Corona-Wahn: Anwalt sucht Menschen mit Bußgeldbescheiden

Abb.
Normalerweise fürchtet der brave deutsche Michel einen Bußgeldbescheid wie ein Engel die Sünde. Doch angesichts des Corona-Wahns und mit Hilfe eines guten Anwalts könnte so ein Dokument das Licht am Ende des Tunnels bedeuten.

Wir sind nicht gänzlich machtlos gegenüber den aktuellen irrwitzigen Maßnahmen der Bundes- und der Landesregierungen. Ein wichtiges Mittel ist der Rechtsweg. Doch dieser erfordert den Nachweis einer unmittelbaren Betroffenheit, am besten einen dokumentierten Rechtsakt.

Seit kurzem arbeite ich mit einem erfahrenen Fachanwalt für Verfassungsrecht zusammen. Eine sogenannte Popularklage gegen die gesamte Corona-Verordnung des Bundeslandes Bayern ist bereits auf dem Weg.

Eine zweite Klage gegen das merkwürdig begründete Verbot eines Autokorsos in Düsseldorf hatte bisher keinen Erfolg, weitere rechtliche Schritte sind in Arbeit.

Um die Corona-Verordnungen des Bundes und der Länder anzugreifen, benötigen wir zwei Dinge:

  1. Menschen, die ein Bußgeldbescheid oder einen anderen Rechtsakt, z. B. ein schriftliches Versammlungsverbot, vorliegen haben und klagebereit sind. Bitte als eingescannte Kopie an grundrechte@impfkritik.de schicken. So ein Bußgeldbescheid erfordert unter Umständen ein wenig Mut, z. B. ohne Maske ein Geschäft zu betreten oder unerlaubt eine Versammlung durchzuführen. Eine Garantie für  den Erfolg einer Klage kann ich leider nicht geben.
    Aber auch ohne einen vorliegenden Bußgeldbescheid ist eine Klage möglich, z. B. für Gottesdienstbesucher, Gaststättenbesitzer oder Geschäftsinhaber, denen die Corona-Verordnung ihres Bundeslandes die freie Religionsausübung bzw. ihre Gewerbe- und Berufsfreiheit einschränkt - und unter Umständen in den Bankrott treibt. Auch in diesem Fall bitte unter genauer Angabe der Situation und der vollständigen Adresse eine Email an grundrechte@impfkritik.de schicken.
     
  2. Da der Rechtsweg Geld kostet, und zwar nicht wenig (mind. 50.000 Euro für die Klagen gegen die Corona-Verordnungen und das Masernschutzgesetz), benötigen wir außerdem finanzielle Unterstützung. Diese können Sie auf folgendes Konto überweisen: Kontoinhaber: AGBUG, IBAN: DE13 6039 1310 0379 6930 03, Verwendungszweck: Verfassungsklage.

 


schrieb am 18.05.2020 um 17:02:34

Guten Tag. Ich habe bereits vor einem Monat die Zustellung eines Bußgeldbescheids erhalten. Mittlerweile läuft mein Widerspruch. Kann ich Ihnen mit meinem Fall weiterhelfen?
Beste Grüße aus Hamburg,
Malte Pabst

schrieb am 18.05.2020 um 19:47:20

Bitte einscannen und zumailen, dann prüfen wir das.

Gast schrieb am 04.05.2020 um 17:45:32

Frage an den Abgeordneten Michael Kießling von der CSU zum geplanten zweiten Corona-Pandemiegesetz der Bundesregierung:

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/michael-kiessling/fragen-antworten/511324

Gast schrieb am 04.05.2020 um 17:44:51

Frage an den Abgeordneten Martin Hebner von der AfD zum geplanten zweiten Corona-Pandemiegesetz der Bundesregierung:

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/martin-hebner/fragen-antworten/511327

Meredit Winkler schrieb am 04.05.2020 um 17:17:14

Die Impfindustrie: Das Wellcome Institut - Der Kopf des Drachen

https://wellcome.ac.uk/what-we-do/our-work/vaccines

Nur scheinbar humanistische Ideologien. Ein Business-Model. OHH Raute im O.

Sarkoma di Kaposi schrieb am 04.05.2020 um 09:30:59

Formulierungshilfe für die Fraktionen der CDU/CSU und SPD für einen aus der Mitte des Deut-schen Bundestages einzubringenden Entwurf eines Zweiten Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite

Mit dem Gesetzesentwurf sind unter anderem folgende Regelungen zur weiteren Abmilderung der mit der Corona-Pandemie verbundenen Folgen vorgesehen:

Die Angabe zu § 22 wird wie folgt gefasst: „§ 22 Impf- und Immunitätsdokumentation“.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/Gesetze_und_Verordnungen/GuV/S/Entwurf_Zweites_Gesetz_zum_Schutz_der_Bevoelkerung_bei_einer_epidemischen_Lage_von_nationaler_Tragweite.pdf

Sarkoma di Kaposi

Susann Schmidt schrieb am 04.05.2020 um 09:19:11

Super! Nächste Woche gehe ich auf den Wochenmarkt ohne Maske.Dann hole ich mir meinen Bussgeldbescheid und melde mich

schrieb am 04.05.2020 um 09:06:32

Lieber Herr Tolzin,
Können wir in der Sache der Zwangsimpfung nicht einfach das neue Bundesteilhabegesetz als Argumentation gegen die bevorstehende Änderung des Infektionsschutzgesetzes verwenden?
Das Gesetz zielt auf Selbstbestimmung der behinderten Menschen und gilt auch um drohende Behinderungen ( in unserem Falle der Zwangsimpfung) abzuwehren.

Christina schrieb am 03.05.2020 um 23:29:25

Hi, RA Ralf Ludwig, der auch den Eilantrag vorm BVerfG zu Art. 8 GG hinsichtlich der Ermessensausübungspflicht durchbekommeh hat, sucht auf seiner Seite www.klagepaten.eu noch weitere Anwälte. Es gibt dort schon eine gute Vernetzung von Juristen im Rahmen der Corona Maßnahmen. Meines Wissens sind dort auch reichlich Bußgeldbescheide ihm Rahmen der Corona RVOs vorhanden. Viel Erfolg und GLG

Gast schrieb am 03.05.2020 um 22:11:48

https://healthimpactnews.com/2020/7-billion-doses-of-covid-19-vaccine-for-worlds-population-of-7-billion-was-this-the-plan-all-along/

Gast schrieb am 03.05.2020 um 20:52:43

Wir waren heute bei der Demo in Ehningen (bei Böblingen). Auf dem Bauernhof/Feld von dem Biolandhof Bodemer. Es war eine tolle Stimmung und Tausende Menschen. Besonders viele Kinder.

Herr Tolzin, waren Sie auch dabei? Auf der Fecebook Seite gibt es etwas von der Demo zu sehen
facebook.com/bodemerbiolandhof

schrieb am 04.05.2020 um 09:55:51

Nein, ich war - leider - nicht dabei, da am Vortag noch in Stuttgart bei der Demo. Jetzt bereue ich es ein wenig, aber ich habe, wie Ihr Euch denken könnt, derzeit wahnsinnig viel zu tun.

Gast schrieb am 03.05.2020 um 19:07:50

Muss wahrscheinlich meine Kinder demnächst gegen MMR impfen lassen, sonst können sie ja nicht in die Kita. Sind die Nebenwirkungen wirklich so gravierend, häufig und schlimm? Ich habe zwar den Beipackzettel gelesen, aber der macht mir nur Angst. Allerdings habe ich auch schon viel im Freundes- und Bekanntenkreis herumgefragt - ich kenne niemanden, bis auf Fieber, mit einem Impfschaden.

Gast schrieb am 04.05.2020 um 10:25:39

Wir stehen vor der selben Problematik, aber wir impfen ganz sicher nicht, eher nehmen wir die Kinder von der Schule, und ich bin der Meinung, jetzt mit der Corona-Epedemie, haben wir einen guten Vorwand, auf einen durch Lehrer begleiteten Heimunterricht zu bestehen.
Weder Eltern noch Ärzte wollen diese Nebenwirkungen wahr haben, außerdem hat der Arzt absolut freie Hand wie er Krankheiten auslegt, von daher wenn die Kinder nach den Impfungen, sagen wir Mal im Zeitraum von paar Wochen/Monaten Krampfanfälle haben, lebensbedrohliche Durchfälle, Hirnhautentzündung, usw. usf. war es nach Wahrnehmung der Eltern und Ärzte nie die Impfung die URSÄCHLICH dazu geführt hat, es gibt Mediziner die meinen, da mindestens 50% der Kinder die Impfungen verträgt, tragen die Eltern definitiv eine Mitschuld, z.B. wenn sie rauchen, sich nicht vernünftig ernähren, einen schlechten krank-machenden Umgang haben oder grundsätzlich schlechte Gene haben, und sich daher nicht vermehren hätten sollen.

Die eigentlichen Schäden zeigen sich auch nicht unbedingt sofort, wie z.B. wenn das Kind die Gifte einlagert, damit sie keine Zerstörung im Körper anrichten (deshalb fett wird), Konzentrationsschwächen, und andere negative Einflüsse auf (soziale) Intelligenz und Charakter.

Viele Sachen sind vorübergehend, hab z.B. schon mit Eltern gesprochen wo die Kinder nach der MMR+V Impfung "virusbedingte" Hautausschläge hatten, manchmal war auch nicht zu leugnen, dass es Windpocken oder Masern sind...

Jedenfalls sehe ich es als kleineres Übel an, den Druck auszuhalten, der auf mich ausgeübt wird um mich zum Impfen der Kinder zu bewegen, als dass ich mich ein Leben lang fragen muss, welche gesundheitlichen Probleme meiner Kinder jetzt durch ein Auslassen der Impfungen hätten vermieden werden können.

Für mich das Hauptproblem, wenn ich durch Impfungen einen Schaden habe, finanziell oder nervlich, weil die Kinder dadurch anstrengender werden, und ich mehr Aufwand habe, dann steh ich mit der Wahrnehmung allein da, und müsste mich sehr viel streiten um entschädigt zu werden. Wahrscheinlich würde ich auf eine Klage verzichten, weil mir die Konsequenzen für meine Gesundheit und mein Leben bewusst sind, und ich würde dann im Falle eines größeren Schadens das Kind verstoßen/in Pflege geben. Ob das Kind nen Impfschaden überlebt oder nicht, ist egal, ich würde es eher nicht in die Welt gesetzt haben wollen, als sowas zu verantworten.

Gast schrieb am 04.05.2020 um 09:17:29

Es ist nicht immer Fieber oder Rötung an der Einstichstelle. Viele schwere Schäden entstehen schleichend bzw auch nach längerem Zeitraum als den 14 Tagen, nach welchem der Arzt dann alles an möglichem Zusammenhang verneint! Erkrankungen entwickeln sich und wir übersehen oft anfängliche "Normsymptome", welche zu allen möglichen Erkrankungen passen könnten! Die schwerwiegenden Nebenwirkungen werden aufgeführt unter: was alles nach der Zulassung bekannt wurde. Diese Diagnosen sind um ein vielfaches gravierender, werden aber seltsamerweise nicht mehr mit Häufigkeitszahlen aufgelistet! und genau das sollte man sich näher ansehen. Teilweise wird von bekannten Erkrankungen über Monate hinaus berichtet! Top Infos gibts bei Dirk Schade, der dafür eine Webinarserie über den Jahreswechsel anbot, wo man diese versteckten Informationen findet, die vermutlich nicht mal der Arzt liest!

Gast schrieb am 04.05.2020 um 08:38:54

In den älteren Artikeln hier auf der Seite gibt es reichlich Infos zum Thema, einfach zurückblättern und viel lesen bspw. hier.

https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2019121503.html

schrieb am 04.05.2020 um 02:27:04

Impfen ist wie russisch Roulette.
Die Nebenwirkung kann winzig klein, aber auch groß sein.
Als Entschidungs- und Argumentationshilfe empfehle ich dieses Buch:
https://didactus.com/shop/item/9783941567900/krank-geimpft-betroffene-erzahlen-von-carola-javid-kistel-dr-med-rolf-kron-ulrike-gerstmayer-kartoniertes-buch

Gast schrieb am 03.05.2020 um 22:01:46

Hallo,
als unser erster Sohn geboren wurde, hatten wir uns noch nicht über das Thema informiert und hatten noch vollstes Vertrauen in Ärzte (soll keinesfalls heißen, dass alle Mediziner schlecht sind bzw vorsätzlich etwas Schlechtes tun). Unser Sohn hat damals die Impfung gut vertragen. Er war aber schon ziemlich oft krank. Den Vergleich konnten wir deutlich sehen, als unser zweiter Sohn geboren wurde. Er ist nicht geimpft, unter anderem weil er Probleme mit dem Immunsystem hatte. Unser Kinderarzt, der im Ärzteverein für individuelle Impfentscheidungen ist, hat uns das so erklärt, dass es vor allem bei Babys zu gravierenden Nebenwirkungen kommen kann. Er empfiehlt nicht vor dem vollendeten zweiten Lebensjahr gegen Masern zu impfen. In einem Buch zum Thema Impfen hatte ich die Empfehlung gelesen, erst mit drei Jahren zu impfen, wenn man es unbedingt will /muss. Und unser Arzt hatte auch gesagt, dass man den Masernimpfstoff einzeln bestellen kann. Vermutlich müsste man dann die Kosten selbst übernehmen, aber das weiß ich nicht so genau. Ich hoffe, ich konnte irgendwie helfen

schrieb am 03.05.2020 um 21:47:45

Hallo, du kannst den Anti_ Titer testen lassen. Der kostet 20 Euro. Oder ein Arzt schreibt ein Attest, dass das Kind nicht geimpft werden kann/ darf.. Habe ich mit meinen auch gemacht. Hat funktioniert! Viel Glück??

Gast schrieb am 03.05.2020 um 21:31:33

Servus, zu ihrer Frage: ich fand den folgenden Vortrag von Dr.Klaus Hartmann als Einstieg sehr hilfreich: "Wie sicher sind Impfstoffe wirklich? https://www.youtube.com/watch?v=S44J3vU_WYQ&pbjreload=10
sowie die Frage und Antwortrunde:
https://www.youtube.com/watch?v=GtDWhuJ_Q2w
Weiterführend dann: "1200 studies that revute vaccine claims. Truth will prevail" https://www.wellnessdoc.com/wp-content/uploads/2020/03/1200-studies-The-Truth-Will-Prevail-v2.5_03-17-20-1.pdf

Gast schrieb am 03.05.2020 um 20:55:52

Und deswegen impfst du deine Kinder weil bei anderen nichts passier ist? Dann mach gleich den Covid19 Impfung... Manche müssen halt an der Gesundheit Ihrer Kinder lernen. Kann man nichts machen...

schrieb am 03.05.2020 um 20:22:24

Zu drohender Impfung.
Es gibt massig Leitfäden im Netz, wie man sich wehren kann. Auch div. Entscheidungen von Gerichten. Eins, bitte selbst suchen da mir entfallen, befasste sich mit der Klage zu einem Fall, wo der Schulbesuch verwehrt werden sollte, da das Kind (Eltern) die Masernimpfung ablehnte. Ich meine, der Jugendliche? konnte anschließend ungeimpft der Schule folgen ???? Viel Erfolg
????

schrieb am 03.05.2020 um 18:40:50

Hallo,
wir waren nun schon auf einigen Demos in Stuttgart und auch gestern bei der grandiosen Veranstaltung. Allerdings höre ich immer öfters, dass es keine Maskenpflicht gibt und es nur eine Empfehlung sei, gegen die man vorgehen kann. Meines Wissens ist es zwar nicht gesetzlich verankert, allerdings im Landtag BW als Pflicht verabschiedet worden. Was ist den nun der Stand? Es wäre sinnvoll, wenn das mal einer richtig erklären könnte. Auch für die ganzen Telegram-Gruppen wäre es hilfreich. Vielleicht kannst du da was rauskriegen? Danke und bis nächsten Samstag, mal schauen wo!
Freiheitliche Grüße, Jens

schrieb am 04.05.2020 um 00:53:09

Für BW gibt es das aktuell gültige Gesetzblatt hier
http://www.landesrecht-bw.de/jportal/portal/t/q5/page/bsbawueprod.psml?doc.hl=1&doc.id=VB-BW-GBl2020189-G&documentnumber=1&numberofresults=15979&doctyp=Verkuendungsblatt%3Abw-gbl&showdoccase=1&doc.part=D&paramfromHL=true#focuspoint

Es steht tatsächlich drin, dass es nur "empfohlen" wird (Gleich auf der 2. Seite rechts oben)

Für Niedersachsen gilt es verpflichtend, mit wenigen Ausnahmen

Es muss also jeder für sein Bundesland selber nachschauen, was genau Pflicht sei und was nicht

schrieb am 03.05.2020 um 19:12:28

Wenn Du sichergehen willst, empfehle ich, bei der Quelle nachzufragen, nämlich beim zuständigen Ministerium in Stuttgart.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum