde.

Aber es bedeutet m. E. trotzdem auch, dass der BGH keinen Grund sieht, warum das OLG Stuttgart nicht recht gehabt haben soll, diesem Urteil also zustimmt.

Und ein Satz in dem Urteil des OLG ist mehr als verdächtig: https://openjur.de/u/892340.html; Absatz 29, letzter Satz:
"Im Übrigen gehe aus einer Auskunft des RKI vom 24.01.2012 hervor, dass der Durchmesser von Masernviren 120 - 400 nm betragen soll und oftmals Ribosomen in ihrem Innern enthalten seien, wobei Letztere aber der Existenz eines Masernvirus entgegenstünden."

Also sagt doch das RKI offiziell, wenn es sogar vom Gericht in seinem Urteil erwähnt wird, dass oftmals im Inneren von angeblichen Masern-Viren Ribosomen zu finden sind, die aber durch ihr Vorhandensein belegen, dass eben kein Masern-Virus existiert, zumindest sind die bisher gefundenen Partikel keine.

Und wenn der BGH durch Nichtannahme einer Berufung als höchste Instanz damit das Urteil des Stuttgarter OLG's rechtskräftig werden lässt, bedeutet das meines Erachtens, dass wir hier eben doch den schriftlichen Hinweis des RKI's haben, dass es keine Masernviren gibt, weil sie bisher keine gefunden haben.

schrieb am 21.05.2019 um 15:42:42

Lies meinen verlinkten Beitrag. Welche Frage ist da noch offen?

Alex schrieb am 21.05.2019 um 16:46:00

Jetzt habe ich Deinen Beitrag nochmals gelesen und erst jetzt den Link zu der BHG-Absage gefunden.

Offen ist aber immer noch die Frage nach der Aussage des RKI's. Die hast Du in Deinem Artikel nicht erwähnt, und eine Dame hat in einem Beitrag diese Aussage der Gegenseite unterstellt.

Du meintes: "Alles, was das Urteil an Ergebnis bringt, ist allenfalls die Feststellung, dass es "die eine" Publikation mit einer vollständigen Beweisführung für die Existenz eines spezifischen krankmachenden Masernvirus nicht gibt."

Fakt ist, dass die Aussage des RKI's ins Urteil aufgenommen wurde, in der es eindeutig heißt, dass "[...] oftmals Ribosomen in ihrem Innern enthalten seien, wobei Letztere aber der Existenz eines Masernvirus entgegenstünden."

Und das RKI hat doch eigentlich das Sagen, oder?

Warum kann aufgrund dieser Aussage nichts unternommen werden? Das verstehe ich nicht.

Klar ist, dass niemand ein Urteil des BGH über diese Sache haben will, weil dann aufkommt, dass es keine ich sage mal ausreichend belegbare, wissenschaftlichen Beweise gibt.

Das OLG hat auch versucht, vor allem das Thema Auslobung hochzuspielen, aber trotzdem ist die ganze Urteilsbegründung heranzuziehen.

Klar ist mir aber auch: Es wird niemals gegen die da geschossen, und wer es aus den eigenen Reihen trotzdem tut, der wird gegangen, wohin auch immer.

Doch auf der anderen Seite sagen sie auch immer die Wahrheit. Auch im Gesetzestext vom Spahn steht weiter hinten, dass es um eine 95%ige Immunität geht, weiter vorne das Getöse mit mehr als 95% Durchimpfungsrate. Nirgendwo jedoch steht, wie hoch denn die Immunitätsrate wirklich ist bei den Geimpften. Das ist immer so bei denen, wenn man alles genau durchliest, dann kommen auch die Informationen zum Vorschein, die man angeblich nicht hat. Denn dann können sie sich immer fein rausreden und sagen: Wir haben es ihnen doch gesagt.

schrieb am 12.05.2019 um 15:28:50

Der Erfinder des Faschismus, Benito Mussolini hat so Faschismus definiert: „Es sei die Verschmelzung von Konzernmacht mit politischer Macht“ … !

schrieb am 11.05.2019 um 11:32:25

Warum die Eile mit der Impfpflicht und (zeitlich) vor der Europawahl?
Unser Gesundheitsminister sieht sich bestimmt als TREIBENDER SPAHN gegen das vermeintliche Bollwerk der Impf-Wankelmüdigen, die echolali-haft beschallt werden müssen.
Was einst Helmut der bayrische Ökonom nicht schaffte, das will Jens der tapfere Spritzenkrieger hinkriegen. Die immunologische Vereinigung der Deutschen: Wessis und Ossis geschlossen unter dem ideologischen Firmament der Gleichschaltung. Das Milieu bestimmt die künftige demokratische (Wahl-) Entscheidung.
Alles erinnert fatal an die „gute alte SED Zeit in der DDR“. Liebe Jugend! Die Geschichte wiederholt sich doch – nur moderner, smarter! Man lese folgendes mit und ohne Klammer.
1. Beworben wird seit Wochen der Glaube an die führende Rolle der Partei (Impflobby) und ihrer Massen (-medien) in der DDR (hier umgedeutet: Der Deutschen Republik). 2. Es geht um das unerschütterliche Vertrauen an die Gesetzmäßigkeiten (Impfdogma) beim weiteren Aufbau (Impfstoffsparte) und der kontinuierlichen Weiterentwicklung (Impfstoffforschung) des sozialistischen (sozialen) Gesundheitswesens (Markstellung).
3. Für die weitere Erhöhung und Festigung des Lebensstandards (Impfquote) aller in der Bevölkerung.
4. Für die Weiterführung des erfolgreichen Wirtschaftskurses (Impfstrategie) mit allen mit uns befreundeten sozialistischen (Sozial-) Staaten (Europas, Welt) für eine bessere Gesellschaft (krankheitsimmuner Menschen) und Zukunft (Ausrichtung Gesundheitsmarkt).
5. Es muss uns nun gelingen Not (Erkrankte) und Elend (Mangel Impfquote) zu bezwingen (Impfpflicht erreicht). In der Geschichte der sozialistischen Diktatur des Proletariats nannte man`s Klassenkampf … und davor auch schon mal Rassenkampf… Aber Heute?
Sarkastisch gesehen: Vor der Europawahl rufen uns Vertreter aller großen Volksparteien zu: „Proletarier (Bauern und Intelligenz) aller deutschen Bundesländer vereinigt Euch (bedingungslos zu Impfen)!“

CD schrieb am 11.05.2019 um 11:24:01

Lieber Herr Tolzin,
Besten Dank für die unermüdlichen Recherchen und die Aufklärung.
Die Vergleiche direkt vom RKI genommen sind nochmals eine gesunde Grundlage um den eigenen Standpunkt zu verdeutlichen in Gesprächen mit Impfbefürwortern.

Impfschaden-Gegner schrieb am 11.05.2019 um 10:50:08

Heut früh im Pharmavasallen-TV wieder Impfpropaganda auf höchstem Afterwissenschaft - Niveau. Planet Wissen, der kleine Pieks der Leben rettet. Sehr aussagekräftig fand ich den Clip aus Frankreich.
Französischer fanatischer Impfarzt mit starker Exo-Phorie (Abweichung der Sehachsen hier nach aussen , gibts auch nach innen oder verdreht). Dann die Kinder am Tisch eines davon mit abgeklebtem Auge von denen es in Frankreich besonders viele gibt was mir bei meinen Reisen immer wieder aufgefallen ist. Das sind typische Lähmungen der Sehachsen - dirigierenden Oculomotorius Muskeln nach Vergiftungen die oft in Folge von Impfungen gerade im Kindesalter auftreten. Durch die akkumulative Wirkung mancher Impfschadstoffe nimmt das Risiko mit jeder Impfung zu. Noch öfter sind sog. Phorien also minimale kaum sichtbare Abweichungen der Sehachsen die durch Trennerteste beim Augenarzt oder Optiker festgestellt werden können aber große Probleme beim Betroffenen auslösen koennen wie Kopfschmerzen Schläfe- Stirnbereich, starke Blendung, gerötete, tränende Augen, Leseschwierigkeiten Schreibschwierigkeiten. Vergiftungen und folgende Entzündung zeigen sich im Bereich der Augen sehr deutlich und schnell.

Gast schrieb am 10.05.2019 um 21:34:22

Im Film "vaxxed" (=geimpft) wird ab 32:54 gesagt, dass es nachgewiesen ist (Zahlen vom amerikanischen Institut CDC), dass Kinder statistisch signifikant auf den damaligen Imfpstoff gegen MMR (Masern + Mumps + Röteln) reagiert haben und vom Impfstoff Autismus bekamen, vor allem "black male kids", und vor allem, je jünger die Kinder waren.

Ist doch komisch, dass wir genau jetzt ebenfalls einen Impfzwang gegen Masern bekommen sollen, der keinen Sinn macht, weil kaum einer an Masern erkrankt, dazu aber ebenfalls nur Kombipräparate haben, die Kinder noch vor dem Kita-Eintritt geimpft werden sollen, und wir zudem viele Menschen aus Afrika als Zuwanderer bekommen haben, die sicherlich auch einige Kinder zeugen und zeugen werden.

Kann das ein Zufall sein? Was passiert hier nur?

schrieb am 10.05.2019 um 18:57:56

Laut Robert-Koch-Institut ist der Mensch der einzige Wirt des Masernvirus.
Schon 2012 hat die Uni Bonn bewiesen, dass das Virus auch in Fledermäusen und Nagern vorkommt.
Eine Ausrottung des Virus ist deshalb nicht möglich.

schrieb am 10.05.2019 um 10:42:25

Herzlichen Dank für dieses wichtige Video, lieber, mutiger Hans Tolzin! Ich hoffe sehr, dass dieses ganz viele Menschen erreicht und die (eingetrichterte) Angst verschwinden lässt, ein schlechtes Gewissen haben zu müssen, wenn man seine Kinder unbeschädigt / ungeimpft lässt. Es ist wie ein Zauber, zu sehen, wie anders sich ungeimpfte Kinder entwickeln, wie viel aufmerksamer und gesünder sie sind. Selbst der Pieks der Spritze in die Haut kann in einem Kind schon einen schlimmen Konflikt auslösen, auch wenn die Impfung möglicherweise schadlos vorüber geht. Achtung auch vor solchen Geschehnissen!!!

Materialien zur geplanten Impfpflicht

Tausende bei Demo am 14. Sept. in Berlin
12. Oktober 2019
Bundesweiter Aktionstag gegen Impfzwang

19. Okt. 2019 in Kiel
1. Impfsymposium des Nordens

16. Nov. 2019: Demo in Düsseldorf
(weitere Info folgt)
28. März 2020 Demo in München
(weitere Info folgt)
23.-24. Mai 2020
13. Stuttgarter Impfsymposium
(weitere Info folgt)
Noch mehr Termine!
Aktueller impf-report
Abb.

 
Machen
Tierimpfungen Sinn?
Abb.


Alle Vorträge auf DVD:Abb. 

Industrieunabhängige
Dokus zum Impfthema

Abb.

Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum