Hurra, ich muss nicht alleine zur nächsten Impf-Demo fahren!

Hurra, ich muss nicht alleine zur nächsten Impffreiheits-Demo fahren!

Abb.

Aktuelle Infos über sich bildende Fahrgemeinschaften zu den Demos in Hannover und Berlin sind auf dieser Webseite zu finden:

http://freie-impfentscheidung.blogspot.com/p/fahrgemeinschaften.html?m=1

Am Besten gleich ein Lesezeichen setzen, denn es gibt ständig Neuigkeiten!


 

Erscheint am 13. August 2019:
 
Abb.


Nanunana schrieb am 10.08.2019 um 13:07:11

Versucht bitte weiterhin Busse zu organisieren und nehmt Kontakt zu anderen Stammtischen auf. Gebt den Tipp mit der Busorganisation und den Fahrgemeinschaften bitte auch an andere Foren weiter und verteilt Flyer ( Infozettel ).
Schließt Euch allen Impfkritischen Stammtischen an. Hier oben auf der Leiste, seht ihr alle Stammtische in Deutschland mit Kontaktdaten. Viele Leute wissen noch garnicht, dass es solche Stammtische gibt. Verbreitet es überall weiter, damit keiner alleine ist. Und macht auch Werbung für die Petition. STOPPT DAS IMPFGESETZ.

Gast schrieb am 08.08.2019 um 12:43:35

Hallo.
Mein Mann und ich fahren 13.9 gegen Nachmittag nach Berlin und am 14 oder 15 zurück, fahren von Gießen aus und haben noch 2 Plätze frei.
Bei Interesse bitte melden Mj1984@hotmail.de

Gast schrieb am 09.08.2019 um 18:15:36

Unser nächstes treffen wäre am 22.08.

Gast schrieb am 09.08.2019 um 16:57:24

Hallo wir sind beim Stammtisch in Nieder-Kleen bei Langgöns.
Ihr könnt euch auch uns anschließen wir wollen evtl. einen Bus organisieren und dann zusammen als Gruppe nach Berlin fahren.
Ruft einfach mal an, ihr könnt gerne dazu stoßen

Gast schrieb am 08.08.2019 um 11:40:50

Hallo zusammen, gibt es hier im Raum Aschaffenburg Leute die am Samstag nach Hannover fahren!! Bitte melden! Ich würde so gerne auch etwas dafür tun damit dieses Gesetz auf gar keinen Fall in Kraft tritt...

Gast schrieb am 05.08.2019 um 13:58:31

Wäre es nicht sinnvoller, nur eine gescheite Demo in Berlin zu machen als zwei halbherzige?

Gast schrieb am 05.08.2019 um 20:09:58

Die Demo in Hannover ist ja schon in 5 tagen. Es ist ja alles organisiert. Hoffentlich werden unzählig viele Menschen dort sein, jede einzelne Demo ist wichtig, wir müssen uns immer und immer wieder bemerkbar machen.
Also rührt nochmal so richtig die Werbetrommel, verbreitet es weiter und lasst uns eine Super Mega Demo machen.

schrieb am 02.08.2019 um 18:38:38

Las letztens online im Spiegel (glaube ich) eine Bermerkung über Impfgegner: Sie sind laut, aber Wenige.
Wird es bei den nächsten Demos einen nachhaltig deftigen Gegenbeweis zur abfälligen Verharmlosung "Wenige" geben??? Seid dabei!!!
Un grand merci immer wieder an Herrn Tolzin, für seine unermüdlichen Extraschichten zur Zeit; wette, er hat seinen Urlaub schon sausen lassen.

Dr. M(Engel)e schrieb am 01.08.2019 um 22:06:46

Was für Antikörper Titer???
Das ist doch wissenschaftlich völlig wertloser Labor- Shit.
Sorry für meinen verbalen Gewaltausbruch.

Demonstrant schrieb am 01.08.2019 um 12:50:26

Yippee, die Ärzte für individuelle Impfentscheidung werden bei der Demo in Berlin dabei sein: https://www.individuelle-impfentscheidung.de/impfpflicht/demonstration-gegen-impfpflicht-in-berlin,-14-09-2019.html

Gast schrieb am 02.08.2019 um 09:59:32

Das ist doch super, sogar aus dem Ausland werden wir uner stützt.
Wir dürfen das einfach nicht zulassen. Alle müssen zu den Demos.

Gast schrieb am 01.08.2019 um 11:45:04

War von Euch schon jemand mit seinem Kind beim Arzt und hat einen Bluttest gemacht, um den Titer ( Antikörper ) bestimmen zulassen. ?????

Gast schrieb am 01.08.2019 um 23:35:48

Ich! War leider negativ..... aber hätte ja sein können....kostet 38€ circa

schrieb am 02.08.2019 um 11:56:00

Ich habe mich mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt. HOCHINTERESSANT UND ERSCHRECKEND! Dabei kam heraus, daß die Pharmamafia Ärzte spnsort und teilweise unter Vertrag hat. Ich traue KEINEM Arzt mehr und denke, daß die Titer-Bestimmung auch nur eine Erfindung ist, um uns bei negativem Ergebnis zum Impfen zu bewegen. Ich wäre also sehr vorsichtig bei solchen Ergebnissen. Es kann, muß aber nicht stimmen.
Wichtig sind die hochgiftigen Zusatzstoffe in Impfseren: Aluminium-, Quecksilberverbindungen, Formaldehyd als Konservierer und Verstärker!
ICH WÜRDE MEINE KINDER NICHT DIESEN GIFTEN AUSSETZEN UND FÜR SIE KÄMPFEN; DASS SIE NICHT VERGIFTET WERDEN!

Gast schrieb am 02.08.2019 um 09:56:49

Schade weiss jemand was man sonst noch machen könnte?

Gast schrieb am 01.08.2019 um 11:00:05

Die Schere zwischen Arm und Reich in Deutschland geht immer weiter auseinander. Da wäre auch mal ganz dringend Hilfe notwendig soviele Kinder müssen in Armut leben HIER mitten in Deutschland, da macht keiner was, dann lieber noch ein paar kinder mehr zwangsimpfen in der Hoffnung dass sie schön krank werden noch viel kränker Hurra daß Geld fließt
Ich könnte kotzen. .- bitte kommt zur Demo

Uiiiuiiuii schrieb am 01.08.2019 um 10:48:14

Deutschland ist so kaputt, kaputter gehts nicht mehr.

Gast schrieb am 01.08.2019 um 07:44:58

Lieber Herr Tolzin,

wann melden Sie sich mal wieder zu Wort mit einem neuen Artikel? Ihre Fangemeinde hat schon erste Entzugserscheinungen!

Schöne Grüße!

schrieb am 01.08.2019 um 09:32:51

Der neue impf-report ging heute zur Druckerei. Ich gebe demnächst einen Überblick, was alles drinnen steht.

Gast schrieb am 01.08.2019 um 07:22:07

Hier die vollständigen Ergebnisse der YouGov-Umfrage zum Masernschutzgesetz: https://yougov.de/opi/surveys/results/#/survey/8c54a5a1-a931-11e9-8f1c-9347354eff7a/question/40b17068-a932-11e9-86e7-7f8a5529e691/toplines

Das Ergebnis kann im Gesamten, nach Partei, Geschlecht, West/Ost, Altersgruppe und Einkommensgruppe betrachtet werden.

ibaiba schrieb am 31.07.2019 um 13:03:20

Maser, Morbillo, Morbilli, Rougeole, Rubéole, ιλαρ?, To be Red, I am Red - Annotation - Draft Zero

I. Openpetitionorg (Umfragen – Klarstellung zu YouGov EtAl.)

1. Deutschland braucht keine Impfpflicht! - Online-Petition = 143.292 Unterzeichner

2. Impfpflicht einführen! - Online-Petition = 605 Unterzeichner


II. Europawahl Ergebnisse

Nach der Europawahl, wurde in den pilotierten Mainstream Medien gerätselt und gebetsmühlenhaft wiederholt, dass die schlechten Wahlergebnisse von SPD und CDU auf die Versäumnisse in der Klimapolitik zurückzuführen sei. Dies ist schlicht falsch!

Die Verluste von CDU (-7,6) und SPD (-11,8), sind größtenteils der Hysterie und dem blinden Aktionismus des Trios Lauterbach/Spahn/Giffey und deren Gesundheits- und Familienpolitik zuzuschreiben! Grund:

1. Debatte um Widerspruchslösung bei der Organspende

2. Referentenentwurf zur Einführung einer Impfpflicht (Masern)

3. Tojanisches Pferd: Verankerung der Kinderrechte im GG = Übertragung der Elternrechte auf den Staat

4. Schleichende Erosion der Grundrechte

In den Bevölkerungen, weltweit, auch unter den Befürwortern der Impfung, ist es quasi gar niemand der einem gesetzlichen Impfzwang positiv gegenüberstehen würde. Die Agenda der WHO 2020-2030 ZERO/ONE soll GEGEN den Willen der Bevölkerung, unter staatlichen Sanktionen und mit brachialer Gewalt durchgesetzt werden. Das Verständnis in der Bevölkerung, für diesen tatsächlich vollkommen grundlosen staatlichen Paternalismus, geht gegen NULL/ZERO, die Folgen dieser Politik sind unabsehbar. Nachfolgenden und weitergehenden staatlichen Zwangsmaßnahmen wären Tür und Tor geöffnet, Menschengrundrechte würden massiv tangiert und binnen dreier nachfolgender Generationen ausgelöscht. Sollten wir Deutschen das für gut heißen, 30 Jahre nach Ende der DDR-Diktatur und 74 Jahre nach Ende des Nationalsozialismus?


III. Gleichheit, für alle?

In den Generationen 1970 – 1992 sind laut Schätzungen lediglich ~ 46,9 %, einmalig, gegen Masern geimpft, diese Quote ist nicht mit der tatsächlichen Immunisierung, falls existent, gleichzusetzen.

Seit dem „Change of Interface“ in 2005 und der Agenda „Last Mile“, sowie der maßgeblichen Finanzierung der WHO durch einige, global agierende, private „philanthropische“ Gesellschaften (siehe: US Philanthrocapitalism and the Global Health Agenda - UTSC), wurden die Masern zu einem globalen Problem hochstilisiert. Im Zusammenhang mit der geplanten, globalen, Digitalisierung unserer Welt und des Gesundheits- und Überwachungssystems warten Milliardengewinne (siehe: Shoshana Zuboff - Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus).

Siehe weiter:

https://www.utsc.utoronto.ca/ccds/sites/utsc.utoronto.ca.ccds/files/docs/Birn%20and%20Richter%202017%20Philanthrocapitalism%20and%20the%20Global%20Health%20Agenda.pdf

https://www.misereor.de/fileadmin/publikationen/study-philantrophic-power-and-development-2015.pdf

https://core.ac.uk/download/pdf/144147199.pdf

Sind wir ungleich unter gleichen?

Für uns, wir sind die „Ameisen“ und stehen im Verhältnis zu gut Informierten Kreisen, wie eine Ameise im Verhältnis zum Menschen, es besteht keine Möglichkeit für uns die tatsächlichen Motive und Zusammenhänge zu erkennen.

Wie verhält es sich mit jenen mächtigen, unsichtbaren Gesellschaftsgruppierungen die sich jeder Einflussnahme entziehen. Was ist mit den Kirchen, den Brüdern in den Orden - Leuchttürme der Moral - was denken sie und wie positionieren sich Dominikaner, Karmeliter, Zisterzienser, OMI, Malthusianer, Kartäuser (Stat crux dum volvitur orbis et mundo inconcussa supersto?), Soc. Jesu, Trinitarier, Malteser, Salesianer, Salvatorianer, Johanniter, Benediktiner, Lutheraner, Valdenser (Lux Lucis In Tenebris?), Cohen, Nyingmapa, Gelugpa u.v.a., befürworten sie einen Impfzwang? oder würden diese Brüder sich lieber 3x bekreuzigen, auf die Naturheilkunde zurückgreifen und sich selbst niemals impfen lassen? Was sagt die Lavras, der Athos? Welche karitativen Organisationen und NGOs verhalten sich wie und warum gerade so? Für wen ist das Gute noch vom Schlechten zu unterscheiden? Im Zeichen ihres Codex fordern wir jene auf sich zu verständigen, zu solidarisieren und in Berlin mitzumarschieren. Alle jungen Menschen fordern wir dazu auf, sich kritisch mit der Geschichte des Impfens und des Szientismus auseinanderzusetzen.

Was ist mit dem alten Adel, dem Finanzadel, den Eliten, Diplomaten, den Personen mit Sonderstatus, würden sie, wie bereits in Frankreich und Italien geschehen, Deutschland den Rücken kehren, ihre Kinder auf Privatschulen, Jesuitenschulen und Internate ins Ausland geben um dem Impfirrsinn in Deutschland zu entgehen?

Was machen die wehr- und mittellosen die sich, noch, eine fundierte Meinung bilden können, was die zahllosen Familien mit ihren chronisch krank geimpften Kindern und Impfopfern, was die zu Angst, Arzt- und Obrigkeitshörigkeit erzogenen Senioren, denen heutzutage plötzlich erzählt wird, wie nützlich und unabdingbar es doch sei sich jedes Jahr gegen Grippe impfen zu lassen? Sind sie den neuen staatlichen Übergriffen auf den menschlichen Körper und deren Willkür nun vollkommen ausgeliefert?

Wo fängt die Ungleichheit an, wo hört die Gleichheit auf? Ist Herdenschutz bei 95 eine virtuelle Realität oder ein mathematisches Modell?

„Impfen konterkariert die natürliche Ausbildung des angeborenen Immunsystems. Wie bei genmanipuliertem Saatgut wird der immunmanipulierte Mensch, lebenslang, von den Pestiziden der Pharmaindustrie abhängig sein.“


IV. Abgeordnete und das Bundeskabinett

Angesicht der wahren, in Regierungskreisen wahrscheinlich bekannten, Begebenheiten ist der einseitige Umgang und die Entscheidungen unseres Kabinetts PRO Impfpflicht ein Ausverkauf unserer Demokratie.

Gast schrieb am 31.07.2019 um 11:05:05

Um das Wissen über die Anfänge des Impfverbrechens unter das Volk zu bringen, sollte das auch auf eine unterhaltsame, nicht anstrengende Art und Weise erfolgen. Die Bevölkerung möchte nach Feierabend und in der Freizeit eine seichte Unterhaltung in Form eines Historienromans oder eines Kinofilms.

Da sind die Romanschreiber / Schriftsteller und Drehbuchautoren gefragt.

Das Dokument:

Die staatliche Lymphanstalt und die Gewinnung tierischer Schutzpockenlymphe in Dresden

https://impfen-nein-danke.de/u/Chalybaeus-Staatl-Lymphanstalt-in-Dresden.pdf

würde sich hervorragend als Drehbuchvorlage für einen Historienfilm eignen. Die Hauptrollen spielen einige Familien, deren gesunde Kinder nach der Pockenimpfung zu welken beginnen.

Die Württembergische Generalverordnung vom 16. April 1814 / Seite 757 würde sich ebenso für eine Romanvorlage oder als Drehbuchvorlage für einen Historienfilm eignen.

https://books.google.de/books?id=gZFDAAAAcAAJ&hl=de&pg=PA757#v=onepage&q&f=false

Hier wird geschildert, wie der abgeschabte Eiter von einem Kind auf das andere Kind übertragen wird. Betroffene von Impfschäden sind die Kinder der ländlichen Bevölkerung wie auch der Nachwuchs der Aristokratie in den Städten.

Vielleicht ließe sich die breite Masse der Bevölkerung auch in Form solcher Unterhaltung für das Thema Impfschwindel sensibilisieren?

Gast schrieb am 31.07.2019 um 12:13:04

Lustige Idee, aber wer soll das finanzieren und auch in der Kürze der Zeit produzieren?

schrieb am 31.07.2019 um 14:38:10

Auf die Schnelle sollte Herr Spahn sich die Zukunft seines Impffaschissmus anschauen: https://m.youtube.com/watch?v=GGqwj4DlEVA
Ich glaube dank dem Impffaschisten Spahn, und seiner Impfpflicht wird die Anzahl solcher Schicksale signifikant drastisch ansteigen!!!

Gast schrieb am 31.07.2019 um 12:53:04

Zeitlich reicht es jetzt natürlich nicht mehr, das ist zu knapp.
Aber für die nahe Zukunft würde ein Roman oder ein Spielfilm / Historienfilm für eine gewisse Impfrebellion vielleicht allemal reichen? Damit die Leute aus ihrer Tiefschlafphase aufwachen.
Das ist nur ein Vorschlag, um die Leute auf einer anderen Ebene zu erreichen, vielleicht mehr auf der Gefühlsebene. Ist nicht Donald Trump ein Impfgegner oder wenigstens ein Impfskeptiker? Dieser Mann hätte doch Geld genug um sich für den Dreh in Hollywood oder in den Bavaria Filmstudios / Bavaria Filmstadt einzumieten und mitsamt der Crew, Schauspieler, Kühe, etc. für eine gewisse Zeit niederzulassen?
Aber es gibt bestimmt auch noch andere reiche Personen, die ein Vorhaben dieser Art finanziell tragen und absichern würden. Vielleicht Fabrikanten / Industrielle mit selber betroffenen, impfgeschädigten Familienmitgliedern?

Gast schrieb am 01.08.2019 um 06:31:48

Nach dem Vaxxed-Debakel wird Robert De Niro wahrscheinlich kein Interesse mehr haben? Außerdem wäre das für die voreingenommene Presse gefundenes Fressen und eher kontraproduktiv.

Der Toxikologe schrieb am 31.07.2019 um 22:18:50

Der aus einem Heim entführte Sohn des Milliardärs R. Würth wurde durch eine Impfung geschädigt. Darauf wurde vor ein oder
zwei Jahren bei der Fahndung im Fernsehen sogar ausdrücklich hingewiesen.
Ich denke sein einflussreicher Vater hatte strikt darauf bestanden.
Ich meine das war bei Aktenzeichen XY. Zum Glück kam sein Sohn frei. Der Beschuldigte wurde uebrigens aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Reinhold Würth und seine Frau sind garantiert keine Freunde von Impfungen, Herr Spahnge Bob.

Melusina Entra schrieb am 30.07.2019 um 18:36:01

Solche Umfragen sind reine Impfpropaganda, nicht überprüfbar, unseriös. Auf YouGov ist Bill Gates ja auch unangefochten der meist bewunderte Mann der Welt - Boulevardpresse - siehe u.a.:

https://www.businessinsider.de/yougovs-polling-methods-flawed-2016-5?r=US&IR=T

Anbei ein seriöser Beitrag zum Thema
https://www.online-zfa.com/fileadmin/user_upload/Heftarchiv/ZFA/article/2019/07/E77C45FC9D854B84A42DA782E62E517E_abholz_zu_masernimpfflicht_mmkkorr.pdf

DEGAM-Positionspapier zur Impfpflicht. Z Allg Med 2019; 95: 213–214. Rabe S. Wider eine Impfpflicht in Deutschland – eine Streitschrift. Z Allg Med 2019; 95: 215–221. Scherer M, Hummers E. Mit kühlem Kopf die Impfraten maximieren. Z Allg Med 2019; 95: 222–223

Wer sich Gedanken über die Zukunft seiner Kinder macht, sollte sich einmal diesen Artikel zu "Predicted AI“ im Gesundheitswesen zu Gemüte führen. Hier schließt sich der Kreis - Stichwort: 5G - Smart Home - Smart Cities - Smart Vaccine - Data Mining - Last Mile.

Wullianallur Raghupathi - An Overview of Health Analytics
http://www.fordhamcdt.org/img/2013/07/HealthAnalyticsJournalPaperVersion5.final_.pdf

Swiss Re - Transforming Healthcare
https://www.swissre.com/dam/jcr:c6c46106-2965-4d83-84da-b18ec2c105bf/Presentation_Daniel_Thyssen_Emir_Qeli.pdf

Der mutmaßliche Masern Todesfall ist eine Pressemitteilung und als solche einzustufen.

Gast schrieb am 31.07.2019 um 08:37:27

Es wurden 1.178 Personen befragt. Für mich ist das keinesfalls repräsentativ. Mindestens 143.000 Menschen sind auf jeden Fall dagegen;)

Gast schrieb am 31.07.2019 um 09:41:32

Interessant wäre auch zu wissen, an welchen Orten, zu welchen Zeiten und in welchen sozialen Schichten diese Werte erhoben wurden? Und auch wie die Frage gestellt wurde - als Suggestivfrage?

Gast schrieb am 31.07.2019 um 06:50:47

YouGov ist ein börsennotiertes Unternehmen, Hauptaktionär ist BlackRock. BlackRock ist auch Aktionär pharmazeutischer Unternehmen. Noch Fragen?

Wirtschaftliche Interessen hin oder her - traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

schrieb am 30.07.2019 um 12:46:55

https://m.kn-online.de/amp/news/Nachrichten/Politik/Impfpflicht-gegen-Masern-73-Prozent-der-Deutschen-sind-dafuer langsam frag ich mich ob das Gericht dann bei der Mehrheit noch dagegen ist

Gast schrieb am 01.08.2019 um 07:41:33

Ich habe mal an YouGov diese Fragen gestellt per Kontaktformular:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich der Umfrage zum Masernschutzgesetz in Deutschland (https://yougov.de/opi/surveys/results/#/survey/8c54a5a1-a931-11e9-8f1c-9347354eff7a/question/40b17068-a932-11e9-86e7-7f8a5529e691/toplines) hätte ich ein paar Fragen:

1. Können Sie mir bitte Informationen über das Erhebungsdesign zukommen lassen?

2. Wäre eine Umfrage, die zur Zielgruppe potentiell Betroffene (Eltern, volljährige Schüler, Erzieher, Lehrer, Ärzte, Krankenhauspersonal, etc.) hätte, nicht aussagekräftiger als alle mindestens 18-Jährigen?

3. Wie stellen Sie konkret sicher, dass die Umfrage repräsentativ für die Zielgruppe ist? An welchen Orten, zu welchen Zeiten, in welchen sozialen Kreisen/Berufsgruppen wurde die Umfrage durchgeführt?

4. Wie wurde die Umfrage durchgeführt? Telefonisch, durch Ansprechen auf der Straße, Internet?

5. Können Sie mir bitte das verwendete Umfrageformular zukommen lassen?

Vielen Dank und schöne Grüße

Gast schrieb am 09.08.2019 um 20:27:55

Antwort von YouGov:

Sehr geehrte Frau Schmied,


Vielen Dank für Ihre Anfrage. Entschuldigen Sie die späte Rückmeldung.
Hier die Antworten auf Ihre Fragen:


1. Können Sie mir bitte Informationen über das Erhebungsdesign zukommen lassen?
1178 Personen wurden am 18.07.2019 über unser Online-Panel befragt.

Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.



2. Wäre eine Umfrage, die zur Zielgruppe potentiell Betroffene (Eltern, volljährige Schüler, Erzieher, Lehrer, Ärzte, Krankenhauspersonal, etc.) hätte, nicht aussagekräftiger als alle mindestens 18-Jährigen?
Mit unseren Fragen des Tages wollen wir immer die Meinung der Gesamtbevölkerung darstellen. Sie können sich per Klick auf die Icons weitere Subgruppen anschauen. Für einen tieferen Blick in weitere Zielgruppen wenden Sie sich gerne an unser Projektteam: omnibus@yougov.de



3. Wie stellen Sie konkret sicher, dass die Umfrage repräsentativ für die Zielgruppe ist? An welchen Orten, zu welchen Zeiten, in welchen sozialen Kreisen/Berufsgruppen wurde die Umfrage durchgeführt?
Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung. In diesem Fall wurde gewichtet nach Wahlverhalten, Geschlecht, Region, Alter und Einkommen.



4. Wie wurde die Umfrage durchgeführt? Telefonisch, durch Ansprechen auf der Straße, Internet?
Unser hauseignes Samplingsystem steuert vollautomatisch den Einladungsprozess zu unseren Online-Umfragen. An eine Zufallsstichprobe aus unserem Panel wird eine Einladungs-Email mit einem Befragungslink versendet. Klickt einer unserer Panelisten auf den Link wird diesem/er vollautomatisch anhand verschiedener Parameter eine Studie zugewiesen. In der Einladungs-Email werden weder Auftraggeber noch Thema der Befragung genannt. Erst wenn sichergestellt ist, dass die Teilnehmer zur gesuchten Zielgruppe gehören, wird das Thema der Befragung gezeigt.



5. Können Sie mir bitte das verwendete Umfrageformular zukommen lassen?
Die gestellte Frage und die Antwortmöglichkeiten können Sie hier sehen: https://yougov.de/opi/surveys/results/#/survey/8c54a5a1-a931-11e9-8f1c-9347354eff7a



Mit freundlichen Grüßen
Lisa Inhoffen




Lisa Inhoffen

Marketing Manager

Gast schrieb am 05.08.2019 um 14:00:42

Update: bisher leider noch keine Antwort von YouGov...

Gast schrieb am 01.08.2019 um 07:33:23

Aussagekräftiger wäre eine Umfrage gewesen, die nicht alle mindestens 18-Jährigen als Zielgruppe hat, sondern die potentiell von der Impfpflicht betroffenen, also Eltern, Ärzte, Lehrer, Erzieher, Pflegekräfte, ...

Sta Tistik schrieb am 01.08.2019 um 07:04:35

Mit diesen Sprüchen hat während meines Studiums der Professor die Statistik-Vorlesung eröffnet:

1. Mit Statistik lässt sich alles beweisen.
2. Traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

Gast schrieb am 31.07.2019 um 08:49:11

Nicht dass ich das unbedingt wollte, aber würden die 27% der Deutschen, die nicht für eine Impfpflicht sind, bei den nächsten Wahlen ihr Kreuzchen bei der AfD machen, die - neben einigen Kleinstparteien - als einzige sich gegen eine Impfpflicht ausspricht, könnte das nächste Bundestagswahlergebnis (2021) so aussehen:

Wahlprognose 2019 (genauso realistisch wie die Umfrage):
CDU/CSU 18,5%
SPD 20,5%
FDP 10,7%
GRÜNE 8,9%
DIE LINKE 9,2%
AfD: 27%


(Zahlen aus https://www.wahlrecht.de/ergebnisse/bundestag.htm, 2017)

Okay, okay, ich weiß, man hätte nicht nur CDU/CSU abstrafen dürfen, sondern auch alle anderen, aber die CDU scheint mir diejenige zu sein, die am meisten Schuld an der jetzigen Misere trifft, sorry...

Gast schrieb am 31.07.2019 um 08:40:07

Die Umfrage hätte auch beinhalten sollen, ob und wie lange man sich mit der Thematik befasst hat. Würde man diese Erhebungen mit in die statistische Auswertung einbeziehen, sehe das Ergebnis gleich anders aus:

73% der Deutschen sind für eine Impfpflicht - nur 27% haben sich mit der Thematik auseinandergesetzt.

schrieb am 31.07.2019 um 14:43:52

73 % von wieviel Befragten??
Also wieviel % machen diese Befragten von den 80 Mio. Bewohnern der BRD aus ???

Gast schrieb am 01.08.2019 um 06:59:36

Weiter oben steht, dass 1178 Menschen befragt
wurden.

Wenn geschrieben wird "73% der Deutschen", dann sind die Zielgruppe tatsächlich alle Deutschen, nämlich aktuell 81 432 169 (https://countrymeters.info/de/Germany), also auch Babies, die man hätte befragen müssen.

Also zumindest so wie die Medien es schreiben, kann es nur falsch sein.

Nimmt man die Zahlen von oben, wurden übrigens 0,0000144% aller Deutschen befragt.

Hier stehen die Probleme der Repräsentativität, die es eigentlich gar nicht geben kann: https://de.wikipedia.org/wiki/Repr%C3%A4sentativit%C3%A4t

Ich werde mal schauen, ob ich von YouGov Informationen zum genauen Erhebungsdesign erhalte...

Gast schrieb am 31.07.2019 um 06:39:27

Die Mehrheit lässt sich von den Medien hysterisieren und weiß nichts über Impfungen!

schrieb am 30.07.2019 um 12:39:35

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Masern-Tote-in-Hildesheim-Todesursache-steht-fest,aktuellhannover3228.html

Gast schrieb am 31.07.2019 um 09:18:17

Schlimm genug der Fall, so oder so. Nun muss er wieder medienwirksam herhalten für die Boosterung der Impfpflichtbefürworter. Kritisches hinterfragen? Leider mangels weiterer Informationen nicht möglich. Ergo - keine abschließende Beurteilung möglich.

Gast schrieb am 31.07.2019 um 09:15:24

Dann lege man doch bitteschön ein zum Schutz der Frau anonymisiertes medizinisches Gutachten vor!

Denn bevor wieder einmal Schreckensmeldungen in den Mainstream-Medien verbreitet werden, sollte man sehr genau hinsehen!

- Wurde die Frau evtl. schon als Kind geimpft und kann deshalb als Impfversagerin gewertet werden?
- Wurde evtl. entgegen einer Kontraindikation in eine bestehende Infektion hineingeimpft?
- Welcher Falldefinition des RKI entsprach der Fall? Voll ausgeprägtes klinisches Bild, labordiagnostischer Nachweis, epidemiologische Bestätigung? Modifizierte Masern?
- Welche Behandlung erfuhr die arme Frau? Fiebersenkung?

Aben schrieb am 29.07.2019 um 17:10:52

74 Jahre nach dem Ende des deutschen Nationalsozialismus, hat sich der Deutsche Ethikrat, aus guten Gründen, am 27.06.2019 gegen einen staatlichen und gesetzlichen Zwang zur Impfung von Kindern ausgesprochen. Das Nexus Magazin hatte bereits in Ausgabe 121/2019, die Grundzüge einer zukünftig geplanten, menschenrechtsverletzenden Immunisierungsagenda 2020-2031 zusammengefasst und veröffentlicht.

Unter dem Deckmantel der Philanthropie, Nächstenliebe und Barmherzigkeit (GAFI) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Speerspitze (Werbeagentur der SAGE/GAVI)…
Deren erklärtes Ziel es ist, bis 2030, einen universellen und vollständigen Impftotalitarismus sowie ein weltweites System der totalen Persönlichkeitskontrolle zu errichten (siehe u.a. Impfpflicht für Kinder, digitaler europäischer Impfpass, digitale Gesundheitsakte etc…). Dieses System soll allumfassend sein, mit aller Gewalt und, in Ultima Ratio, auch gegen den Willen und unter harten Sanktionen, in den jeweiligen Bevölkerungen installiert werden (siehe: Spahn 2019). Die aktuell intensiv geführte globale Klimadebatte, dient als „Forca Logica Asina“, um die Weltbevölkerungen von dieser perfiden und menschenverachtenden Agenda "2019-Zero/One" abzulenken.

Somit offenbaren sich die ideologischen Züge des Spahnschen Gesetzentwurfes.

Dieses Schreiben ist im weiteren auch an Juli Zeh, Richard David Precht, Peter Sloterdijk sowie an alle Philosophen, oder solche die sich dafür halten, gerichtet. Im Übrigen fordern wir diese auf Stellung zu beziehen. Durch Ihr Schweigen machen Sie sich mitschuldig am Unerhörten! Nun, da die Büchse der Pandora geöffnet ist, regen wir zu einem breiten, objektiven und öffentlichen Diskurs an.

Der Nexus Artikel

Artikel (auf Französisch)
https://www.nexus.fr/magazine/numero-121/

Artikel (auf Italienisch)
https://www.liberascelta.org/vaccini-piano-globale/

Die Agenda

Global Health Security Agenda
https://www.ghsagenda.org/where-ghsa

WHO Draft Zero
https://www.who.int/immunization/ia2030_Draft_Zero.pdf?ua=1

WHO Draft Zero
https://www.who.int/immunization/ia2030_Draft_One_English.pdf?ua=1

Der digitale Überwachungs-Prototyp

https://www.khushibaby.org/


Wacht auf Ihr deutschen Bürger!
Wollt Ihr ein weltumspannendes, paternalistisch und szientistisches Elitenregime das euch, eure Kinder und Kindeskinder vollständig kontrolliert?
Es ist an der Zeit zu handeln!


"Ich sprach: Darunter leide ich, dass die rechte Hand des Höchsten sich so ändern kann."
Psalm 77.11, Die Bibel nach Martin Luthers Übersetzung

schrieb am 01.08.2019 um 17:36:38

Der inzwischen bald hundertjährige Gegenwartsphilosoph Hans Albert versteht (nach wie vor?) Philosophie "als Aufgabe zur kritischen Prüfung von Religion, Ethik und Politik" (dtv-Atlas Philosophie, S. 235).
Mögen die Angeschriebenen sich also hören lassen.
....ob es z.B. ethisch vertretbar ist, dass ich mit meinem Leib (Leibesinneren) oder dem Leib meiner Kinder für die (angebliche) Gesundheit anderer haften muss.
Oder bringt das geplante Gesetz etwa nicht genau dies zum Ausdruck?

Gast schrieb am 27.07.2019 um 18:11:26

Stellt diese eine Person eine Bedrohung dar für die Schüler die sie engagiert unterrichtet?
Macht sie das Nicht- oder Teilgeimpftsein zu einer GEFAHR für alle Menschen? Warum?
Was machen oder unterlassen sie selbst alles und der Nächste hat dann den Salat?
Berufsverbot? Menschen die den Inhalt ihres Kopfes zum selbständigen Denken benutzen braucht dieses Land...Und Lehrer die dies ihren Schülern vermitteln können um so mehr. Herdentiere, Herdenschutz und Pflichten gibt es schon genug. Es gibt allein in Deutschland 2 verschiedene Impfkalender...Warum? Es gibt kritische Stimmen: Professor Kekule, Mertens, Hartmann, Ärzte für individuelle..usw...Warum?
Weil Impfen ein vielschichtiges Thema ist und eine Impfpflicht weit mehr bedeutet als: Du böser da draußen gehst jetzt impfen!

Gast schrieb am 27.07.2019 um 16:19:58

1. Was ist eigentlich mit diese Petition von ÄIIE? Wird sie noch irgendwo wahrgenommen und diskutiert (Bundestag)?

2. Warum heißt es Masernschutzgesetz, warum nicht Rötelnschutzgesetz oder Mumpsschutzgesetz? 2 andere "Krankheiten" werden mitgespritzt, aber im Gesetz ist kein Wort darüber.

3. Warum ist im Gesetz kein Wort über die Impfschaden und wer soll dabei gerade stehen?

4. Wie wird es die Beratung beim Arzt aussehen wenn da sowieso Zwang gibt? Wird da überhaupt Beratung stattfinden oder spritzen am Fließband?

3. Ich fordere Beipackzettelpflicht!

Gast schrieb am 27.07.2019 um 11:50:17

Was ist eigentlich mit den Ärzten für individuelle Impfentscheidung? Sollten wir die nicht auch dazu kriegen an der Demo teilzunehmen? Sie sind zwar für Impfungen aber gegen die Impfpflicht. Und scheinbar planen sie im Hintergrund so einiges. Es wäre doch ein tolles Statement wenn sich alle zusammen auf die Straße begben. Hat jemand Kontakt zu einem der Ärtze?

Gast schrieb am 27.07.2019 um 21:39:24

Ja wir müssen alle auf die Straße und zwar wirklich alle wir müssen immer wieder zeigen, dass sie das nicht mit uns machen dürfen deswegen finde ich die Idee dass die Ärzte für individuelle Impfentscheidung auch die Demos unterstützten sollten. Und die Idee dass die Stammtische Busse organisieren damit alle Stammtische gemeinsam zu den Demos kommen können ist auch super. Bei sovielen Stammtischen die wir inzwischen in Deutschland haben müssten schon ziemlich viele Leute zusammen kommen

schrieb am 27.07.2019 um 14:30:53

Grundsätzlich sehr gute Idee. Schreib sie doch mal an und berichte dann hier die Antwort.
Ich kenne sie zwar schon, aber vielleicht gibt es ja auch eine Überraschung...

Gast schrieb am 01.08.2019 um 12:51:19

Der Verein Ärzte für individuelle Impfentscheidung wird bei der Berlin-Demo am 14.09.2019 dabei sein.

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/impfpflicht/demonstration-gegen-impfpflicht-in-berlin,-14-09-2019.html

Gast schrieb am 27.07.2019 um 17:32:23

Ist erledigt. Bin gespannt auf eine Antwort und werde mich dann hier wieder melden.

Ich möchte mich noch bei Ihnen für Ihre tolle Arbeit bedanken und alle die hier fleißig mitdiskutieren. Es ist schön, dass man nicht alleine ist!

schrieb am 27.07.2019 um 09:02:12

Ein jeder kann Klagen vor dem Verfassungsgericht die Klage koste nichts bis auf die Anwalt aber der weiß wie es geht hat die wenigsten kosten was die Richter nicht mögen wenn man so stark gegen das impfen ist op wohl man impfsgener sollte man bei der Sache bleiben und schnell Sache kommen

schrieb am 27.07.2019 um 06:48:06

Zur Erinnerung, es gibt die Möglichkeit zur Unterstützung:

https://www.leetchi.com/c/demo-fuer-eine-freie-impf-entscheidung-in-hannover

Bitte spenden! Insbesondere wenn ihr nicht persönlich dabei sein könnt!

Gast schrieb am 26.07.2019 um 23:52:49

Es ist schon erstaunlich, wie oberflächlich in den Medien zu diesem Dilemma berichtet wird. Lesen diese Schreiber keine Beipackzettel? Egal, sie haben sicher nur den "Auftrag". Masern müssen ausgerottet werden. Dabei war es mal eine ganz einfache Kinderkrankheit, die lebenslang schützt. Ich hatte selbst noch Masern und das war völlig normal. Heute wird daraus fast der Teufel gemacht und Impfgegner als globale Gefahr angesehen. Himmel hilf. Nur so ein Gedanke: früher waren es die Juden, heute die Leute, die ihre Kinder nicht gegen Masern impfen lassen wollen. Als hätten die Geimpften etwas zu befürchten vor den Ungeimpften. Kindergartenplatz für Ungeimpfte gibt es nicht, für ungeimpftes Personal in Gemeinschaftseinrichtungen muß ein Berufsverbot her. Ihr ungeimpftes Gesindel habt hier keinen Platz mehr. Das ist in meinen Augen Konzernfaschismus. Was ist mit den tausenden Menschen, die an Krankenhauskeimen sterben?! Was ist das für eine Ärzteschaft, die die Impfpflicht fordern?! Ich vermute, sie denken auch nur an das eigene Geschäft, so wie es viele Ärzte gibt, die viel zu viel an Patienten operieren, obwohl es nicht not tut. Der Mensch ist hier anscheinend nur noch zum Vermarkten da. Das beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tot. Ein widerliches System ist das und genau das kommt dabei heraus, wenn der Staat bzw. die Regierung die Gesundheitsfürsorge in private gierige Hände gibt. Die meisten Ärzte kennen sicher den besagten Eid schon lange nicht mehr.

schrieb am 27.07.2019 um 21:42:40

Ist leider so ein Arzt der über die Gesetzliche Krankkasse abrechnet der Verdient zu wenig also müssen wir die Abschaffen die Gesetzlichen Krankenkasse und sie durch Private ersetzen dann wird ein Arzt gut verdienen und dann sind alle gegen die Impfpflicht denn die bringt das fehlende Geld was den Ärzten Fehlt bis auf die privaten Ärzte Die von uns bezahlt werden denn die haben es nicht nötig von impfen zu lieben die lieben von unserem Geld was wir zahlen.Für die Behandlung die mehr brauchen und wollen

Gast schrieb am 26.07.2019 um 18:47:34

Ich frage mich die ganze Zeit, wie Fr. Maria Knoch und Hr. Dr. Stefan Lanke sich Ihrer Sache so sicher sind und denken, dass das ganze bis zum Sommer abflauen wird? Es wäre sooooo schön, wenn dem so wäre, aber man liest doch beinahe täglich etwas zu dieser verdammten "Impfplficht" und ich frage mich ernsthaft, wie man annehmen kann, das Gesetz passiert nicht den Bundestag? Die Mehrheit von CDU, SPD,...ist doch dafür. Ich sehe auch keinen Anlass, warum die gerade plötzlich den kürzeren ziehen sollen. Aber vielleicht hat Fr. Knoch und Hr. Lanka ja noch einen Ass im Ärmel, den wir nicht kennen. Nur auch vorm Bundesverfassungsgericht, wenn es dazu kommt, bekommt man möglicherweise nicht unbedingt Recht, auch wenn man glaubt, Recht zu haben. Nagut, hoffen wir mal, sie sind wirklich vorbereitet und es kommt nicht zu diesem entscheidenden Schritt mit den bereits bekannten, fatalen Folgen.
In diesem Sinne hoffe ich auf ein "Am Ende wird alles gut".

Gast schrieb am 27.07.2019 um 21:47:35

Also Sommer ist es ja jetzt und abgeflaut ist leider nix im Gegenteil. Dann bin ich mal gespannt wie Dr. Lanka uns jetzt vor der Zwangsimpfung retten will, aber er wird sich schon vorbereitet haben......Hoffe ich!

Gast schrieb am 27.07.2019 um 21:44:06

Ja, das frage ich mich ehrlich gesagt auch. Dr. Stefan Lanka war sich wohl sehr sicher dass es nicht zur Impfpflicht kommt, und falls doch dann hat er ja wohl noch ein Ass im Ärmel. So habe ich es verstanden. Was er damit aber genau meint und ob er tatsächlich die drohende Impfpflicht verhindern kann, keine Ahnung, aber ich hoffe es so so sehr

Gast schrieb am 26.07.2019 um 12:28:09

Bitte sprecht unbedingt auf eurem Stammtisch die Organisation von Bussen an damit es möglich wird dass alle stammtische zu den Demos kommen können. Es ist wichtig dass alle stammtische jetzt untereinander Kontakt aufnehmen und abklären wer eine Bus organisieren kann und wo und um wieviel Uhr es losgeht. Bitte wir möchten alle dabeihaben es ist soooooooo wichtig und verbreitet es an alle weiter

schrieb am 24.07.2019 um 12:25:57

Newsletter, 17.7.2019 Bundeskabinett beschließt Entwurf Masernschutzgesetz - Kommentar Gast, 23.7.2019 15:41:33 - Zu Michael Kießling (CSU) `s Antwort auf die hier gepostete Gast-Anfrage (über www. abgeordnetenwatch.de). Zuerst, vielen Dank, das Herr Kießling Stellung nahm.

Das ist stellvertretend das historische Impfwissens-Drama deutscher Politiker 1.Ranges:
Unwissenheit, falsches Wissen gepaart mit unbewiesenen Annahmen!
Was er schreibt ist Stand der Verteidigung all jener, die wohl nie das Impfen wissenschaftlich objektiv hinterfragten. Er formuliert locker, was Impf-Medizin ist/sein soll, facettenreich. In Granit gehauen.
Mit dieser Rhetorik ist er sich sicher und unter seinesgleichen zahlreich.
Vorbehaltslos – ich vermute, er ist komplett ahnungslos oder verteidigt sich überrascht.
Auch Atomkraftwerke galten stets als sicher vorm Supergau. Trotz Bedenken und Kritik!
Also!
Wann und wo treten endlich die Kräfte in Erscheinung, die zu tun haben für:
Menschenrechte, Menschlichkeit, Demokratie, soziales Lehren wie Lernen und die, die andere beglücken mit Büchern, Kunst, Musik, Theater – den schöngeistigen Themen… in Radio, TV , Schriften ???
Wann und wo stehen sie endlich auf:
-Sozial-, Geistes- und Rechtswissenschaftler aller Ebenen -Ärzte, Psychologen, Psychiater, Therapeuten, Soziologen, Akademiker -Künstler, Musiker, Schauspieler, Theater- und Kulturschaffende -Politiker und Anhänger, gleich welcher Richtung -die einfachen Menschen wie die Ehrenamtlichen, freiwilligen Helfer in Hilfsorganisationen neben allen Betroffenen oder davon vermutet Betroffenen
…die sich ethisch, moralisch, religiös oder nicht religiös dem Deutschen Grundgesetz heutiger Fassung, mit Recht auf Freiheit und Selbstbestimmung verpflichtet fühlen???

Berlin-Demo 14.September 2019 !!!

Menschenfeindlichkeit, Intoleranz, Hass, Ignoranz im Amt und Behörde ist das große, ganz nahe liegende, den Frieden dieser Gesellschaft vergiftende Thema!

Der Kampf gegen Rechts-Extremismus
hat jetzt eine erweiterte, neue Bedeutung!

Gast schrieb am 25.07.2019 um 08:26:29

Bitte ruhig nochmal anschreiben den MdB und auf die vorangegangene Frage verweisen. Je mehr unterschiedliche Personen dies tun, desto aussichtsreicher wird es, dass hier ein Umdenken/Hinterfragen stattfindet.

Gast schrieb am 28.07.2019 um 13:44:53

ABEN schrieb am 24.07.2019 um 11:28:45

Konkreter Vorschlag:
Gründung eines Interessenverbandes:
Verbraucherschutzbund Impfen (VI) (Verfügbare Domains z.B.: vsb-impfen.de oder bund-impfen.de)

Erste Schritte:
Verbandsmitgliedschaft - Treuhandkonto - Mindesteinlage/Mitglied einmalig 100 EURO, jährlich Mitgliedsgebühr 10 - 50 EUR.
Idee "viral" über alle sozialen Netzwerke verbreiten und parallel dazu Bundesweite Flyer-Aktion und Aufkläraktion. Ziel ist, dass min. 500.000 Menschen Mitglied werden. Zu Vereinsspenden soll aufgerufen werden.

Die Einlagen/Finanzmittel werden zum Wiederstand gegen die Impfplicht und gegen das BMG verwendet.

Den ersten Vorsitz übernehmen Herr Tolzin (AGBUG), Herr Fridrich (Libertas und Sanitas) und Herr Dr. Friedl (Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.) sowie Herrn Dr. Rabe.

Im Übrigen sollen alle Bundesbürger, den alle sind betroffen, zu solidarischem Wiederstand und zu zivilem Ungehorsam gegen dieses Kinder- und Menschenverachtende Zwangsgesetz aufgerufen werden. Sanktionen sollen solidarisch, von allen Mitgliedern gemeinsam getragen werden und Busgelder aus dem zu gründenden Einlagenfonds bezahlt werden.

Es wäre wünschenswert, wenn Freiwillige aller Berufs und Altersgruppen unentgeltlich am Projekt mitwirken könnten, Senioren und Ruheständler werden ausdrücklich dazu ermuntert. Solidarität, ein gemeinsames Vorgehen und eine starke Vernetzung zur Niederschlagung des Gesetzentwurfes, der auf dem Rücken der schwächsten, unserer Kinder, ausgetragen wird, sind oberste Prämisse. Wir fangen klein an, aber auch der Verbraucherschutzbund BUND hat einmal klein angefangen.

Impfstoffe sind nicht sauber und nicht sicher. Excitotoxologische Prozesse und Neurodegenerationen sind nachweisbare Folgen exzessiver Mengen hochgiftiger Substanzen in Impfstoffen. (siehe: Corvelva, Loretta Bolgan, AGBUG, DGUHT u.v.m.)

Dieser Vorschlag geht zeitgleich als E-Mail an alle Vereine.

Eile ist geboten.

Aben

Gast schrieb am 23.07.2019 um 20:35:01

In unserer Nationalhymne heisst es auch Einigkeit und Recht und Freiheit für das Deutsche Vaterland...Ja ne, ist klar !

Gast schrieb am 23.07.2019 um 14:18:56

Ich würde einfach weiterhin Abgeordnete anschreiben damit Sie wissen was in uns vorgeht und aufjedenfall zu den Demos fahren

Gast schrieb am 23.07.2019 um 13:15:13

Macht doch mal eine petition
Wer kommt am 14.September. 2019 um 11 uhr zum Brandenburger Tor und kämpft gegen den impfzwang und für das Selbstbestimmungsrecht

Würde mich mal interessieren wieviel unterschreiben und dann auch wirklich da sind

Gast schrieb am 23.07.2019 um 12:19:57

Ich bin der Meinung das ist egal ob ich impfbefürworter bin oder impfgegner. Da geht's garnicht drumm, sondern dass ich bestimme was mit meinem Körper passiert, und dass nicht der Staat über meinen Körper bestimmt und vorgibt was man für Medikamente nehmen muss oder welche impfung. UndEigentlich müssen wir dem Staat sagen wo es langgeht und nicht umgekehrt
Und ich finde schon dass es was bringt wenn die Leute auf die Straße gehen und sagen dass sie das einfach nicht mit sich machen lassen

Impfung schützt vor Gesundheit schrieb am 23.07.2019 um 11:38:50

Warum darf man Immungeschwaechte und Babys wohl nicht impfen was ja auch schon oft genug getan wurde mit verheerendem Ausgang. Ganz einfach weil
diese geisteskranken Mixturen unserer Wohltäter immer schaden ! Früher oder später kommt das böse Erwachen auch wenn manche Eltern mit der qualitativ hochwertigen Aussage punkten wollen: Mein Nadelkissen (Kind) hat die Impfungen jedesmal
super " vertragen".
War noch nie in Berlin, jetzt ist die richtige Zeit.

schrieb am 23.07.2019 um 10:58:49

Si vis pacem para bellum —>

„Wenn du (den) Frieden willst, bereite (den) Krieg vor.“

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Si_vis_pacem_para_bellum

schrieb am 23.07.2019 um 09:46:33

Stammtisch aus Kiel ist ebenfalls nicht zu erreichen!

Stammtisch aus Kiel, bitte melden!!!!!!!!!!!!!!!!

Kann hier jemand weiterhelfen?

Panama schrieb am 23.07.2019 um 09:12:00

Das Gerede und Getöse um die Einführung einer Impfpflicht wird nach unserer Einschätzung bis zum Sommer abflauen und es wird keine Impfpflicht geben. Sollte das Masernschutzgesetz, das einen eingebauten kapitalen Fehler aufweist, tatsächlich durch den Bundestag und Bundesrat gehen, wovon wir nicht ausgehen, Sind wir darauf bestens vorbereitet.
Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite.
In diesem Sinne,

Maria Knoch und Dr. Stefan Lanka

schrieb am 23.07.2019 um 11:27:19

Hallo, kann man Ihnen irgendwo "folgen", haben Sie eine Website, wo man aktuelle Infos bekommt? Vielen Dank.

schrieb am 23.07.2019 um 09:50:41

Das schätze ich inzwischen komplett anders ein!

schrieb am 23.07.2019 um 10:43:44

Ich bin der Meinung, dass man zweigleisig in der Sache fahren muss.
Öffentlichkeitswirksame Demo‘s !! und Klage vor dem Bundesverfassungsgericht bzw. EuGH!

schrieb am 23.07.2019 um 09:48:10

Hallo Herr Tolzin,

was sagen Sie zu den Aussagen von Herrn Lanka? Kann uns das etwas beruhigen?

schrieb am 23.07.2019 um 09:58:19

Bis Februar 2015 war ich davon überzeugt, dass eine Impfpflicht unmöglich ist, dann kam der angebliche Masern-Todesfall in Berlin und ein unglaubliches Medien-Getöse.
Anscheinend interessiert heutzutage im Parlament niemanden mehr, was im Grundgesetz steht und auch die Verfassungsrichter sind von den gleichen Partei-Seilschaften ausgewählt, die zur Zeit nach eine Impfpflicht schreien.
Ich denke, JETZT ist die entscheidendste Zeit der Menschheitsgeschichte, ob wir, ein jeder Einzelne von uns, zu seiner Wahrheit steht oder nicht, wird mit entscheiden, ob wir im Weltuntergang, globalen Konzernfaschismus oder aber in einer besseren Zukunft landen.
Ich halte das für einen historischen Vorgang. Und wir sind mitten drin. Und das ist kein Zufall. Ein jeder überlege sich, welche Rolle er/sie in diesem einmaligen Szenario spielen will.

schrieb am 22.07.2019 um 23:46:03

Hallo, würde auch gerne zur Demonstration in Hannover fahren. Ich wohne im Saarland, in St. Ingbert. Es ist bis nach Hannover auch zimlich weit. Habe versucht, Stammtisch in meiner Umgebung per Mail zu kontaktieren, ist leider ohne Erfolg. Habe keine Antwort bekommen. Habe zwei kleine Kinder und werde sie in keinem Fall impfen lassen. Bin selbst nicht geimpft und meine ganze Familie hat es geschaft, in sowjetischer Zeit ungeimpft zu bleiben. Natürlich mit Hilfe von meiner Oma, die selbst als Chefärztin eine Infektionsklinikum gegen Impfungen war.
Fährt jemand aus Saarland hin?
Vielen Dank!

Für die Freiheit und Selbstbestimmung schrieb am 22.07.2019 um 21:50:54

AUFRUF AN ALLE IMPFKRITISCHEN STAMMTISCHE UND ALLE ANDEREN, DIE IHR RECHT AUF KÖRPERLICHE UNVERSEHRTHEIT, IHR RECHT AUF DAS ELTERLICHE ERZIEHUNGSRECHT UND DAß RECHT AUF SELBSTBESTIMMUNG BEI SICH SELBST UND DEN EIGENEN KINDERN NICHT VERLIEREN WOLLEN.

KOMMT ZU DEN DEMOS NACH HANNOVER UND BERLIN

BILDET FAHRGEMEINSCHAFTEN
NEHMT KONTAKT ZU ANDEREN STAMMTISCHEN AUF UND ORGANISIERT BUSSE
GEMEINSAM SIND WIR STARK
KOMMT ZUSAMMEN, HALTET ZUSAMMEN.
DANN WERDEN WIR DIESEN WAHNSINN GEMEINSAM STOPPEN



Tina schrieb am 22.07.2019 um 21:11:29

Wetten dass ?
Schafft Deutschland es am 14.09.19
um 11 UHR
eine Demo gegen den drohenden Impfzwang am Brandenburgertor hinzubekommen? ?
Mit mindestens 500.000 Menschen die Demonstrieren und vielleicht sogar mehr ???
Topp, die Wette gilt.......

Gast schrieb am 22.07.2019 um 21:05:01

Teilt bitte so oft es geht die petition. Stoppt das Impfgesetz. 10.000 haben bereits unterschrieben, macht bitte weiter so.

Gast schrieb am 22.07.2019 um 18:41:37

Eigentlich wäre es gut wenn sich jeder Stammtisch um einen Bus bemüht. Kleinere Stammtisch Gruppen mit weniger Leuten können sich den größeren Stammtischen mit Anschließen wenn ihr Ort auf dem Weg liegt.

schrieb am 22.07.2019 um 12:22:29

Impfpflicht aus religiöser Sicht!
Was sagen denn die Menschen muslimischen, jüdischen Glaubens und anderer Glaubensrichtungen dazu, das ein katholischer Christ ihnen das Selbstbestimmungsrecht über ihre Kinder verbieten will? Auch noch unter Ausschluss medizinischer Wahrheit und Anhörung der Öffentlichkeit! Hier in Deutschland, wo ihnen das Selbstbestimmungsrecht per Grundgesetz rechtlich garantiert ist!

Was denken die zur Ausführung in die Pflicht genommenen Ärzte ... das der Staat das künstliche Krankmachen plant?

Wir wollen Hightech-Land sein, bauen auf künstliche Befruchtung, Leben und Intelligenz in allen Lebensbereichen ... aber fühlen uns geistig und emontional nicht in der Lage Kinderkrankheiten sachlich einzuordnen und gelassen, aber zielführend risikoarm zu behandeln, unsere Natur zu verstehen.

Gast schrieb am 26.07.2019 um 10:27:04

Es gibt einige Textstellen im Evangelium / Bibel die sich eindeutig gegen eine Impfung aussprechen. Schon das wehrlose Ausgeliefertsein eines Babys bzw. Kindes bei einer Impfung ist ein Ärgernis, der reinste Horror für ein gesundes Kind, wenn es barbarisch krank gemacht wird.
Zudem werden die Eltern in diese Zwangslage auf staatliche Anordnung hin, genötigt und erpresst. Für einen angeblichen Rechtsstaat sind das untragbare Zustände.

Da sich der Staat, die Staatsmedizin bei den Impfungen immer zuerst an den Babys und den Kindern vergreift, man denke an die über Jahrhunderte andauernden Pockenzwangsimpfungen und die BCG / Tuberkuloseimpfungen, greift hier eindeutig Matthäus 18,10.
Warum wurden bei diesen zwei Impfungen immer nur die Kleinen herangezogen und niemals zum Beispiel die Politikerkaste, die doch einen viel größeren Publikumsverkehr zu verzeichnen hat? Ja weil die Kleinen gering geachtet wurden und werden. Erleidet von den wehrlosen Kleinen eines einen Impfschaden, wird der skrupellos weggelogen, den wehrhaften Politikern und Beamten aber muss man bei Impfschäden lebenslange Pensionen und sonstige Zulagen bezahlen.
Der Staatsapparat baut sich mit den Kleinen einen billigen Schutzwall auf, der Staat missbraucht auf eine ganz schändliche Art und Weise die wehrlosen Babys und Kinder zur Gefahrenabwehr, der man auch mit anderen Möglichkeiten, wie Quarantäne oder anderem begegnen könnte.

Seite 10 / 3. STIKO-Protokoll, Sitzung vom 10. November 1972, Berlin
http://agbug.de/stiko/STIKO-Protokolle-1972-73.pdf

Die Kirchen in Deutschland ließen den Impfwolf im Schafspelz über Jahrhunderte ungehindert wüten und verderben. Viele haben jetzt ein Problem den Wolf auszumachen.
Es wird endlich Zeit dem Impfbetrug Paroli zu bieten.

https://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us18

Matthäus 18,6 (Evangelium / Bibel)

Wer einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, für den wäre es besser, wenn ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er in der Tiefe des Meeres versenkt würde.

Matthäus 18,10 (Evangelium / Bibel)

Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.

Gast schrieb am 22.07.2019 um 17:09:36

Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben. (Johannes 10,10 / Evangelium)
Impfungen aber raffen so manches Leben dahin, entweder früher oder später. Die Impfung steht im totalen Gegensatz zum christlichen Glauben.
Die geistliche Führerschaft beider Konfessionen muss wachgerüttelt werden und mit dem neuheidnischen Impfterrorismus, dieser seelenlosen und mörderischen Staatsreligion konfrontiert werden.
Mit der illusorischen Impferei betreibt die Staatsmedizin einen ganz widerlichen Götzenkult. Nach bald 300 Jahren gehört das Impfmärchen als Sondermüll entsorgt.
Wollen die Kirchen wieder an Glaubwürdigkeit und an Zuwachs gewinnen, müssen sie sich auf die Seite von Gläubigen und Volk stellen und den dreisten Wölfen im Schafspelz einen gehörigen Arschtritt verpassen, der sie aus dem Leben der Menschen katapultiert. Wir leben im Zeitalter des Internets und der Informationen und der mittelalterliche und heidnische verlogene Impfglaube gehört der Vergangenheit an. Da die Frohe Botschaft, das Evangelium von keinen Impfungen spricht, verletzen die Giftinjektionen auf massive Art und Weise die Religionsfreiheit. Der Glaube und das Ehrgefühl der Kirchenmitglieder werden mit der geplanten Pflichtimpfung mit Füßen getreten und auf das erheblichste geschändet. Die Pflichtimpfung, dieses verbrecherische und versklavende Gräuel wäre aber auch eine riesengroße Schande für ganz Deutschland. Haben die stimmberechtigten Politiker noch nie etwas von den Medizinverbrechen und dem Nürnberger Ärzteprozess während und nach der NS-Diktatur gehört? Auch jede einzelne Impfung wird immer ein Menschenversuch mit ungewissem Ausgang bleiben. Jede Impfung ist eine Vergiftung zuviel, weil ein gesunder Körper kein Gift braucht und ein kranker Mensch schon recht nicht. Das eugenische Russisch Roulette der Impfungen gehört vor einen neutralen und unabhängigen Gerichtshof und muss verurteilt werden.

schrieb am 23.07.2019 um 11:24:52

Es ist ja schön und gut, das hier zu schreiben, vielen Dank dafür, aber wie erreicht man denn diejenigen, die vielleicht wirklich etwas in diesem Sinne für die Menschheit tun können??? Ich habe eben mal den Vegetarierbund angeschrieben, weil das ja auch für den ein Thema sein dürfte, weil Impfungen ja alles andere als vegetarisch oder vegan sind.

Gast schrieb am 23.07.2019 um 14:20:32

Es muss doch irgendwo ein paar prominente oder engagierte Christen, am besten mit Familie und mit Kindern geben, die gegen Impfungen, vor allem gegen Pflichtimpfungen sind und sich mit der kirchlichen Obrigkeit zwecks Widerstands zusammensetzen möchten. Was der Spahn hier mit der geplanten Pflichtimpfung treibt ist Nötigung, Erpressung, potentieller Mord und Totschlag. So weit ist das Bundesgesundheitsministerium mit seinem Chef Spahn von einer mafiösen Gesinnung nicht mehr entfernt. Und gegen die Mafia haben die letzten drei Pontifizes vehement gewettert. Natürlich kennt sich Franziskus nicht genügend gut mit dem Impfbetrug aus, um hier einen durchgreifenden Sturm der Entrüstung lostreten zu können. Aber ein paar bischöfliche Zeitungsartikel, die sich immer wieder gegen eine Pflichtimpfung aussprechen und für die Würde und die körperliche Unversehrtheit des Menschen plädieren, würden die geplanten Erpressungsversuche von Spahn zwecks Pflichtimpfung und Strafzahlung doch ganz erheblich ausbremsen und boykottieren. So mancher Politiker würde sich dann eines Besseren besinnen und gegen die geplante Pflichtimpfung stimmen.

In Rom protestieren 100.000 Menschen gegen die Gangster

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/papst-franziskus-warnt-die-mafia-a-960242.html

Gast schrieb am 22.07.2019 um 09:19:38

Hallo, gibt es denn irgendetwas im Raum Köln/Bonn? Als Frau so ganz alleine über 600 km fahren möchte ich nicht wirklich. Zumal das ja keine Sache mit morgens hin und abends zurück ist, oder?!

Gast schrieb am 22.07.2019 um 18:36:06

Hallo guck mal oben auf der Leiste und geh auf Stammtische da werden dir alle angezeigt die es in Deutschland gibt. In Köln ist auch ein Stammtisch. Ansprechpartner Laura Fiz. Da kannst du auch die Handynr. oder Tel.nr. Sehen und dich dann melden.

Bibi schrieb am 22.07.2019 um 09:00:58

Meine Kinder sind ungeimpft und bereits erwachsen. Sie waren außer ein paar unbedeutenden Windpocken nie krank.
Ich hatte mir im Jahre 2000 auch viele Gedanken gemacht, ob ich mich im Kindergarten und später in der Grundschule als Impfgegnerin "outen" sollte. Ich hatte mich dagegen entschieden und die Behörden schlichtweg belogen. Sowohl im Kindergarten als auch bei der Einschulungsuntersuchung habe ich mich sehr teuer und elegant gekleidet und vom "vergessenen Impfbuch" geredet, das ich selbstverständlich nachreichen würde. Das Nachreichen konnte natürlich nicht erfolgen und es wurde von den Behörden auch nie verlangt. Somit "rutschten" meine Kinder unbehelligt in jede Schule hinein.
Sicherlich war diese Lüge moralisch verwerflich. Aber ich hatte 2 Gründe: 1. Ich wollte, dass meine Kinder in die hiesigen Schulen gehen konnten, um ihre Freunde nicht zu verlieren. 2. Ich hatte eine diffuse Angst davor, in irgendeiner Akte als Impfgegnerin und "Rebellin des Gesundheitssystems" abgestempelt zu werden.
Soviel zu damals. Was ich heute machen würde???
Obwohl meine Kinder aus dem Alter heraus sind möchte ich auch für zukünftige Kinder kämpfen und werde die Demo in Berlin besuchen.

Gast schrieb am 22.07.2019 um 00:42:45

Lest mal die Rubikon Nachrichten. Hier recherchieren noch Journalisten und sie lassen sich nicht verbiegen.

schrieb am 22.07.2019 um 00:40:14

Gibt es einen Stammtisch,/Treffen in Würzburg? Leider ist es so schwer sich zu versameln, da hier nichtsind er Presse erscheint wann mal wo eine Demo ist gegen dem Impfzwang .

Gesund und Munter noch !!! schrieb am 21.07.2019 um 20:57:12

Wir müssen die grösste Demo am 14.09.19 in Berlin veranstalten, wie sie noch keiner erlebt hat !

Hier will keiner Zwangsgeimpft werden, auch sicher keine Impfbeführworter. Wir wollen alle das Recht auf unseren eigenen Körper behalten oder ????

Wir lassen uns nicht unsere Grundrechte nehmen.
Wir scheißen auf diesen Verdammten Impfzwang.
Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung für eine gute und Gesunde zukunft für uns und unsere Kinder.
Deshalb gehe ich auf die Strasse am 14.09.2019
11 uhr Brandenburgertor und ihr ????

Gast schrieb am 21.07.2019 um 17:59:13

Hallo,

wir werden unser Kind auf keinen Fall impfen lassen. Es ist riskant und ein Eingriff in das Selbstbestimmungsrecht des Menschen.
Kennt jemand Möglichkeiten, die Impfpflicht zu umgehen?
Vielen Dank!

Gast schrieb am 21.07.2019 um 19:16:06

Das steht für und auch fest dass wir aufgarkeinen Fall impfen lassen. Es ist eine Schande was hier gerade passiert. Seit ihr bei einem Elternstammtisch? Es werden ja von verschiedenen Orten aus Busse, zu den Demos organiesiert. Bitte nutzt alle diese Chance und geht auf die Straße. Wir müssen es diesen Verbrechern zeigen. Wir haben alle das Recht auf Körperliche Unversehrtheit.

Gast schrieb am 21.07.2019 um 12:32:21

Ruft doch einfach mal bei euren Stammtischleiter/in an und fragt ob Sie einen Bus organisieren können. Ihr könnt ja unterwegs noch Leute mitnehmen die in eurer Nähe wohnen wenn es auf dem Weg liegt. Damit alle die Möglichkeit haben zu den Demos zu kommen. Einige haben schon Busse organisiert und es sind auch schon ein paar voll, wir hoffen dass sich alle Stammtische bemühen.

schrieb am 21.07.2019 um 09:49:20

Hallo
Fährt jemand aus Hamm oder Dortmund?

Gast schrieb am 21.07.2019 um 12:25:20

Gibt es bei dir in der nähe einen stammtisch? Ihr müsst Euch untereinander austauschen. Hier bei Impfkritik gibt es auch noch Infos.

Und verbreitet es unbedingt weiter

Gast schrieb am 20.07.2019 um 23:24:50

Corvelva: Italienische Organisation für freie Impfentscheidung

Sie kommen uns mit mindestens 2 Bussen voll Menschen in Berlin
am 14.09.2019 unterstützen.
Auch aus Frankreich und Polen kommen Unterstützer!
Sie alle, die bereits von der Impfpflicht betroffen sind, hoffen,
dass Deutschland die Freiheitsrechte für freie Impfentscheidung verteidigt !

Gast schrieb am 21.07.2019 um 01:30:11

Wenn es die Italiener bis nach Berlin schaffen, sollten wir das auch hinbekommen! Mille grazie!

Gast schrieb am 21.07.2019 um 16:54:02

Ja so sehe ich das auch. Da können wir uns Echt ein Beispiel nehmen. Wie gesagt hier bei Impfkritik könnt ihr Euch informieren von wo aus Busse fahren. Unser Ziel, alle Impfkritischen Stammtische in Deutschland auf die Demos zu bringen und natürlich noch viele viele viele mehr

Gast schrieb am 20.07.2019 um 22:32:41

Unser Stammtisch ist in Nieder-Kleen Bei Butzbach. Wir würden uns dann, sollte ein Bus von Frankfurt aus am 14.September. Nach Berlin fahren gerne mit anschließen. Werden es bei unserem nächsten Treffen am 8.8. Aufjedenfall ansprechen, damit die Gruppenleiter sich austauschen können.

Gast schrieb am 21.07.2019 um 01:21:45

Hallo.

Mein Mann und ich sind auf der Suche nach einem Stammtisch um uns mit anderen auszutauschen.
Kommen aus Gießen.
Kann man einfach dazustossen bei euch?
Lg

Freigeist schrieb am 21.07.2019 um 17:06:21

Meine Freundin und ich wollen zur Demo nach Berlin, vielleicht kann man sich ja zusammentun.? Mal gucken wie es sich mit den Bussen ergibt

Freigeist schrieb am 21.07.2019 um 17:04:41

Hallo liebe Gießener ! Hier mal die Nr. Von unserer Stammtisch Leiterin Simone Pramberger. 017627631256
Wie gesagt das nächste Treffen wäre am 8.8.19 um 20 uhr Nieder-Kleen bei Langgöns

Freigeist schrieb am 21.07.2019 um 16:57:16

Hallo, wir haben unseren. Stammtisch in Nieder-Kleen. Bei Butzbach unser nächstes treffen wäre der 8.8.19 um 20 uhr ihr könnt euch gerne Melden. Lg.

Gast schrieb am 20.07.2019 um 22:14:45

Fährt auch ein Bus von Frankfurt aus nach Berlin zur Demonstration am 14 Sept.19
Wann wäre denn die Abfahrt?
Und wo hält der Bus ?
Was wären die Kosten?

schrieb am 20.07.2019 um 22:16:49

Am besten beim Frankfurter Elternstammtisch nachfragen. Die Kontaktdaten sind unter dem Menüpukt "Stammtische" zu finden.

Gast schrieb am 20.07.2019 um 21:50:00

Sehr gut Das werden Hoffendlich viele nutzen!

schrieb am 23.07.2019 um 14:16:44

Sollte sich die cdu/spd-Fraktion Spahn/Lauterbacg durchsetzen und eine Pflichtimpfung für fast alle (einige Ausnahmen wird es immer geben), dann muß ein Masernimfstoff her, wie ihn Merieux anbietet - ausschließlich gegen Masern.
Meiner Meinung wäre damit eine Mehrfachimpfung Masern/Mumps/Röteln/Windpocken gesetzwidrig.
Übrigens: Meine Enkelin (zwei Jahre alt) erkrankte 10 Tage nach der Masermpfung mit dem Einzelimpfstoff von Merieux, den meine Tochter natürlich aus eigener Tasche bezahlen mußte, da er keine deutschgermanische Zulassung hat, mit hohem Fieber von teilweise über 40 Grad an - Masern.
Dixi et salvavi animam meam - Ich habe es gesagt und meine Seele gerettet.
Karl vom Ostseestrand

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Katzen Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum