BfR-Tagung: Aluminium ist hochgradig nervengiftig!

Abb.

Im November 2014 führte das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) eine hochinteressante Tagung zu den Risiken von Aluminium durch. Das Ergebnis: Aluminium ist hochgradig nervengiftig, insbesondere, wenn es unter Umgehung des Verdauungstraktes in den Körper gelangt.

"Risiken erkennen - Gesundheit schützen" ist das offizielle Leitbild des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), das zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gehört.

Im November 2014 führte das BfR eine hochinteressante Tagung über die möglichen gesundheitlichen Risiken von Aluminium durch, zu der auch sehr aluminiumkritische Experten als Referenten eingeladen waren.

Leider bekamen nur wenige diese öffentliche und kostenlose Tagung mit. Insbesondere die Vorträge Prof. Dr. Walton und Prof. Dr. Chris Exley sind echt brisant.

Die Frage, die sich hier stellt: Wenn die Präsentationen dieser Experten authentisch sind - welche Konsequenzen hat das BfR, das BMEL, das Gesundheitsministerium und die Bundesregierung daraus gezogen?

Programm der Tagung

Video-Mitschnitte der Vorträge (mit Übersetzung!)

Präsentationen der Vorträge


Abb.


Gast schrieb am 09.08.2019 um 21:40:40

In Drucksache 358/19 wurde heute von der Bundeskanzlerin der Gesetzentwurf dem Bundesrat übersandt: https://www.bundesrat.de/SharedDocs/beratungsvorgaenge/2019/0301-0400/0358-19.html

Anschreiben:

Sehr geehrter Herr Präsident,
Berlin, 9. August 2019
hiermit übersende ich gemäß Artikel 76 Absatz 2 des Grundgesetzes den von der
Bundesregierung beschlossenen
Entwurf eines Gesetzes für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der
Impfprävention (Masernschutzgesetz)
mit Begründung und Vorblatt.
Federführend ist das Bundesministerium für Gesundheit.
Die Stellungnahme des Nationalen Normenkontrollrates gemäß § 6 Absatz 1 NKRG
ist als Anlage beigefügt.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Angela Merkel


Daraus gehen auch die Ausschüsse des Bundestages hervor, in denen der Entwurf beraten werden wird:
- Gesundeitsausschuss (federführend)
- Ausschuss für Arbeit, Integration und Sozialpolitik
- Ausschuss für innere Angelegenheiten

Der Bundesrat hat jetzt bis zum 20.09.2019 Zeit, Stellung zu nehmen.

Gast schrieb am 13.08.2019 um 11:46:57

Vielen Dank für die Info, uns wundert der Termin nicht: 2092019. Wir wünschen uns, dass der großen Koalition, die handelt wie ein Dieb, die Menschen verspottet und ihren eigenen Begierden nachgeht, das Handwerk gelegt wird.

Gast schrieb am 13.08.2019 um 13:39:15

Das verstehe ich nicht. Können Sie das bitte näher ausführen?

Gast schrieb am 09.08.2019 um 13:41:14

VIREN UND DAS INTERNATIONALE IMPFREGISTER

"Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ruft die Krankenkassen zum Kampf gegen Infektionskrankheiten auf. Die Krankenkassen könnten durch Info-Kampagnen und Kooperationen mit Schulen helfen, die Verbreitung von Masern zu verhindern. „Kein Kind muss heutzutage mehr an Masern leiden", sagte Spahn. „Impfen muss Alltag für alle werden.“ Der Minister reagierte damit auf eine aktuelle Impfstudie..." - Spahn

Vielleicht müssten die KKK und das RKI zuallererst einmal eine empirische Datenbasis schaffen, bevor sie darüber mutmaßen ob und wie viele Schulanfänger deren Eltern keinen Impfausweis vorlegen nicht geimpft sind.

Dies wiederum ist problematisch, da es für informierte Eltern, deren Kinder geimpft sind u.U. ganz andere, relevantere und nachvollziehbarere Gründe gibt ein Impfdokument, egal in welcher Form, grundsätzlich ablehnen:

Einmal angenommen Deutschland würde morgen von den Bösen regiert, ein Unrechtsregime errichtet. Das Impfregister, analog oder digital eröffnet dabei für das Regime ganz neue Wege der Kontrolle. Es ist dem World Economic Forum 2018 zu verdanken, dass die "Digital Identity Agenda" der breiten Allgemeinheit bekannt wurde und ein Impfausweis oder ein zu belegender Impfstatus zukünftig, auch bei Auslandsreisen, eine wichtige Rolle spielen könnte.

Wie finden Sie diese "lustige" Idee: Sie wollen z.B. mit ihren Kindern nach Paraguay reisen, ja dorthin wo ex Kanzlerin Angela Merkel ihr Ferienhaus hat. Am Flughafen angekommen überprüft der Zollbeamte ihren zukünftig digitalen Reisepass, in Ordnung. Sie wollen weitergehen, da kommt die Frage nach ihrem digitalen Impfpass - was, warum? seit wann benötigt man einen Impfpass am Flughafen? Der Polizist an der Passkontrolle antwortet gelassen, europäische Richtlinie 2019 (ESTABI) nicht davon gehört? Sie wissen von nichts?! Dies könnte u.U. daran liegen erwidert der Grenzbeamte, dass Spiegel, Fokus, Bild, Stern und das Fernsehen Woche für Woche, Tag für Tag über Nebensächlichkeiten berichten, die tatsächlich wichtigen Dinge jedoch "vergessen" zu berichten. Oder habe Sie z.B. schon einmal von der EU-Energieeffizienz-Richtlinie 2018 (EED) - Artikel 9c und der "Smart City Charta" der Bundesregierung gehört? Wie dem auch sei, der nette Beamte eröffnet Ihnen höflich aber bestimmt, dass Sie ohne nachgewiesene Impfungen, gegen die 10 gefährlichsten Viren der Welt, nicht aus Deutschland ausreisen dürfen... Was wohl noch so alles geplant wird? Mensch egal, Hauptsache das Auto glänzt und mein Verein gewinnt.


The Known Traveller - Unlocking the potential of digital identity for secure and seamless travel:

http://www3.weforum.org/docs/WEF_The_Known_Traveller_Digital_Identity_Concept.pdf

http://reports.weforum.org/digital-transformation/wp-content/blogs.dir/94/mp/files/pages/files/wef-dti-aviation-travel-and-tourism-white-paper.pdf

http://www3.weforum.org/docs/WEF_INSIGHT_REPORT_Digital%20Identity.pdf

https://www.weforum.org/reports/identity-in-a-digital-world-a-new-chapter-in-the-social-contract

http://www3.weforum.org/docs/WEF_A_Blueprint_for_Digital_Identity.pdf

Das Programm läuft in Canada bereit im Testbetrieb:

https://channeldailynews.com/news/canada-to-pilot-new-blockchain-powered-digital-identity-prototype-for-air-travel-unveiled-in-davos/58317

Yivi schrieb am 09.08.2019 um 11:13:27

Es gibt mehr und mehr pharma-unabhängige Wissenschaftler die an der offiziellen Version zweifeln.
Der wahre Grund warum weltweit die Zwangs-Vakzinationen angeordnet wurden und werden liegt auf der Hand. Das Lügengebilde würde, in einer gut informierten Gesellschaft, in sich zusammenbrechen und mit diesem noch etliche weitere. Es steht nun viel auf dem Spiel für die "Jettatori", denn das Wichtigste haben sie bereits verspielt, Vertrauen. Es wurde ihnen aber prophezeit, dass es so kommen würde. Wir verstehen daher nicht, welche Dilettanten die aktuellen Fehlentscheidungen treffen. Das WeHaO (VV Caca O) Programm "Vaccine Hesitancy", ist ein Missgeschick das im Namen selbst begründet liegt. Nun wurden die Zweifel von jenen gesät die sie beseitigen sollten, dabei hätte es auch einfach sein können…

Der Hinweis:
Hexagramm 57. Sun - The Gentle Penetrating Wind


3 Links zum Thema Aluminium in Impfstoffen

http://mv3462p2bnv2ptxqp33ikj2j-wpengine.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/notbornwithit-2.pdf

http://mv3462p2bnv2ptxqp33ikj2j-wpengine.netdna-ssl.com/wp-content/uploads/SCPI-HOPEFUL-SEASON-FINAL.pdf

https://www.soundchoice.org/wp-content/uploads/Deisher-VaccineManufactureAndASD.pdf

Gast schrieb am 08.08.2019 um 23:32:15

Man sollte anmerken, dass in Lebendimpfstoffen wie Priorix von GSK gegen MMR in der Regel keine Wirkverstärker wie Aluminiumsalze (Aluminiumhydroxid) benötigt und verwendet werden, siehe auch die Fachinformation: https://www.gsk-arzneimittel.de/assetManager.xm?action=getFi&id=08627744

Totimpfstoffe enthalten in der Regel jedoch Aluminiumhydroxid, dessen Neurotoxizität hinreichend untersucht und bestätigt wurde.

Für problematisch halte ich v.a. die Tatsache, dass die Blut-Hirn-Schranke, die bei Säuglingen noch nicht vollständig ausgeprägt ist, überschritten werden kann. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir, dass das nicht gut sein kann.

Auch darf eine Aufnahme von Aluminium über den Gastrointestinal-Trakt, also über die Nahrung, nicht gleichgesetzt werden mit einer subkutanen oder intramuskulären Injektion.

Übrigens: bei jedem Arzneimittel muss in der Fachinformation (sozusagen dem erweiterten Beipackzettel für die Ärzte) etwas zu Pharmakodynamik und Pharmakokinetik stehen. Kurz erklärt, was diese Begriffe bedeuten: Pharmakodynamik beschreibt die Wirkungsweise des Arzneimittels, also was das Arzneimittel mit dem Körper macht. Pharmakokinetik beschreibt umgekehrt was der Körper mit dem Arzneimittel macht, sprich wie er sich im Körper verteilt (Distribution), wie er verstoffwechselt wird (Metabolismus) und wie er wieder ausgeschieden wird (Elimination). Bei Impfstoffen wird leider keine Angabe der Pharmakokinetik verlangt, d.h. es muss zur Zulassung eines Impfstoffes nicht untersucht werden, was der Körper mit dem Impfstoff tut und wie er ihn wieder loswird. Das wäre meines Erachtens aber ganz interessant, ob nicht die Aluminium-Bestandteile sich im Gerhirn anreichern und bspw. später neurodegenerative Erkrankungen, von denen wir ja immer mehr bekommen, auslösen können.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Katzen Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum