Impfpflicht: Viele jammern, aber nur wenige werden aktiv

Abb.
Demokratie lebt davon, dass eine ausreichende Minderheit der Bevölkerung ihre Grundrechte vehement gegen jeden Angriff egoistischer Interessengruppen verteidigt. Derzeit sieht es so aus, als würden wir aufgrund fehlenden Widerstands nach und nach unser Grundrecht auf gesundheitliche Selbstbestimmung verlieren.

Ich schreibe bewusst von einer "Minderheit", die für einen Wandel notwendig ist, denn eine wirkliche Mehrheit braucht es meiner Ansicht nach nicht.

Manche Schätzungen gehen von 10 % der Bevölkerung aus, um die Gesellschaft in eine andere Richtung zu bewegen. Ich selbst gehe von guten 1 % oder einer Million Menschen in Deutschland aus, die den ganzen Impf- und Impfpflichtwahn zu Fall bringen könnten, würden sie aktiv für ihre Wahrheit und ihre Freiheit einstehen.

Um zu sehen, wo wir da gegenwärtig in Deutschland stehen, habe ich vor einer Weile die Aktion "Sei einer von Tausend - und verändere die Welt" initiiert. Der Gedanke dahinter ist der, dass es noch Hoffnung auf einen Wandel gibt, solange sich bei jeder Aktionen, die zu der Kampagne gehören, jeweils wenigstens Tausend Menschen finden, die sich trauen.

Hier nun der Zwischenstand:

Während die Aktion "Tausend Gesichter für Freie Impfentscheidung" etliche Wochen insoweit ganz gut lief, dass wöchentlich etwa zwei neue Sammelvideos mit jeweils 11 Stellungnahmen auf Youtube hochgeladen werden konnten, so wartet das neueste Video schon seit zwei Wochen auf die letzten Mutigen, um die 11 vollzumachen. So wie es derzeit aussieht, wird das neueste Video dieses Jahr nicht mehr fertig.

Auch die anderen Aktionen tümpeln so vor sich hin. Wenn z. B. nur Tausend Heilpraktiker und Ärzte verlässlich monatlich wenigstens ihren gravierendsten Fall einer wahrscheinlichen Nebenwirkung an das PEI melden würde, wären das jährlich 12.000 Meldungen. Derzeit werden etwa 4.000 Meldungen erfasst. Und die meisten Meldungen kommen gar nicht über die Gesundheitsämter oder direkt die PEI-Meldeseite, sondern über die Impfstoffhersteller. Wenn wir die Melderate nicht deutlich verbessern, haben wir meiner Ansicht nach keine Chance auf Veränderung - und möglicherweise haben wir sie dann auch gar nicht verdient.

Bisher haben 308 Ärzte und Apotheker die 10 DAGIA-Forderungen unterzeichnet (www.dagia.org). Auch da war jahrelang sehr ruhig, zur Zeit kommt aber alle paar Tage ein neues unterzeichnetes Unterstützerformular rein. Vielen Dank an die bisherigen Unterstützer, vor allem für ihren Mut - aber es könnten deutlich mehr sein!

Ich weiß, dass bundesweit wenigstens hundert Menschen sich an die Bundestagsabgeordneten ihrer Wahlkreise hängen und Gesprächstermine mit ihnen machen. Im Rahmen der Aktion "Tausend Beste Freunde von Abgeordneten" haben sich bei uns bisher nur drei Aktive gemeldet.

Bei der Aktion "Sei einer von Tausend Stammtisch-Gründern" sieht es etwas hoffnungsvoller aus. Die Elternstammtische sind tatsächlich auch meine größte Hoffnung. Derzeit sind es mehr als 180 impfkritische Elternstammtische im ganzen Bundesgebiet, die auch zunehmenden Zulauf zu verzeichnen haben. Wir werden vermutlich noch diesen Winter die 200er-Grenze überschreiten.

Bei der Aktion "Sei einer von Tausend Guten Nachbarn" haben sich bisher 14 Personen gemeldet, die sich selbst verpflichtet haben, monatlich wenigstens tausend Infoblätter in den Briefkästen ihrer Nachbarschaft zu verteilen. Überlegen Sie mal: Bei tausend Infoblätter bei tausend Verteilern wären monatlich eine Million informierte Haushalte!

Es gibt noch weitere Ideen für Aktionen, aber es macht wenig Sinn, diese weiter auszubauen, solange die "Zugpferde" nicht ziehen.

Sie fragen mich, ob ich glaube, dass wir die Impfpflicht in absehbarer Zeit stoppen werden?

Meine Antwort ist derzeit: "So leider nicht!"

Übersichtsseite über den aktuellen Stand der Aktionen.

 


Gast schrieb am 24.12.2019 um 16:42:33

Ein Flyer mit den Kernfakten an alle Haushalte wäre dringend nötig. Dazu wären unbedingt Original-Zitate aus der Fachliteratur, der Pharmaindustrie oder dem Bundesgesundheitsministerium notwendig, um die Aussagen hinreichend zu belegen:

1) Impfstoffe werden nie auf ihre Wirksamkeit geprüft: Man macht vor der Einführung niemals einen Versuch mit einer geimpften und einer nicht-geimpften (Placebo-) Kontrollgruppe. Bei anderen Pharmazeutika wird das hingegen durchgeführt. Das heißt, dort werden Menschen mit Placebos behandelt und es wird nicht als unethisch betrachtet, obwohl sie einer Krankheit ausgesetzt sind, gegen die das Medikament helfen könnte. Weshalb sollte dann die Placebo-Impfung unethisch sein, zumal die Betroffenen gar keiner Krankheit ausgesetzt sind?

2) Folgende giftige Inhaltstoffe sind in den Impfpräparaten enthalten: xyz...

3) Folgende Impfpräparate enthalten Zellen von Menschen, die durch Abtreibung getötet worden sind...

4) Diese Krankheiten sind nachweislich durch Impfungen entstanden: xyz...

5) Diese Faktoren haben zur Auslöschung von Epidemien gesorgt, unabhängig von Impfungen: xyz...


Es wäre auch sehr hilfreich, wenn diese 5 Punkte mit belastbarer Quellenangabe auf der ersten Seite von www.impfkitik.de zu lesen wären.


Gast schrieb am 24.12.2019 um 11:53:56

Ein Flyer mit den Kernfakten an alle Haushalte wäre dringend nötig. Dazu wären unbedingt Original-Zitate aus der Fachliteratur, der Pharmaindustrie oder dem Bundesgesundheitsministerium notwendig, um die Aussagen hinreichend zu belegen:

1) Impfstoffe werden nie auf ihre Wirksamkeit geprüft: Man macht vor der Einführung niemals einen Versuch mit einer geimpften und einer nicht-geimpften (Placebo-) Kontrollgruppe. Bei anderen Pharmazeutika wird das hingegen durchgeführt. Das heißt, dort werden Menschen mit Placebos behandelt und es wird nicht als unethisch betrachtet, obwohl sie einer Krankheit ausgesetzt sind, gegen die das Medikament helfen könnte. Weshalb sollte dann die Placebo-Impfung unethisch sein, zumal die Betroffenen gar keiner Krankheit ausgesetzt sind?

2) Folgende giftige Inhaltstoffe sind in den Impfpräparaten enthalten: xyz...

3) Folgende Impfpräparate enthalten Zellen von Menschen, die durch Abtreibung getötet worden sind...

4) Diese Krankheiten sind nachweislich durch Impfungen entstanden: xyz...

5) Diese Faktoren haben zur Auslöschung von Epidemien gesorgt, unabhängig von Impfungen: xyz...


Es wäre auch sehr hilfreich, wenn diese 5 Punkte mit belastbarer Quellenangabe auf der ersten Seite von www.impfkitik.de zu lesen wären.


Gast schrieb am 20.12.2019 um 12:12:21

Ich habe immernoch die Hoffnung,dass es rechtswidrig ist uns eine Maserimpflicht auf das Auge zu drücken,wenn es garkein Einzelimpfstoff gibt. .oder steht in dem Gesetz, dass man zur Dreifachimpfung verpflichtet ist?

schrieb am 16.12.2019 um 10:11:39

Hallo!
Sie fragen, warum so wenige Menschen aktiv werden.
Vor der Gesetzesinitiative tönten verschiedene Wortführer, sie würden Verfassungsklage gegen das geplante "Masernschutzgesetz" erheben. Nach dem (erwartbaren) Beschluss des Bundestags heißt es: Können wir gar nicht, weil wir als Gruppe nicht persönlich betroffen sind - muss jede/r selber=allein machen. Da ist viel Enttäuschung produziert worden und sicherlich fragen sich viele: Wie soll ich alleine den Gang vor das BVG zeitlich, finanziell und emotional bewältigen???
Wir sind ja teils schon verunsichert und zusätzlich belastet, weil unsere Kinder mit Belastungen oder Schäden zu kämpfen haben. Sollen wir uns auch noch gesundheitlich und finanziell ruinieren - was hülfe dies dann unseren Kindern?

Wir brauchen eine gemeinsame Initiative und/oder einen persönlichen Ansprechpartner, der solch eine Klage für viele aufbereitet und begleitet. Was/Wer macht das?

schrieb am 17.12.2019 um 07:14:08

Das machen Die Ärzte für individuelle Impfentscheidung. Dort wird in der Rubrik "Was können Eltern tun?" détailliert beschrieben, wie.
LG

schrieb am 16.12.2019 um 10:00:55

Was ist denn mit Artikel 61 (2) des Grundgesetzes! Dort steht: Stellt das Bundesverfassungsgericht fest, dass der Bundespräsident einer vorsätzlichen Verletzung des Grundgesetzes oder eines anderen Bundesgesetzes schuldig ist, so kann es ihn des Amtes für verlustig erklären.
Diese Impfpflicht spricht doch total gegen das Grundgesetz! Das kann doch alles nicht sein!!!!?

Gast schrieb am 16.12.2019 um 11:38:10

Eine "Vorsätzlichkeit" wird man ihm nicht vorwerfen können.

Gast schrieb am 16.12.2019 um 08:58:46

Ich frage mich, was das Verteilen von Flyern oder YouTube Videos jetzt nach Verabschiedung des Gesetzes durch den Bundestag noch bewirken sollen. Selbst wenn sich die öffentliche Meinung ändert, werden die Politiker nicht freiwillig zurückrudern und das Gesetz wieder zurücknehmen. Ich habe an den Bundespräsidenten geschrieben und mein persönliches Grundrechtsdilemma mit dem Gesetz geschildert. Ansonsten halte ich nur sehr gut vorbereitete Verfassungsbeschwerden für erfolgversprechend.

Gibt es eine Aktion, um die beruflich Betroffenen zu mobilisieren? Die hätten die Macht, Kitas, Schulen, Krankenhäuser etc. durch Nichtvorlage der Nachweise lahmzulegen und damit Druck auf die Politik auszuüben.

schrieb am 18.12.2019 um 10:27:37

Hallo
Glaubst du wirklich dass noch einer sich beugt, wen er seinen ersten Monat ohne GELD da sitzt? Im Gesetz steht wenn du selbst verschuldet keinen NAchweis erbringst wirst du OHNE GELD frei gestellt. Da steht auch weil du ja selbst in der Pflicht warst wirst du mit nicht bezahlt werden bestraft.
NIEMAND wird sich wehren weil wir alle am Tropf der Bank hängen.

Anne schrieb am 16.12.2019 um 17:01:29

Das Verteilen von Flyern, die Fortführung der Stammtische und überhaupt die Verbreitung so vieler Informationen wir irgend möglich ergibt definitiv Sinn, denn das jetzige Gesetz wird, wenn es verabschdet wird, mit Sicherheit nicht das einzige bleiben. Falls noch mehr Zwangsimpfungen gegen weitere Krankheiten eingeführt werden sollen, wäre es doch schön, wenn mehr Widerstand geleistet würde, oder?
Weitermachen!

Gast schrieb am 16.12.2019 um 11:41:25

Natürlich macht das Verteilen von Flyern weiterhin Sinn.

Denn die Bevölkerung muss mehr und mehr aufwachen und darüber Bescheid wissen, wie sie verarscht wird.

Für Aufklärung ist es nie zu spät.

Außerdem brauchen die Vereine (IFI, ÄIIE, L&S) natürlich weiterhin Mitgliederzuwachs, um mehr politisches Gehör zu finden (auch im Hinblick auf Verfassungsbeschwerden vor dem BVG) und Gutachten, Rechtsbeihilfen, etc. anbieten zu können...

Mutter v. ungeimpften und gesundem Kind schrieb am 15.12.2019 um 17:31:06

Ich glaube, die meisten denken, dass solche Aktionen eh aussichtslos sind und unternehmen daher wenig. Das zeigt doch auch z.B. die Demo in Berlin. 3500 Leute sind gekommen und es wurde noch nicht mal darüber berichtet, aber von der Schäferdemo am nächsten Tag war die Presse voll. So was frustriert.

Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass die Menschen nicht so leicht zu kriegen sind, wie die Politiker glauben, oder wie hier befürchtet wird. Wenn ein Gesetz gefühlt zu weit in eigene Rechte eingreift, wird es häufig einfach nicht eingehalten. Wenn man z. B. Alkohol verbietet, wird er halt illegal gebrannt und auf dem Schwarzmarkt verkauft. Die Gründung der zahlreichen Elternstammtische zeigt es doch. Die Aufgeklärten vernetzen sich, vermutlich auch um gemeinsam Wege drum rum zu suchen - wie Atteste oder gefälschte Impfausweise. Ein solcher Schwarzmarkt wird sich sicher etablieren. Ist nicht in Frankreich mitsamt der ganzen gesetzlichen Impfpflicht die Impfquote stetig gesunken und sogar niedriger als bisher in Deutschland?

Ich finde es wichtig, dass die Leute bei ersten Anzeichen des Erwachens schnell Zugang zu guten Informationen finden. Ihre Seite ist dabei enorm wichtig. Lassen Sie sich daher aktuell nicht frustrieren und reichen Sie denen weiter die Hand, die sie nehmen möchten.

schrieb am 15.12.2019 um 12:30:38

Der Germane hat scheinbar einen genetisch verankarten Untertanengeist.Nur im Mob ist er 'stark' wie man es unter Hitler und nun wieder im rot-braunen Sozialismus erkennen kann.Und denunzieren mag er auch gerne.Was er gar nicht mag, ist anders sein. Das wäre die Todsünde schlechthin.Der perfekte Untertan für jedwede luciferisch zombifizierte
Politikerkaste.Und GENAUS lief es bei den Deportationen - KEINER hat etwas dagegen getan.

Gast schrieb am 14.12.2019 um 21:04:11

Am Sonntag morgen 15.12.19 ca. zwischen 10 und 11 Uhr, startet die Petition gegen die Kinderrechte im Grundgesetz. Bitte teilt die Petition fleißig und unterschreibt alle. Vielen Dank! ! !

Gast schrieb am 15.12.2019 um 14:09:13

Wir haben die Petition gegen die Kinderrechte im Grundgesetz eingereicht, leider haben wir jetzt erfahren, dass die Überprüfung der Rechtlinien einige Wochen dauern kann. Das wussten wir leider nicht, dass das solange dauern kann. Wir informieren wenn wir genaueres Wissen.

schrieb am 15.12.2019 um 07:50:52

Bitte den Link dazu hier einfügen!!!

Gast schrieb am 14.12.2019 um 19:14:00

IFG-Anfrage an das RKI:

Aufschlüsselung der geschätzten 1,7 Millionen Masern-Impfunfähigen

https://fragdenstaat.de/anfrage/aufschlusselung-der-geschatzten-17-millionen-masern-impfunfahigen/

Gast schrieb am 14.12.2019 um 09:31:05

Liebe Österreicher,

nachdem bei Euch jetzt auch die Diskussionen um eine Masernimpfpflicht entflammt sind, würde ich Euch raten, möglichst frühzeitig - also jetzt - damit zu beginnen, Eure Abgeordneten des Nationalrats anzuschreiben und Eure Bedenken zu äußern.

Leider ist mir kein wirkliches Pendant zum deutschen Portal abgeordnetenwatch.de, mit dem man öffentlich mit den Abgeordneten in Kontakt treten könnte, bekannt. Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren.

Ich konnte lediglich das Portal Meine Abgeordneten gefunden, auf dem Ihr zumindest Informationen zu den Politikern und E-Mail-Adressen für eine Kontaktaufnahme findet.

Hier gibt es eine Übersicht über die 183 Abgeordneten des Österreichischen Nationalrats (zum Vergleich: in Deutschland sind es 709 Abgeordnete - völlig überzogen):

https://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete?gremien%5b%5d=1

Ich würde mich freuen, sollte jemand die Initiative ergreifen und österreichische Politiker anschreiben, die Korrespondenz mangels Alternativen auch hier öffentlich zur Verfügung zu stellen.

Danke und viel Erfolg!

schrieb am 14.12.2019 um 01:43:14

https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/wird-impfpflicht-gekippt-mehr-faelle-von-kinderlaehmung-durch-impfstoffe-als-durch-wildviren-a3095562.html

das könnte uns unter Umständen auch mit den Masern passieren!!!

Gerhard schrieb am 14.12.2019 um 01:08:58

Das mit dem Widerstand ist bei den deutschen so eine Sache, solange man nicht direkt selbst betroffen ist, wird das wedigste getan. Auf facebook dem Ärger Luft machen, das können sie klasse, aber einen Brief an die Regierung oder Ministerium schreiben, oder geschweige denn auf die Straße gehen, da hört es dann auf. Verhausschweinung sagt man wohl... Und das betrifft viele andere Themen auch, zu welchen der Deutsche nicht in der Lage ist, sich zu wehren (siehe die Gesamtsituation in Deutschland).
Nachdem ich viele Jahre, schon bevor ich Kinder hatte, mir die Finger an Institute und Regierungsstellen wund geschrieben habe, zu Veranstaltugen gegangen bin, Demonstrationen, etc., habe ich gemerkt, dass ich allein auf weiter Flur mit wenigen bin, und dass es keinen Sinn hat, Energie derart zu verschwenden, wie sich nun auch mit der Einführung dieses Gesetzes gezeigt hat. Die Regierung hatte aber auch überhaupt keinen Widerstand zu befürchten von den Sofahütern.
Meine beiden Jungs (7+10 mitlerweile) sind ungeimpft und bleiben es, da wir mitlerweile in Asien auf einer Tropeninsel leben und hier keiner nach einer Impfung ruft, und wenn doch einmal, gibt es Möglichkeiten... Wir sind nicht wegen des Impfens ausgewandert, aber ich würde es deswegen für meine Kinder tun, wir hatten Glück mit dem Zeitpunkt 2015, in jeglicher Hinsicht. nun kann ich mir gelassen aus der Hängematte mir das Drama ansehen. In Deutschland gibt es nicht genügend Zugpferde die ziehen , so ziehe ich fort...

Gast schrieb am 13.12.2019 um 18:30:58

Nach der nationalsozialistischen Vergangenheit Deutschlands, die vor allem auch von medizinischen Missbräuchen geprägt war, sollte der Deutsche Michel eigentlich aufgewacht sein und zu einem besonders engagierten Inspektor in Belangen medizinischer Gewaltherrschaft geworden sein.

Aber nein, das deutsche Volk hat aus seiner schändlichen Vergangenheit nichts gelernt und lässt sich ein weiteres Mal von einer gehässigen politischen Kaste überrollen und tyrannisieren.

Wo bleibt das Urteilsvermögen der Bürger Deutschlands?

Ideologien sterben nicht aus, auch die Impfhypothese nicht!

Ein Narr ist, wer da glaubt, dass die nationalsozialistischen menschenfeindlichen Ideologien ausgerottet wurden.
Man hat ihnen nur ein anderes Mäntelchen umgehängt.


Medizin im Nationalsozialismus

https://de.wikipedia.org/wiki/Medizin_im_Nationalsozialismus


Nürnberger Ärzteprozess

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_%C3%84rzteprozess


Nürnberger Prozesse

https://de.wikipedia.org/wiki/N%C3%BCrnberger_Prozesse


schrieb am 13.12.2019 um 16:51:27

Ich denke, dass die CDU/CSU eigentlich eine christliche Wählerschaft hat. (Zu der ich, mein Mann, mein Umfeld eigentlich auch gehöre) Die Impfungen enthalten aber Zellen abgetriebener Föten, und das verletzt die Gefühle von Christen, wenn man die Kinder durch einen symbolischen Akt des Satanismus "entweiht", mal abgesehen davon, dass gravierende Traumata im Babyalter den "Sitz der Seele" lockern, und Kinder anfällig machen für Besetzungen, und giftig sind sie auch noch. Die CDU kennt ihre Wähler nicht, sonst wüssten sie, dass viele Christen kritisch zu Impfungen stehen, und hätten keinen Jens Spahn zugelassen.

Die Impfpflicht ist ein wichtiges "Signal", an alle spirituellen und religiösen Menschen in Deutschland, dass es zur Alternative für Deutschland keine Alternative gibt, denn alle anderen stellen sich hinter den Mainstream statt hinter die Religions- und Glaubensfreiheit.

Die nächste Wahl wird die AfD die absolute Mehrheit erhalten, und darf allein regieren, ist mein persönliches Gefühl. Ich denke es ist im weltweiten Trend, dass die Idiotenparteien (Parteien die sich dumm stellen) durch die Narrenparteien (Parteien wo Wahrheiten unverblümt rumposaunt werden) abgelöst werden, sonst gäb es keinen Trump, Orban, Johnson und Ukraines Komiker als neue Staatsoberhäupter.

Wo sich Jens Spahn und Co. verrechnen ist, dass die meisten Eltern ja nur 1-2 Kinder bekommen, und wenn sie frisch Eltern sind, sind sie oft noch leicht zu verunsichern und geben dem Druck der Ärzte nach, wodurch diese sehr hohen Impfquoten zustande kommen. Die Nachbarin hat auch ihre ersten 2 Kinder voll durchgeimpft, aber ihre 3 Nachzügler aus der 2ten und 3ten Beziehung nicht mehr... Und Impfungen hinterlassen optische und sonstige Makel (Stottern, Introvertiertheit, Fehlsichtigkeit usw. usf.) beim Kind, also auch wenn man sie dann alle lieb hat...
Viele Eltern geimpfter Kinder bereuen diese Impfungen über die Zeit, kriegen aber keine Kinder mehr, wodurch die kritische Haltung, die sich mit der Zeit häufig einstellt für die Regierung nicht erkennbar ist.

Die Menschen werden über die Jahre kritischer, und d.h. man kann aus einer hoher Impfquote bei Kleinkindern und Säuglingen nicht schließen, dass die Akzeptanz und Zustimmung für Impfungen in der Gesellschaft den Impfquoten entspricht, vor allem weil auch viele Impfungen zustande kommen durch einen Überrumplungs-Effekt.

Meiner Meinung nach braucht sich keiner "opfern" für einen "Krieg" mit dem Establishment oder Streit. Die begehen politisch Suizid, auch die Grünen, die CO2 Steuern einführen wollen für ein nicht-existierendes Problem. Sie kreieren einen Medien Hype, sind kurzfristig populär, aber die echten Umweltprobleme (Algenbildung in den Meeren durch Überdüngung aufgrund der Landwirtschaft) für die setzen sie sich nur halbherzig ein, sie streben keine echten Lösungen an. Die Menschen sind nicht so blöd, das spricht sich rum... Dass die diese Gelder einnehmen, aber letztendlich werden nur die Kriegskassen gefüllt (2 % des BIP an die NATO) Man sieht es schon kommen... Wenn man kurzen Blick in die Vergangenheit wirft.

schrieb am 14.12.2019 um 16:01:19

Maja,

hast Du Dir mal das Wahlergebnis der AfD zur Impfpflicht richtig angesehen? Es gab bei 91 stimmberechtigten Mitgliedern gerade einmal 67 Nein-Stimmen, also etwas mehr als zwei Drittel. Die restlichen Stimmen entfielen auf Ja, Enthaltungen und nicht abgegebenen Stimmen.
Und die AfD wusste ganz genau, dass ihre Nein-Stimmen kein sonderliches Gewicht haben werden, wäre die AfD stärker in der Regierung vertreten, hätte auch sie FÜR eine Impfpflicht gestimmt, so viel ist mal sicher.

Bei der nächsten Wahl wird die AfD die absolute Mehrheit erhalten? Na, dann gute Nacht Deutschland!

Gast schrieb am 13.12.2019 um 13:02:08

Nachdem in Deutschland die MMR-Impfpflicht als besiegelt gilt (tatsächlich ist das Gesetzgebungsverfahren nicht abgeschlossen), geht's jetzt in Österreich zur Sache...

Talk im Hangar-7 | Masern-Alarm: Kommt jetzt die Impfpflicht?

https://www.youtube.com/watch?v=81XyDycFnZI

Gast schrieb am 13.12.2019 um 15:30:31

Ich finde es unerhört, wie die Impfbefürworter nie darauf eingehen, wenn jemand Impfschäden anspricht.

Gast schrieb am 13.12.2019 um 15:18:31

Hier der vollständige Talk beim österreichischen Sender ServusTV: https://www.servus.com/tv/videos/aa-21nw3uded1w12/

Ganz rechts in der Diskussionsrunde sitzt übrigens der Kinderarzt Dr. Stefan Schmidt-Troschke von ÄIIE.

Gast schrieb am 13.12.2019 um 10:03:41

Im Einzelfall sind besser andere Möglichkeiten wichtiger, z. B. wird die Frage Tu beantworten sein, wie einzelne sich individuell wehren können, wenn sie dies bevorzugen.
Könnte Impfkritik.de hierfür eine geeignete Taskforce koordinieren, die es sich zur Aufgabe macht, Argumente in graphischer Form zu sammeln, zusammenzustellen und ggf. zur Verfügung zu stellen? Gerne könnte ich dafür mein Stand zur Verfügung stellen, aus Zeitgründen aber leider nicht koordinieren.

Gast schrieb am 13.12.2019 um 09:36:56

Hr. Tolzin, ich suche nach geeigneten Flyern, zum verteilen.

Am besten einfach Zettel A5 zum ausdrucken mit Impressum die kurz und prägnant darlegen warum der Impfzwang abzulehnen /verfassungswidrig ist und einem QR Code und Link auf eine "Einsteiger"- Landingpage zum Thema Impfzwang.

Das Material hier ist zu speziell für Leute die noch nichts darüber wissen.

Können sie bitte bitte so einen erstellen? Es muss nicht professionell aussehen, sondern etwas das die Menschen auf der emotionalen Seite behutsam und seriös anspricht .

Gast schrieb am 13.12.2019 um 22:11:37

Ein guter, niederschwelliger Flyer mit QR Code fürs Handy und Landingpage kann die Sache wirklich voranbringen. In Großstädten lassen sich in kurzer Zeit hunderte Flyer verteilen.

Ich halte aber überhaupt nichts davon Flyer ohne ordentliches Impressum zu verteilen. Das geht nach hinten los. Unseriös und Abmahnung. Deshalb die bitte an Herrn Tolzin.

Hier ein paar inhaltliche Ideen. (Große Schrift, Kinderbild, Bildzeitungslayout?) ;)

Liebe Eltern,

bestimmt haben sie es schon aus Presse, Funk oder Fernsehen erfahren.
Die Bundesregierung droht ab 2020/2021 per "Masernschutzgesetz" mit Geldstrafen und Kitaausschluss wenn sie ihre Kinder nicht gegen Masern impfen möchten.
Lehrern, Erziehern und anderen Berufgruppen droht gar Berufsverbot, wenn sie sich nicht impfen lassen.

Aber wussten sie schon, dass

-Impfungen keineswegs ein harmloser Eingriff sind, sondern schwere Folgeschäden und Krankheiten wie z.B. ... nach sich ziehen können?

-Das viele dieser Schäden nicht in der Statistik auftauchen weil sie nicht gemeldet oder als Impfschäden (an-)erkannt werden?

Unser Grundgesetz garantiert in Art.2 das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Es ist unser Körper und unser Recht zu entscheiden welcher medizinischen Behandlung wir uns unterziehen.

Wo es ein Risiko gibt, muss es eine Wahl geben!

Wir möchten nicht das die Regierung uns das Recht nimmt über unseren Körper zu entscheiden!

Wir möchten nicht das die Regierung unser Grundgesetz missachtet!

Bitte unterstützen sie dieses wichtige Anliegen.

Weitere Infos unter www.

Gast schrieb am 14.12.2019 um 00:29:59

Nur ein kleiner Tipp: Rechtschreib-/Grammatikfehler kommen ganz schlecht...

Ansonsten vielen Dank für das Engagement.

Gast schrieb am 13.12.2019 um 09:17:16

Ich kann nachvollziehen, dass nicht jeder ein Video für die Aktion "Tausend Gesichter für Freie Impfentscheidung" drehen möchte (sei es aus beruflichen Gründen oder privat). Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, dass kaum jemand bei der Aktion "Sei einer von Tausend Guten Nachbarn" mitmacht. Man ist hier anonym und kann, wenn man nicht in der direkten Nachbarschaft verteilen möchte, sich ein anderes Gebiet aussuchen wo niemand einen kennt. Und jeder sollte doch Zeit haben ein Mal im Monat abends für ein paar Stündchen die Flyer zu verteilen. Ja man muss sich vorher Gedanken machen welche Flyer man verteilt, ob man diese bestellt oder selbst ausdruckt aber diese Zeit sollte doch jeder haben. Wer kreativ ist kann auch selber schöne Flyer erstellen (auch für die interessant, denen die aktuellen Flyer nicht gefallen). Über die Stammtische kann man sich doch prima organisieren. Leute die es zeitlich nicht schaffen können die anderen finanziell unterstützen, man kann zusamnen Flyer bestellen und man kann auch zusammen losziehen (macht super viel Spaß). Meiner Meinung nach erreicht man hiermit auch viel mehr Menschen. Gerade jetzt vor Weihnachten bewegt diese Aktion vielleicht noch mehr Menschen zum Nachdenken. Also Leute, rafft euch endlich auf und macht mit! Dann schaffen wir es vielleicht noch das Ruder herumzureißen!

P.S. Ich habe jetzt alle Flyer zusammen und werde nächste Woche losziehen:) zwischenzeitlich hatten wir unterwegs ein paar Aufkleber an Spielplätzen und öffentlichen Plätzen angebracht. Das hat auf jeden Fall für Gesprächsstoff gesorgt :) und Flyer in Wartezimmern von Ärzten, Friseuren, Rechtsanwälten usw. untermogeln kann ich auch noch empfehlen. Wir haben auch welche beim Bauern ausgelegt und die wurden wiedererwartend nicht weggeschmissen sondern ein paar liegen noch da....

Gast schrieb am 13.12.2019 um 12:44:15

Siehe hierzu auch nochmal das von Hans Tolzin verlinkte YouTube-Video, in dem erklärt wird, wie man Bürger dazu bringt, das Hamsterrad zu verlassen:

https://youtu.be/xzK9mp4gNNc

Neben Flyern sollte man demnach auch Artikel der alternativen Presse, bspw. Epoch Times (z.B. https://www.epochtimes.de/meinung/analyse/wird-impfpflicht-gekippt-mehr-faelle-von-kinderlaehmung-durch-impfstoffe-als-durch-wildviren-a3095562.html) ausdrucken und noch mit handgeschriebenem Namenskürzel und Grüßen aus der Nachbarschaft versehen.

Perfekt Ausgedrucktes erregt weniger Aufsehen, als Unperfektes, bspw. mit alten Druckerpatronen, schief geschnitten, etc...

Gast schrieb am 13.12.2019 um 12:39:38

Ich verteile genau diese Flyer bei mir im Ort und auch in Nebenorten - ohne, dass ich hier eingetragen bin...

Gast schrieb am 13.12.2019 um 08:13:26

Umsetzung der Impfpflicht - Nicht zu Ende gedacht

Erst jetzt dämmert vielen Befürworter*innen der Impflicht, dass es keine gute Idee ist, die Kindergärten zur Kontrollinstanz zu machen.

schlichte wie schlecht belegbare These

Gesundheitsminister Jens Zack-Zack-Zack Spahn

Und jetzt ist sie da, die heiß ersehnte Impfpflicht – und plötzlich fällt auf, dass jemand sie exekutieren muss

https://taz.de/Umsetzung-der-Impfpflicht/!5645006/

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum