Warum sich Impfdiskussionen ewig im Kreise zu drehen scheinen

Abb.Warum drehen sich Diskussionen zwischen Impfbefür-wortern und Impfkritikern in der Regel im Kreis? Hier ist die Antwort.

(Hans U. P. Tolzin, 5.8.2020)

Impfbefürworter: "Du musst Dich impfen lassen!"

Impfkritiker: "Gerne, wenn Du mir beweisen kannst, dass Geimpfte auf Dauer gesünder als Ungeimpfte sind."

Impfbefürworter: "Das muss ich nicht beweisen, denn das weiß doch jeder."

Impfkritiker: "Dann dürfte es doch kein Problem sein, mir die wissenschaftlichen Beweise dafür zu zeigen, dass Geimpfte gesünder sind."

Impfbefürworter: "ICH muss gar nichts beweisen. DU vertrittst die Außenseiterposition und deshalb musst DU beweisen, nicht ich."

Impfkritiker: "Erstens geht es hier um meine körperliche Unversehrtheit, die durch das Grundgesetz geschützt ist und meine mündige Einwilligung verlangt. Zweitens willst Du doch nicht im Ernst behaupten, dass die Mehrheit automatisch immer im Recht und die Minderheit automatisch immer im Unrecht ist und das man sich nicht mit den Fakten beschäftigen muss, um zu einer guten Entscheidung zu kommen."

Impfbefürworter: "Das ist völlig egal, denn vertrete das, was alle sagen. ICH muss gar nichts beweisen. DU vertrittst eine Außenseiterposition und deshalb musst DU beweisen."

(...)

Und hier wiederholt sich nun die Endlosschleife. Erst dann, wenn sich beide Seiten darauf einigen, wie das mit den Grundrechten funktioniert und auf welcher Seite die Beweispflicht liegt, kann eine sinnvolle Kommunikation über Sinn und Unsinn des Impfens zustande kommen.

Ansonsten ist es wohl sinnvoller, so ein "Gespräch" freundlich, aber bestimmt zu beenden.


Gast schrieb am 30.08.2020 um 15:05:22

Ich bin kein Impfbefürworter, aber habe trotzdem schnell ein paar wenige Argumente für eine Impfung in konkreten Fällen beisammen.
Insofern sehe ich das hier beschriebene Diskussions-Szenario nur als möglich, wenn beide Seiten schlecht bis gar nicht informiert sind oder ganz einfach nur stur sind.
Von einer Diskussion kann da nicht mal ansatzweise gesprochen werden.

Gast schrieb am 08.08.2020 um 01:32:22

Mein Standpunkt ist,

, dass ich als Nicht-Befürworter des Impfens für mich und meine Kinder gesundheitlich Verantwortlich bin. ich komme dieser Verantwortung in ganzheitlicher Art und Weise nach, und das tut die Schulmedizin nicht, weil der psychisch-emotionale Aspekt von Krankheiten dauernd ausgeblendet wird. Impfungen helfen mir nicht meiner Verantwortung mir selbst oder meinen Kindern gegenüber nachzukommen, weil ich nicht der Meinung bin, dass wir gesundheitlich von hohen Antikörper-Titern profitieren.

Den Befürwortern der Impfungen (auch der Masken, übrigens) geht es nicht um ihre Verantwortung sich selbst gegenüber, sondern darum Menschen eine Verantwortung für andere einzureden. Indirekt fordern sie auch Dank ein, weil sie ja der Meinung sind, sie täten etwas Gutes "für andere".

Deshalb stelle ich in Diskussionen mit Impfbefürwortern klar:
1) Ich habe nichts davon, dass andere sich impfen, außer einen finanziellen Schaden, dadurch dass ich Teil der Allgemeinheit bin, die die Kosten dafür übernimmt, und auch die gesundheitlichen Konsequenzen finanziell mit ausbadet. Genauso wie ich nichts davon habe, wenn sich Menschen eine Maske aufsetzen, die Hände sehr gründlich mit Seife waschen, in Desinfektionsmittel baden, oder sich von mir fern halten. Hab ich nie verlangt, und bringt mir auch nichts, außer dass ich als Teil der Allgemeinheit den Schaden mit trage, der dadurch verursacht wird, dass diese ganze Farce ziemlich viel Geld kostet und der Wirtschaft schadet.


2) Ich möchte nicht, dass andere mir vorheucheln sie wären an meiner Gesundheit interessiert oder die meiner Kinder. Letztendlich stehen wir in Konkurrenz um die Ressourcen dieser Welt, und die Realität ist, die Lebenserwartung der Menschen steigt seit ca. 200 Jahren, die Menschen leben von Jahr zu Jahr länger und gesünder und der Trend ist bis heute ungebrochen.
Impfungen sind ein Mittel der Auslese und Eugenik, und wer glaubt, sein Leben und seine Gesundheit wären für diesen Planet eine Bürde, und meint es wäre vorbildlich sich impfen zu lassen, um die eigene Gesundheit zu belasten und die Lebensdauer zu verkürzen, soll das gerne so machen.

3) Ich habe eine andere Vision für unsere Gesellschaft. Ich denke ein sehr gesunde Gesellschaft könnte viel mehr für die Umwelt leisten, und stärker Verantwortung übernehmen für die Herausforderungen und Probleme dieser Welt als es eine Gesellschaft tut, die sich an allen Stellen selbst sabotiert, und wo sich alles um unsere Ängste dreht. Deshalb habe ich keine Angst davor, und fühle mich auch nicht schuldig dafür gesund zu sein, und mich für echte Gesundheit einzusetzen. Das ist für mich die Grundlage einer leistungsfähigen Gesellschaft, die bereit ist, beispielsweise ökologischen Landbau zu betreiben wofür die Menschen wieder aufs Feld müssen, um Unkraut von Hand zu jäten usw. usf. wie sollen kranke Menschen das leisten?!



S. schrieb am 07.08.2020 um 08:05:30

Die Diskussion der Impfkritiker und der Impfwütigen erinnert mich stark an eine Diskussion zwischen einem Amerikaner und einem Europäer. Der Amerikaner kann nicht verstehen, warum wir hier als Privatpersonen in Europa keine Waffen haben (zumindest die meiste Bevölkerung, Polizei ausgenommen) und die Europäer verstehen nicht, warum die Amerikaner die Gefährlichkeit der Schusswaffen insbesondre im privaten Bereich nicht erkennen. Erst wenn das Leid sich selbst oder die nahestehenden Personen trifft, erwacht man vielleicht...

Gast schrieb am 06.08.2020 um 22:09:53

WIR WAREN IN B E R L I N
G I G A N T I S C H -------------------------
UND DAS NÄCHSTE MAL W I E D E R !

JETZT IST DER ERSTE GROSSE SCHRITT GETAN !
OB 20.000 oder 1,3 MILL. DORT WAREN - egal - Die GOLDENE MITTE reicht auch schon!
D E U T S C H E B Ü R G E R UND VIELE E U R O P Ä E R STEHEN J E T Z T GEMEINSAM FRIEDLICH A U F !
MEINE VERWANDTEN AUS OSTBERLIN SAGTEN ZU DEN BILDERN AUS BERLIN: "Das haben wir 1989 auch so gemacht - sieht alle so aus wie damals - bleibt dran!"

Alexander Ehrlich und Thomas Kaden (Busunternehmer) sagen, Sie haben 134 Städte angefahren, da kommt einiges an Leuten zusammen!

Und wenn jetzt die Leute in ihren Firmen eingeschüchtert werden und als "Virenschleuder" bezeichnet werden - das war abzusehen - dann bleibt w
eiter dabei - denn dass wir oder andere eingeschüchtert werden sollen - das ist der Plan.
Aber auch diese Leute werden es schaffen weiter zu demonstrieren, denn wir sind eine Solidargemeinschaft und lassen niemand im Stich!
Bis zur nächsten D E M O !

Gast schrieb am 06.08.2020 um 16:31:19

Eine neue initiative von Bill Gates, digitale ID, digitale Überwachung:

https://id2020.org/

Gast schrieb am 06.08.2020 um 14:56:30

Dies blüht den Deutschen wenn Sie sich nicht endlich richtig wehren!

https://www.henrymakow.com/2020/08/melbourne-nwo-police-state.html

Gast schrieb am 06.08.2020 um 13:11:04

Wenn sie sich weigern, werden wir sie zwingen

Wie in einer Pressemitteilung der belgischen Bürgerrechtsorganisation Initiative Citoyenne ("Bürgerinitiative") vom 26. Juni zusammengefasst, "hat die Europäische Kommission - die Brüsseler Exekutive der EU - "es auf sich genommen, eine dringende Bestellung für Coronavirus-Impfstoffe zu erteilen, ohne dies mitzuteilen, ohne Transparenz".

Nach einem Bericht des Magazins L'Echo vom 11. Juni schließt die Kommission mit mehreren Pharmaunternehmen Vorabkaufsverträge über Covid-19-Impfstoffe ab, mit dem Ziel, "die gesamte europäische Bevölkerung so schnell wie möglich zu impfen".

Die Kommission hat erklärt, dass sie 300-600 Millionen Dosen erhalten will, "je nachdem, ob eine oder zwei Dosen [des Impfstoffs] pro Person benötigt werden".

Gleichzeitige Presseberichte verweisen auf die Möglichkeit eines EU-weiten Impfmandats gegen das Coronavirus und zitieren den belgischen Justizminister mit den Worten: "Wenn sie sich weigern, werden wir sie zwingen".

Quelle:
https://childrenshealthdefense.org/child-health-topics/mandates/covid-19-vaccines-an-alarming-update-from-europe/

Gast schrieb am 05.08.2020 um 19:35:27

Gast schrieb am 05.08.2020 um 16:29:19

„Regierung und Medien beschädigen ihre Glaubwürdigkeit“

Beitrag von Arnold Vaatz, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. (!)

www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/regierung-und-medien-beschaedigen-ihre-glaubwuerdigkeit/

Gast schrieb am 05.08.2020 um 16:11:32

Ein wunderbarer Appell an alle Italiener:

Das italienische Volk soll nicht mehr länger die Regeln befolgen, die ihnen Ihre Diktatoren vorgeben.

zum Video:
https://fromrome.info/2020/08/04/gli-italiani-devono-non-osservare-piu-le-regole-dei-nostri-dittatori/

Dasselbe gilt natürlich auch für die Deutschen.

Gast schrieb am 05.08.2020 um 16:01:54

Hilfe bei Corona-Maßnahmen

Wir, die Klagepaten, helfen dir dabei, deine Grundrechte wahrzunehmen und ggf. einen Anspruch auf Schadensersatz gegenüber dem Staat geltend zu machen, sofern dir oder deiner Familie durch die Corona-Maßnahmen ein Schaden entstanden ist.

Um dieses Ziel zu erreichen, versorgen wir dich mit den nötigen Informationen und begleiten dich von der Antragstellung bis hin zu einer Klage vor Gericht, falls es dazu kommt.


https://klagepaten.eu/anwaltliche-hilfe/

schrieb am 05.08.2020 um 16:09:50

Ich bin dankbar für jede authentische Rückmeldung, ob die Klagepaten wirklich konkret geholfen haben und wie das finanziell geregelt wurde. Erst dann werde ich ggf. dieses Netzwerk weiterempfehlen.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum