"Sollte der Staat die Bedingungen verschärfen, muss die Bevölkerung die Ostermärsche neu aufleben lassen!"

Abb.
Der erfahrene Praktiker Dr. med. vet. Andreas Becker M.Sc. aus Möttingen schreibt sich in einem offenen Brief seinen Missmut über den aktuellen Umgang mit der angeblichen Corona-Pandemie von der Seele.

(HT) Am 25. März 2020 erhielt ich von Dr. Becker, Tierarzt, Heilpraktiker, 5facher Vater, Gemeinderat, Kreisrat und 2. Bürgermeister einen Rundbrief, den ich hier verlinke. Nachfolgend ein paar Auszüge:

"Wir wissen alle, dass für multimorbide, oft dehydrierte Hochbetagte eine Lungenentzündung, egal welcher Genese (Pneumokokken, Influenza, Corona), einen lebensbedrohenden Zustand mit hochwahrscheinlicher Letalität darstellt (Tod durch Liegen), und Infusionen und richtige Beatmung absolut erforderlich sind.

Wir wissen auch, dass die Gabe von hochdosiertem Cortison mit Antibiotika zunächst zu einer kurzfristigen Verbesserung (Aufblühen) führt, die aber oft von einer Phase der Verschlechterung (Verwelken) abgelöst wird, bis schlussendlich die Blüte abfällt.

Dies ist ein hochsensibles ethisches Problem und hinterher ist es einfach zu sagen, warum dem Patienten ein menschenwürdiges Sterben im Kreis seiner geliebten Familie oder Freunde zuhause verwehrt wurde."

"Wird man krank, weil man sich angesteckt hat oder steckt man sich an, weil man krank ist?"

"Die Schulmedizin hat ein erregerzentrisches, reduktionistisches, auf Virchowscher Zellularpathologie basierendes mittelalterliches Weltbild.

1900 waren 90 von 100 Krankheiten akut, 2000 waren 90 von 100 Krankheiten chronisch, trotz des immensen Medizinfortschrittes im 20. Jahrhundert.

Erreger sind Symptome einer Krankheit, eigentliche Ursachen sind Milieustörungen. Schulmedizin behindert die natürlichen Selbstheilungskräfte, macht aus akuten Krankheiten chronische und erzeugt durch nicht ursächliche Behandlungen mit Antibiotika Resistenzen.

Und dann wagt es dieser Gesundheitsminister, ein menschenverachtendes Masernschutzgesetz in Verkehr zu bringen, das eine Masern Impfpflicht mit einem Dreifachimpfstoff genehmigt und Grundrechte einschränkend tangiert.

Und der von allen guten Geistern verlassene Bundespräsident segnet es auch noch ab. Wenn das Bundesverfassungsgericht dieses Unrecht nicht noch verhindert leben wir in Zukunft in einem Unrechtsstaat."

"Sollte der Staat die Bedingungen verschärfen, muss die Bevölkerung demonstrieren und die Ostermärsche neu aufleben lassen!"

Vollständigen Artikel lesen

 


Von der Spanischen Grippe bis EHEC:
Abb.


Virenschleuder schrieb am 07.04.2020 um 19:34:30

Das sächsische Oberverwaltungsgericht in Bautzen hat in einem Urteil die Allgemeinverfügung zum Schutz in der Corona-Krise für rechtens erklärt...

https://www.mdr.de/sachsen/corona-ausgangsbeschraenkung-urteil100.html

Pressestimme schrieb am 06.04.2020 um 12:23:31

Interessant ist doch, dass heutzutage nur Mehrheitsmeinungen wahr sind
Hier die Aussage eines Philosophen
In einer Hinsicht ist es mit dem vorherrschenden Urteil zum neuartigen Coronavirus ähnlich wie mit den herrschenden Urteilen zum Klimawandel oder zu Impfungen. Es gibt Abweichler. Manche muss man nicht ernst nehmen, weil es Spinner sind. Andere muss man nicht ernst nehmen, solange ihre Auffassungen keine breite Akzeptanz unter Experten finden. Es lässt sich demnach nicht völlig ausschließen, dass Covid-19 am Ende sehr viel weniger gefährlich ist, als die Mehrheit der Experten es derzeit vermutet. Dann hätten die Abweichler recht gehabt; und das wäre eine gute Nachricht. Aber bis dahin gebietet es uns die Vernunft, der herrschenden Expertenmeinung zu folgen.Thomas Grundmann
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/corona-experten-wer-verdient-vertrauen-16708941.html?premium

schrieb am 06.04.2020 um 07:37:41

Ich finde nicht viele Passagen in der DDR-Hymne, die ich hier und heute weglassen würde; und ich bin "Wessi"! Der Text drückt exakt das aus, was viele Menschen in unserem Land bewegt: Auferstehen aus den Ruinen einer einstigen Demokratie und mit Tatkraft und Engagement - in jede erdenklichen Richtung - die derzeitige Möchtegern-Regierung zu verjagen bzw. einzusperren und für die Wiedererschaffung eines souveränen demokratischen Rechtsstaates zu sorgen. Das sind wir nicht nur uns, sondern vornehmlich den Folgegenerationen schuldig. So plädiere ich für demonstrative Ostermärsche, auch gegen eventuelle Versammlungsverbote. Der §20 des GG gibt uns hier das Recht dazu.

Gast schrieb am 04.04.2020 um 19:43:43

Statistik, um Licht ins Dunkel der Verwirrung über die Sterbefallzahlen zu bringen.

European mortality bulletin week 13, 2020

Pooled estimates from the EuroMOMO network show excess all-cause mortality, overall, for the participating countries; however, this pooled excess mortality is driven by a particularly high excess mortality in some countries, primarily seen in the age group of 65 years and above.

www.euromomo.eu

schrieb am 04.04.2020 um 12:58:55

Die Anwältin ist gut, jedoch muss hier eine schnelle Entscheidung her


Aktuell werden Familien zerstört, enkelkinder von den Großeltern (die nicht der Risikogruppe angehören) entfremdet und Zukunft zerstört. Es werden täglich unserer (Grund) Rechte
Mehr und mehr entzogen. Und was kann man dagegen tun?
Ich fühle mich aktuell sehr hilflos /machtlos....
Und diese "Salami Scheibchen Taktik" war von Anfang an so geplant um das Volk gefügig zu machen.


Wenn es irgendwann gelockert wird, müssen wir uns zuerst per App gläsern machen, sonst werden wir eingesperrt....


Gast schrieb am 04.04.2020 um 11:49:43

Wir warten alle ungeduldig auf Antworten des Bundesverfassungsgerichts bezüglich der Masernimpfpflicht. Haben die jetzt alle Ihre Stifte niedergelegt oder wann wird es eine Antwort endlich geben?

Gast schrieb am 05.04.2020 um 20:50:57

Solange deutschlandweit alle Kitas geschlossen sind, wird das BVerfG vermutlich kein besonderes Eilbedürfnis annehmen und daher nicht über die Eilanträge der gegen das Masernschutzgesetz klagenden Eltern entscheiden.

Gast schrieb am 05.04.2020 um 08:31:38

Solange deutschlandweit alle Kitas geschlossen sind, wird das BVerfG vermutlich kein besonderes Eilbedürfnis annehmen und daher nicht über die Eilanträge der gegen das Masernschutzgesetz klagenden Eltern entscheiden.

Gast schrieb am 04.04.2020 um 09:04:19

schrieb am 04.04.2020 um 08:58:44

so nun mein 3. Kommentar:

Es haben sich ja bereits unter anderem mit die Weltweit meistzitierten Wissenschaftler geäußert. Ich habe viele davon schon geschickt.
zum Beispiel folgende Wissenschaftler, Professoren etc. haben klar aufgezeigt, dass es keine Evidenz gibt, die diese Maßnahmen rechtfertigen. Die komplett Drosten widersprechen und das ganze eine Hysterie oder Panikmache nennen.

1. Dr. John Ioannidis, Stanford-Professor für Medizin und Epidemiologie,(einer der Weltweit meistzitierten Forscher)

2. Prof. Dr. Sucharit Bhakdi. Er leitete 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenburg Universität Mainz und gehört zu den international angesehensten Infektiologen und meistzitierten Medizinforschern Deutschland

3. Peter Christian Gøtzsche ist ein dänischer Medizinforscher und war Direktor des Nordic Cochrane Centers am Rigshospitalet in Kopenhagen, Dänemark. Gøtzsche wurde 2010 an der Universität Kopenhagen zum Professor für klinisches Forschungsdesign und Analyse ernannt
Ein Koryphäe auf dem Gebiet!

4. Prof. Dr. Karin Mölling ist Virologin, emeritierte Professorin und Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich, langjährige Forschungsgruppenleiterin am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik in Berlin sowie Trägerin des Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.

5. Dr. Wolfgang Wodarg, der auch damals den Schweinegrippe Betrug mit auffliegen lassen hat
(er ist Internist, Lungenarzt, Fachmann für Hygiene und Umweltmedizin und für öffentliches Gesundheitswesen, er hat an der renommierten Johns Hopkins Universität in den USA Epidemiologie studiert, er war Amtsarzt in Schleswig Holstein, lange Jahre Bundestags abgeordneter der SPD, Vorsitzender des Unterausschusses "Gesundheit im Europarat)

6. Stefan W. Hockertz (geboren 1960) ist ein deutscher Immunologe, Toxikologe und Professor (von 2001 bis 2004 Universität Hamburg). Er war Direktor des Instituts für Experimentelle und Klinische Toxikologie (heute: Klinische Pharmakologie und Toxikologie) in Hamburg.

7. Prof. Tom Jefferson (Tom Jefferson ist ein britischer Epidemiologe mit Sitz in Rom, Italien, der für die Cochrane Collaboration arbeitet. Jefferson ist Autor und Herausgeber der Gruppe für akute Atemwegsinfektionen der Cochrane Collaboration sowie Teil von vier weiteren Cochrane-Gruppen.) Die Cochrane Collaboration ist eines der angesehensten unabhängigsten Forschungsinstitute Weltweit!

8. Prof. Dr. Marita Rita Gismondo italienische Virologin & Mikrobiologin und Direktorin des „Department of Biomedical Clinical Sciences“ in Mailand.

9. Der international anerkannte, argentinisch-französische Virologe Pablo Goldschmidt

10. Prof. Dr. Bendavid und Prof. Dr. Bhattacharya für Medizin in der Stanford University

11. Professor Gérard Krause, Abteilungsleiter Epidemiologie am deutschen Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

12. Michael T. Osterholm ist regulärer Professor und Direktor des Zentrums für Forschung und Politik im Bereich Infektionskrankheiten an der Universität von Minnesota.

13. Dr. David Katz ist ein amerikanischer Arzt und Gründungsdirektor des Yale University Prevention Research Center

14. Dr. Yanis Roussel et. al. – Ein Forscherteam des „Institut Hospitalo-universitaire Méditerranée Infection, Marseille und des Institut de Recherche pour le Développement, Assistance Publique-Hôpitaux de Marseille“

15. Dr. Pietro Vernazza ist ein auf Infektionskrankheiten spezialisierter Schweizer Arzt am Kantonsspital St. Gallen und Professor für Gesundheitspolitik

16. Dr. Yoram Lass ist ein israelischer Arzt, Politiker und ehemaliger Generaldirektor des Gesundheitsministeriums. Er arbeitete auch als stellvertretender Dekan der medizinischen Fakultät der Universität Tel Aviv und präsentierte in den 1980er Jahren die wissenschaftliche Fernsehsendung Tatzpit.

17. Dr. Joel Kettner ist Professor für kommunale Gesundheitswissenschaften und Chirurgie an der Universität Manitoba, ehemaliger „Chief Public Health Officer“ der Provinz Manitoba und medizinischer Direktor des Internationalen Zentrums für Infektionskrankheiten.

18. Virologie-Professor Dr. Carsten Scheller von der Universität Würzburg

19. Der deutsche Forscher Dr. Richard Capek

20. Das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (EbM)

21. Der emeritierte Professor für Pathologie, John Lee

22. Der Forscher Stephen McIntyre

23. Der renommierte italienische Virologe Giulio Tarro Professor für Onkologische Virologie an der Univ. von Neapel, Abteilungsleiter für Virologie und dann Abteilungsleiter für Diagnoselabors, emeritiertes Krankenhaus für Infektionskrankheiten "D.Cotugno" etc....

24. Professor Julian Nida-Rümelin, ehemaliger deutscher Kulturstaatsminister und Professor für Ethik

25. Professor Martin Exner, Leiter des Instituts für Hygiene an der Universität Bonn

26. Der argentinische Virologe und Biochemiker Pablo Goldschmidt

27. Pietro Vernazza, ein Schweizer Spezialist für Infektionskrankheiten

28. Prof. Walter Ricciardi ist seit September 2015 Präsident des italienischen Nationalen Gesundheitsinstituts (Istituto Superiore di Sanità).
Er ist Professor für Hygiene und öffentliche Gesundheit an der Katholischen Universität des Heiligen Herzens in Rom.

29. Dr. rer. nat. Stefan Lanka deutscher Molekularbiologe und Virologe (Stefan Lanka wurde 1963 am Bodensee geboren. Er studierte Biologie an der Universität Konstanz, wo er 1989 seine Diplomarbeit Untersuchungen über Virus-Befall bei marinen Braunalgen vorlegte. 1994 wurde er an gleicher Stelle mit einer Dissertation zum Thema Molekularbiologische Untersuchungen der Virus-Infektion bei Ectocarpus siliculosus (Phaeophyceae) zum Dr. rer. nat. promoviert.)

30. Der deutsche Virologe Hendrik Streeck

das waren nur einige die diesen Wahnsinn aufgedeckt haben. Darunter sind absolute Koryphäen auf diesem Gebiet.

schrieb am 04.04.2020 um 08:54:30

[url]Ich möchte folgend auf einen Wissenschaftlichen Artikel aufmerksam machen.
Was zeigt dieser Anhand der bisherigen Wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

1. Es gibt keine Wissenschaftliche Publikation, bei der das COVID-19 nachgewiesen wurde. Es gibt lediglich eine Gensequenz. Dies sagt aber rein gar nichts aus.

Als Beispiel 2 Publikationen, die auch zitiert wurden, z.B. von N-TV und ein Foto als isoliert behaupteten, welches mitnichten ein isoliertes Foto zeigte.

Wissenschaftler weisen bei mehreren Patienten mit grippe- oder lungenentzündungsähnlichen Zuständen neue RNA nach und gehen davon aus, dass der Nachweis von RNA (die vermutlich in Proteine zur Bildung eines RNA-Virus eingewickelt ist, wie es bei Coronaviren vermutet wird) einer Isolierung des Virus gleichkommt. Das ist es nicht, und eine der Gruppen von Wissenschaftlern war ehrlich genug, dies zuzugeben:

"Wir haben keine Tests zum Nachweis eines infektiösen Virus im Blut durchgeführt" [2]

Aber trotz dieser Einweisung bezeichneten sie die 41 Fälle (von 59 ähnlichen Fällen), die positiv auf diese RNA getestet wurden, früher in dem Papier wiederholt als "41 Patienten... bestätigten, dass sie mit 2019-nCoV infiziert sind".

Ein anderes Papier gab dies stillschweigend zu:
"Unsere Studie erfüllt nicht die Koch'schen Postulate" [1]


Ich möchte sie bitten folgenden Wissenschaftlichen Artikel zu lesen.
https://www.greenmedinfo.com/blog/does-2019-coronavirus-exist (Englisch)

und die originalquelle lautet:

https://theinfectiousmyth.com/book/CoronavirusPanic.pdf (Englisch)

ich kann Ihnen eine Übersetzung von mir (mit DeepL) zusenden. Die stellen, die DeepL nicht richtig übersetzt hat, habe ich verbessert. Bitte einfach bei mir Anfragen, oder Hans Tolzin lädt es hoch für alle, wenn er möchte.
Bitte verbreiten Sie diese wichtigen Erkenntnisse.
Folgend noch ein Video ans Herz legen, es ist das beste Video derzeit zu dem ganzen Thema. Es wird immer wieder von Youtube gelöscht. Deswegen der Link zur anderen Plattform.
https://www.dailymotion.com/video/x7sxjq0 ( Corona - Eine epidemische Massenhysterie )
Macher ist ViaVetoTV


[2] Zhu N et al. A Novel Coronavirus from Patients with Pneumonia in China, 2019. N Engl J Med. 2020 Jan 14.
https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2001017

[2] Huang C et al. Clinical features of patients infected with 2019 novel coronavirus in Wuhan, China. Lancet. 2020 Jan 24.
https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30183-5/fulltext

Gast schrieb am 04.04.2020 um 08:43:52

Es wurden schon mehrere Verfassungsbeschwerden vom Bundesverfassungsgericht aus formalen Gründen abgelehnt: https://www.bundesverfassungsgericht.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Entscheidungensuche_Formular.html?language_=de
In der Regel wird auf das Subsidiaritätsprinzip und damit auf den vorrangigen Rechtsweg vor den Verwaltungsgerichten verwiesen.
Von Verwaltungsgerichten gibt es schon diverse Urteile, z.B. dieses hier: http://www.rechtsprechung.niedersachsen.de/jportal/portal/page/bsndprod.psml?doc.id=JURE200004428&st=null&showdoccase=1
Ein Zitat daraus: „Eine jede Person, die sich in dem Gebiet des Antragsgegners aufhält, legt somit schon durch ihre Anwesenheit die Ursache für eine potentielle Erhöhung des Infektionsrisikos.“ Wenn auch die übrigen Gerichte die Grundrechte als nachrangig gegenüber dem „potentiellen Infektionsrisiko“ ansehen und der Mensch nur noch als „potentieller Virenüberträger“ betrachtet wird, sehe ich schwarz für unsere Grundrechte.

schrieb am 04.04.2020 um 08:40:14

https://youtu.be/VP7La2bkOMo (Virologe Streeck kritisiert bei Lanz Corona-Maßnahmen)

Das Video offenbart gleich mehrere Sprengstoff artige Aussagen:
Die Auflistung von mir wird anhand der Wichtigkeit sortiert.
Folgende Aussagen vom Virologen Hendrik Streeck vom Uniklinikum Bonn

1. Ab Minute 4:04 beginnt Streek über die „Viren“ (richtig wäre RNA/DNA Bruchstücke) auf Türklinken und anderen Möbeln zu sprechen, ab Minute 4:10 sagt er eindeutig aus, dass das Anzüchten der gefunden „Viren“ nicht möglich war. Es war nicht mal möglich ein „lebendes“ Virus zu finden. Damit werden die Kochschen Postulate nicht eingehalten und somit ist der Nachweis eines krankmachendem Virus nicht gegeben zur Erinnerung nochmal die Postulate
• 1. Postulat: Damit ein Erreger als Ursache einer Erkrankung gelten kann, muss er im Rahmen einer Infektion mikroskopisch nachweisbar sein (Reinkultur)
• 2. Postulat: Die von einem Erkrankten isolierten Mikroorganismen müssen außerhalb des erkrankten Organismus anzüchtbar sein, beispielsweise in einer Bakterienkultur.
• 3. Postulat: Die angezüchteten Organismen müssen bei Übertragung auf ein geeignetes Versuchstier zur Ausbildung einer typischen Erkrankung führen. Die Erreger müssen dabei wiederum mikroskopisch und kulturell nachweisbar sein.
Da es bisher kein einziges isoliertes Foto des Corona-Virus gibt, sondern nur Bilder, bei denen unterschiedliche Organismen auftauchen ist das 1. Postulat bereits nicht eingehalten. Folgend eine oft zitierte Studie, bei der behauptet wurde, dass das Virus isoliert wurden wäre, was nachweislich falsch ist. Zhu N et al. A Novel Coronavirus from Patients with Pneumonia in China, 2019. N Engl J Med. 2020 Jan 14.
https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2001017
Hier im Video sagt er eindeutig aus, dass auch das 2. Postulat nicht einzuhalten war, das Züchten des angeblich vermuteten Virus war einfach nicht möglich, er sagt auch, dass man nicht nachweisen konnte, ob das vermutete Covid-19 infektiös ist, auch dies gelang Ihnen einfach nicht.
Damit ist eindeutig bewiesen, dass bis heute kein einziger Wissenschaftlicher Nachweis stattgefunden hat, der die Behauptungen stützt, es gäbe hier ein krankmachendes Virus (COvid-19). Dies muss als absolute Spekulation bewertet werden, für die es nicht mal im Entferntesten eine Evidenz gibt.
Bei der Minute 5:28 betont Streek nochmals, dass es selbst nach etlichen versuchen bei angeblich stark infektiösen Umgebungen es nie möglich war, lebende Viren zu finden oder zu Züchten. Im Prinzip wird damit deutlich, dass nicht eine einzige Wissenschaftliche Regel eingehalten werden konnte.
2. Bei Minute 5:13 fragt Lanz Herrn Streek, wie lange sich die „Viren“ auf einer Türklinke etc. halten können. Die Antwort von Streek „Eine Zeitstudie wurde bisher noch nie durchgeführt“. Das bedeutet, alle Aussagen die jemand getroffen hat diesbezüglich war gelogen, da dafür gar keine Wissenschaftliche Grundlage existiert. Damit hat er den Virologen Kekule auffliegen lassen, denn dieser behauptete in der Pro 7 Live Sendung: „Die Viren könnten sich vielleicht 1 Std, oder mehrere Std, oder 1 Tag“ etc. etc. also nur schwammige Aussagen ohne Inhalt, die er sich ausgedacht haben muss, da es dafür gar keine Studien gibt. Er hat also bewusst gelogen!!

3. Ab Minute 6:24 sagt Streek zwei wichtige Dinge aus. Zum einen sagt er ganz klar, dass das Robert-Koch-Institut (RKI) sich diese Studie vom Team Streek nicht angeschaut hat noch, dass Sie sich dafür interessierten und zum anderen, was noch viel wichtiger ist, sagt er bei Minute 6:46: Das Robert-Koch-Institut (RKI) solche Studien nicht macht und auch nicht angedacht hat. Damit verletzt das RKI gegen die gesetzlichen Regeln, es ist dazu verpflichtet in allen Infektionskrankheiten Studien zu erarbeiten, die sich mit allen Aspekten diesbezüglich beschäftigen, diese muss sie offenlegen, da sie von öffentlichen Geldern finanziert werden. Dies ist ein Skandal, denn sie brechen damit gegen unsere Gesetze (IFSG)! Das ist nicht das erste Mal, dass das RKI nicht Ihren Verpflichtungen nachkommt. Jeder muss sich jetzt die Frage stellen, ob wir mit dem RKI gut beraten sind, ich kann es euch sagen. Wir sind es nicht, das RKI arbeitet schlampig, führt keine wichtigen Studien durch und verlässt sich immer noch überprüft auf Aussagen der WHO oder CDC (US-Seuchenbehörde), dies ist seit 2001 dem RKI nicht mehr erlaubt und es handelt damit gesetzwidrig.
4. Bei Minute 5:50 sagt Streek aus, dass alles bisher nur Spekulationen und Modellrechnungen sind. Er spricht hier auch das an, was die weltweit meistzitierten Experten auf diesem Gebiet sagen. Z.B. Dr. John Ioannidis, Stanford-Professor für Medizin und Epidemiologie oder Prof. Dr. Sucharit Bhakdi. Er leitete 22 Jahre lang das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenburg Universität Mainz. Es gibt keine Wissenschaftlichen Beweise, die diese Modellrechnungen auch nur im Ansatz rechtfertigen!
5. Bei Minute 12:11 führt Streek aus, dass es bisher nie unternommen wurde, eine Runde aus verschiedene Experten zu befragen, weder innerhalb Deutschlands noch weltweit. Damit wird ausgesagt, dass die Bundesregierung sich einseitig, ohne zu hinterfragen, eine einzige Meinung als die richtige empfunden hat, obwohl es Ihre Pflicht gewesen wäre, weitere Experten zu befragen, davon gibt es genug, die Drosten widersprechen.
6. Bei Minute 2:16 und 3:18 führt Streek weitere Symptome die dem Coronavirus zugeschrieben werden auf. Da wir bereits vom RKI Leiter Wieler eine Fülle an etlichen Symptomen zum Corona aufgezählt bekommen haben, die bei jeder Erkältung oder Grippe auftauchen, wird eine spezifische Symptomatik damit noch unmöglicher und der Irrsinn wird im Prinzip noch deutlicher.
FAZIT:
Es wurden bisher alle Wissenschaftlichen Regeln mit Füssen getreten und wurden einfach missachtet. Es gibt keine Studien zur Infektion und Haltbarkeit. Die Modellrechnungen sind laut den Weltweiten Experten falsch und haben keine Wissenschaftliche Grundlage. Es ist von hinten bis vorne Betrug und die verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Die Maßnahmen müssen sofort aufgehoben werden.

schrieb am 03.04.2020 um 22:13:00

https://www.google.de/amp/s/www.tag24.de/amp/thema/coronavirus/heidelberg-medizinrechtlerin-beate-bahner-corona-massnahmen-sind-verfassungswidrig-klage-bundesverfassungsgericht-1478077 Unterstützung für diese Anwältin sie hat mut was zu tun

GastWool schrieb am 04.04.2020 um 05:45:26

http://beatebahner.de/lib.medien/aktualisierte%20Pressemitteilung.pdf

Gast schrieb am 03.04.2020 um 22:02:31

Ich frage mich wieso niemand eine Klage beim Verfassungsgericht einreicht. Die Maßnahmen sind nicht verhältnismäßig. Es gibt genug unabhängige Experten die dies bestätigen. Wollen alle warten bis die wirklichen Zwangsmaßnahmen kommen?

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum