Hilfe, mein Kinderarzt will mich zur Impfung erpressen!

Abb.Was tun, wenn ein Arzt Eltern zu einer Impfung ihres Kindes nötigen oder gar erpressen will? Wenn wir nicht als Gesellschaft in eine Impf- und Pharmadiktatur abrutschen wollen, dürfen wir ein derartiges soziopathisches Verhalten auf keinen Fall dulden. So verteidigen Sie entschlossen Ihre Grundrechte!

Anfrage einer verzweifelten Mutter:

"Sehr geehrter Herr Tolzin. Heute habe ich Angst bekommen: Eine Ärztin möchte dem Jugendamt berichten, dass ich nicht in die Tetanus-Impfung meines Kindes einwilligen will. Mein Kind hat seinen Fuß an einer Metall-Schaufel verletzt. Die Wunde ist tiefer als normal.

Das Kind hatte eine Socke an und die Socke blieb unbeschädigt. Die Verletzung wurde also durch die Socke verursacht, nicht mit der Schaufel.

Aber die Ärztin sagt dass es trotzdem keine Rolle spielt. Sie hat mir 24 Stunden gegeben, damit ich die "richtige" Entscheidung treffen könne und morgen früh die Impfung machen lasse. In den Brief an die Kinderärztin hat sie geschrieben: "Notwendigkeit der Simultanimfung mit Tetagam und TD-pur".

Ich möchte die Impfung wegen die mögliche Nebenwirkungen nicht machen lassen. Ich habe auch untergeschrieben, dass ich das Risiko auf mich nehmen würde. Trotzdem möchte sie, dass meine Hausärztin übernimmt. Falls ich das verweigere, wird sie erwägen, das Jugendamt wegen Kindeswohlgefährdung zu informieren. Bitte helfen Sie mir mit einer Empfehlung, was ich tun kann."

Meine Antwort:

"Sehr geehrte Frau K.

Selbst wenn die aktive und passive Tetanus-Impfung alternativlos, wirksam und sicher wäre (wofür aber wissenschaftliche Beweise fehlen), so ist das Sterberisiko durch Tetanus für Kinder unter 15 Jahren laut Todesfallstatistik gleich Null. Und selbst wenn das nicht so wäre, so muss eine nachträgliche Tetanus-Impfung aus schulmedizinischer Sicht innerhalb von 24 Stunden geschehen und nicht später, sonst hat das überhaupt keinen Sinn mehr.

Lassen Sie sich das nicht gefallen. Vernetzen Sie sich an erster Stelle mit Gleichgesinnten, z. B. über www.impfkritik.de/stammtische.

Verteidigen Sie Ihre Grundrechte und Ihre Menschenwürde entschlossen.

Gehen Sie als erstes zu einem Arzt Ihres Vertrauens und lassen Sie sich den Zustand der Wunde und die fehlende Impfnotwendigkeit attestieren. Damit haben Sie etwas in der Hand, mit dem Sie argumentieren können. Falls irgend jemand weiter Druck auf Sie ausüben will, könnten Sie auch zum Schein darauf eingehen, indem Sie die Bedingung stellen, dass der betreffende Arzt schriftlich die Haftung für das Impfrisiko übernimmt.

Formular Arzthaftung

Gegen die Ärtzin würde ich folgendermaßen vorgehen:

1. Schriftliche Beschwerde beim Gesundheitsamt

2. Schriftliche Beschwerde bei der Ärztekammer

3. Schriftliche Beschwerde bei der zuständigen KV

4. Schriftliche Beschwerde bei Ihrer Krankenkasse

5. Strafanzeige wegen Nötigung

Unbedingt sachlich und höflich formulieren.

Setzen Sie für die Bearbeitung Ihrer Beschwerden jedes Mal eine Frist und haken Sie dann unbedingt so lange nach, bis Sie eine schriftliche Stellungnahme erhalten haben.

Wahrscheinlich wird die Sache im Sand verlaufen, aber die Ärztin wird mehrmals um Stellungnahme gebeten und hat die Gewissheit, dass sie nun aktenkundig ist. Und das ist nicht angenehm!

Viele Grüße, Ihr Hans U. P. Tolzin"

Entscheidungshilfe Tetanus-Impfung

 


Abb.


schrieb am 24.07.2020 um 07:47:00

Sehr geehrte Mitleser,

im vergangenem Jahr wurde meine Tochter wegen eines über 48h vergangenem Hundebisses zwangsweise gegen den Willen meiner Ehefrau geimpft. Die Vorgehensweise war folgende:
Anwesend waren eine Richterin des Amtsgerichts, eine Vertreterin des Jugendamtes und der Chefarzt der Klinik. Die Richterin entzog kurzzeitig das Sorgerrecht, welches nun beim Jugendamt lag, welches der Impfung zustimmte. So wurde meine Tochter dann nach 8 stündigem Hickhack simultan gegen Tetanus geimpft. Es traten zum Glück keine Nebenwirkungen/Beschwerden auf.
Nun meine Frage an alle Mitleser. Gegen wen dieser 3 Verbrecher kann man nun gerichtlich vorgehen?
Unser Rechtsanwalt ist der Meinung, gegen den Chefarzt, was ich aber nicht nachvollziehen kann, da er ja von in diesem Moment Sorgeberechtigten (Jugendamt) die Zustimmung bekam.
Vielleicht gibt es Referenzfälle?
Vielen Dank für die zielführenden Antworten.

Mit bestem Gruß

Gast schrieb am 08.07.2020 um 17:20:18

Gast schrieb am 08.07.2020 um 17:09:54

Gast schrieb am 08.07.2020 um 16:34:51

It was his dream job. He never thought he'd be bribing doctors and wearing a wire for the feds.

Es war sein Traumjob. Er hätte nie gedacht, dass er Ärzte bestechen und eine Wanze für die Staatsanwaltschaft tragen würde.

".. Ärzte die viel verschreiben bei Laune zu halten, war ein wichtiger Schwerpunkt bei Novartis, sagte Bilotta. Bei Treffen mit höheren Unternehmen erhielten Vertriebsmitarbeiter Geschenkgutscheine in Höhe von Hunderten von Dollar, die sie den Ärzten vorlegen konnten. .."

www.nbcnews.com/business/economy/it-was-his-dream-job-he-never-thought-he-d-n1232971


Ich arbeite selbst nah am Vertrieb und kann sagen, dass in dem Unternehmen für das ich arbeite Verkaufszahlen bzw. Absätze das wichtigste sind, nicht die Kundenbedürfnisse.

Seit ich auf Medikamente, die einige Ärzte mir verschreiben möchten, verzichte, geht es mir gesundheitlich wesentlich besser.

Natürliche Heilmittel, in Deutschland oft "Nahrungsergänzungsmittel", hat mir nie auch nur ein Arzt vorgeschlagen.

Also fing ich selbst an im Internet zu recherchieren und siehe da, es hilft und heilt. Schaut z.B. mal hier:

Krank war gestern - by Kai Brenner

www.youtube.com/channel/UCUnxR8x1hsw2Zt35-P-slsw

Roh Vegan am Limit

www.youtube.com/channel/UCHemJpLUcATaKqDzohNAa6A

Coach Cecil

www.youtube.com/c/CoachCecil

Gast schrieb am 08.07.2020 um 21:02:30

Korrektur: Die Trump Administration hat zwar die Finanzierung der WHO eingestellt, dafür finanziert sie nun die GAVI von Bill Gates, mit 290 Millionen US$, und das ist viel schlimmer, oder? 290 Millionen US$ das sagt doch alles! Mehr $ als bislang an die WHO gingen. Trump, Trump, Gates... die PR-Agentur der Eugeniker?

Quelle: Last American Vagabond
Vaccine Bait & Switch: As Millions Pulled From WHO, Trump Gives Billions To Gates-Founded GAVI

https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/vaccine-bait-switch-millions-pulled-from-who-trump-gives-billions-gates-founded-gavi/

Gast schrieb am 08.07.2020 um 16:04:28

Ein perfektes Beispiel von Fehlinformation (Unterschlagung) in den deutschen Medien:

Der Umgang der WHO mit dem Virus: Wie Trump einen Sündenbock konstruiert
https://web.de/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/umgang-who-virus-trump-suendenbock-konstruiert-34750452

Statt über die tatsächlichen Gründe zu informieren wird eine lange, nichtssagende Chronologie der Corona-Ereignisse angefügt.

Die tatsächlichen Beweggründe, weshalb Trump aus der hochkorrupten und im Dienste rein wirtschaftlicher Interessen stehende - vom Vatikan über die UNO und den Staat im Staat dirigierte WHO - austritt, werden verschwiegen (unterschlagen). Das Corona Krisenmanagement ist nur ein vorgeschobenes Argument, ein Sündenbock in der Tat, aber anders als der ahnungslose und oberflächliche Artikel suggeriert.

DIE WHO GEHÖRT SOFORT UND VOLLSTÄNDIG ZERSCHLAGEN, ES IST DIE WAHRSCHEINLICH KORRUPTESTE ORGANISATION DER WELT! AUCH DIE UNO/ONU WURDE UNTERWANDERT! TRUMP IST DAS EINZIGE STAATSOBERHAUPT, WELTWEIT, WELCHES SICH GEGEN DIESEN GLOBALISTEN-SUPMF, EINEM GEBRÄU AUS WIRTSCHAFTSINTERESSEN, TOTALITÄREN NEO-SOZIALISTISCHEN KONTROLLFANTASIEN UND KORRUPTION, ZUR WEHR SETZT.

Frau Merkel, Herr Spahn und Herr Lauterbach: hören Sie endlich auf damit, unsere Steuergelder in diese von wirtschaftlichen Privatinteressen gesteuerte und durch Shareholder Values korrumpierte (Krankheits)Organisation - deren wahren Ziele die weltweite Vereinheitlichung des Gesundheitswesens, dei Bevölkerungskontrolle und die Bevölkerungsreduktion sind - zu stecken. Präsident Trump und andere Kritiker haben doch vollkommen Recht! Öffnen Sie die Augen, kehren Sie um, bereuen Sie.

Trumps Rede vor der 74. UN-Vollversammlung ist der Beweis:
https://remnantnewspaper.com/web/index.php/articles/item/4955-america-s-last-days-trump-the-new-normal

Die GLOBALISTEN UND EUGENIKER hassen ihn, siehe Video!

Siehe auch Grace van Berkum über den RESET und das WEF:
https://www.gracevanberkum.com/post/we-are-being-played-please-read

Gast schrieb am 09.07.2020 um 09:57:13

Wer Lust und Zeit hat kann sich ja einmal den fast 4-stündigen Film des diesjährigen Global Vaccine Summit der GAVI ansehen:

https://youtu.be/fG-td1DwZMw

Das ist aufschlussreich, zu sehen wie die GLOBALISTEN uns unser Leben nehmen und uns bestimmen wollen.

PARI IN SUCCOT schrieb am 08.07.2020 um 09:56:53

Parallelen:

Aids/Hiv - Corona/Covid19

(NRC) AIDS: are we being deceived?
http://maravi.blogspot.com/2008/09/nrc-aids-are-we-being-deceived.html

Gast schrieb am 07.07.2020 um 22:40:40

schrieb am 07.07.2020 um 22:37:04

Z.B. Ledum ist ein homöopathisches Mittel gegen Tetanus;
evtl. sich mal darüber informieren.

Jolanta schrieb am 08.07.2020 um 11:08:25

Wundbehandlung:
Sehr gute Bücher z. B. von
Dr. med. Gerhard Köhler (*1916)
Lehrbuch der Homöopathie
Bd. I (Grundlagen und Anwendungen) und
Bd. II., (Praktische Hinweise zur Arzneiwahl)
Hippokrates Verlag.
V e r g r i f f e n aber immer wieder im Netz zu finden.

Auch für Laien sehr gut verständlich und anwendbar!
Dadurch fühlt mann/frau sich sicherer.
(außer amazon auch andere Auslieferungen)

Gast schrieb am 08.07.2020 um 09:49:38

Ich würde mich gerne informieren.

Gibt es irgendwelche Belege dafür das Ledum irgendeinen Nutzen bei einer Tetanusinfektion hat?

Jolanta schrieb am 08.07.2020 um 10:54:32

In oben genannten Fall. Bei Wundbehandlung: Ob Ledum, Arnica, Staphisagria, Apis oder andere homöopathische Mittel.

Sie brauchen einen Arzt, einen Doktor der Medizin also Dr. med.
Wir haben alles immer doppelt abgedeckt.

Kind bei allopathischen oder bei anthroposophischen Arzt die U-Untersuchungen machen lassen (ohne Impfungen, wurde aber immer beraten und Häckchen bei: nein reingesetzt )

Behandlung bei homöopathischen Arzt, z.B. mit o. g. Mitteln, gemacht.

Sich nicht erpressen lassen!
Alle diese Wege gehen, wie oben von Herrn Tolzin beschrieben.
Die Ärtzin hat so sehr viel mehr Schreibaufwand und wird sich gut überlegen, ob sie sich so etwas noch weiter antun will.

Es gibt ein Formular, darauf die Ärztin unterschreiben lassen, dass sie die Haftung für die Impfung und evtl. Schäden übernimmt! (Vorlage kennt Herr Tolzin)

Wir alle unterstützen Sie, mental und denken an Sie, das schaffen Sie!
Herzliche Grüße und Alles Gute!

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum