impf-report-Gutachten zum Masernschutzgesetz zum Herunterladen freigegeben

Abb.
Das Gutachten der Zeitschrift impf-report zum umstrittenen Masernschutzgesetz (MSG) wurde jetzt zum Herunterladen freigegen. Für alle, die sich über die wichtigsten Argumente informieren oder aber selbst eine Verfassungsbeschwerde einreichen wollen.

Wer vorhat, das Gutachten für eine eigene Verfassungsbeschwerde zu verwenden, sollte aufgrund der nicht unerheblichen formalen Hürden einen kompetenten Anwalt seines Vertrauens einschalten.

Ist dies nicht möglich, biete ich die Mitgliedschaft in einer geschlossenen Telegram-Gruppe an, in der bereits seit Wochen auf hohem Niveau über die rechtlichen Aspekte des MSG diskutiert wird.

Bei ernsthaftem Interesse bitte eine Email an redaktion@impf-report.de schicken. Eine anonyme Teilnahme an der Gruppe ist nicht möglich.

Gutachten herunterladen (PDF-Datei, 3 MB)

Das Gutachten hat auf jeder Seite ein Wasserzeichen mit dem Schriftzug "Entwurf". Die Originalversion ohne Wasserzeichen kann über redaktion@impf-report.de angefordert werden, sobald es einen vorzeigbaren Entwurf der eigenen Verfassungsbeschwerde gibt.
 


Kommentare bitte ausschließlich zum Thema Verfassungsbeschwerde!


Helle schrieb am 29.04.2020 um 10:09:04

Wie kann ein einigermaßen kluger Mensch, falls nicht gekauft, nach Studium dieser Bröschüre überhaupt drauf kommen, eine Masernimpfung zur Pflicht zu machen ? Äh, Masern, Mumps und Röteln wollte ich sagen.

Zum letzten Gastbeitrag: impfen sie ruhig weiter, wenn's gut tut (und ihren Kindern)

Bevor ich mich impfen lasse, bzw. meinen Sohn, ich hatte ja die Masern, möchte ich einen Beweis, daß die Impfung hilft. Den kann mir niemand liefern. Solange ich den nicht habe, gilt für mich das Gegenteil.

Die Beweislage liegt beim Gesetzgeber, nicht bei den Kritikern.

Helle schrieb am 28.04.2020 um 15:40:50

Wie kann ein einigermaßen kluger Mensch, falls nicht gekauft, nach Studium dieser Bröschüre überhaupt drauf kommen, eine Masernimpfung zur Pflicht zu machen ? Äh, Masern, Mumps und Röteln wollte ich sagen.

Zum letzten Gastbeitrag: impfen sie ruhig weiter, wenn's gut tut (und ihren Kindern)

Bevor ich mich impfen lasse, bzw. meinen Sohn, ich hatte ja die Masern, möchte ich einen Beweis, daß die Impfung hilft. Den kann mir niemand liefern. Solange ich den nicht habe, gilt für mich das Gegenteil.

Die Beweislage liegt beim Gesetzgeber, nicht bei den Kritikern.

Gast schrieb am 10.04.2020 um 03:35:32

Mal eine ernstgemeinte Frage an alle Impfkritiker. Pprüfen sie die Informationen auf ihre Richtigkeit ?

(Das raten sie zumindest immer anderen und betonen wie wichtig das ist?)

Auf Seite 18-19 heißt es:

„Der identische Laborbefund kann nämlich z. B. auch als Impfschaden nach einer Masernimpfung auftreten. Die Diagnose heißt hier unter Umständen MIBE statt SSPE. Tatsächlich zeigt eine deutsche Studie, dass alle Erfassten SSPE?Fälle, bei denen der Masern?Impfstatus bekannt war, bis zu dreimal gegen die Masern geimpft worden waren.“

In der als Quelle angegeben Studie steht aber das genaue Gegenteil:

“SSPE is caused by the intracerebral spread of measles virus leading to a destruction of neurons. In all cases where brain tissue has been examined by molecular methods, wild type measles virus strains have been identified, never vaccine strains (1).

…und…

“Information about the vaccination status and/or the age at the time of measles vaccination was available for 17 children. Insofar as it was known, vaccination took place later than infection with the measles virus.”

Dies bedeutet, dass bisher noch nie das bei der Impfung verwendete Virus bei einem SSP Patienten nachgewiesen wurde (1) und dass in der Studie die Kinder immer an Masern erkrankten bevor sie eine Impfung erhielten (sofern bekannt). Die Entwicklung einer SSPE dauert mitunter Jahre, deswegen ist es nicht überraschend, dass sie nach der Impfung diagnostiziert wurde. Zweitens, aus SSPE einfach schnell MIBE zu machen zeigt einen völligen Mangel an Fachkenntnisse.

Den angegebenen Beipackzettel (Hersteller:MSD,Frankreich.FachinformationM?M?RVaxPro,Stand04/2019,FachinformationProQuad,Stand10/2018) hab ich mir auch durchgelesen. In beiden Beipackzettel ist die SSPE zwar der Vollständigkeit halber in der Tabelle angeführt. Liest man die Zettel dann findet man den Hinweis, dass noch nie ein Impf-Virus bei SSPE Patienten nachgewiesen wurde.

Das Gutachten basiert also auf falschen Behauptungen.

(1): H Campbell, N Andrews, K E Brown, E Miller, Review of the effect of measles vaccination on the epidemiology of SSPE, International Journal of Epidemiology, Volume 36, Issue 6, December 2007, Pages 1334–1348, https://doi.org/10.1093/ije/dym207

Claudia schrieb am 09.04.2020 um 09:01:04

Man sollte noch darauf eingehen, dass Masern bei Erwachsenen (bei v. Natur vorgesehener "Kinder-
krankheit" eigentlich verständlich) schwerer verlaufen als bei Kindern u. das Impfen die Erkrankung ins Erwachsenenalter verschiebt. Bei Varizellen habe ich das schon beobachtet.

Gast schrieb am 08.04.2020 um 20:55:10

https://fragdenstaat.de/anfrage/masernfalle-bei-schwangeren-und-immungeschwachten-personen/
Das RKI hat heute auf die IFG-Anfrage geantwortet. In 10 Jahren gab es ganze 22 Masernfälle bei Schwangeren, davon mindestens vier zweifach geimpfte. Bleibende Schäden sind nicht bekannt. Über Masernfälle bei immungeschwächten Personen hat das RKI keine Daten.

schrieb am 08.04.2020 um 10:28:25

Aus die Maus dieser Arzt macht’s möglichhttps://www.google.de/amp/s/www.mdr.de/nachrichten/politik/gesellschaft/kinder-pflicht-impfen-masern-gegner-100~amp.html

Gast schrieb am 08.04.2020 um 21:06:28

Wir sind auch bei diesem Arzt und wir hoffen, dass er durch diese Reportage nicht noch mehr in die Öffentlichkeit geraten wird! Er ist ein toller, sehr einfühlsamer Arzt, der sich wirklich um das Wohl der Kinder kümmert und der Pharmaindustrie den Rücken zuwendet!

Virenschleuder schrieb am 09.04.2020 um 06:53:09

Bei diesem Beitrag wurde mal wieder mit falschen Zahlen gespielt. Nach der 2. Masernimpfung sind es nicht 74% der Kinder, sondern 92,9% (2016)!! Habe sicherhaltshalber auf der Internetseite vom RKI nochmal nachgelesen, obwohl ich die Zahl schon länger in Erinnerung hatte...
Naja, mit Zahlen hats das deutsche Fernsehen im Moment sowieso nicht..

Gast schrieb am 06.04.2020 um 18:29:35

Ich möchte gerne auf den wichtigen Beitrag von Prof. Dr. Oliver Lepsius im Verfassungsblog hinweisen (vom 6. April 2020).

Vom Niedergang grundrechtlicher Denkkategorien in der Corona-Pandemie:

https://verfassungsblog.de/vom-niedergang-grundrechtlicher-denkkategorien-in-der-corona-pandemie/

Trifft dies, in etwas abgewandelter Form, nicht auch auf den Diskurs um den Impfzwang (Masernschutzgesetz) zu?

Der französische Philosoph Michel Foucault (1926-1984) verdeutlicht in dem Text Die Ordnung des Diskurses, erschienen in seinem Gesamtwerk Die Ordnung der Dinge (1966), auf welche Weise und in welchem Ausmaß, durch Diskurse zustande gekommenes und weitergetragenes objektiv geglaubtes Wissen Macht auszuüben vermag und Menschen dadurch konstituiert. (s. Weiß, Susanne: Michel Foucault – Die Macht und Herrschaft bestehender Diskurse)

Gast schrieb am 06.04.2020 um 17:54:44

Furchtbar, furchtbar:

https://www.youtube.com/watch?v=Io78mSLZs8U

Gast schrieb am 06.04.2020 um 15:04:03

Noch eine tolle Petition.

https://www.openpetition.de/petition/online/flaechendeckende-obduktionen-der-corona-toten-zur-aufklaerung-der-tatsaechlichen-mortalitaetsrate

Gast schrieb am 06.04.2020 um 13:19:56

Diese Petition nicht vergessen. Der Typ hat uns den ganzen Mist mit der Masernimpftyrannei eingebrockt, als Banker und Atlantiker:

https://www.openpetition.de/petition/online/ruecktritt-oder-entlassung-von-jens-spahn-gesundheitsminister

schrieb am 06.04.2020 um 08:29:40

Danke für die Mühen Hans.
Dennoch wie du schon schriebest, wir leben in schweren Zeiten wo sich gerade herauskristallisiert, wer wahrhaftig und wer konform ist.
Ich denke, Corona wird den letzten Nagel bereithalten und den Impfsarg zu machen.
Die Menschen sind derart verängstigt, aus diesem Modus heraus kann man keine Entscheidungen treffen.
Lehrt euren Kindern das Gehorchen, dann werden sie vorankomen, wer sich hier auflehnt wird demnächst zertrampelt von diesen Lemmingen

Gast schrieb am 06.04.2020 um 02:46:55

"Um den Grundrechteeingriff zu minimieren, ist der Gesetzgeber vor dem Grundgesetz verpflichtet, zuvor alle Möglichkeiten der Vorsorge auszuschöpfen. Im Falle des Masernschutzgesetzes werden jedoch alternative Methoden der Vorsorge und Behandlung beflissentlich ignoriert"

Welche "alternativen Methoden der Vorsorge" sollen das konkret sein?

Gast schrieb am 06.04.2020 um 02:43:34

"Selbst wenn die Fallzahlen in Deutschland künftig deutlich fallen sollten, so ist die von der WHO geforderte Elimination der Masern nach den offiziellen Kriterien gar nicht möglich, da Deutschland laut WHO starke Defizite bei den Erfassungssystemen hat."

Es gibt diverse andere Länder die nach WHO-Kriterien masernfrei sind.
Warum soll es in Deutschland nicht möglich sein die Erfassung von Masern zu verbessern?

Ganz davon abgesehen dass eine höhere Maseernimqfquote ja unabhängig de Zahl der Masernfälle reduziert- egal ob man diese nun erfasst oder nicht.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum