Haben die ÄIIE freiwillig auf die Bundestags-Anhörung verzichtet?

Abb.
Obwohl die ÄRZTE FÜR INDIVIDUELLE IMPFENT-SCHEIDUNG eine äußerst erfolgreiche Petition gestartet hatten, waren sie vom Gesundheitsausschuss des Bundestages nicht als Experten geladen. Jetzt müssen wir uns fragen: Hatten die ÄIIE ein Angebot der AfD-Fraktion abgelehnt?

Die meisten Kritiker einer Impfpflicht hatten eigentlich erwartet, dass das Bundesgesundheitsministerium das öffentliche Versprechen, dass die "Ärzte für individuelle Impfentscheidung e. V." (ÄIIE) Teil der Anhörungen im Bundestag sein würden, auch halten würden. Zumal die ÄIIE eine sehr erfolgreiche Petition mit mehr als 143.000 Unterstützerunterschriften eingereicht haben.

Doch wer sich den Video-Mitschnitt der Anhörung vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages angetan hat, wurde schwer enttäuscht: Eingeladen waren ausschließlich Experten, die sich als bedingungslose Befürworter von maximalen Durchimpfungsraten äußerten.  Vertreter der ÄIIE oder anderer kritischer Organisatoren waren gar nicht erst eingeladen.

Die aus CDU/CSU und SPD bestehende Große Koalition hat damit ihr Wort gebrochen.

Jetzt stellt sich heraus, dass offenbar die AfD als einzige Bundestagsfraktion auf die ÄIIE zugegangen war, so dass sie zumindest einen Einzelexperten für die Anhörung hätten stellen können.

Die ÄIIE hatten anscheinend die Anfrage der AfD zurückgewiesen. Dies bestätigt laut glaubhaften Kommentaren auf impfkritik.de der Vorsitzende der ÄIIE, der Arzt Michael Friedl.

Wenn das so stimmt, dass die ÄIIE sich in erster Linie von politischen und taktischen Überlegungen leiten lassen, statt sich einfach an die Fakten zu halten:

Wir alle warten sehnsüchtig auf die konkrete Strategie der ÄIIE für eine Verfassungsbeschwerde, die jeder vom Masernschutzgesetz Betroffene einreichen kann.

Wird diese Strategie auch in erster Linie von politischen Überlegungen getragen sein? Das Gutachten des Verfassungsrechtlers Prof. Rixen spricht sich zwar gegen eine Impfpflicht aus, lässt die zentralen Kritikpunkte an der Begründung für die Impfpflicht jedoch komplett außen vor.

Falls ja: Wird das mehr Resultate bringen als die Petition und die bisherigen Aktionen der ÄIIE?

Ich persönlich kann eine Argumentation nicht unterstützen, die - entgegen besseren Wissens und in vorbeugendem Gehorsam - der angeblichen Alternativlosigkeit einer maximalen Durchimpfungsrate das Wort redet.

Das Ziel einer Vorsorgepolitik muss in erster Linie die Senkung der Krankheitslast in der Bevölkerung sein - und nicht das Durchpeitschen einer einseitigen und mit unbekannten Risiken behafteten Durchimpfungspolitik!

 


Marcel schrieb am 08.12.2019 um 23:07:26

Meiner Meinung nach, und dafür gibt es viele Fakten, sind die AIIE eine Interessensgruppe, um den Protest zu kanalisieren und verpuffen zu lassen. Es ist eine vom System orchestrierte Vereinigung, die Kritik am Impfen verharmlost und Fakten verschweigt. Die sogenannte Kritik besteht hauptsächlich darin, dass jeder das Recht am eigen Körper haben solle, was natürlich auch richtig ist. Jedoch werden Impfnebenwirkungen, die Existenz des Masern Virus oder ein Nachweis der Wirksamkeit von Impfungen insgesamt nicht genannt. Die Petitionen verpuffen , da diese nicht wirksamt eingereicht werden...

Wer also der Meinung ist, dass diese AIIE ein Sprachrohr der Impfkritiker sind, den muss ich leider entäuschen. Jeder muss hier seine eigene individuelle Lösung finden.

schrieb am 05.12.2019 um 19:33:39

Lieber impfen, als eine Einladung von AFD annehmen. Durch das Reden mit AFD wird man nicht gleich AFD Freund sein. Andere Parteien sind nicht für die individuelle Impfentscheidung. Hätten sie die Einladung von den Linken oder Grünen angenommen? Außerdem die AFD ist gar nicht so schlimm. Ich finde AFD ok. Sie sind doch für unsere Freieheit. Na ja die Meisten können mit der Freiheit nichts anfangen und leben lieber als Sklaven, denen Impfpflicht vorgeschrieben wird. Es wird sich nicht ändern, die Impfpflicht kommt. Und es ist noch nicht Ende. Bald werden wir Impfpflicht gegen weitere Erkrankungen haben.

Gast schrieb am 04.12.2019 um 14:41:42

Wenn nur von der AFD eine Einladung gekommen ist, dann hätte es sowieso nichts gebracht, wenn unsere Experten dort gesprochen hätten. Sie kennen unsere Standpunkte, interessieren sich aber offenbar nicht dafür. Wenn die Einladung angenommen worden wäre, hätte das die AfD vielleicht am Ende nur im Wahlkampf benutzt, um dich wieder mal konträr zu positionieren, aber wer weiß, ob sie uns als politische Partei wirklich unterstützt hätten? Und dem Ruf des ÄFII schadet es bestimmt eher als anders rum.

schrieb am 04.12.2019 um 08:29:05

Ich denke, es ist nicht sinnvoll, die ÄIIE zu verdächtigen. Ich meine, hätten die ÄIIE die Einladung der AfD angenommen, würde es nun laut durch alle Medien schallen: alle Impfkritiker sind Nazis und weder ernstzunehmen noch sozial. Es ist schwer zu sagen, welches Vorgehen der Impfkritik am meisten dienen würde. Es ist ja auch nicht so, dass die "Experten" die Punkte der Impfkritik nicht kennen würden, immerhin haben wir alle zuhauf die Abgeordneten angeschrieben und Infos geschickt.

Gast schrieb am 04.12.2019 um 12:40:12

Genau das wird doch schon vom ZDF verbreitet. Da werden die Impfgegner mit der AfD und der Pegida auf eine Stufe gestellt. Am 2.12.2019 wurde auf ZDFinfo eine Doku gezeigt, mit dem Titel "Putin und die Deutschen". Und hier der Ausschnitt dazu https://www.youtube.com/watch?v=NzEcijRKWOY

Gast schrieb am 03.12.2019 um 21:08:44

Warum soll ich mich impfen lassen gegen (Infektions)Krankheiten, die ich ohnehin in wenigen Stunden heilen kann?

Gast schrieb am 04.12.2019 um 08:52:48

Gast schrieb am 04.12.2019 um 06:49:58

Ach menno, Spielverderber!

schrieb am 03.12.2019 um 19:15:38

Ich denke, es ist nicht sinnvoll, die ÄIIE zu verdächtigen. Ich meine, hätten die ÄIIE die Einladung der AfD angenommen, würde es nun laut durch alle Medien schallen: alle Impfkritiker sind Nazis und weder ernstzunehmen noch sozial. Es ist schwer zu sagen, welches Vorgehen der Impfkritik am meisten dienen würde. Es ist ja auch nicht so, dass die "Experten" die Punkte der Impfkritik nicht kennen würden, immerhin haben wir alle zuhauf die Abgeordneten angeschrieben und Infos geschickt.

Barmherzigkeit schrieb am 04.12.2019 um 08:51:54

Die ÄIIE wird nicht verdächtigt, sondern hinterfragt. Das ist in einer Gesellschaft, die kritisch kritische Themen beleuchtet, wenn es um ihr körperliches Wohl geht, ein wichtiges Unterfangen. Wir sind schließlich keine Versuchskaninchen.

Welche Sorgen haben Sie bezüglich der Medien? Warum interessieren Sie sich dafür was die Medien sagen? Ihnen scheint offensichtlich bewusst zu sein, dass alles was oben in den medialen Trichter hinein kommt, unten - um 180 ° verdreht - wieder heraus kommt (kann). Wenn überhaupt etwas herauskommt. Beim Impfthema scheint dieser Trichter für Contra vollkommen verstopft zu sein. Würden Sie tatsächlich, weil es in den Nachrichten käme, glauben, dass alle Impfkritiker unsoziale, Nationalzis seien, weil jemand mit der AfD gesprochen hat? Es kommt nicht darauf an was in den Medien läuft, es kommt darauf an, was Sie verstanden haben, ohne, dass es ihnen jemand vorgesagt hat.

Was die „Experten“ anbelangt: Es sind Abgeordnete. Wie sollen die ein so komplexes Thema mal so eben verstehen, wenn selbst gut ausgebildete Wissenschaftler die Impfimplikationen nicht mal so eben schnell in ihrer vollen Tragweite erfassen können. Hier ist definitiv Eigenrecherche gefragt. Nicht nur bei anderen abschreiben, sondern wirklich tief in die Materie eintauchen ist der Schlüssel zur Antwort der Frage, ob Impfen schadet, etwas bringt oder gar nichts tut.

Gast schrieb am 03.12.2019 um 14:47:07

Schade, dass die Angst wieder stärker ist, als der Einsatz für Gerechtigkeit und Freiheit.

Angst ist nur ein Gefühl! Taten, was man wirklich ist.

schrieb am 03.12.2019 um 11:55:23

immer dasselbe bei so manchem Verein, Partei, die sich kritisch geben - nur Papiertiger, die vor der öffentlichen Meinung u. der Parteiendiktatur kuschen, jedenfalls den nötigen Klartext nie sprechen: Skandal u. Verrat an der Sache, political correctnes! Was soll political correctnes sein, u. wie kann es dergleichen im sog. demokratischen Rechtsstaat geben? Dieses Postulat wird medial als Götze vor sich hergetragen und ist genau das, was die Politik will: Verrat an jeder Wahrheit u. brav den sog. Volksparteien nützt, Denken ausgeschaltet. Der ÄIID sollte sich umbenennen, damit niemand falsches bei ihm vermutet. Vielleicht ist er unterwandert wie alles, was die Regierenden ausschalten wollen.

Gast schrieb am 02.12.2019 um 22:35:53

Zusammenfassende Gesamtschau über das Event der ÄIIE am 12.10.2019 im Berliner Kosmos:

https://www.youtube.com/watch?v=B7r8IBTL5_A

Gast schrieb am 02.12.2019 um 06:49:51

Gast schrieb am 30.11.2019 um 15:52:41

Es werden Spenden gesammelt und auf einmal merkt man, man darf als Verein nicht klagen, weil man ein Verein ist? Hallo, für wie blöde haltet ihr uns eigentlich?

Bitte schreibt den Verein an und bittet um Stellungnahme zu diesen Vorfällen, es kann doch nicht sein, das wir uns dies gefallen lassen, sollte es wirklich so sein?

Gast schrieb am 30.11.2019 um 17:33:49

Cool bleiben und nicht gleich alles und jeden verteufeln, bitte!

Was bringt's, sich zu bekriegen?

schrieb am 30.11.2019 um 16:23:39

Auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin, was die ÄIIE angeht:

Hättest Du Dich rechtzeitig informiert, dann wüsstest Du, dass eine Verbandsbeschwerde gegen ein neues Gesetz beim Bundesverfassungsgericht nicht möglich ist und dass die vom Gesetz Betroffenen selbst diese Beschwerde einlegen müssen. Dabei helfen einige wenige Vereine mit Rat und Gutachten, für die Spenden gesammelt wurden.
Ich selbst bin vor 1970 geboren und habe keine minderjährigen Kinder mehr und gehöre auch nicht zu den betroffenen Berufen. Also kann auch ich nicht Verfassungsbeschwerde einlegen, sondern nur informieren, worauf es ankommt und wie man am besten vorgeht.

schrieb am 30.11.2019 um 09:26:41

Die Frage ist: Wem kann man jetzt noch trauen?
Der Staat ist korrupt, die Ärzte nur an ihrem Wohlstand, beruflichem Weiterbestehen interessiert...

Bereitet Klagekassen vor und vernetzt euch!

schrieb am 29.11.2019 um 22:56:38

Welche zentrale Frage ist denn gemeint, die das Gutachten Rixen außen vorlässt?

schrieb am 30.11.2019 um 21:48:01

Die Frage nach alternativen Vorsorgemaßnahmen, um die Krankheitslast durch Infektionskrankheiten zu vermindern. Das Impfen darf nicht zum Selbstzweck und zur Ideologie werden, sondern muss als Körperverletzung, die der mündigen Einwilligung bedarf, immer auf einer individuellen Nutzen-Risiko-Abwägung beruhen.
Außerdem muss dem Umstand Rechnung getragen werden, dass anscheinend das zelluläre Immunsystem mit jeder natürlich durchstandenen Infektionskrankheit auf Dauer gestärkt wird. Wir wissen immer noch so wenig über das Immunsystem, da hat Ideologie keinen Platz!

schrieb am 29.11.2019 um 22:46:38

Der Verein hat es angeblich getan um die Reputation nicht zu beschädigen!

Lieber AIIE!

Wisst ihr welche Reputation ihr jetzt habt???????

Gast schrieb am 29.11.2019 um 21:30:19

Debatte um das Impfen hält an

https://www.ovb-online.de/meinung/leserbriefe/debatte-impfen-haelt-13258067.html

Weiter so, hört nicht auf, Leserbriefe zu verfassen, Abgeordnete anzuschreiben, Flyer zu verteilen, an Aktionen teilzunehmen, Informationen einzufordern...

Gemeinsam sind wir sehr stark!

Gast schrieb am 02.12.2019 um 05:14:39

auch wenn es hoffnungslos erscheint, zeichnet und teilt bitte diese Petition. https://www.change.org/p/bundespräsident-frank-walter-steinmeier-sagen-sie-nein-zu-zwangsimpfungen-in-deutschland

Lucy schrieb am 29.11.2019 um 21:30:14

Warum haben die AIIE Geld für eine Verfassungsklage gesammelt wenn diese nun nicht geht? War dies vielleicht schon davor bekannt? Was passiert mit dem Geld? Sollte das alles wirklich so stimmen dann ist es mehr als beschämend!!!!!

Gast schrieb am 30.11.2019 um 09:32:02

Wir sollten aufhören uns jetzt selbst zu zermürben. Fakt ist, dass sich die ÄIIE weiterhin gegen die Impfpflicht einsetzen. Die Spenden wurden auch für genau das verwendet, für was sie angedacht waren...

Mr. Black schrieb am 29.11.2019 um 23:15:24

Da hast du wahrscheinlich etwas falsch verstanden.

Gast schrieb am 29.11.2019 um 21:23:29

So geht Diktatur, nur die eine gewünschte Meinung zählt. Kritische Berichterstattung, neist Fehlanzeige. Die Medien und Zeitungen dürfen sich nun wirklich nicht mehr empören, wenn sie als LÜGENPRESSE bezeichnet werden.

schrieb am 29.11.2019 um 20:01:14

Wenn das wirklich so ist, das die ÄIIE eine Anfrage der AfD abgelehnt hat, da muss man sich echt fragen, was dieser Verein damit bewirken wollte?! Ich bin nun etwas enttäuscht, das dieser Verein, dem ich auch finanziell zugesteuert habe, so gehandelt hat. Ich glaube, ich bin gerade in einem falschen Film gelandet. Man fühlt sich wie ohnmächtig, was da jetzt auf uns zukommt. Kinderrechte im Grundgesetz und Impfzwang! Gute Nacht Deutschland! Auf uns kommen schlimme Zeiten zu. Ich hoffe inständig, das immer mehr Menschen aufwachen werden!

Gast schrieb am 30.11.2019 um 09:28:34

es ist ein gesellschaftliches Problem
Ich selbst kenne genug kluge Impfkritiker, die nciht mit der AFD reden wollen weil das ja "Nazis" sind...
Ich bin weder für noch gegen die AFD ich bin grundsätzlich dem Parteiensystem kritisch gegenüber.
Dennoch... dieses "mit dem red ich nicht, der ist so und so" ...
DAMIT hat die Politkaste es geschafft uns zu zerstören.

Gast schrieb am 30.11.2019 um 19:11:46

Richtig, Herrsche und Teile. Da sollten wir besser unser Ego zuhause lassen und ZUSAMMEN für unsere Freiheit dieses verbrecherische Gesetz stoppen.

Gast schrieb am 29.11.2019 um 17:46:45

Witnessing The Vaccine Injury Epidemic (VIE)

https://youtu.be/OAdlnuRjzzU

Bitte teilen. Es darf nicht sein, dass die Menschen unwissend bleiben.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum