Wessen Brot ich ess... - Wie seriös ist FragDenStaat.de?

Wie seriös ist eigentlich FragDenStaat.de?

Abb.
Wer hätte das gedacht? Die bekannte Online-Plattform FragDenStaat.de vergisst schon mal ihre Neutralität, wenn es um Impfungen geht. Kein Wunder: Die Gehälter der Mitarbeiter werden u. a. von Stiftungen der Impfstoffhersteller finanziert.

(ht) Über die Online-Plattform www.FragDenStaat.de können Bürger öffentlich Anfragen an staatliche Institutionen richten, so dass die Antworten der Behörden oder Ministerien von jedermann verfolgt werden kann. Das ist eigentlich eine sehr praktische und hilfreiche Sache. Der Internetauftritt ist zudem professionell und gut durchdacht.

Folge dem Geld

Im Zuge der öffentlichen Diskussion über die kommende Impfpflicht nehmen auch immer mehr Menschen den Service von FragDenStaat.de in Anspruch und stellen z. B. den Gesundheitsbehörden Fragen zum sogenannten Masernschutzgesetz.

Auch auf impfkritik.de findet über die Kommentarfunktion eine intensive Diskussion unter den Besuchern der Seite statt und immer wieder wird über Verlinkung auch auf Anfragen und Antworten auf FragDenStaat.de verwiesen.

Dies scheint den Verantwortlichen von FragDenStaat.de gar nicht zu gefallen, denn plötzlich wurden dort alle Besucher, die von impfkritik.de kamen, automatisch auf eine Webseite der Impflobbyisten weitergeleitet.

Dies sorgte bei den Besuchern von impfkritik.de für einige Irritationen. Rückfragen an den Webmaster von FragDenStaat.de werden grundsätzlich nicht beantwortet, was für FragDenStaat.de anscheinend ungewöhnlich ist.

Schließlich mussten wir den sogenannten "Referrer" für impfkritik.de abschalten, so dass bei Verlinkungen auf anderer Webseiten nicht mehr die Adresse der verlinkenden Seite impfkritik.de mitgegeben wird. Damit hatte der Spuk dann ein Ende.

Da man als unabhäniger Journalist schnell lernt, dem Geld zu folgen, interessierte ich mich dafür, woher das Geld für FragDenStaat.de kommt. Wer bezahlt letztlich die Mitarbeiter?

Mein Verdacht, dass irgendwo unter den Sponsoren der Name "George Soros" auftauchen könnte, wurde bisher nicht bestätigt. Aber entspannen können wir uns deshalb leider nicht:

Ein paar Idealisten und die Pharmaindustrie

FragDenStaat.de wird von dem gemeinnützigen Verein Open Knowledge Foundation Deutschland e. V. (www.okfn.de) getragen. Dieser versteht sich wiederum als deutscher Zweig der weltweit tätigen Stiftung "Open Knowlegde Foundation" (okfn.org).

Als Idealist eine Stiftung zu gründen, ist gar nicht so leicht. Stiftungen sind vor allem das Vorrecht von Reichen und Superreichen, die ihre Gewinne am Gemeinwesen vorbeischleusen und das Stiftungsvermögen zur Beeinflussung der Gesellschaft (im Sinne ihrer Interessen) einsetzen wollen.

Verschachtelt wie ein Pharmakonzern

Will man die Beeinflussung der Gesellschaft weniger offensichtlich machen, muss man Stiftungen ähnlich verschachtelt organisieren wie dies die Hochfinanz macht.

Und tatsächlich steht das Netzwerk der Stiftungen, das hinter OKFN und damit FragDenStaat.de steht, den Reichen und Superreichen nahe. Erste Hinweise findet man unter www.okfn.org/team/funders.

Einige Sponsoren, die sich z. B. für Open Source oder Freies Internet einsetzen, machen auf den ersten Blick einen eher unverdächtigen Eindruck.

Weniger unverdächtig ist dagegen der Wellcome Trust, der zum Pharmaimperium GlaxoSmithKline (GSK) gehört. Wer glaubt, dass GSK ein Wohltäter der Menschheit ist, dem empfehle ich meinen Artikel "Die wahre Geschichte der MMR-Impfung" in impf-report Nr. 123.

Laut Wikipedia werden vom Wellcome Trust jährlich 600 Millionen englische Pfund in einseitige Forschungen investiert, von dem angeblich die Gesundheit der Menschheit, aber doch wohl vor allem die Pharmaindustrie profitiert.

Da die Politik dem keine Grenzen setzt, steht fast die weltweite medizinische Forschung fast vollständig unter dem Diktat der Pharmaindustrie.

"Wer zahlt, sagt an", sagt das Sprichwort. Wenn also so eine Stiftung wie der Wellcome Trust Gelder an Projekte wie FragDenStaat.de gibt, wundert es mich ehrlich gesagt nicht, wenn maßgebliche Mitarbeiter von OKFN es ein wenig an Neutralität mangeln lassen, wenn es ums Impfen geht.

Ich denke nicht, dass ich mich künftig an Spendenkampagnen von FragDenStaat.de beteiligen werde!

 


Fritz schrieb am 16.12.2019 um 14:20:47

Ich habe mal bei Abgeordnetenwatch nachgefragt, warum ein paar wenige Bürgerfragen, die auch hier verlinkt waren und deren Antworten ich suchte, offenbar nachträglich wieder gelöscht wurden:

Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren von Abgeordnetenwatch,

ich habe mir folgende Links zu Fragen damals notiert und wollte nun nach den Antworten sehen.

Dabei habe ich festgestellt, dass diese entweder zugriffsbeschränkt sind oder nicht mehr gefunden werden:

Zugriff verweigert:
- https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dr-andreas-nick/question/2019-09-13/323641
- https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/anette-kramme/question/2019-09-13/323640
- https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dr-silke-launert/question/2019-09-13/323639
- https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/thomas-hacker/question/2019-09-13/323638
- https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/andrew-ullmann/question/2019-09-12/323607

Nicht gefunden:
- https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/tobias-matthias-peterka/question/2019-09-13/323637

Wie kommt das? Ich dachte eigentlich, dass Abgeordnetenwatch einmal gestellte Fragen und Antworten nicht wieder vergisst und für die "Ewigkeit" aufbewahrt.

Zudem mussten die Fragen ja offensichtlich einmal von Ihrem Moderatoren-Team freigegeben worden sein.

Ich würde Sie diesbezüglich um Aufklärung bitten. Dankeschön.

Mit freundlichen Grüßen


Antwort:

Guten Tag Herr Fritz,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Fragen wurden nachträglich moderiert, da sie gegen unseren Moderationscodex verstoßen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Mareike Müller

Gast schrieb am 16.12.2019 um 14:12:17

Vielleicht hat die Hackervereinigung Chaos Computer Club (CCC) Interesse, sich den Fall ein wenig genauer anzusehen. Es gibt ja durchaus Berührungspunkte mit OKFN... https://okfn.de/blog/2015/12/31c3/

Henning schrieb am 16.12.2019 um 09:55:39

Die Software hinter FragDenStaat.de ist frei, das hat mehrere Konsequenzen:
1. Wir können die Software herunterladen und untersuchen:
$ git clone https://github.com/okfde/froide
$ fgrep -ri impf froide/
Das Ergebnis: Keine Treffer. Das heißt erst einmal gar nichts. Eine Spezialbehandlung für Besucher von Impfkritik kann auf dem Server der Open-Knowledge-Foundation eingebaut sein, ohne in das Git-Repository auf GitHub eingepflegt zu sein. Oder der Test auf Impfkritik ist irgendwie verschleiert ("obfuscated"), glaube ich aber nicht.
2. Wir können die Software auf eigenen Servern installieren und da unsere eigene Version von FragDenStaat laufen lassen. Kann man ja PieksDenStaat oder ImmunisiereDichGegenFakePharma nennen.

Gast schrieb am 16.12.2019 um 14:07:22

Dass FragDenStaat nicht auf E-Mails reagiert, könnte auch andere Ursachen haben, beispielsweise dass E-Mails mit bestimmtem Inhalt (nämlich Zensur/Hacks/Neutralität betreffenden) abgefangen werden, bevor sie den Adressaten erreichen.

Eine Möglichkeit sicherzustellen, dass FragDenStaat die Post auch bekommt, wäre die Nutzung eines anderen Kommunikationsweges, beispielsweise den guten alten Postweg...

Bitte hier melden, falls jemand Interesse hat, dem "Problem" weiter nachzugehen...

Gast schrieb am 16.12.2019 um 13:59:48

Interessant ist die Art und Weise, wie die Weiterleitung von FragDenStaat auf spectrum.de erfolgte:

frag-den-staat.de leitete im Falle, dass der Referrer impfkritik.de war, auf static.frag-den-staat.de/nope weiter.

Surft man diesen nope-Endpoint an, landet man beim YouTube-Video zu Rick Astley's Never Gonna Give You Up.

Dieses Video hat auffällig viele Aufrufe (knapp 631 Mio.) und auch viele Dislikes (182.000), zumindest um ein Vielfaches mehr als andere Songs von Rick Astley.

Überfliegt man die Video-Kommentare, entsteht der Eindruck, dass bereits viele Leute dorthin weitergeleitet wurden, beispielsweise beim (illegalen) Versuch, einen urheberrechtlich geschützten Film anzufragen.

Dieses Weiterleitungsziel scheint also kein individuelles Ziel von einzelnen Website-Betreibern zu sein, sondern vielmehr das Alternativziel einer größeren Institution, evtl. sogar ein vorgefertigter Exploit-Payload. Evtl. von zensurbetreibenden Institutionen?

Gast schrieb am 16.12.2019 um 13:46:33

FragDenStaat ist nach meinen Recherchen beim Anbieter Hetzner Online gehostet.

Laut Wikipedia gab es dort immer wieder Zwischenfälle (Hacking und Zensur): https://de.wikipedia.org/wiki/Hetzner_Online#Zwischenf%C3%A4lle

"[...]auffällig fortschrittliches Rootkit[...]"

Es könnten auch Staaten sein, die ein auffällig fortschrittliches Rootkit verwenden, um regierungskritische Inhalte zu zensieren...

BSI, ZITiS, etc.

Gast schrieb am 16.12.2019 um 13:25:40

Da läuft ein nginx als Frontend-Webserver davor.

Das hat mit der eigentlichen Plattform, die lobenswerterweise als Open Source auf GitHub verfügbar ist, leider nichts zu tun. Die wären schön blöd und würden das dort einbauen. (Mal ganz abgesehen davon, dass jeder seinen eigenen Fork des Projektes machen und modifizieren kann, soweit die Lizenz das zulässt.)

Der Frontend-Webserver hingegen ist vom Betreiber beliebig - ganz ohne Codeänderungen - konfigurierbar, so ungefähr:

Wenn im HTTP-Request-Header ein Referrer gesetzt ist, in dem das Wort 'impfkritik' oder 'impfen-nein-danke' auftaucht, dann leite auf spectrum.de weiter...

Gast schrieb am 12.12.2019 um 08:24:30

Der Deutsche Bundestag hat auf die IFG-Anfrage zur Anwesenheitsliste bei der Abstimmung zum Masernschutzgesetz geantwortet.

Ich habe nochmal nachgebohrt:

https://fragdenstaat.de/anfrage/anwesenheitsliste-bei-der-namentlichen-abstimmung-zum-masernschutzgesetz/#nachricht-441218

Gast schrieb am 11.12.2019 um 21:33:13

Hier nochmal eine Übersicht bereits getätigter Anfragen betreffs "Impfpflicht": https://fragdenstaat.de/anfragen/?q=impfpflicht

Gast schrieb am 11.12.2019 um 16:54:20

Gast schrieb am 11.12.2019 um 16:52:38

Auch die Website https://impfen-nein-danke.de war betroffen.

FragDenStaat ist ein Projekt der Open Knowledge Foundation. Die Open Knowledge Foundation wird mitfinanziert von Wellcome Trust, die nach der Bill and Melinda Gates Foundation zweitreichste Stiftung für Medizinforschung. Wellcome Trust hat das pharmazeutische Unternehmen GlycoVaxyn finanziert, welches 2015 vom Priorix-Impfstoffhersteller GlaxoSmithKline (GSK) aufgekauft wurde (https://wellcome.ac.uk/news/wellcome-trust-funded-vaccines-company-acquired-gsk). Vielleicht fühlt sich jetzt jemand auf den Schlips getreten, weil es IFG-Anfragen auf FragDenStaat zu GSK gibt und übt deshalb Einfluss auf FragDenStaat aus, wer weiß das schon...

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum