(M)ein Wort zum Heiligabend

Abb.

Wir feiern heute den Geburtstag von Jesus Christus. Ich sehe mich selbst eigentlich nicht als Christen, sondern eher als Universalisten, aber die Symbolik der Geburt Christi berührt heute auch mich.

Im Grunde ist die Geburt eines jeden Kindes auch eine Wiedergeburt Christi, und das nicht nur an Heiligabend, denn mit jedem Kind wird ein einzigartiges unbegrenztes Potential geboren.

Ist der Hinweis auf dieses Potential nicht auch die zentrale Botschaft des Neuen Testaments?

Doch was bedeutet dies konkret?

Muss das Ungeborene lernen, den richtigen Zeitpunkt für die Geburt nicht zu verpassen? Nein, das Geborenwerden ist in dem Ungeborenen bereits angelegt.

Muss ein Säugling lernen, wie man von Mamas Brust trinkt? Nein, das Suchen nach Mamas Brust und das Trinken von ihr ist bereits in jedem Kind angelegt.

Muss ein Säugling das Schwimmen und Tauchen lernen? Nein, aber die meisten verlernen es ganz schnell wieder.

Muss ein Kleinkind erst ausdrücklich aufgefordert werden, das sich Drehen, das Krabbeln, das Sprechen, das Laufen zu lernen? Nein, den eigenen Körper zu entdecken und unaufhörlich zu üben, wie man ihn zielgerichtet einsetzt, ist bereits in jedem Kind angelegt.

Müssen wir Kindern also das Lernen beibringen? Müssen wir Kindern beibringen, sich ausdauernd zu konzentrieren? Nein, ein in sein Spiel vertieftes Kind lernt und ist hochkonzentriert und bemerkenswert ausdauernd.

Sind nicht im Grund auch jene Wissenschaftler und Techniker der NASA, die eine Reise zum Mond planen, große spielende Kinder mit einem richtig großen Legobaukasten in einem noch größeren Spielzimmer?

Müssen wir irgendeinem Kind das Staunen beibringen? Nein, das Staunen über die Wunder der Welt, sei es ein Käfer, ein Gänseblümchen, die Sterne am Himmel oder ein Segelschiff oder eine Rakete zum Mond, ist in jedem Kind bereits angelegt.

Bedeutet dies, dass jedes Kind gleich ist? Dass jedes Kind die gleichen Veranlagungen, Begabungen, Neigungen, Fähigkeiten, die gleiche Reihenfolge und Geschwindigkeit beim Lernen hat?

Nein, Gottseidank ist jedes Kind einzigartig und kann von seinem Potential her etwas Einzigartiges in die Menschengemeinschaft einbringen. Und das wird es auch tun, wenn wir es zulassen.

Muss ein Kind lernen, die Wahrheit zu sagen, aufrichtig zu sein und geradeheraus? Nein, wie das Sprichwort schon sagt: "Kindermund tut Wahrheit kund."

Das alles ist in jedem Kind angelegt! In. Jedem. Einzelnen. Kind. Übrigens auch in ehemaligen Kindern. Ooops: Also auch in Dir und mir!

Wie funktioniert das?

Begeisterung ist wie Dünger für das Gehirn, sagen unsere Hirnforscher. Wer mit Begeisterung lernt, der lernt am schnellsten und nachhaltigsten.

Müssen Kinder erst lernen, begeistert zu sein? Nein, das ist in jedem einzelnen Kind bereits angelegt.

Andererseits: Können wir als Eltern oder kann der Staat oder überhaupt irgendeine Macht des Universum unsere Kinder zur Begeisterung zwingen? Wenn wir das versuchen, erlischt das Strahlen in den Augen unserer Kinder. Wollen wir das?

Warum zwingen wir unsere Kinder dann in Schulen, wo ihnen Fremde vorgeben, was sie wann und wie schnell zu lernen haben? Wo die gleichen Fremden ihnen sagen, wie sie die Welt und das Gänseblümchen zu sehen haben und wo sie auf Konkurrenz- und Elitedenken programmiert werden?

Kann sich ein Kind, dass unter Zwang lernt, überhaupt gemäß seinen Veranlagungen und Neigungen frei entwickeln und sein volles Potential entfalten?

Warum vertrauen wir nicht einfach unseren Kindern, indem wir sie spielen lassen, wie es ihrer Natur entspricht und unterstützen sie dabei, indem wir sie in ihrer Begeisterung begleiten und passend zu jeder Entwicklungsphase ein sicheres Umfeld schaffen?

Warum vertrauen wir nicht der geradezu unglaublichen Lebenskraft unserer Kinder und zwingen ihnen stattdessen unter Verdrängung aller dagegen sprechenden Fakten Impfungen auf, die ihre Körper und vor allem ihre Gehirne vergiften und ebenfalls das Strahlen aus ihren Augen entfernen?

Etwa deshalb, weil wir Ehemals-Kinder dieses Strahlen nicht aushalten?

Und was siehst DU, wenn Du in den Spiegel schaust? Ein Strahlen Deines inneren Kindes?

Ich muss leider zugeben, dass ich manchmal ziemlich lange gucken muss, um es wiederzufinden...

Die Würde des Menschen ist unantastbar, sagt das Grundgesetz. Ach, hätten wir diesen Satz doch nur rechtzeitig verstanden.

Wir feiern heute die Geburt eines reinen unschuldigen Kindes mit einem unbegrenzten Potential. Ich will dieses Kind nicht nur im außen suchen, sondern auch in mir selbst und es mit neuem Leben erfüllen.

Denn ich habe einen Traum. Ich träume von einer Gesellschaft, in der die Würde und Einzigartigkeit eines jeden kleinen und großen Kindes geschätzt und geschützt wird. Ich träume von einer Gesellschaft, die von Begeisterung geprägt ist, von spielendem Lernen, von unaufhörlichem Staunen, von Lebensfreude und Erfüllung.

Dummerweise muss ich dazu bei mir selbst anfangen und das Strahlen des Christus-Kindes in meinem eigenen Spiegelbild wiederentdecken. Aber vielleicht ist das gar nicht so dumm, sondern der einzige Weg.

Heißt es nicht, der Weg sei das Ziel?

 


Kommentare bitte nur direkt zu diesem Text. Danke!


Gast schrieb am 02.01.2020 um 07:12:45

Zum neuen Jahr meldete sich IFI (auch mal wieder) zu Wort und gibt einen (sehr groben) Fahrplan für 2020 bekannt:

https://initiative-freie-impfentscheidung.de/neues-jahr-2020-wie-geht-es-weiter/

Gast schrieb am 02.01.2020 um 20:34:41

Mich würde ja eher mal interessieren, wie viele wirklich daran glauben, dass das Bunderverfassungsgericht das Ganze noch kippt. Es ist, egal wie es ausgeht schön, dass es diese Initiative(n) gibt, die sich für unsere Rechte einsetzen, das lindert ein wenig den Schmerz, den dieses Gesetz letztes Jahr mit sich gebracht hat.

Gast schrieb am 01.01.2020 um 00:00:04

Die Worte der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Ihrer Neujahrsansprache:

"[...]die Würde des Menschen setzt die Grenzen, denn sie ist unantastbar. Das ist der Kern unserer freiheitlichen Demokratie, die jeden Tag mit Leben zu füllen ist[...]"

https://www.youtube.com/watch?v=4APIf4O6Inc

Das ist auch die Botschaft, die Hans Tolzin im Kontext der Impfaufklärung seit Jahren verbreitet, siehe links oben auf dieser Webseite:

"Die Würde des Menschen ist unantastbar!"
(Grundgesetz Art. 1 Abs. 1)


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein gesundes neues Jahr!

Gast schrieb am 29.12.2019 um 21:34:40

Vielen lieben Dank!!! Ich danke Sie für diese Worte!!!! Und ich möchte Sie für Ihre Arbeit danken!!!! Möge Sie unser himmlischer Vater beschützen und mit Seiner bedingungsloser Liebe Sie umhüllen. Als ich Ihren Text gelesen habe, hatte ich die Erkenntnis, dass wir, die Erwachsenen, von den Kindern wieder lernen müssen z. B. die Wahrheit zu sagen, sich über Kleinigkeiten wundern, wieder neugierig sein, viele Fragen stellen und vieles hinterfragen. Ganz liebe Grüße an Sie und an alle Gleichgesinnten.

schrieb am 27.12.2019 um 11:23:07

Die Die Krankheit Pocken sind auch nur verschwunden weil der Mensch die Umwelt Natur so so so schnell verändert hat der Mensch spielt auf Gott und kann alles schnell verändern aber nie zum guten da sieht man wie schnell wird ein Baum gefällt geht Ruckzuck einen neuen zu pflanzen kostet wieder sehr viel Geld macht man zwar auch aber es Geld kostet passiert später sieht man auch an der ganzen neuen Energie kostet viel Geld was ist ja auch bald zwar gut zum könnte aber wann geht rückwärts siehe Braunkohle und alles und alles andere alte Energien kommen wieder also gehen wir auch wieder ein Stück zurück und so kommen auch die Pocken wieder durch eine im Pflicht kann man Masern nicht ausrotten die werden auch wiederkommen weil der Mensch rasend schnell die Umwelt kaputt macht kriege kommen auch immer wieder weil der Mensch nicht in Frieden leben kann es geht zwar zur Zeit mit dem Frieden aber es ist viel in der Luft war es auch schnell zum Krieg führen kann der Mensch fühlt sich nicht glücklich in der Welt und dadurch werden auch mal wieder Krankheiten kommen erst wenn man die Umwelt in Ordnung bringt so so dass die Gletscher nicht mehr Schmelchen und es wieder Winter gibt wo ist jetzt keine mehr gibt die uns aber dort mal gegeben hat und wenn man immer sauberes Wasser hat erst dann wird es auch keine Krankheit mehr geben wenn man immer alles sauber halten kann Sowie die Natur und die Umwelt und der Mensch muss auch sauber sein dann schafft man es keine Krankheiten mehr zu haben aber es wird immer einen geben der Müll rum schmeißt also wird es auch über Krankheiten geben wann kannst du ein paar Bruder veranlassen aber wer hält sich dran gesegnetes neues Jahr wünscht Daniel

Gast schrieb am 27.12.2019 um 10:29:37

Schulen sind wichtig! Und wenn man lernt, hat man auch ganz passable Noten. Eine Drei ist auch noch ganz gut, es müssen nicht immer nur Einsen sein. Und mit Abitur und Studium wird man kein besserer Mensch, vielleicht nur etwas hochnäsiger und ignoranter und deshalb geistig schwerfälliger und intellektuell degenerativer.

Gerade in der Schule nimmt der Schüler wahr, wo seine Interessen und Begabungen liegen, die Noten sind zweitrangig.

Der Gesundheitsminister drückt zwanglos sein Impfzwangsgesetz durch, er setzt sein volles Potenzial, seine Neigung und seine Veranlagung als pharmazeutischer Showmaster ein. Aber gerade durch diesen Laissez-faire Stil wird er zu einer gemeingefährlichen Gefahr, weil ihm das notwendige Wissen fehlt, weil er vielleicht auch nicht gelernt hat, zu lernen und zu denken?

Vielleicht hat dieser Minister eine Schule besucht, in der Anstand und Disziplin nicht gelehrt wurden. Vielleicht waren Biologie und Mathematik Fächer, die er nicht besonders gut verstanden hat? Denn sonst wüsste er, dass 2 + 2 = 4 ist und dass Gift und Leben nicht zusammenpassen.

Womöglich hat er auch Religion oder Ethik abgewählt und versteht deshalb nicht, dass er nicht der Weisheit letzter Schluss ist.

Flori schrieb am 26.12.2019 um 15:23:15

ENTELECHIE, das A und O der natürlichen Entwicklung. Jedes natürliche Wesen enthält schon die Vollendung seiner Bestimmung in sich. Das wusste schon Aristoteles, und diese Wahrheit hat sich niemals verändert. Auch Montessori kämpfte dafür. Die ungestörte Entwicklung muss nur erlaubt werden. Jede Form von Eingriffen, die mit dem Plan nicht übereinstimmt, ist eine Störung und wird gestörte Ergebnisse zur Folge haben. Gott hat nie geimpft, Jesus wurde nicht geimpft, und wenn er heute geboren worden wäre, dann würde er bestimmt mit den „Schmuddelkindern“ spielen wollen, die nicht geimpft sind. Vielen Dank für Ihre wertvollen Weihnachtsworte, Herr Tolzin!

schrieb am 26.12.2019 um 10:49:51

Das sind sehr schöne und zutreffende Gedanken zum Jahreswechsel. In diesem Sinne kann jeder Einzelne von uns etwas beitragen und ist seinen Ohnmachtsgefühlen angesichts der zu erwartenden Impfpflicht nicht so ausgeliefert.

Umdenker schrieb am 25.12.2019 um 23:24:02

Herr Tolzin, Ihre Gedanken zu Weihnachten sind sehr gut! Hab immer wieder Gänsehaut bei Ihren Worten erhalten!
Ich arbeite tagtäglich mit kleinen Kindern und kann jedes Wort von Ihnen unterstreichen!
Vielen Dank dafür!
Ich trage die Gedanken weiter!
"Sei Du die Veränderung, die Du Dir von anderen wünschst!""

Gast schrieb am 25.12.2019 um 21:52:42

Danke, Herr Tolzin, für Ihr Wort zum Heiligen Abend.

Bundespräsident Steinmeier in seiner Weihnachtsansprache:

"Was die Demokratie braucht, sind selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger - mit Zuversicht und Tatkraft, mit Vernunft, Anstand und Solidarität."


"Was die Demokratie braucht, sind selbstbewusste Bürgerinnen und Bürger - mit Zuversicht und Tatkraft, mit Vernunft, Anstand und Solidarität."

"Sie alle sind Teil dieser Demokratie. Indem Sie wählen gehen, indem Sie sich politisch einmischen - auf einer Straßendemo oder in einer Partei oder in einem Gemeinderat, wo an vielen Orten heute so dringend Nachwuchs gesucht wird. Kurzum: Sie alle haben ein Stück Deutschland in Ihrer Hand!"

Ich will den Vereinen, die sich für die freie und individuelle Impfentscheidung einsetzen, IFI und ÄIIE, nicht zu nahe treten, aber ich hätte mir zu Weihnachten eine aktuelle Statusmeldung gewünscht. Keine Newsletter, nichts Neues auf den Websites, schade...

Ganz anders als hier bei Ihnen, lieber Herr Tolzin, danke nochmal vielmals!

Gast schrieb am 26.12.2019 um 08:22:26

Zum einen: Herr Steinmeier hat gute Redenschreiber. Klingt gut und schmeichelt, was er da in seiner Ansprache von sich gibt. Dass das seine eigenen, ernst gemeinten Gedanken sind, bezweifle ich aber leider. Politik ist größtenteils Lüge wie wir alle gerade leider erfahren müssen.

Zum anderen: Ich habe den allergrößten Respekt vor Ihrer Arbeit Herr Tolzin. Bemerkenswert, dass sie so viel Zeit, Kraft und Geist in diese Sache stecken. Ihre Seite gibt mir Hoffnung und Kraft. Danke dafür.

Gast schrieb am 25.12.2019 um 17:09:22

Ok, wenn hier die Lobeshymnen kommen, dann darf ich auchmal. Aber zuerst.... Ja Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Er hat mein Leben vollkommen zum Guten umgekrempelt...
Jetzt aber zum Eigentlichen: Herr Tolzin, die Arbeit, die Sie seit Jahrzehnten gemacht haben, die Aufbereitung von Informationen und Fakten und ihre Zugänglichmachung für Normalos, ist der Boden auf dem der Widerstand der Zukunft wachsen kann. Ohne diesen Boden hätten wir kein Material, kein Wissen, kein... Die Menschen, die erst jetzt aufwachen und nun diesen Fundus entdecken können, werden das Richtige finden, um weitermachen zu können. Danke für Ihre manchmal oder wahrscheinlich oft harte und aussichtslos erscheinende Arbeit. Aber sie haben gewissermaßen einen Grundstein gelegt, auf dem andere aufbauen könnnen. Dafür sollten Sie einmal ein Denkmal bekommen.

Claudia C. schrieb am 25.12.2019 um 10:36:38

Wie wundervoll berührend. Ich hoffe sehr, dass noch viel mehr Menschen das erkennen und endlich zu ihrem Selbst zurück finden um die Gemeinschaft Leben zu können, die uns allen Menschen zuträglich ist. Dazu gehört eben auch, infrage zu stellen, was uns täglich suggeriert wird. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, genauso wenig wie Sie und wünsche Ihnen und all Ihren Lieben ein Weihnachtsfest voller Liebe und innerer Einkehr (die es nicht nur Weihnachten geben sollte)

Gast schrieb am 25.12.2019 um 08:15:42

Das Jesuskind wurde an Weihnachten in die Welt hineingeboren, um von der Wahrheit Zeugnis zu geben. (Johannes 18:37)

Beim praktizierenden Impfgeschäft gibt es definitiv auch einige Wahrheiten zu verkünden, nämlich die Wahrheit der Impfschäden, die sich kein Erdenbürger aufzwingen lassen muss, und dass der angebliche propagierte Impfschutz nur auf einem krankhaften Hirngespinst beruht.

Und weil Gott die Welt so sehr geliebt hat, hat Gott keine Impfspritze in die Welt gesandt, sondern seinen eingeborenen Sohn Jesus Christus, der voll Wahrheit und voll Gnade kam und keine Giftspritze mit dabeihatte. (Johannes 3:16)

Also hat Gott die Welt geliebt, BWV 68: II. Mein gläubiges Herze (Arr. for Trumpet and Organ)

https://youtu.be/AQwmzSgKWow


Herr Spahn, als Christ und Katholik sollten Sie kapieren, dass Sie mit Ihrem Terrorgesetz, Ihrem Impfzwangsgesetz nicht nur das Weihnachtsfest in seinen Grundfesten zu zerstören beginnen, sondern komplett die Frohe Botschaft, das Evangelium angreifen.

Auf jeden Fall hebelt Ihr terroristisches Impfzwangsgesetz die Religionsfreiheit aus. Gott bedarf keines Herrn Spahn mit der Impfspritze, der Giftspritze um sein erschaffenes Leben zu Kitten und zu Komplettieren.

Herr Spahn, hoffentlich sind Sie kein weiterer König Herodes, der mit Hilfe der Impfspritze, der Giftspritze seine eigene Geldschatulle füllen will und die Macht einiger pathogener Ideologen und des industriell pharmazeutischen Komplexes zu erhalten und zu sichern sucht. (Matthäus 2:13)

Es wird so langsam Zeit, dass die kirchlichen Funktionäre ihre müden und wackligen Glieder vom Schlafe erheben und die herumstreunenden und heulenden Wölfe, die mit der Impfspritze vor allem die arglosen und wehrlosen Kinder reißen und verderben wollen, zerschlagen und vertreiben.

Auch die kirchlichen Machthaber werden vom Steuer zahlenden Bürger ernährt, und das nicht schlecht, also muss auch ein verteidigendes Eingreifen und ein Lebensschutz von kirchlicher Seite aus garantiert sein.



Gast schrieb am 25.12.2019 um 00:01:16

Danke für Ihre Gedanken.
Und dann ist dieses Kind auch der Mensch, der von sich sagt, dass er der Weg, die Wahrheit und das Leben ist und keiner ohne ihn zum Vater, also zu Gott, zum Schöpfer kommen kann.

Gast schrieb am 25.12.2019 um 17:04:37

Danke, so ist es.

Gast schrieb am 24.12.2019 um 18:22:20

Schöne Weihnachtstage und danke für ihre Bemühungen in diesem recht turbulenten Jahr 2019.

Gruß Thomas

Ani schrieb am 24.12.2019 um 16:31:15

Herr Tolzin, Sie wecken mit Ihrer Arbeit Begeisterung in jedem von uns! Sie begeistern uns mit Ihrem Mut, Ihrem starken Willen und Ihrer Menschenliebe. Ich kann nur für mich sprechen, Ihre Arbeit hilft mir daran zu glauben, dass auch wenige Menschen etwas ändern können, man muss nur durchhalten, weitermachen und für das kämpfen was einem wichtig ist. Ihr Traum ist Ihre Begeisterung und die vieler! Wir sollten uns alle fragen ob wir begeistert sind von dem was wir tun und wenn nicht warum? Und ich bin ganz bei Ihnen, an diesem Schulzwang muss sich etwas ändern! Frohe Weihnachten ????

Angela schrieb am 24.12.2019 um 14:39:36

Was für eine toller und besinnlicher Weihnachtsgedanke!
Mögen viele Menschen ihn verstehen und Leben!
Danke, lieber Hans!

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum