Was ich im Jahr 2020 definitiv nicht tun werde

Abb.
Es gibt jedes Jahr Dinge, die nimmt man sich vor zu tun. Die Liste der Dinge, die ich im Jahr 2020 definitiv NICHT (mehr) tun werde, wird derzeit immer länger. Hier mal die ersten acht Punkte, die mir derzeit am Herzen liegen:

  1. Ich werde keine einzige der derzeit im Bundestag vertretenen Parteien mit einer Erst- oder Zweitstimme beehren. Ach Mist, die nächsten Wahlen auf Landes- und Bundesebene sind ja erst 2021. Nun, wenn ich in NRW wohnen würde, dann würde ich das eben bei den Kommunalwahlen im September umsetzen. Ich würde aber auf jeden Fall zur Wahl gehen und bewusst Alternativen wählen.
     
  2. Ich werde keinen Maulkorb tragen, unter keinen Umständen (außer im äußersten Notfall, wenn ich z. B. anders nicht rechtzeitig zur Toilette komme)
     
  3. Ich werde niemandem zuliebe mit einer Schnüffel-App in der Hosentasche herumlaufen.
     
  4. Ich werde mich auf keinen Fall mit wirkungslosen, überflüssigen und gefährlichen Impfstoffen behandeln lassen. Chip: Nur über meine Leiche.
     
  5. Ich werde keine GEZ-Lügensteuer mehr bezahlen. Die Einzugsermächtigung wurde soeben gekündigt. Ich bin bereit, ggf. die Konsequenzen zu tragen.
     
  6. Ich werde mich nicht von Soros & Co. bezahlten neobolschewistischen Antifa-Schlägertrupps, selbsternannten Corona-Blockwarten oder sonstigen kontrollsüchtigen System-Lemmingen einschüchtern lassen
     
  7. Ich rufe keine Mainstream-Webseite auf, die mir Werbung aufzwingen will. Außerdem schaue ich weiterhin kein Fernsehen und höre kein Radio.
     
  8. Ich werde nicht damit aufhören, mich öffentlich auf das Grundgesetz, die Grundrechte und die unantastbare Würde des Menschen zu berufen

Euer
Hans U. P. Tolzin
(18. Juni 2020)


Verfassungsbeschwerden gegen Lockdown:

Die bisher eingereichten Klagen gegen die Corona-Verordnungen waren nur durch Ihre Zuwendungen möglich. Wenn Sie die Fortführung dieser Klagen und weitere Klagen unterstützen möchten, freue ich mich über eine finanzielle Unterstützung auf das Konto:

Kontoinhaber: AGBUG
IBAN: DE13 6039 1310 0379 6930 03
BIC GENODES1VBH
Stichwort: "Verfassungsklage"
oder Paypal:
info@agbug.de
Stichwort: "Verfassungsklage"

Bitte beachten Sie: Da AGBUG kein gemeinnütziger eingetragener Verein (mehr) ist, kann ich leider keine Spendenquittung anbieten. Aktualisierter AGBUG-Kontoauszug

Ihr
Hans U. P. Tolzin


schrieb am 07.07.2020 um 11:19:05

Viel mehr als Gesichtsmasken stören mich Stasi-Listen in Gaststätten, Kirchen, Museen usw. Das mit der Nachverfolgbarkeit von Ansteckungsketten ist Unfug. Eine Äußerung von Merkel legt nahe, daß es um den Ausbau der Diktatur geht.

Wenn ein Fall entdeckt wird, weiß man immer noch nicht, wann und wo er oder sie sich angesteckt hat. Also nimmt man womöglich alle, die zufällig zur gleichen Zeit anwesend waren, in Sippenhaft. Wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit und das Recht auf Privatsphäre?! Wenn die Vorbeugung von Ansteckungen so wichtig ist, sollen doch Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf ihren Streifen einfach vorbeischauen und naxhsehen, ob Auflagen erfüllt werden. In unserer Stadt hat man das Ordnungsamt zeitweise immer wieder auf Streife gesehen.

Helena schrieb am 08.07.2020 um 12:45:22

Aus den aktuellen "C-Regeln" geht (zumindest in NRW) hervor, dass diese Zettel nur ein ANGEBOT sind und der Einwilligung bedürfen. Da wir (noch) Datenschutz in Deutschland haben ist etwas anderes auch gar nicht zulässig. Das Ausfüllen ist also freiwillig. Man kann es also einfach sein lassen. So mache jedenfalls ich das. Nötigenfalls kann man sich auf den Datenschutz berufen.
Ohnehin halte ich es für empfehlenswert gegebenenfalls die jeweiligen C-Verordnungen GENAU zu lesen, denn vieles steht dort gar nicht, was in Geschäften etc allgemein gehandhabt oder verlangt wird.
Wir sollten uns nicht auch noch freiwillig und aus Unwissenheit selbst demütigen oder überwachen lassen, nicht?

schrieb am 07.07.2020 um 11:49:09

Oh, derzeit gibt es offenbar sehr viele Adolf Hitlers, Josef Stalins, Erich Honeckers, Martin Mustermänner und -frauen und Charlie Chaplins und ETs, die in deutschen Gaststätten essen und trinken, mit einfach zu merkenden Telefonnummern wie z. B. 0711/1234567 oder ungewöhnlichen Adressen wie Alpha Centauri oder Andromeda. Komischer Zufall...

Hanna schrieb am 06.07.2020 um 23:31:59

Ich habe gelernt, dass Masken nur Oberfläche sind und nichts über den Kern aussagen. Ich kann mit Mund-Nasen-Bedeckung (ich nehme ein Tuch) üben, dem Gegenüber mit meinem Blick die Angst zu nehmen. Es ist weniger konfrontativ als einfach keine Maske zu tragen und holt den Anderen womöglich da ab, wo er ist. Jeder muss den Weg wählen, der zu ihm passt. Ich war auch schon mal ohne Maske einkaufen, weil ich mein Tuch vergessen habe (passiert mir gelegentlich, weil ich wenig Wert darauf lege). Keiner hat mit angesprochen und auch an der Theke wurde ich ohne Kommentar bedient. Das war ein tolles Gefühl. Aber ich fühle mich nicht erniedrigt, wenn ich eine Maske trage und ich denke, das ist ein entscheidender Aspekt: nämlich mit welcher Haltung ich mich bedecke. Keiner siegt über mich, weil ich Mund und Nase bedecke. Am Samstag war ich mit dem Visier einkaufen, dass ich für meinen Sohn gebastelt habe. Ich habe mich tatsächlich unwohl gefühlt. Mittlerweile genieße ich die Abgrenzung, den Eigenraum, der durch die Maske entsteht.

Man kann es auch so sehen: Die Maske macht das im Außen sichtbar, was im Innen ist. Die Gefängnisse, die wir uns selbst errichtet haben. Ich kann meine inneren Gefängnisse abreißen und im Außen dennoch ein Gefängnis vortäuschen.

Helena schrieb am 08.07.2020 um 13:03:39

Mich haben sie neulich in einem Laden so geärgert (keine Maske), dass ich nächstes Mal mit Ganzkopfverschleierung reingegangen bin (kleine Privatdemo) - das war lustig: Ich konnte alle sehen (wie sie irritiert geguckt haben und das sollten sie ja auch), mich dagegen sah keiner ... und atmen konnte ich auch ...
Ich persönlich werde mich (nach so langer Zeit möglichen Aufgeklärtseins) nicht an die Angst anderer anpassen und Maske tragen um andere irgendwo abzuholen. Ich halte das für eine Illusion. In meinen Augen bestätigt jeder, der die Maske trägt das System und also auch, dass es etwas gäbe, vor dem man sich schützen müsse und dass man dies so könne.
Jemand hat die Masken neulich als 'Symbol der Unterwerfung' bezeichnet. Sicher: Wer das im Beruf tragen muss, der wird sich dem unterwerfen müssen - aber auch privat?
Der Ausdruck jemand 'hat sein Gesicht verloren' bezeichnet, was gerade passiert: Demütigung. Wer das nicht aus Überzeugung trägt, weil er in Angst gefangen ist, und (wenn er das nicht ist) es sich nicht versucht schön zu reden (woher weißt Du wo die anderen stehen und wie Deine Blicke auf sie wirken?), der kann sich gedemütigt fühlen oder auch nicht, Tatsache ist: Er unterwirft sich sichtbar den Vorgaben.

Gast schrieb am 23.06.2020 um 14:35:52

Nur Sklaven tragen Masken
lebt zivilen Ungehorsam, auch wenn Bussen oder Strafen kommen. Wir werden diese Matrix zerstoeren, keine Angst hab????‍????‍????????????????
Orpheus

Gast schrieb am 22.06.2020 um 15:56:18

Zum Thema GEZ bzw. Rundfunkbeitrag: Was passiert denn, wenn man die Lastschrift-Einzugsermächtigung kappt? Ich würde es ja liebend gern machen, weil ich auch keine öffentlich-rechtlichen Medien mehr konsumiere. Nur dachte ich, dass das juristisch leider anders gesehen wird?

Gast schrieb am 27.06.2020 um 09:32:44

https://www.giga.de/news/gez-boykott-wird-groesser-millionen-menschen-wehren-sich-gegen-rundfunkbeitrag/

Gast schrieb am 06.07.2020 um 21:06:46

Ich hatte eigentlich konkretere Handlungsschritte erwartet.

schrieb am 23.06.2020 um 14:27:42

Selbstverständlich kann man die Einzugsermächtigung zurückziehen. Ich bezahle weiterhin. Allerdings habe ich wegen Corona nicht immer den vollen Betrag zur Verfügung. Dafür zahle ich manchmal, wenn ich es mir leisten kann, 50 cent mehr. Denken Sie mal drüber nach !!! Wenn nur 10% nachdenken würden !

Gast schrieb am 23.06.2020 um 19:34:37

Gibt es seriöse Quellen, die zweifelsfrei belegen, dass man mit dieser Taktik durchkommt?

schrieb am 07.07.2020 um 10:57:42

https://www.hallo-meinung.de/gebuehrenaktion/
Hier gibt es Infos. Ich habe meine Einzugsermächtigung auch gekündigt. Was als nächstes passiert: es kommt ein Brief, dann und dann ist der nächste Beitrag fällig, möchten sie am Lastschriftverfahren teilnehmen (bzw. eher eine Aufforderung dazu).
Es gibt dann verschiedene Möglichkeiten, zumindest mal das System zu stören (durch bürokratischen Aufwand, den man verursacht). Was genau passieren kann, wenn man gar nicht mehr zahlt, weiß ich auch nicht. Kontopfändung? Gefängnis? Vielleicht weiß Herr Tolzin da schon mehr.

schrieb am 07.07.2020 um 11:45:42

Ich gehe insofern meinen eigenen Weg, als dass ich es darauf ankommen lassen werde, dass ich in Beugehaft gesteckt werde. Ich habe voll den Horror davor, wenn sich die Lockdown-Fanatiker durchsetzen. Das erhöht den Einsatz.

Dagmar schrieb am 07.07.2020 um 13:14:52

Ich habe noch nie GEZ-Steuern bezahlt. Ich bekomme seit Jahren Mahnungen und immer mal wieder Androhungen, dass der Strafvollzieher zum Pfänden käme. Es kam aber noch nie jemand. Ich hatte auch nie Angst davor - soll der ruhig kommen!

Gast schrieb am 22.06.2020 um 15:53:12

Nachdem der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne), Wasser predigt und Wein trinkt, wurden ihm über Abgeordnetenwatch Fragen zur Maskenpflicht gestellt:

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/winfried-kretschmann/fragen-antworten/519322

Es ist unwahrscheinlich, dass eine Antwort erscheinen wird. Dennoch ist es hiermit protokolliert.

Gast schrieb am 21.06.2020 um 14:37:00

"Ich werde keinen Maulkorb tragen, unter keinen Umständen (außer im äußersten Notfall, wenn ich z. B. anders nicht rechtzeitig zur Toilette komme)"

Ich glaube, es ist an der Zeit, zivilen Ungehorsam zu leisten, was das Tragen von Masken angeht.

In einigen Läden habe ich es drauf ankommen lassen und bin einfach so rein, z.B. in einen Supermarkt und auch in ein schwedisches Möbelhaus. Zu Beginn war es mir unangenehm, weil ich damit absoluter Außenseiter war. Aber man gewöhnt sich dran. Angesprochen hat mich NIEMAND. Bösen Blicken bin ich ausgewichen. Danach habe ich mich gut und frei gefühlt. Nachahmung empfohlen! Viele sind bereits von den Masken genervt, sind aber schlicht obrigkeitshörig und trauen sich nicht...

Viel Mut und Erfolg!

Gast schrieb am 06.07.2020 um 21:03:03

Auch ich gehe seit längerem ohne Maske einkaufen und wenn ich mal gefragt werde, brauche ich nur "Attest" zu sagen und es wird akzeptiert. Weder beim Zahnarzt, noch beim Kieferchirurgen wurde ich angesprochen. Doch beim Frauenarzt (seltsam!) und bei der Physiotherapie (BG-Auflage) musste ich meine Corona-Burka aufziehen. Zur besseren Durchlüftung habe ich kleine Schlitze reingeschnitten, die von Außen nicht auffallen. Ansonsten hatte ich eher den Eindruck, dass Verkäufer(innen) positiv auf mein maskenfreies Gesicht reagierten und mich freundlich behandelten.

Gast schrieb am 19.06.2020 um 22:07:49

Giorgio Agamben zum Umgang der liberalen Demokratien mit dem Coronavirus: Ich hätte da eine Frage

https://www.nzz.ch/feuilleton/coronavirus-giorgio-agamben-zum-zusammenbruch-der-demokratie-ld.1551896

Gast schrieb am 19.06.2020 um 16:39:22

Google- früher mal eine Suchmaschiene- heute Zensurmaschiene.

-Google Chrome deinstallieren (stattdessen Opera, Firefox..)

-Gmail kündigen

-duckduckgo oder ecosia als Suchmaschine

Gast schrieb am 19.06.2020 um 14:20:50

Hans, go for it!

Gast schrieb am 19.06.2020 um 13:02:36

Bis auf Punkt 2 erfülle ich alle Punkte sowieso schon und Punkt 2 nur um ÜBER-Lebensmittel zu bekommen. Das Verhungern heben ich mir für später auf, wenn es heißt: `Kein Zutritt ohne Impfung`. Dann lieber tot als lebenslang autistisch und im Überwachungsstaat!

Gast schrieb am 19.06.2020 um 12:42:36

Beitrag zur Impfpflicht

Es lohnt, sich einmal die Zeit zu nehmen um sich eingehend mit der Stellungnahme des Deutschen Ethikrats „Impfen als Pflicht?“ auseinanderzusetzen. Darin kommt nämlich so einiges vor. Die zur Subjektivität tendierende Stellungnahme - oder sollte sie eher als „Impfpropagandaschrift“ bezeichnet werden? - ist nämlich geradezu gespickt mit unhaltbaren Vermutungen und undifferenzierten Aussagen, siehe z.B. S. 56/57:

„(...) Hinzu kommt ein zweiter Aspekt, der die zeitliche Dimension des Kampfes gegen bestimmte Krankheitserreger insbesondere durch zumeist langfristig angelegte Impfpro-gramme betrifft. Hier geht es meist um generationenüber-greifende Handlungszusammenhänge, bei denen auch der Gedanke der intergenerationellen Gerechtigkeit insofern zum Tragen kommt, als die jeweils gegenwärtige Generation von den Anstrengungen ihrer Vorfahren profitiert und daher auch gegenüber der nachfolgenden Generation verpflichtet ist. Die ethische Bedeutung jeder elterlichen Impfentscheidung weist daher immer weit über die jeweils unmittelbar betroffenen Kinder hinaus. Sie ist stets auch Ausdruck einer nationalen, globalen und sogar einer intergenerationellen Dimension der Verantwortung. Für das Bestehen einer solchen Solidaritäts- und Gerechtigkeitspflicht spricht, dass mit jeder Impfung ein kleiner Beitrag dazu geleistet wird, die Gefahr eines Ausbruchs von Masernepidemien immer weiter einzudämmen und Masern als Infektionskrankheit langfristig ebenso wie zuvor schon die Pocken weltweit endgültig zu eradizieren...“

Es ist doch eindeutig nachgewiesen, nachweisbar und ein wissenschaftlicher FAKT, dass durch die Jahrzehntelange Prophylaxe mit masernhaltigen Impfstoffen, der Herdenschutz gegen die Masern in der Bevölkerung nachhaltig zerstört wurde, sodass Kinder nun ohne einen adäquaten und lang anhaltenden Nestschutz ihren ersten Lebenszeitraum bestreiten müssen.
Des Weiteren ist bekannt und wissenschaftlich erwiesen, dass die Masernimpfung - wenn überhaupt - keinen dauerhaften Schutz vor der Krankheit bietet, d.h. bei ca. 30% der Bevölkerung liegt der Antikörperwert bereits nach 10 Jahren wieder unter der willkürlich festgelegten Antikörperschwelle. Weiterhin sind gegen Masern geimpfte auch Masernausscheider, d.h. geimpfte verbreiten das Masernvirus nach der Impfung.
Bei ca. 10% der geimpften versagt die Impfung, d.h. diese Impflinge werden durch die Masernimpfung nicht immunisiert. Bei Mumps und Rötel liegen Wirkdauer und Impfdurchbruchsrate nochmals um einiges höher. Dies ist heutzutage, durch zahllose Peer-Review-Studien belegtes, wissenschaftlich fundiertes und allgemein bekanntes Fachwissen.

Die Frage, inwiefern die Stellungnahme des Deutschen Ethikrats „Impfen als Pflicht?“ frei von Beeinflussung durch den damals vorherrschenden politischen Zeitgeist ist, scheint angesichts der darin getätigten Aussagen, nicht unberechtigt (s. beispielsweise die Spekulationen des Wolfram Henn).

Gelinde ausgedrückt: Die Stellungnahme des Deutschen Ethikrats „Impfen als Pflicht?“ scheint mir, nach eingehender Betrachtung, zu Teilen parteiisch motiviert, selektiv, feil, unmoralisch und unethisch.


Stellungnahme des Deutschen Ethikrats „Impfen als Pflicht?“ Veröffentlicht: 27. Juni 2019:

https://www.ethikrat.org/publikationen/publikationsdetail/?tx_wwt3shop_detail%5Bproduct%5D=122&tx_wwt3shop_detail%5Baction%5D=index&tx_wwt3shop_detail%5Bcontroller%5D=Products&cHash=96dd604e4c5a3c9b19a31517e700c110


Die Politikanbiederung des Wolfram Henn an die Agenda der Vereinheitlichung des Medizinwesens (SDG2030) des BMG:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2019-06/impfpflicht-masern-kita-jens-spahn-stellungnahmen-ethikrat



Tobcek schrieb am 28.07.2020 um 20:19:43

Guten Tag, sie haben von Wissenschaftlichen Fakten gesprochen, was sind die Quellen für die Fakten bezüglich der Masern Impfungen?
Und wie bewerten sie diese Faktenbox? https://www.hardingcenter.de/de/impfungen/mmr-kombinationsimpfung-im-kindesalter-masern
Vielen Dank schonmal

schrieb am 18.06.2020 um 23:45:19

Respekt
Habe die gleiche Liste auch schon abgearbeitet und gedenke noch weitere Punkte zu erledigen.

Salvatore

Gast schrieb am 18.06.2020 um 17:44:47

„Knien verboten“ – Neue Corona-Schikanen
Die verschwiegenen Corona-Erkenntnisse


https://katholisches.info/2020/06/18/knien-verboten-neue-corona-schikanen/

Gast schrieb am 18.06.2020 um 17:09:37

Lieber Herr Tolzin, ein sehr guter Beitrag und ich stimme in diesen Punkten mit Ihnen überein. Kennen Sie bereits den Artikel über Steinmeier?

siehe Reitschuster: Steinmeier: Aktivist und Umerzieher statt Präsident
https://www.reitschuster.de/post/steinmeier-aktivist-und-umerzieher-statt-pr%C3%A4sident

und den Artikel über die Raute im O:
"Rasse" im Grundgesetz: Big Sister hat die „Debatte freigegeben“
https://www.reitschuster.de/post/rasse-im-grundgesetz-big-sister-hat-die-debatte-freigegeben

Alle korrupt!

Gast schrieb am 18.06.2020 um 14:37:27

Hallo Herr Tolzin, haben Sie das schon gelesen? Wurde auch Zeit, dass dieser unsägliche Lauterbach endlich einmal als das dargestellt wird was er tatsächlich ist!

Siehe:
Dr. med. Gunter Frank
Bericht zur Coronalage 16.6.2020: Der seltsame Professor

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_16.6.2020der_seltsame_professor

und

"Generalunternehmer Gesundheit" als Zukunftsmodell
https://idw-online.de/de/news166489

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum