Regierung Baden-Württembergs beharrt auf medizinischen Aberglauben

Abb.Am 31. Juli hat uns die Stuttgarter Großkanzlei Oppenländer in Vertretung der Landesregierung Baden-Württemberg eine Stellungnahme zu unserer letzten Klageschrift in Sachen Maskenpflicht geschickt. Zusammenfassung: In Sachen Realitätsverweigerung nix Neues.

(Hans U. P. Tolzin, 8. August 2020) Angeblich ist, so auszugsweise die Stellungnahme, die "Gefährdung der Bevölkerung weiterhin hoch". Man beruft sich dabei auf die in der Öffentlichkeit zunehmend umstritten diskutierte Einschätzung des Robert-Koch-Instituts, der deutschen Seuchenbehörde:

"Das Robert Koch-Institut schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland daher derzeit weiterhin insgesamt als hoch ein, für Risikogruppen als sehr hoch (zuletzt abgerufen am 30.07.2O2O)"

Diese offizielle Einschätzung des RKI wird von den erfassten Daten nun mal nicht gestützt, wie zahlreiche Youtube-Beiträge, die diese Daten analysieren, darlegen. Weiter heißt es:

"Nach wie vor sind Impfstoffe und antiviral wirksame Therapeutika nicht verfügbar."

Damit befindet sich die Kanzlei Oppenländer stellvertretend für die Regierung Baden-Württembergs weiterhin in einer Wahrnehmungsblase, die sie alles, was nicht zu ihrer Vorstellung der Realität passt, einfach ausblenden lässt.

Z. B. die Tatsache, dass Impfungen und antivirale Medikamente bei weitem nicht die einzige verfügbare medizinische Maßnahme darstellen, gegenüber sogenannten Infektionskrankheiten einschließlich Covid-19 schonend und nebenwirkungsfrei vorzusorgen und solche Krankheiten zu behandeln.

Allerdings ist es so, dass Lobbyisten der Pharmaindustrie und ihre politischen Verbündeten uns dies glauben lassen wollen, denn die Milliardengewinne ihrer Auftraggeber basieren in erster Linie auf eben diesem modernen Aberglauben.

Z. B. wird von zahlreichen Studien ausreichend belegt, dass eine ausreichende Versorgung mit den Vitaminen A, C und D neben anderen Mikronährstoffen eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein starkes Immunsystem darstellt. Und wenn die Landesregierung von Baden-Württemberg diese Studienlage als unzureichend ansieht, ist es ihr unbenommen, eine entsprechende Studie innerhalb kürzester Zeit aufzusetzen.

Nachfolgend der Verweis von der Kanzlei auf Studien, die ihrer Ansicht nach die Wirksamkeit von Maulkörben belegen:

"Diverse Studien kommen zu dem Ergebnis, dass insbesondere das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen wirkungsvoll ist im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus (zuletzt abgerufen am 30.07.2O2O zu einer US-amerikanischen Studie). Eine Studie von Forschern aus Mainz, Darmstadt, Kassel und dem dänischen Sonderburg (Maskenpflicht und ihre Wirkung auf die Corona-Pandemie: Was die Welt von Jena lernen kann, zuletzt abgerufen am 30.07.2O2O resümiert:

'Zusammenfassend hat die Einführung der Maskenpflicht in den jeweiligen Kreisen zu einer Verlangsamung der Covid-19 Entwicklung beigetragen. Der Befund steht gut mit der Einschätzung von Epidemiologen und Virologen im Einklang, dass der Mund-Nase-Schutz den Luftstrom beim Sprechen vermindert und dadurch die Übertragung infektiöser Partikel eingedämmt wird. Die beobachten Effekte in Jena sind grösser als im Durchschnitt der anderen Städte. Dies hängt auch damit zusammen, dass Antizipationseffekte im Zeitablauf zugenommen haben dürften. Zum einen kann die Einführung der Maskenpflicht in später nachziehenden Regionen vorweggenommen worden sein. Zum anderen kann sie für die Bevölkerung auch eine Signalfunktion haben, sich an die Regeln der Kontaktbeschränkung zu halten. Offenbar hat hier ein grundsätzliches Umdenken in der Bevölkerung stattgefunden. Unsere Studienergebnisse legen somit nahe, dass ein Aufrechterhalten der Maskenpflicht ein kosteneffektiver, wenig ökonomieschädlicher und demokratieverträglicher Baustein auch für die weitere Eindämmung von Covid-19 ist.' "

Ich kommentiere diese Studien erst einmal nicht weiter und eröffne hiermit die Diskussion über ihre Aussagekraft.

Wichtige Info für Empfänger von Bußgeldbescheiden in BaWü:

Das Akztenzeichen des Verfahrens ist "1 S 2074/20". Bei Verfahren mit vergleichbarem Sachverhalt können Sie die Ruhendstellung Ihres Verfahrens beantragen, bis das Musterverfahren entschieden ist.


Spendenkonto für unsere Corona-Klagen:

Kontoinhaber: AGBUG
IBAN: DE13 6039 1310 0379 6930 03
BIC GENODES1VBH
Stichwort: "Gerichtsverfahren Grundrechte"
oder Paypal:
info@agbug.de
Stichwort: "Gerichtsverfahren Grundrechte"

Kontostand 29. Juli 2020: 10.470,40 Euro (Guthaben)

Bitte beachten Sie: Da AGBUG kein gemeinnütziger eingetragener Verein (mehr) ist, können wir leider keine Spendenquittung anbieten.

Aktualisierter AGBUG-Kontoauszug

Ihr
Hans U. P. Tolzin


x schrieb am 10.08.2020 um 15:00:51

Zur Jena-Studie:

"Fakten zu Covid-19"
https://swprs.org/covid-19-hinweis-ii/

"[...]
Juli 2020
[...]
Zur Wirksamkeit von Masken
[...]
Eine deutsche Studie behauptete, die Einführung einer Maskenpflicht in deutschen Städten habe zu einem Rückgang der Infektionen geführt. Doch die Daten belegen das nicht: In einigen Städten gab es keine Veränderung, in anderen eine Abnahme, in weiteren eine Zunahme der Infektionen (s. Grafik unten). Die als Vorbild präsentierte Stadt Jena führte gleichzeitig die strengsten Quarantäneregeln Deutschlands ein, was die Studie jedoch nicht erwähnte."

Link zur Grafik:
https://swprs.files.wordpress.com/2020/06/germany-face-masks-april-2020.png?w=736&h=547

Link zu den verschärften Quarantäneregeln:
https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/jena/corona-jena-seit-einer-woche-keine-neuinfektion-100.html

schrieb am 08.08.2020 um 19:30:25

Das Robert Koch-Institut übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte.
https://www.rki.de/DE/Service/Impressum/impressum_node.html
Haftung für Inhalte - Leopoldina, haftet auch nur, als „Diensteanbieter“, also auch nicht direkt, für die Inhalte!!!!
Als Diensteanbieter ist die Leopoldina gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG ist die Leopoldina als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
https://www.leopoldina.org/service/impressum/ - es fehlt also, schlicht, JEDE Rechtsgrundlage, für IRGENDWELCHE „Anordnungen“ - wer keine Verantwortung übernimmt, kann auch keine Forderungen stellen!!!!

Gast schrieb am 08.08.2020 um 14:27:46

In der verlinkten amerikanischen Studie fehlt insbesondere der zeitliche Verlauf der Anzahl von SARS-Cov2 positiven Patienten in den betrachteten Krankenhäusern (eventuell ist parallel zum Rückgang der Positivenquote der HCW auch die Zahl der Patienten gesunken und damit das Infektionsrisiko). Außerdem wird auch nicht das individuelle Ansteckungsrisiko eines HCW bei Kontakt mit einem positiven Patienten mit oder ohne Maske berechnet. Im Übrigen ist der graphisch dargestellte Rückgang der Positivenquote, der angeblich durch die Masken verursacht wurde, nicht gerade beeindruckend.

Gast schrieb am 08.08.2020 um 11:16:05

Super Rede! Maskenpflicht und Kinder! Unbedingt ansehen und vernetzen.

ElternStehenAuf

Unsere Kinder und die Maskenpflicht | Tina Romdhani (Rede in Ravensburg 26.Juli 2020)

https://youtu.be/OB-5tHpzyYI

Gast schrieb am 08.08.2020 um 03:22:31

Nebenwirkungen des Maskentragens:

Mundgeruch, schlechte Zaehne,
https://www.foxnews.com/health/mask-mouth-dentists-new-term
Now that dentists have reopened their doors, they’re having patients show up with a nasty set of symptoms, which the doctors have dubbed “mask mouth.”

The new oral hygiene issue — caused by, you guessed it, wearing a mask all the time to prevent the spread of the coronavirus — is leading to all kinds of dental disasters like decaying teeth, receding gum lines and seriously sour breath.

Sauerstoffmangel
Beder, A et al. (2008) “Preliminary report on surgical mask induced deoxygenation during
major surgery.” Neurocirugia (Astur) 2008 Apr;19(2):121-6.
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18500410/
§ A study on 53 surgeons using a pulse oximeter pre and postoperatively. Pulse
rates increased and SpO2 decrease after the first hour. Since a very small
decrease in saturation at this level, reflects a large decrease in PaO2, our findings
may have a clinical value for the health workers and the surgeons.

Wearing a mask increases CO2 – leading to cognitive dysfunction
• Zheng, Guo-quing, et al. (2008) “Chronic hypoxia-hypercapnia influences cognitive function:
a possible new model of cognitive dysfunction in COPD.” Med Hypotheses. 2008;71(1):111-3
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18331781/
o “We propose that cognitive impairment is strongly related to combination of chronic
hypoxia and hypercapnia.”

https://science.orf.at/stories/3201213/
Schutzmasken verringern Belastbarkeit

https://www.ibtimes.com/2-chinese-boys-wearing-masks-during-gym-class-dropped-dead-reports-say-2971556

https://nypost.com/2020/04/24/driver-crashes-car-after-passing-out-from-wearing-n95-mask/

https://corona-transition.org/der-maskenzwang-ist-verantwortlich-fur-schwere-psychische-schaden-und-die

usw....

Gast schrieb am 08.08.2020 um 00:30:31

Wer gab Anweisungen an Gesundheitsämter, Eltern mit Kindesentzug zu drohen?

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/wer-gab-anweisungen-an-gesundheitsaemter-eltern-mit-kindesentzug-zu-drohen/

Das System ist am Ende, wir brauchen eine Revolution.

Gast schrieb am 07.08.2020 um 23:48:53

Robert Koch auf der Suche nach dem Feind

www.youtube.com/watch?v=wTQD4xzVKRQ

Gast schrieb am 07.08.2020 um 21:01:22

Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern haben Eltern dazu aufgefordert, ihre Kinder bei einem Corona-Verdacht vom Rest der Familie zu isolieren. Für den Fall, dass dies nicht geschieht, drohen die Ämter sogar damit, den Eltern ihre Kinder zeitweise wegzunehmen.
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/gesundheitsaemter-corona-isolation-kindern-drohen-eltern-34963332

Ich finde, solche Sachen gerichtlich zu kippen wäre wichtig.

schrieb am 07.08.2020 um 16:34:34

Lieber Hans,
nur am Rande, beim Datum hast du dich verschrieben. Am 31. August hat uns... soll wohl 31. Juli heißen.

War klar, dass sie nur den Studien Gewichtung beimessen, die Ihnen in den Kram passen. Selbst wenn es dieses Virus gäbe, zöge ich es vor, daran zu erkranken, statt ein Leben mit derartigen Beschränkungen und Zwängen zu führen.
Wir sind momentan im Auslands-Urlaub, wo von Abstand und Maulkorb-Tragen kaum etwas zu spüren ist. Insbesondere der sehr hohe Anteil von deutschen Urlaubern genießt diese unbeschwerte Freiheit. Von wegen, die Deutschen verhindern die Ausbreitung des Virus mit ihrem verantwortungsvollen Handeln. Der Grund ist doch, dass es keine Pandemie gibt. Aber das wissen hier (Impfkritik) ja alle sowieso.
Bleibt mir nur noch weiterhin auf die Straße zu gehen für die Freiheit, den Frieden und die Liebe. Wir sehen uns am 29.08.20 in Berlin.

Gast schrieb am 07.08.2020 um 15:17:22

Hallo Herr Tolzin, Sie meinten sicher den 31.Juli?
Nur zur Info , herzliche Grüße

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum