Infomaterialien gegen den drohenden Impfzwang

Abb.
Wer über die Unsinnigkeit eines gesetzlichen Impfzwangs aufklären will, braucht dazu geeignetes Informationsmaterial.

(ht) Ich habe deshalb einmal alle Flug- und Faltblätter, Aufkleber und Broschüren zusammengestellt, von denen ich weiß, mit Links zum Herunterladen oder Bestellen.

Falls etwas Wichtiges fehlt, freue ich mich über einen Hinweis über die Kommentarfunktion.


Letzte Änderung: 3. Okt. 2019


NEFUNI (impfkritik.de)

Flyer DIN A-5, 2 Seiten, reiner Text
Bitte informieren Sie sich, bevor Sie über Impfkritiker urteilen!
- zum Download

Nur Flyer DIN A-5, 1 Seite, reiner Text + 1 Abb.
Mit Impfpflicht-Kanonen auf Masern-Spatzen schießen?
- zum Download

Flyer DIN A-4, 1 Seite, reiner Text + 1 Abb.
Masern-Impfung? Nein Danke!
(von 2013, nicht direkt auf Impfpflichtpläne zugeschnitten)
- zum Download

Falzflyer DIN Lang (hoch), 6 Seiten Wickelfalz, anspruchsvolle Grafik
Hallo, darf ich Sie mal pieksen?

- zum Bestellen im Webshop (Mengenrabatte)

Broschüre, DIN Lang (hoch), Drahtheftung, 20 Seiten, anspruchsvolle Grafik
12 Fakten zur Impffrage
- zum Bestellen im Webshop (Mengenrabatte)

Aufkleber, rund, 95 mm
Impfpflicht? Nein Danke! 
- zum Bestellen im Webshop (Mengenrabatte)

Plakat DIN A-2
Impfpflicht? Nein Danke!
- zum Bestellen im Webshop (Mengenrabatte)

Postkarte, beidseitig farbig bedruck
Deutschland sucht den Beipackzettel
- zum Bestellen im Webshop (Mengenrabatte)

impf-report Nr. 123, 64 Seiten, DIN A-4, Farbe
Die Impfpflicht kommt

- zum Bestellen im Webshop (Mengenrabatte)
- Spezial-Angebot für Abonnenten (20 Stück zum Sonderpreis)

Flugblatt, DIN A-4, einseitig
Ärztliche Impferklärung
- zum Download

Falzflyer, DIN Lang (hoch), Wickelfalz, 6 Seite
Macht Impfen Sinn?

- zum Bestellen (ggf. Spende)


DAGIA (Deutsche Arbeitsgemeinschaft für unabhängige Impfaufklärung)

Flyer DINA A-4, 1 Seite, Formular
10 ärztliche Forderungen an Zulassungsstudien

- Zum Download


EFI (Eltern für Impfaufklärung, Angelika Müller)

Diverse Flyer, teils topaktuell, teils ältere
- zum Download


Libertas & Sanitas e. V.

Falzflyer DIN Lang (hoch), 8 Seiten, viel Text
"Freie Impfentscheidung"
(nicht direkt auf Impfpflichtpläne zugeschnitten)
- zum Download
- zum Bestellen (ggf. Spende)


NIED (Netzwerk Impfentscheid Deutschland e. V.)

Werbepaket mit Logo, Banner, Aushang, Flyer
- zum Download

Einkaufstasche, Tasse und T-Shirt
Impfpflicht? Nein Danke!
- zum Bestellen, incl. Spende an NIED


ÄIIE (Ärzte für individuelle Impfentscheidung e. V.)

Flyer "Die Impfpflicht können wir uns Spahn" und diverse Banner
- zum Download
- zum Bestellen (ggf. Spende)


Impftreff Leverkusen

Flugblatt, DIN A-4, 2 Seiten, viel Text
Deutschland braucht keine Impfpflicht
- zum Download


Gast schrieb am 04.10.2019 um 06:56:56

Drei Säulen der Gewaltenteilung?

Von wegen: Neben den allseits bekannten Säulen Legislative, Exekutive und Judikative gibt es noch zwei weitere.

Vierte Gewalt: Massenmedien
https://de.wikipedia.org/wiki/Vierte_Gewalt#Effizienz_der_Kontrolle

Fünfte Gewalt: Lobbyismus
https://de.wikipedia.org/wiki/Lobbyismus#%C3%96ffentliche_Wahrnehmung

Hausaufgaben:
1. Ordnet folgende Organe den jeweiligen Gewalten zu: Bundesverfassungsgericht, ARD, Jens Spahn, Bundesrat, Bundestag, RKI, GlaxoSmithKline, Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Volk.
2. Welche Mittel nutzen wir bereits, auf die jeweiligen Säulen zuzugehen? Und wo können wir noch besser werden?

Abgabetermin für die Hausaufgaben ist ab sofort.

Gast schrieb am 05.10.2019 um 09:31:27

Hausaufgabe erledigt!

Frage 1:
- Judikative: Bundesverfassungsgericht
- Legislative: Jens Spahn (in der Rolle als MdB), Bundesrat, Bundestag, Volk (Volkssouveränität - "alle Macht geht vom Volk aus")
- Exekutive: Jens Spahn (in der Rolle des Gesundheitsministers, BMG), RKI (als Unterbehörde des BMG)
- Massenmedien: ARD
- Lobbyismus: GlaxoSmithKline, BVKJ

Frage 2:
- Judikative: Verfassungsbeschwerden
- Legislative: Petitionen, Briefe an Abgeordnete von Bundestag, Bundesrat, Europaparlament, Abgeordnetenwatch.de, Bürgersprechstunden in Abgeordnetenbüros, Volk sensibilisieren durch Flyer, Infostände, Websites, Elternstammtische
- Exekutive: Petitionen, Briefe an Behörden (Ämter, Ministerien), FragDenStaat.de
- Massenmedien: Aufmerksamkeit erlangen durch Großveranstaltungen wie Demonstrationen und Kundgebungen, Medienkampagnen, Leserbriefe
- Lobbyismus: Unterstützung von Vereinen, z.B. Ärzte für individuelle Impfentscheidung, Libertas&Sanitas, Initiative freie Impfentscheidung

Es ist schon viel passiert, aber es müsste noch mehr getan werden!

Gast schrieb am 03.10.2019 um 08:31:52

Öffentliche Diskussion mit Bundestagsabgeordneten Erich Irlstorferin in Bayern

https://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Offene-Debatte-rund-ums-Impfen;art600,4338665

Gast schrieb am 20.10.2019 um 21:23:47

Wer war denn dort? Und was kam raus dabei?

Gast schrieb am 02.10.2019 um 21:27:02

Kleine Anfrage der Bundestagsfraktion Die Linke zum Masernschutzgesetz mit dem Titel "Einflussnahme von Interessenvertreterinnen und Interessenvertretern auf den Gesetzentwurf der Bundesregierung eines Gesetzes für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz)" vom 24.09.2019: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/134/1913485.pdf

Gast schrieb am 03.10.2019 um 21:39:14

Kleine Anfragen mit gleichlautenden Titeln stellt die Linke wohl (fast) bei jedem Gesetzentwurf. Es handelt sich um eine Standardformulierung.

Aber die Fragen der AfD-Fraktion haben es teilweise in sich. Auf die Antworten der Bundesregierung bin ich gespannt.

Gast schrieb am 02.10.2019 um 21:14:56

Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion zum Masernschutzgesetz mit dem Titel "Nutzen, Risiken und Kosten von Masernimpfungen" vom 26.09.2019: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/136/1913621.pdf

Gast schrieb am 02.10.2019 um 20:28:07

Leute besorgt Euch den Film VAXXED. Ich will betonen: es ist kein Impfgegnerfilm, sondern deckt die Sauereien der Pharma und der CDC auf. Hier kommen auch viele tolle Ärzte zu Wort. Auch in den Extras des Films sind viele gute Beiträge. Ich könnte wetten: würden Politiker und Ärzte diesen Film sehen, würden die ehrlichen Menschen unter ihnen etwas bewegen. Auch die Tatsache, daß Kinobetreiber bedroht und eingeschüchtert wurden, zeigt mir persönlich, dass Nazimethoden wieder Mode sind. Einige Kinos haben den Film auch abgesagt.

Gast schrieb am 04.10.2019 um 06:29:36

Ebenfalls zu empfehlen: Eingeimpft von David Sieveking: http://www.eingeimpft-film.de/

Dieser Film wird übrigens am 12. Oktober 2019 zu Beginn der Veranstaltung der ÄIIE im Kosmos/Berlin gezeigt werden: https://www.eventbrite.de/e/braucht-deutschland-eine-impfpflicht-tickets-72244841265

schrieb am 02.10.2019 um 15:18:48

Bei Libertas Sanitas findet ihr auch gutes Material aus dem man super eigene Flyer, Abgeordnetenbriefe formulieren kann.
Spendet etwas für deren Schwarzbuch!
Wenn ihr das gelesen habt, seid ihr diskussionsfest.
Man kann es kostenlos runterladen, aber die Jungs machen das von Herzen...
Wer stellt sich schon auf ne Pharmamesse und macht nen Impfkritikerstand? Die sind klasse. Helft euch gegenseitig!

schrieb am 01.10.2019 um 22:17:44

Warum nicht auch Spahns Organ-Spende-Gesetz hier mit als Bezug dazu nehmen.
Ich nehme stark an, dass durch Impfungen auch Organschäden hervorgerufen werden können.

Wenn nun alle Kinder diesem Impf-Zwang unterliegen wird Hr. Spahn die Listen der Wartenden künstlich verlängern, denn es folgen weitere durch Impfungen hervorgerufene Organschäden und noch weniger brauchbare Organe für Transplantationen.

Die Frage ist, gibt es Studien bzw. Nachweise dass Impfungen Organe schädigen, und zwar konkret Organe die lt. dem " Transplantationsgesetz" als Spenderorgan vorgesehen sind bei Menschen ab 16 Jahren.

Vielleicht würde der ein oder andere Abgeordnete oder Mitmensch sich auf dieser Ebene Gedanken dazu machen, weil das alles so widersprüchlich ist, was der Herr Spahn mit uns vorhat. Es geht nur ums Geld, total perfide!

Gibt es Nachweise oder Studien dazu? Sicher noch nicht oder?

Man denkt ja in alle Richtungen bei diesem Thema um auch den Mitmenschen die Situation vor Augen zu halten.

Ich bin stolz , gegen den Strom zu schwimmen und möchte meine Kinder weder jetzt noch morgen noch in drei Jahren impfen lassen, auch nicht zwangsweise durchgesetzt.

schrieb am 02.10.2019 um 15:25:42

Ich bin der Meinung, dass die meisten Organe, die mit Entgiftung beschäftigt sind relativ robust gegenüber Impf-Giften sind, mit Ausnahme der Niere und Haut.

Ich hab auf YouTube den Vortrag einer Nephrologin (Nieren-Expertin) gesehen, die in einer Klinik gearbeitet hat, wo der Impfstatus der Patienten bei dessen Eingang überprüft wurde-

Impfungen müssen ja alle paar Jahre aufgefrischt werden, das wurde den Patienten dann immer bei Aufnahme angeboten, weil dass die interne Richtlinie der Klinik war.

Die Patienten hatten oft Vorerkrankungen oder akute Beschwerden an der Niere... Und in diese Beschwerden rein zu impfen hatte regelmäßig die Folge, dass die Patienten einen Total-Ausfall an der Niere hatten, sprich sich wochenlang einer Dialyse unterziehen mussten. Immer wieder gab es auch Patienten, die das nicht überlebt haben, andere hatten im Anschluss Nieren mit deutlich beeinträchtigter Funktion.

Die Ärztin galt in der Klinik als unbequem, weil sie versucht hat, den Zeitpunkt der Impfung zu verschieben, sie vertrat offen und kämpferisch die Haltung, dass die Patienten die Impfung deutlich besser vertragen, wenn sie kurz vor Entlassung und nicht direkt bei der Aufnahme (in akute Beschwerden rein) geimpft werden, und hat deutlich auf die Folgen dieser Politik hingewiesen, und musste deshalb auch gehen.

Das deckt sich ein bisschen mit meinen persönlichen Erfahrungen, ich hab auch eine Niere, mit verengtem Nierenkelch, und auch der Harnleiter hat verengte Stellen, d.h. ich hab immer wieder Mal Konflikt-Geschehen auf der Niere gehabt, einhergehend mit sehr starken Schmerzen und das sind Vernarbungen, die Rückschluss darauf geben. Das sind natürliche Vorgänge, die mich durch die Kindheit begleitet haben, was mit meiner schwierigen Stellung in der Familie zu tun hatte.

Eine Impfung hat bewirkt, dass ich als direkte Reaktion Schmerzen an der Niere und Schwindel entwickelt hab, das hat sich aber wieder gelegt. Ich hab ja immer wieder Mal Prozesse auf der Niere, die sehr schmerzhaft sind, wurde dann überredet ein halbes Paracetamol einzunehmen,
darauf habe ich stark allergisch reagiert, d.h. die Niere ist zugeschwollen, und das entsprach einem einseitigen wochenlangen Nierenausfall, hatte massive Probleme mit meinen Kreislauf... Andere Schmerzmittel habe ich nie ausprobiert, und Paracetamol ist bekannt dafür, auto-Immunreaktionen auf der Niere auszulösen, wobei ich aber vermute, dass die Allergie durch die Impfung angelegt wurde...


Es ist so, wenn man ein x-beliebiges Allergen und Aluminiumsalz zusammen verabreicht, kann man künstlich Allergien erzeugen, was von Bedeutung ist, wenn du z.B. 1000 Test-Tiere für einen Tierversuch benötigst die ALLE allergisch gegen eine bestimmte Sache sein sollen..

Deshalb verursachen Impfungen auch eine Große Bandbreite von Allergien, weil da eben sehr viele unterschiedliche Allergene enthalten sind, und Impfungen enthalten oft auch Schmerzmittel, Fiebersenker wie Paracetamol, was natürlich gemacht wird, um die Reaktion des Körpers zu deckeln- weil ja versprochen wird, dass es bei "leichtem" Fieber und "leichten" Schmerzen bleibt, und viele meinen irrtümlicherweise, wenn sie leichte Nebenwirkungen haben, wirkt die Impfung gut, und dass sie damit auch die Impfung gut vertragen haben, was man daraus im Grunde nicht ableiten kann.

Gast schrieb am 01.10.2019 um 18:14:32

Ich schlage vor, H. Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider zu bitten die Verfassungsklage (Impfzwangsgesetz) der AII (H. Prof. Dr. Stephan Rixen und H. Rechtsanwalt Jan Matthias Hesse) zu unterstützen. Ich bitte darum, dass sich alle Verfassungsrechtler gegen das Vorhaben aussprechen mögen. Vielen Dank.

Link:
https://www.kaschachtschneider.de

Gast schrieb am 01.10.2019 um 12:40:43

Bund der freien Waldorfschulen berichtet über Kampagne der Ärzte für individuelle Impfentscheidung: https://www.erziehungskunst.de/nachrichten/inland/deutschland-braucht-keine-impfpflicht/

Gast schrieb am 01.10.2019 um 12:32:07

Weiterer Outcome aus Untersuchungen der Techniker-Krankenkasse: Hälfte der Kleinkinder unvollständig geimpft.

Aber:
Eine Impfpflicht hält Betsch ebenso wie der Gesundheitsexperte Gerd Glaeske von der Universität Bremen für das "letzte Mittel".


https://www.welt.de/newsticker/news1/article201219612/Impfungen-TK-Analyse-Haelfte-der-Kleinkinder-unvollstaendig-geimpft.html

Gast schrieb am 01.10.2019 um 11:42:13

Abgeordnetenwatch.de macht die Schotten dicht, weil es zu viele besorgte Bürger gibt beim Thema "Impfpflicht":

Guten Tag xyz,

vielen Dank für Ihre Frage an Karl-Heinz Brunner (SPD) über www.abgeordnetenwatch.de. Da die von Ihnen angesprochene Thematik bereits ausführlich behandelt wurde, können wir Ihre Frage leider nicht freischalten.

Eine Fragenflut zu einem Thema wäre kontraproduktiv für die Lesbarkeit und die Akzeptanz unserer Seite durch andere Nutzer und die Abgeordneten. Bitte verwenden Sie die Suchfunktion auf der Profilseite von Karl-Heinz Brunner (SPD), um zu sehen, welche Fragen und Antworten zu Ihrem Anliegen bereits vorliegen. Wenn Sie dennoch weiter über das von Ihnen angesprochene Thema diskutieren möchten, dann wenden Sie sich bitte direkt an Karl-Heinz Brunner (SPD).

Wir werden Karl-Heinz Brunner (SPD) Ihre Nachricht aber zur Kenntnisnahme weiterleiten (aus Datenschutzgründen ohne Ihre e-Mail-Adresse).

Den Moderations-Codex finden Sie unter: https://www.abgeordnetenwatch.de/ueber-uns/mehr/moderations-codex

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Moderations-Team von abgeordnetenwatch.de

Gast schrieb am 04.10.2019 um 21:29:41

Antwort von Dr. Kirsten Kappert-Gonther (Die Grünen):

Sehr geehrte Frau Fpuvez,

vielen Dank für Ihr Schreiben. Zur Begründung des von Ihnen erwähnten Masernschutzgesetzes möchte ich Sie an das Bundesgesundheitsministerium verweisen, das für den Gesetzentwurf verantwortlich ist. Der Entwurf aus dem Hause Spahn ist meines Erachtens zu kurz gedacht. Statt eines Impfpflicht-Schnellschusses brauchen wir eine Impfstrategie, die die Masern nicht isoliert betrachtet, sondern alle Impfquoten – dort, wo nötig – erhöht.

Bei den über 30-jährigen sind die Impflücken bedenklich und liegen bei über 50 Prozent. Es ist aber kaum vorstellbar, wie eine generelle gesetzliche Masern-Impfpflicht für Erwachsene durchgesetzt werden könnte. Zudem müssen auch mögliche negative Folgen einer solchen Impfpflicht bedacht werden. Expertinnen und Experten befürchten beispielsweise, dass die ohnehin niedrigen Impfquoten bei anderen Infektionserkrankungen weiter sinken könnten.

Wir Grüne wollen die beträchtlichen Impflücken bei Jugendlichen und Erwachsenen mit zielgruppengerechten Aufklärungskampagnen und niedrigschwelligen Impfangeboten schließen. Hausärztinnen und Hausärzte sollten ihre Patientinnen und Patienten gezielt einladen können, um den Impfschutz zu vervollständigen. Ein digitaler Impfpass soll sicherstellen, dass niemand mehr nach seinem Impfpass suchen muss und die Informationen zum Impfstatus immer aktuell sind. Eine App auf dem Smartphone könnte an eine fällige Impfung erinnern. Der Öffentliche Gesundheitsdienst sollte zum Beispiel in Kitas, Schulen oder Betrieben aufklären und impfen. Hohe Impfquoten bei allen Infektionskrankheiten schützen die gesamte Bevölkerung, also auch die Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Kirsten Kappert-Gonther

Gast schrieb am 01.10.2019 um 11:39:05

Bei den Ärzten für individuelle Impfentscheidung könnt ihr kostenlos Flyer anfordern: petition@individuelle-impfentscheidung.de

Ein kleiner Obulus in Form einer Spende käme sicher dem weiteren Vorgehen entgegen.

Legt die Flyer aus oder verteilt sie in der Arbeit, in Kinder- und Hausarztpraxen, Kindergärten, Krippen, Schulen.

Gast schrieb am 01.10.2019 um 10:50:45

Umfrage der Techniker-Krankenkasse offenbart, dass viele Impfgegnern (v.a. in den Städten) wissenschaftliche Studien zu Wirksamkeit und Sicherheit vermissen.

https://www.haz.de/Mehr/Gesundheit/Umfrage-Impfgegner-vor-allem-in-Staedten-zu-Hause

Wäre das nicht mal ein Ansporn, die Wissenschaftlichkeit (evidenzbasierte, unabhängige Studien) in diesem sensiblen Bereich zu erhöhen?

Wir leben nunmal nicht mehr im 20. Jahrhundert. Viele Menschen sind aufgeklärter, früher gab es schlichtweg kaum Informationsmöglichkeiten.

Gast schrieb am 01.10.2019 um 07:50:06

Der Verlag Werben & Verkaufen berichtet aktuell über die Kampagne der ÄIIE und bringt dabei so allerlei durcheinander, unterstellt den ÄIIE mehr oder weniger, dass sie die gleichen Ansichten wie vehemente Impfgegner vertreten würden. Impfgegner und Impf(pflicht)kritiker werden pauschal alle in einen Topf geworfen. (Die Demo war übrigens am 14. September, nicht am 15. wie geschrieben).

http://www.wuv.de/marketing/die_impfpflicht_koennen_wir_uns_spahn_wie_impfkritiker_werben

Gast schrieb am 30.09.2019 um 20:04:57

Gast schrieb am 19.10.2019 um 13:44:46

Antwort:

Sehr geehrter Herr Jhaqre,

vielen Dank für Ihre Fragen.
Vorab eine Bemerkung: Bereits in 14 EU-Ländern gibt es eine sog. Impfpflicht.
Erst vor wenigen Monaten hat der wissenschaftliche Dienst des Bundestages untersucht, ob eine Impfpflicht in Deutschland mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Die Wissenschaftler sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es sehr schwierig ist, da eine Impfpflicht die körperliche Unversehrtheit tangiert und nur unter bestimmten Bedingungen, z. B. Epidemien, angemessen erscheint.
Auf europäischer Ebene gibt es keine Verfassung, lediglich Verträge. Sicher ist es möglich, diese zu erweitern. Momentan gehe ich aber nicht davon aus, dass es eine europaweite Impfpflicht geben wird. Sollte es doch dazu kommen, muss geprüft werden, ob dieses Gesetz mit EU-Recht und mit unserem deutschen Grundgesetz vereinbar ist. Ohne dass mir ein Gesetzesentwurf vorliegt, kann ich hierzu nur wenig sagen. Sicher ist aus meiner Sicht aber, dass sich die europäischen Bürgerinnen und Bürger gegen ein solches Gesetz wehren werden - schließlich geht es um die Gesundheit unserer Kinder.
Zu Ihrer vierten Frage muss ich leider daran erinnern, dass die EU-Verträge rechtlich höher stehen als unser Grundgesetz. Deshalb ist es die Aufgabe des jeweiligen deutschen Bundesministers im EU-Ministerrat dafür zu sorgen, dass durch die neu beschlossenen EU-Gesetze unser Grundgesetz nicht verletzt wird. Das hat in der Vergangenheit nicht immer funktioniert.
Die WHO hat eine komplizierte Struktur. Dass sich hier externe Geldgeber einbringen, ist deshalb nicht verwunderlich.

Es grüßt Sie
Prof. Dr. Klaus Buchner

Gast schrieb am 30.09.2019 um 12:51:40

Augen und Ohren auf!

Am 18. Oktober 2019 um 15:45 Uhr (TOP 34) findet im Bundestag die erste Lesung zum Masernschutzgesetz statt.

Einen Live-Stream sowie hinterher die Aufzeichnungen wird es in der Bundestag-Mediathek zu sehen geben: https://www.bundestag.de/mediathek

Gast schrieb am 30.09.2019 um 18:22:12

Augen auf, ja, aber in welche Richtung es gehen wird, ist doch schon vorgegeben. Kann mir nicht vorstellen, wie das Ruder noch rumgerissen wird. Die Politik ist sich doch einig. Alles nur noch Show und Inszenierung. Aber Wunder gibt es ja bekanntlich doch...oder?

Gast schrieb am 30.09.2019 um 21:52:59

Je mehr die breite Bevölkerung Bescheid weiß, dass ihnen hier Lügen aufgetischt werden und je mehr Widerstand daraus erwächst, desto enger wird es für die Politiker. Denn deren Diäten hängen an unserem seidenen Faden.

Beteiligt euch an den Aktionen, es läuft gerade so viel!

Gemeinsam schaffen wir das!

schrieb am 30.09.2019 um 10:39:12

Mit Wissen und Einverständnis der "Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V." gibt es inzwischen auch T-Shirts, Hoodies und ein paar Accessoires mit dem Logo "Die Impfpflicht können wir uns SPAHN!".
Die Preise sind niedrig kalkuliert, enthalten einen Soli-Beitrag für den Verein, und der gesamte Erlös wird dem Verein gespendet. Lieferzeit der Shirts: Eine knappe Woche.

https://www.shirtee.com/de/store/lotuskampagnen/

PS: Wer selbst einen Shirtee-Shop oder einen Affi-Link hat, kann diese Shirts gerne promoten.

Gast schrieb am 29.09.2019 um 23:13:02

Zulässigkeit einer Impfpflicht (von 2016)

https://www.bundestag.de/resource/blob/413560/40484c918e669002c4bb60410a317057/wd-3-019-16-pdf-data.pdf

>>Impfpflicht nach GG Art.2 nur bei einer Epedemie mit schwerer Gefahr für das Leben zulässig.

Gast schrieb am 01.10.2019 um 09:30:48

Vorsicht!

Es gibt 2 Publikationen des WD zur Verfassungsmäßigkeit einer Impfpflicht. Die zweite wurde in Auftrag gegeben um einzugrenzen inwiefern eine Beschränkung des Art. 6 1-2 GG (Elternrechte) mit Art. 1 1-2 GG und 2 2 GG kolidiert. Sprich inwieweit den Eltern Ihre Grundrecht entzogen/beschnitten werden können. Der Vorgang zeigt, dass das aktuelle Gesetzgebungsverfahren von langer Hand vorbereitet wurde.

Aber was soll's, so ein kleiner Zwangs-Piks und laut AOK: "Impfen ist Liebe"

Da anderweitig Unvermögen und Irritation herrscht (Chargenprüfung und Surveillance), sind es nun definitiv unsere Kinder die geopfert werden sollen um den Zielvorgaben der WHO genüge zu tun.

Link:
https://www.bundestag.de/resource/blob/424536/d5ca52c1db5c8e0a837031b5e0f105ef/wd-3-056-16-pdf-data.pdf

Gast schrieb am 30.09.2019 um 14:14:24

Gast schrieb am 30.09.2019 um 11:14:00

Danke für diese Information. Ich habe daraus ein paar Fragen an Abgeordnete gegossen.

Materialien zur geplanten Impfpflicht

Tausende bei Demo am 14. Sept. in Berlin
12. Oktober 2019
Bundesweiter Aktionstag gegen Impfzwang

19. Okt. 2019 in Kiel
1. Impfsymposium des Nordens

16. Nov. 2019: Demo in Düsseldorf
(weitere Info folgt)
28. März 2020 Demo in München
(weitere Info folgt)
23.-24. Mai 2020
13. Stuttgarter Impfsymposium
(weitere Info folgt)
Noch mehr Termine!
Aktueller impf-report
Abb.

 
Machen
Tierimpfungen Sinn?
Abb.


Alle Vorträge auf DVD:Abb. 

Industrieunabhängige
Dokus zum Impfthema

Abb.

Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum