Impfpflicht nicht nur gegen die Masern!

Referenten-Entwurf: Dreifach-Impfpflicht!

Abb.
Offiziell soll nur eine Impfpflicht gegen Masern eingeführt werden. Tatsächlich droht uns eine Drei- oder gar Vierfach-Impfpflicht, denn Masern-Einzelimpfstoffe sind in Deutschland seit Jahren nicht erhältlich.

Im Augenblick wird in der Öffentlichkeit ausschließlich über die drohende Masern-Impfpflicht diskutiert. Während z. B. in Afrika Masern-Einzelimpfstoffe in großen Massen von der WHO verimpft werden, ist in Deutschland kein einziger Masern-Einzelimpfstoff verfügbar: Der Einzel-Impfstoff „Masern-Impfstoff Mérieux“ ist zwar zugelassen, wird aber in Deutschland nicht angeboten.

Womit also sollen Kinder, Betreuungspersonen in öffentlichen Einrichtungen und Krankenhauspersonal geimpft werden, wenn es keinen Impfstoff gibt, der die Impfpflicht abdeckt?

Natürlich kann man sich einen Einzelimpfstoff aus dem Ausland besorgen. Das hat jedoch zur Folge, dass der Staat dann im Falle eines Impfschadens nicht haftet.

Wer sich in Deutschland gegen die Masern impfen lassen will, hat also derzeit nur die Wahl, sich mit einem MMR-Dreifachimpfstoff gegen Masern, Mumps und Röteln oder mit dem MMRV-Vierfachimpfstoff gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken impfen zu lassen.

Wenn nun Kinder oder Erwachsene bereits einzelne Kinderkrankheiten durchgemacht haben und dadurch über einen lebenslangen Immunschutz verfügen, können sie also nicht gezielt auswählen.

Eltern haben zudem nicht die Wahl, ihre Söhne z. B. nur gegen Mumps (gegen Hodenentzündungen) und ihre Töchter nur gegen Röteln (gegen Rötelnembryopathie) impfen zu lassen, sei es als Einzelimpfung oder in Kombination mit den Masern. Es gibt eben nur MMR oder MMRV.

Bei bereits bestehendem hohen Antikörpertiter gegen einzelne Infektionskrankheiten und damit einhergehender lebenslanger Immunität ist zudem eine Impfung gegen diese Krankheit auch aus schulmedizinischer Sicht unnötig und nutzlos. Zudem besteht ein gewisses Risiko einer Hyperimmunisierung, wenn in einen bereits hohen Antikörpertiter hineingeimpft wird - und möglicherweise damit einhergehende Nebenwirkungen.

Dabei wollten wir doch die Risiken für unser Kinder so gering wie möglich halten, oder?

Selbst wenn die Masern wirklich so eine tödliche Bedrohung für unsere Kinder wären, sollte man doch annehmen, dass unser Gesundheitsminister Eltern die Möglichkeit gibt, differenziert und für den individuellen Einzelfall optimiert zu impfen. Stattdessen soll im Infektionsschutzgesetz (IfSG) laut Referentenentwurf folgender Passus eingebaut werden:

"Die Verpflichtung nach Satz 1 gilt auch, wenn zur Erlangung von Impfschutz gegen Masern ausschließlich Kombinationsimpfstoffe zur Verfügung stehen, die auch Impfstoffkomponenten gegen andere Krankheiten enthalten. Satz 1 gilt nicht, solange bei Personen nach Satz 1 eine medizinische Kontraindikation gegen die Schutzimpfung gegen Masern vorliegt."

Eltern und Kinderärzten, die eine individuelle Abwägung vornehmen wollen, wird also auf diese Weise bewusst Entscheidungsmöglichkeit genommen, selbst wenn einzelne Impfungen auch aus schulmedizinischer Sicht im individuellen Fall völlig unnötig oder vielleicht sogar kontraproduktiv sind.

Dieses Vorhaben von Herrn Spahn macht so dermaßen absolut keinen Sinn, und ist ein derart drastischer Eingriff in unsere Grundrechte, dass man sich wirklich fragen muss, was wirklich hinter diesem Plan steckt: Was sind seine wahren Beweggründe?

Hat es vielleicht etwas damit zu tun, dass er nachweislich ein begeisterter Pharma-Lobbyist ist? Hat er sich das alles wirklich selbst ausgedacht oder stammt der Referentenentwurf in Wahrheit aus der Feder der Hersteller?

Falls ja, was versprechen sich die Hersteller davon? Wollen sie etwa angesichts der wachsenden Kritik an ihren Produkten jede öffentliche Diskussion abwürgen, um noch ein paar Jahre länger ihre Milliardengewinne ungestört einfahren zu können?

Und wie lange wird es dauern, bis auch die MMR-Dreifachimpfstoffe vom Markt verschwinden und damit die Quasi-Impfpflicht auf die Windpocken (MMRV- Vierfach-Impfstoffe) ausgeweitet wird? Wir erinnern uns: Nachdem in England im Jahr 1998 Dr. Andrew Wakefield aufgrund eines möglichen Autismus-Risikos durch den MMR-Impfstoff öffentlich empfahl, auf Einzelimpfstoffe umzusteigen, wurde der Einzelimpfstoff innerhalb weniger Monate von Behörden und Hersteller vom Markt genommen.

Offenbar wollen Hersteller, Behörden und Politiker weder in England noch in Deutschland, dass Eltern eine Wahlmöglichkeit haben. Die Leichtfertigkeit, mit der Gesundheitsminister Jens Spahn die Grundrechte seiner ihm anvertrauten Bürger beschneidet, ist beängstigend.

Will Spahn den absoluten Impffaschismus für Deutschland? Wenn ja, warum?


Abb.


 

Gast schrieb am 17.05.2019 um 20:37:04

Das sollen alle Politiker anschauen

Was sind die Masern?
https://www.youtube.com/watch?v=V1Ck1MwLOlM

Gast schrieb am 17.05.2019 um 17:36:59

compass KONKRET! Kritische Betrachtungen zum Thema Impfen - Mediziner Dr. Friedrich Graf im Gespräch

https://www.youtube.com/watch?v=YrDlFmezlog

Gast schrieb am 17.05.2019 um 12:26:51

compass KONKRET! Kritische Betrachtungen zum Thema Impfen - Mediziner Dr. Friedrich Graf im Gespräch

https://www.youtube.com/watch?v=YrDlFmezlog

schrieb am 17.05.2019 um 12:22:48

Schult sind wir doch selber warum jetzt eine Masern impfpflicht gibt das lieg an dem vielen Masernpartis

schrieb am 23.05.2019 um 14:44:00

Masern-Parties??
Ich wäre froh, wenn es eine gäbe und meine Kinder die Masern bekommen dürften, solange sie noch Kinder sind. Bis jetzt habe ich in fast zwölf Jahren (so alt ist mein Sohn) noch kein einziges Kind in unserem Umfeld mit Masern erlebt.

schrieb am 26.05.2019 um 19:35:14

in Hildesheim Niedersachsen war doch eine mit einen Impftoten

schrieb am 17.05.2019 um 10:07:09

Impfpflicht und Digitalisierung ein zeitlicher Zufall?
Die Impfpflicht fordern Experten hoher gesellschaftlicher Strahlkraft, die die Impftheorie voll überzeugt. Diese Leute sind komplett unwissend über die Realität der auch schädigenden Impfstoffwirkungen! Oder leugnen, wollen nichts prüfen.
Beispiele sind die Sendungen ARD „alpha/Demokratie“ mit Professorin Fr. Dr. Buyx (TU München, Deutscher Ethikrat) sowie „Plante Wissen“ mit Professor Hr. Dr. Streck (Uni Essen, AIDS/HIV-und Impfstoffforscher) im Mai. Hier die moralisch schöngeistigen Appelle von Fr. Buyx, dort die Vorstellungen künstlicher Laborexperimente von Hr. Streck. Beide liefern nicht nur lehrbuchhaft das Mantra des Impfdogmas ab, wie unser Gesundheitsminister Hr. Spahn.
Sie wirken wie Vorzeigeschüler mit Werbung für die ganz große Vision einer besseren Welt. Dort sind Menschen endlich frei von Krankheit. Frei von Hunger, wovon Gentechniker träumen. Sind diese Experten nicht schon wie die Generation der Gamer, deren virtuelle PC-Spiele, über angeblich weltweit tödliche Vireninvasionen, diese geistig-gefühlsmäßig auf das künftige Leben einstimmen? Science Fiktion Filme und Bücher als „virtuelle Vorboten“? Schein- und Realwelt sollen verschmelzen?
Ist es Logik und Zeitfaktor bis die echten „Health-Warlords“ in die künftigen Festungen der Gesundheitsstrukturen aller Gesellschaften einziehen? Diese Fans von Scrollen, Copy & Paste rangieren Daten zu Entdeckungen (Viren & Co) und Krankheitsverläufen; entwickeln Horrorszenarien sowie nationale wie internationale Strategien zur Bekämpfung; Bilanzieren und setzen Geldmittel ein a` la Börsenhandel. Wie Commander mit Lizenz zum Befehlen organisieren sie Strukturen (Referenzlabore, Behörden, Medien) mit Regeln und Gesetzen – in Echtzeit. Die Erschaffung des neuen rundum-geimpften-und-gesunden-Menschentypus! Frei von Makel, leistungspotent, uniflexibel und modular erzogen. Da stört jede „nicht-positive“ Kritik aller Art, bestehende Artikel im Grundgesetz, UN-Charta! Also umschiffen!
Virtuelle Allmacht-s-Phantasien durch Entkopplung vom realen Mensch-Leben- Umfeld. Ausgrenzend aller Ursachen sozialer, ernährungsbedingter, sanitärer wie politischer, ökonomischer, umweltzerstörerischer Faktoren um Gesundheit und Heilung startet die weltweite Digitalisierung. Die neue Version der Schöpfung eines Paradieses durch Menschen statt von Gott! Der bleibt draußen oder? Endlich eine radikale Lösung statt dem jahrelangen, wenig erfolgreichen Rumgezerre um Problemlösungen für unbeholfene Menschenkinder dieser Erde.

schrieb am 17.05.2019 um 09:28:37

In der Schweiz gibt Einzel impf Stoffe und die Ärzte wie her Rabe Impfen die

Gast schrieb am 16.05.2019 um 11:23:16

Das neue Motto der Deutsche Medizin: "Hauptsache geimpft!" (nicht "Hauptsache gesund")

Der Toxikologe schrieb am 17.05.2019 um 10:50:11

Hätte noch einen tollenTipp zur Profilierung für unseren Jens Sponge.
Wie wäre es mit der vorbeugenden Zwangsapplikation
von Azidovudin (AZT) für alle Schwulen in Regierungskreisen ??? Denn mit dem AIDS -Virus -Konstrukt ist wirklich nicht "gut Kirschen essen".
Soll höchst effektiv gewesen sein. Die 2 Stickstoff(N) Atome
im Molekül verbunden mit einer Dreifach-Bindung(Azidogruppe)
machten das möglich. Die HIV Last wurde deutlich und zuegig reduziert. Die gutgläubige Klientel allerdings noch schneller. Dieses" Heilmittel " wurde (und wird vielleicht noch) in Afrika Millionen von Menschen empfohlen. Darunter schwangere Frauen u. Kinder.

Sehr schlechtes Pharmakonzept! Hätte man besser wissen müssen denn im Labor ist das Fläschchen für Forschungszwecke mit einem unmissverstaendlichen Symbol gekennzeichnet.
Einem Totenkopf ! Wer sehen und noch denken kann ist klar im Vorteil.

schrieb am 15.05.2019 um 15:43:18

Ja, was will dieser Minister wirklich? Wieso ist er bei seiner bekannten Vergangenheit in dieses Amt berufen worden? Da drängt sich einem der Verdacht auf, dass es unter dem Vorwand des Allgemeinwohls, nur um die Befriedigung des Machtinteresses der Lobby geht. Sei es die Pharma-Industrie oder die Automobil-Industrie oder die Lebensmittelindustrie. Aber Deutschland rettet eben die Welt.
Ich bin in der DDR geboren. Als Kind hatte ich alle Impfungen nach Vorschrift erhalten. Die 1. Tbc-Immunisierung hatten wir damals noch wenige Tage nach der Geburt erhalten, später war die Krankheit angeblich ausgerottet und eine Impfung nicht mehr nötig. War man krank, auch Erkältung ohne Fieber zählte dazu, ich war oft krank mit Bronchitis und Angina, wurde erst mit mindestens 4 Wochen Abstand zum Infekt geimpft. Spritzen habe ich nie gemocht. 1992 wurde mir, gegen meinen Willen, ich war erst 12, die Impfung gegen Röteln verpasst, obwohl ich als Kleinkind die Röteln hatte. Man begründete es so, dass die durchgemachte Erkrankung keinen sicheren Schutz später mal versprechen würde und somit eine Gefahr mal vorhanden sei, wenn ich mal schwanger werden würde. Als ich schwanger war und mein Antikörpertiter bei verschiedenen Erkrankungen getestet wurde, stand bei Röteln "... Immunität ist anzunehmen...". Das zeigt doch, dass man gar nicht genau weiß, wie hoch so ein Titer sein muss, um als schützend zu wirken. Ich wurde mit 16 Monaten und im 7. Lj gegen Masern geimpft (Mumps-Masern damals als Kombi). Nun möchte ich gerne mal wissen, wie mein Antikörpertiter da aussieht.
Solange ich nicht muss, bleibt meine Tochter ungeimpft. Alleine unter dem Punkt schon, dass mein Mann die Schuppenflechte, Hashimoto und Heuschnupfen hat und ich habe auch Schuppenflechte, Hashimoto, chron. Gelenkbeschwerden, Essentielle Thrombozytämie (ein Schalter im Knochenmark ist defekt), krankhafte Tagesschläfrigkeit (mit Einschränkung meiner Lebensqualität) mit 2 HLA-Veränderungen, die auch für Narkolepsie sprechen könnten. Da will ich nicht, dass unsere Tochter dem Risiko der Impfung ausgesetzt wird. Und für ein Beratungsgespräch war da bisher keine Zeit, offizielle Broschüren müssen reichen. Und wenn man doch etwas weiter nachfragt, wird abgewiegelt. Und der Standardsatz "...alles ist sicher... schon jahrelang im Einsatz... noch nie was gewesen...". Und kein Wort dazu, dass man nach einer Lebendimpfung Keime ausscheiden könnte.
Warum nur werden diese, eigentlich, normalen Kinderkrankheiten so verteufelt und so mit Angst behaftet? Früher sah man noch zu, dass auch jeder möglichst diese Erkrankungen bis zur Pubertät hatte.
Quo vadis? Einige Modelausführungen auf der Website von Dr. Steffen Rabe sind sehr interessant und stimmen nachdenklich. Sei es zum Thema Impfzeitpunkt mit Unterschieden in der EU oder auch zum zu erwartenden Verlauf der Erkrankungswellen.
Ein Antwortschreiben einer Bundestagsabgeordneten der Grünen auf meine Mail, geht u.a. auch darauf ein, dass doch jedes Kind geschützt werden muss, dass nicht geimpft werden kann und deshalb auch eine Impfpflicht so wichtig sei, dass alle möglichen geimpft werden. Das sei für das Allgemeinwohl wichtig. Auch müssten diese Kinder vor weiteren Erkrankungen geschützt werden... Die Mail kann ich an Sie, Herr Tolzin, gerne weiterleiten. Da wissen wir ja Bescheid, was wir zu erwarten haben.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum