Meine Gedanken zum Jahreswechsel 2020/2021

Abb.
Wie ist das zu werten, was 2020 geschehen ist und was kommt 2021 auf uns zu? Welche Rolle spielen Du und ich in diesem Geschehen? Eine persönliche Bewertung von Hans U. P. Tolzin.

Corona-Hysterie: Wie geht es weiter im Jahr 2021?

(Hans U. P. Tolzin, 7.1.2021) Meine erste bewusst miterlebte Pseudo-Pandemie war 2003 die SARS-1-Hysterie. Damals gehörte ich zu den ganz Wenigen, die kritisch über die Hintergründe dieser Schein-Pandemie aufklärten. Ich erinnere mich noch, wie unverständlich es für mich damals war, dass so gut wie niemand das falsche Spiel der WHO durchschaut hatte.

Während SARS-1 uns in Deutschland kaum berührt hat, dürfte die SARS-2-Hysterie auch das letzte "zivilisierte" Dorf auf allen Kontinenten erreicht haben.

Rational ist das, was wir derzeit erleben, nicht erklärbar. Wie soll man nun die Geschehnisse bewerten? Zunächst ist es vielleicht angebracht, die Diskussionsebene, auf der wir uns jeweils befinden, zu klären.

1. Die Sachebene

Jeder, der sich auf die Sachebene einlässt, wird schnell feststellen, dass es im Vergleich zu den Vorjahren keine erhöhten Sterbe- und Erkrankungsraten gegeben hat, weder in Deutschland, noch in Europa oder weltweit.

Vielmehr hatten wir eine Diagnoseverschiebung, die in dem Maße anschwoll, wie ein neuer Labortest zur Diagnose benutzt wurde. Wobei dieser Labortest interessanterweise gar nicht für die Diagnose von Infektionskrankheiten zugelassen ist.

Um zu verstehen, wie die entsprechenden Statistiken entstehen, auf die sich Regierung und RKI berufen, muss man verstehen, wie der "moderne" Arzt heutzutage zu seinen Diagnosen kommt. Eine ganzheitliche Differenzialdiagnose, in der alle möglichen Ursachen für bestimmte Symptome ergebnisoffen abgeklopft werden, ist für die meisten Ärzte ein Fremdwort.

Ich nenne das Scharlatanerie. Wer solche Ärzte hat, ist bis zum Ende seines Lebens mit Krankheiten gut versorgt.

2. Die emotionale Ebene

Was in dem weltweiten Pandemiegeschehen besonders hervorsticht, ist die Weigerung der meisten Menschen, sich an die Sachebene heranzuwagen.

Dafür sind tief in unsere Persönlichkeit eingegrabene Existenzängste verantwortlich. Die Angst vor unsichtbaren Viren hat die Angst vor unsichtbaren Dämonen und der Hölle abgelöst. Es ist aber im Grunde die gleiche Angst und das gleiche Gefühl des Ausgeliefertseins und der Ohnmacht, mit dem die meisten Menschen sich auseinandersetzen müssen.

Dazu kommen unsere Ängste, ausgegrenzt zu werden. Das allein ist schon für die meisten Menschen schwer auszuhalten. Dazu kommt, das dies oft mit Jobverlust und finanzieller Unsicherheit einhergeht.

Indem wir uns von der allgegenwärtigen Corona-Hysterie Masken aufzwingen lassen, entreißt sie uns paradoxerweise die Maske der Rationalität.

Ich persönlich halte es schon lange für einen Irrglauben, dass der "zivilisierte" Mensch in erster Linie ein rationales Wesen ist.

3. Die Verschwörungsebene

Auf der Grundlage der Erreger- und Viruspanikmache werden weltweit jährlich Hunderte von Milliarden Euro Umsatz generiert:

Testsysteme, mit denen angeblich potenziell tödliche Infektionen festgestellt werden können, antivirale Medikamente und Impfstoffe sind derzeit das ganz große Geschäft. Und das teilen sich einige wenige global operierende Konzerne und die hinter ihnen stehenden Superkapitalisten unter sich auf.

Dass allein schon das Stellen der Frage nach einer absichtsvollen Einflussnahme durch diese Konzerne zu einer gesellschaftlichen Ächtung führt, könnte man bereits als Beweis für eine Verschwörung ansehen.

Die einen weisen diese Möglichkeit hektisch von sich, aus Angst, ansonsten selbst zu einem Geächteten zu werden, andere hingegen scheinen jede Verschwörungstheorie gierig aufzusaugen, so als wäre es das Wichtigste auf der Welt, das Gefühl der eigenen Ohnmacht zu nähren.

Ich halte beides nicht für erstrebenswert!

Von der Angst vor Dämonen, der Sünde und der Hölle hatte früher ein fast allmächtiger Klerus profitiert, der die Deutungshoheit für sich beanspruchte. Auch von der Angst vor Erregern profitieren heutzutage bestimmte Gruppierungen mit Anspruch auf Deutungshoheit.

Es gibt sogar eine wissenschaftliche Disziplin, die sich damit beschäftigt, wie viel Panik man in der Bevölkerung hervorrufen kann, um ein bestimmtes gesundheitliches Verhalten zu erzeugen, ohne dass es ins Gegenteil umschlägt.

Und ins Gegenteil WIRD es umschlagen, wenn die Panikmache übertrieben wird. Und ich bin mir sicher, dass dieser Zeitpunkt 2021 erreicht werden wird.

4. Die spirituelle Ebene

Hier wird es aus meiner Sicht nun wirklich interessant. Könnte das aktuelle extreme Geschehen einen höheren Sinn haben - und wenn ja, welchen?

Ausgangsbasis ist für mich die Erkenntnis, dass es in Wahrheit keine Materie und auch keinen Zufall gibt und dass wir geistige Wesen sind, die eine Erfahrung in einer Art virtueller Realität machen, welche wir die "materielle Welt" nennen.

Als geistige Wesen steuern wir die Realität, in der wir uns befinden, auch wenn wir uns dessen meistens nicht bewusst sind. Als geistige Wesen haben wir uns mit der Absicht verkörpert und mehr oder weniger widrigen Umständen ausgesetzt, um eine einzigartige Erfahrung zu machen.

Die Schicksalsgesetze bieten uns ständig neue Herausforderungen, die uns die Gelegenheit geben, unser eigentlich unbegrenztes Potenzial zurückzuerobern und eine einzigartige Individualität und Sichtweise auf das Leben zu erlangen.

Wenn wir vor einer Herausforderung stehen, haben wir zu jedem Zeitpunkt die Wahl, entweder aufzugeben oder aber den Stier bei den Hörnern zu packen, was auch immer das für den Einzelnen heißt. So wie ein Leichtathlet, der sich einer Herausforderung so lange stellt, bis er bei den Meisterschaften auf dem Treppchen steht.

Wie könnte also die aktuelle Virushysterie unserer Entwicklung dienen? Ich bin der Ansicht, dass angstbasierte Glaubensmuster das größte Hindernis für die Entfaltung unseres wahren Potentials an Begeisterungsfähigkeit und ein Leben voller Lebensfreude darstellen.

Um diese angstbasierten Glaubensmuster auflösen zu können, müssen sie uns erst einmal bewusst werden. Und genau das ist der Dienst, den uns die Corona-Hysterie leistet.

Menschheitsweit werden derzeit unsere Ängste auf allen Ebenen in einem nie gesehenen Ausmaß befeuert. Die Chance in der Krise liegt darin, dass bereits jetzt so viele Menschen "aufgewacht" sind, wie vielleicht noch nie zuvor.

Ein anderes Verständnis von Auferstehung

Je krasser die Diskrepanz zwischen der Scheinrealität der Massenmedien und der Wirklichkeit wird, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass die Menschen, die jetzt noch den Massenmedien glauben, anfangen sich zu wundern und eigenständige Recherchen beginnen.

Eine halbe Stunde nach dem Beginn eigenständiger Recherchen im Internet ist ein bisher angepasster Mensch nicht mehr der gleiche wie vorher. Er hat - wie wir alle irgendwann einmal - eine Reise zu seiner eigenen inneren und äußeren Wahrheit begonnen. Nicht umsonst versuchen die Internet-Giganten alles, um dies durch Zensur zu verhindern.

Spirituell gesehen ist der Beginn dieses Prozesses der Suche nach der eigenen Wahrheit wie eine Neugeburt zu sehen, eine Neugeburt aus sich selbst heraus, fast wie eine Auferstehung im christlichen, sicher aber im ganzheitlich spirituellen Sinne.

Die Illusion der Kontrolle

Noch ein abschließender Gedanke zur Verschwörungsebene: Ich kann nicht mit letzter Sicherheit sagen, dass die derzeitige Eskalation der Panikmache von bestimmten Kreisen von vornherein so geplant war. Letztlich ist es aus meiner Sicht auch egal. Wichtig zu verstehen ist, dass diese Kreise zumindest auf den bereits fahrenden Panik-Zug aufgesprungen sind und alles tun, damit er nicht mehr zum Halten kommt.

Es mag auch sein, wie manche vermuten: Dass diese Kreise das Chaos bewusst schüren, um auf den Trümmern eine neue Weltordnung nach ihren Vorstellungen aufzubauen. Falls dem wirklich so ist, dann unterliegen diese Kreise jedoch einem Irrtum, wenn sie glauben, das Chaos kontrollieren zu können.

Zum einen ist Kontrolle der vergebliche Versuch, ein emotionales Defizit durch Ersatzbefriedigungen auszugleichen.

Zum anderen machen diese Kreise die Rechnung ohne den Wirt. Und der Wirt ist meiner Ansicht nach die überbewusste kollektive Menschheitsebene. Und die steuert auf die von uns allen ersehnte Transformation zu.

Wie wird es nun weitergehen?

Es scheint eine geistige Gesetzmäßigkeit zu geben, wonach die Geburt von etwas Neuem erst nach dem Erreichen der maximalen Spannung möglich ist. Dies ist bei jeder Geburt eines Kindes so, kurz bevor der Kopf austritt. Dies war auch 1989 am Tag der Maueröffnung so. Und dies wird wahrscheinlich auch 2021, dem Jahr der Transformation so sein.

Wir haben den Moment der maximalen Anspannung meiner Ansicht nach noch nicht ganz erreicht. Wann dieser Moment kommt, an dem für alle Menschen ein Bewusstseinswandel und auch ein politischer Erdrutsch sichtbar werden wird, kann wohl niemand sagen. Meiner Ansicht nach wird das auf einer überbewussten kollektiven Ebene entschieden und in Form von "Zufällen" manifestiert.

Es könnte bereits Ende Januar so sein, oder im Frühjahr oder Sommer, oder auch erst nach der Bundestagswahl im September.

Dabei geht es nur bedingt um die "bereits Aufgewachten". Schließlich war auch nur eine kleine Minderheit der vielen Tausend Menschen, die am 9. November 1989 in der damaligen DDR auf den Straßen waren, dem demokratischen Widerstand zuzurechnen.

Wenn unsere Regierung so weitermacht, und danach sieht es durchaus aus, wird bald der Tag kommen, an dem Millionen von Menschen auf die Straße gehen werden und die Systemparteien zum Abdanken auffordern. Und nur ein kleiner Teil davon wird zu denen gehören, die bereits länger in der Demokratiebewegung aktiv waren.

Meine Sicht auf die Geschehnisse in den USA

In den USA werden derzeit sicherlich ganz wichtige Weichen für die Zukunft unseres Planeten gestellt. Allein schon mein begründetes Misstrauen gegenüber den Massenmedien lässt mich sowohl den US-Präsidenten Trump als auch den russischen Präsidenten Putin in einem anderen Licht erscheinen, als es die Medien präsentieren. Putin sehe ich als einen der größten Staatsmänner unserer Zeit an und als derzeit vielleicht wichtigsten stabilisierenden Faktor in der Welt.

Und Trump? Nun, er mag nicht den schönsten Charakter dieser Welt haben, aber meinem Eindruck nach meinte er es immer ernst damit, sich für den Weltfrieden einzusetzen und die Verbrechen bestimmter Kreise in der Hochfinanz aufzudecken.

Kein Wunder, dass deren Massenmedien weltweit kein einziges gutes Haar an ihm lassen. Trump ist aus meiner Sicht allein schon deshalb glaubhaft, weil er während seiner Präsidentschaft keinen einzigen neuen Krieg begonnen hat. Da können sich seine Vorgänger ein gutes Stück von abschneiden.

So gesehen ist Trump zumindest als das kleinere Übel als Biden anzusehen. Ob er wirklich der glorreiche Held ist, als den ihn die anonyme Q-Bewegung feiert, weiß ich nicht.

Wie ist nun die aktuelle Situation in den USA zu werten? Offenbar hat der Stichtag 6. Januar nicht zu der erhofften großen Wende geführt, ganz im Gegenteil.

Allerdings erinnert die Stürmung des Kapitols ein wenig an die Stürmung des Berliner Reichstags und einiges scheint darauf hinzudeuten, dass die (angeblich von Soros und Biden finanzierte Antifa) auch hier in Verbindung mit V-Leuten und sonstigen Agitatoren verantwortlich ist. Eine Steilvorlage für die Trump-hassenden Massenmedien...

Der Zeitpunkt der maximalen Spannung ist in den USA offenbar sehr sehr nahe, aber noch nicht ganz erreicht. Bis zum 20. Januar, dem Tag der Amtsübergabe, werden wir mehr wissen.

Wie viele von Euch hoffe ich natürlich, dass Trump noch ein Ass im Ärmel hat und die Eskalation bewusst zulässt - um dann um so nachhaltiger den korrupten Sumpf des Tiefen Staates auszumisten.

Doch selbst wenn nicht, mag es sein, dass die Schicksalskräfte, die auf einer ganz anderen Ebene wirken, noch einige Asse im Ärmel haben und dass 2021 noch Dinge geschehen werden, die NIEMAND vorausgesehen hat.

Worauf kommt es jetzt an?

Für uns "Aufgewachte", die wir den Massenmedien und Politikern noch irgendetwas blind glauben, ist jetzt vor allem wichtig, in der eigenen Mitte zu bleiben und uns mit Gleichgesinnten analog (also nicht über das Internet) zu vernetzen.

Derzeit ändert sich bei vielen von uns mehr oder weniger radikal der gesamte Freundeskreis. Die Spreu trennt sich vom Weizen.

Diesen (teilweise) neuen Freundeskreis gilt es zu pflegen. Gemeinsam können wir uns durch Gespräche im engsten Kreis und in Selbsthilfegruppen gegenseitig unterstützen, indem wir z. B. unsere noch bestehenden Ängste miteinander teilen und ihnen auf diese Weise einen Großteil ihrer Ladung nehmen.

Wir sollten aber auch unsere Visionen für eine neue Gesellschaft miteinander teilen und gemeinsam überlegen, wie wir nach dem Tag der höchsten Anspannung Verantwortung für die Umsetzung unserer Visionen übernehmen können. Z. B. durch das Aufstellen von parteiunabhängigen Direktkandidaten bei der Bundestagswahl. mehr Infos

Der Tag, an dem es auf jeden Einzelnen von uns ankommen wird, ist auf jeden Fall nahe.

 


schrieb am 10.01.2021 um 01:54:11

Sehr geehrter Herr Tolzin, vielen Dank für Ihre unermütliche Arbeit in Sache Aufklärung "Impfen".
Machen Sie weiter so.
Unsere Gesellschaft hat sich von "in der Natur" und "mit der
Natur" seit Descartes verabschiedet. Das ist unser wirkliches Problem.
Es ist nicht entscheidend wie groß ein Unternehmen ist, wie gut es mir persönlich geht, sondern wie geht es uns allen, in der ganzen Welt! Und damit meine ich mit "allen" die ganze beseelte Lebewesen auf dieser Welt.
Sehr geehrter Herr Tolzin, machen Sie weiter so. Nur wenige Menschen verfügen über Ihren Mut und Einsicht.
In einer Demokratie ist das Argument und das "Gegen-argument" von entscheidender Bedeutung. Leider bleibt es dieser entscheidende Situation aus. Die Bildsprache (Presse) verfügt um Nicht-Wissen zu transportieren. Hier können wir nicht mehr von Demokratie und freier Meinungsäußerung sprechen!
Die Presse ist schon gleichgeschaltet! Nur zum wirklichen Ziel? Ist eigentlich hier in diesem Lande ALLES käuflich? Was für eine Zukunft bringt uns das Alles?
Wollen wir nicht nur Alles, dass es uns ALLEN ( Menschen und Tieren und Pflanzen) besser geht?
Wir, die Menschen sind nur ein Teil, ein geringer Teil dieses Universums. Nicht mehr und nicht weniger!!!!
Sehr geehrter Herr Tolzin, ich bewundere Ihren Mut, Ihre Aufrichtigkeit, Ihr Wissen und Ihr unendliche Kraftanstrengung gegen Unwissen der Bevölkerung, produzierten Halbwahrheiten und Eigenprofit der Verursacher. Ihre Argumente sind stichhaltig und überzeugeng.
Vielen Dank

Dietmar Dreßen

schrieb am 09.01.2021 um 16:45:36

Sehr geehrter Herr Tolzin,

Sie machen eine Aufklärungsarbeit von höchster Qualität, indem Sie die Fakten in enthüllter Form ganz ohne demagogische Bewertung aufs Tablett bringen und für sich sprechen lassen, um den Lesern die Augen zu öffnen. Das ist unerhört wichtig und kostbar - vielen Dank dafür.

Als Ergänzung und Anregung für Ihren prophetischen Versuch
möchte ich auf ein gerade gelesenes Buch (von S. E. Surazal) hinweisen, in welchem das Jahr 2020 als das erste der letzten 7 Jahre dieses (nun etwa 2000 Jahre dauernden) Zeitalters bezeichnet wird.
Das sind also die Jahre, über welche in der Offenbarung des Johannes geschrieben wird, wo dieser Johannes seine Visionen in einer Art Bildersprache aufgeschrieben hat, welcher man sich heute eher selten bedient. In einer Auslegung nun habe ich wiederum gelesen, daß die dort beschriebenen Tiere unsere heutige Wissenschaft und Industrie bezeichnen, welche heute nicht mehr zum Wohle der Menschen tätig sind, sondern überwiegend dazu, zu schädigen und und in Schuldknechtschaft zu bringen.(die Wissenschaft gibt der Industrie Fähigkeit und Macht,
die Industrie bezahlt dann wiederum die Wissenschaft und bestimmt, "wo die Reise hingeht") und das alles natürlich unter der Regie des "Leibhaftigen". Da wird das Bild einer Hure gebraucht, welche die Stadt auf den sieben Hügeln (Rom) bezeichnet, mit der es alle Händler treiben, was als Bild der Menschen zu verstehen ist, welche ganz und gar der
Materie verfallen sind, und also die gesamte ihnen geschenkte Liebe (Liebe gleichbedeutend mit Leben) der "Hure" Materie geben, die sie doch eigentlich Jesus, Gottvater dem Schöpfer also bildlich dem "Bräutigam" und ihrem Nächsten schuldig wären.

So wie die Dinge liegen, wollen Herr Gates & Co., deren Liebe für uns nur recht knapp bemessen scheint, wohl erst einmal ein paar Menschen weniger auf unserem Erdball, das hat er ja schon mal im Zusammenhang mit Impfen verlauten lassen (man könne damit die Bevölkerung reduzieren -
die einzige Gnade, die er kennt, ist wohl der Gnadenschuß)
und das wird wohl ein Zweck des Impfens sein - durchs Impfen induzierte Krankheiten. (Siehe Handbuch zu den Georgia Guide Stones.) Der andere ist die absolute Kontrollierbarkeit der Menschen herzustellen mit diesem ominösen Zeichen des Tieres, welches am liebsten jedem per Zwangsimpf- bzw. Testaktion heimlich verpaßt werden soll. Nach Johannes tut sich derjenige, welcher sich da jetzt freiwillig impfen läßt, offensichtlich keinen Gefallen ...

Man fragt sich immer, welches kranke Hirn denkt sich sowas aus - geht es noch frecher, noch platter, noch bösartiger ?
- die Antwort scheint leider "Ja" zu sein.

Wenn also diese Annahmen Gehalt haben sollten, wäre es nur natürlich, daß Bemühungen, mit rechtlichen Mitteln der Sache Herr zu werden, scheitern müssen, denn Leute mit solchen Agenden sind zu allem Betrug und zu jeder Korruption und Gewalttätigkeit bereit, die sie ihren Zielen näherbringt. Der Versuch ist es aber jedenfalls immer wert, da ja noch nicht alles "durchkorrumpiert" sein kann, und der eine oder andere Richter sich sicher noch seiner Pflicht bewußt sein wird.Der Faktor Mensch bleibt immer unberechenbar. Wie sagte schon Stalin: Ein Mensch - ein Problem, kein Mensch - kein Problem. (Die Lösung: Massenmord.)

Wir wollen sehen, wie die Geschichte sich entwickelt, vieles hängt davon ab, ob Herr Trump doch noch zu seinen zweiten 4 Jahren kommt, ich nehme an und hoffe, daß da noch was am köcheln ist und der Wahlbetrug doch noch auffliegt. Da in unseren Medien konstant behauptet wird, daß es sich um eine Lüge handele (woher wollen die das denn so genau wissen ?!), wird es wohl sehr wahrscheinlich wahr sein.

Viele Grüße






Gast schrieb am 08.01.2021 um 21:31:57

(8.1.2021) ... Vor kurzem erreichte mich folgender Text, der an dieser Selle passend zu sein scheint:

Der Heilsbringer steht auf dem Kopf

„Erwarte etwas Hoffnungsvolles!" stand vor Weihnachten auf einer großen Werbetafel. Allerdings war bei der Vorbeifahrt nicht zu erkennen, ob es sich um eine Werbetafel für ein Impfzentrum oder um eine christliche Mitteilung gehandelt hatte. Am ersten und zweiten Weihnachtstag kam dann die „Frohe Botschaft" der allerdings etwas anderen Art: Vormittags Gottesdienste mit stummen, maskierten Gläubigen in leeren Kirchen, und abends „Die frohe Botschaft" !? Der Bundespräsident, der am 18.11.2020 noch in aller Eile das umstrittene Gesetz unterzeichnet hatte, verkündete dann die ganz besonders „Frohe Botschaft" des Jahres 2020: „Ja," sagte er, „wir haben allen Grund zur Zuversicht ... ab übermogen wird geimpft". Zuvor hatte er noch behauptet: „Ein winziger Virus hat Besitz ergriffen von unserem Leben ... hat Pläne durchkreuzt und Träume zerstört." Jedoch vergaß er zu erläutern, dass es nicht das „winzige Virus" war [welches im Übrigen keine Übersterblichkeit verursacht hatte], sondern die unter das umstrittene Gesetz vom 18.11.2020 gesetzte Unterschrift des Bundespräsidenten es war, die „unsere Pläne und Träume zerstört" hatten.

„Der Teufel kommt als schöner Engel"

„Dieser Impfstoff ist der entscheidende Schlüssel, diese Pandemie zu besiegen." sagte dann am zweiten Weihnachtstag der Gesundheitsminister Jens Spahn in einer Pressekonferenz. Der Gesundheitsminister hält, wie sonst nur Petrus [der Fels der Christenheit], den Schlüssel des Lebens nun selber in der Hand: „Halleluja!", kann man da nur sagen. Aber die Verkündung der „Frohen Botschaft" geht noch weiter, Spahn: „Denn es gibt sie. Es gibt sie, die Frohe Weihnachtsbotschaft. In diesem Moment sind LKWs in ganz Europa ... unterwegs, um den ersten Impfstoff auszuliefern" (Er) „ist der Schlüssel dafür, dass wir unser Leben zurückbekommen könnnen." (Hervorh. Verf.). Hier verkündet ein Lobbyist zu Weihnachten eine vermeintliche göttliche Heilsbotschaft, was ihm als Pharmareferent nicht zusteht, während Papst, Pastoren und Pfarrer in ihren Gemächern schmachten müssen und von ihren Gemeinden abgesondert werden. Ein Sprichwort sagt: „Der Mensch verrät sich in Sekunden." Mit seinem Satz hat Jens Spahn zugegeben, dass 'uns das Leben genommen wurde', nämlich durch das Menschsein-Verbot vom 18.11.2020. Dies geschah aufgrund einer durch permanente Täuschung herbeigeredete medizinisch nicht belegbare, angebliche „Jahrhundertpandemie". Als Krönung der „Frohen Botschaft 2020" verkündet die ganz in Gold (!) gekleidete Bundeskanzlerin in ihrer Neujahrsansprache vom 31. Dezember 2020: „Seit wenigen Tagen hat die Hoffnung Gesichter: Es sind die Gesichter der ersten Geimpften." Die höchsten Vertreter des Deutschen Volkes stellen die „Frohe Botschaft 2020" auf den Kopf und biedern sich als neue, jedoch falsche „Heilsbringer" der Pharmaindustrie an. - Polizei, Lehrer, Gesundheitsämter, Pfleger, Mediziner und Erzieher sollten sich fragen, ob sie das Menschsein-Verbot vom 18.11.2020 gegenüber ihren oft hilfebedürftigen Schützlingen noch verantworten können. Geben sie Ihren Schützlingen (mit klugem Geschick) ihr Leben und ihre Würde zurück.

schrieb am 08.01.2021 um 19:14:04

Meine größte Angst ist, daß wir noch Ausgangssperren bekommen und persönliche Begegnungen erstmal unmöglich gemacht werden, weil immer irgendwo Ordnungskräfte umherstreifen. Bis in Westdeutschland die Rote Linie erreicht ist, dauert es sehr lange.

Gast schrieb am 08.01.2021 um 19:06:41

Vielen Dank, ich folge Ihnen, Hans Tolzin, schon seid knapp 20 Jahre!
Somit blieb ich vielem verschont, und auch meinen Kindern!!
Ich sehe es auch als ganz wichtig an, eine gute Gemeinschaft zu stärken, da wo wir leben, arbeiten ect.......und das wir niemals aufhören, uns Wissen zu verbreiten und Kund zu tun!! Ohne Angst!!

schrieb am 08.01.2021 um 17:29:40

Danke für den Beitrag der mal wieder den Nagel auf den Kopf trifft. Können nicht Sie Bundeskanzler werden? :))

schrieb am 08.01.2021 um 17:21:57

Danke für ihre aufbauenden Worte und das Teilen ihrer Gedanken zum Weltgeschehen.
Ihre Worte sind immer wieder hoffnungsgebend.
Was Trump angeht: möge sich jeder und jede selber auf den Weg machen und sich ein Bild an den Taten erschaffen, statt an Medien, die offenbar nicht unser Bestes im Sinn haben.

schrieb am 08.01.2021 um 16:37:01

Lieber Herr Tolzin,

Sie haben mich mit Ihren Worten sehr beruhigt und auch berührt und meinem Empfinden nach Alles auf den Punkt gebracht. Als wären Sie Gottes Sprachrohr.
Ich fühle mich gerade so wohl wie schon lange nicht mehr und habe meine Mitte wieder gefunden. Vielen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz .
Gott segne Sie!!!

Gast schrieb am 08.01.2021 um 15:51:18

Vielen Dank, das ist mit das Beste, was ich zu dem Irrsinn bisher las. Voll und ganz stimme ich auch dem zu, was Herr Tolzin über Trump und Putin schreibt. Deutlich wird auch hier wieder: Wer nicht selbst prüft, bleibt beim Beschimpfen von Personen, und ins-Unrecht-Setzen. Wer selbst prüft, kommt nahezu unweigerlich ebenfalls zu Tolzins Fazit.

schrieb am 08.01.2021 um 15:01:41

Vielen Dank, Herr Tolzin, für den guten und fundierten Beitrag. Ich finde es allerdings für meine Person ein bisschen arrogant, "wir Erwachten" zu sagen. Ich sehe mich als Erwach_end_er. Bis wir wirklich wach sind, dauert es noch eine Weile. Aber die Zeit kommt!

schrieb am 08.01.2021 um 15:09:53

danke, guter Einwand!

schrieb am 08.01.2021 um 13:28:22

VIELEN VIELEN LIEBEN DANK
für diese wunderbare zusammenfassung an diesem tag *******

sie sprechen mir vollkommen aus der seele ***

ja,
verbinden wir uns,
gestalten wir, spinnen wir uns unsere friedliche, warme, lichte, gemeinschaftliche welt *******

ALLES LIEBE IHNEN ***
gVögele

schrieb am 08.01.2021 um 12:24:11

Vielen Dank für diesen wunderbaren Beitrag Herr Tolzin!

Friedensstifter schrieb am 08.01.2021 um 11:59:32

Danke Herr Tolzin für diesen schönen Beitrag. Seien Sie gesegnet! Wer etwas mehr Zeit hat, kann sich das mal anschauen, das passt gut dazu/knüpft daran an: https://www.ocg.life/aufbruchneuewelt-teil1/
https://www.youtube.com/watch?v=V05CQ0OJBIk

Gast schrieb am 08.01.2021 um 11:47:47

Lieber Hans, ich bin in deinen Ausführung ganz bei dir.

Melanie schrieb am 08.01.2021 um 11:39:13

Herr Tolzin, ich lese Ihre Beiträge zum Thema Impfen seit einigen Jahren und habe auf Ihrer Seite hilfreiche Links zu anderen Veröffentlichungen und Initiativen gefunden. Dafür danke ich Ihnen, das Sie dieses Thema so intensiv bearbeiten. Doch was Ihre politischen Erklärungen zum Thema USA angehen muss ich mich sehr wundern. Gerade Sie, der für Gewaltfreiheit, freie Meinungsäußerungen, demokratische Prozesse .... eintritt, befürworten das Vorgehen und die schändlichen Äußerungen von Herrn Trump. Das verwundert und irretiert mich.

Alle wissen, dass auch in demokratischen Systemen nicht alle Prozesse einwandfrei laufen und das Menschen korrumpierbar sind, ja sicherlich. Aber Herr Trump ist der letzte Mensch der Welt, dem Macht verliehen werden sollte.

Liebe Grüße

Gast schrieb am 08.01.2021 um 23:12:09

Vielen Dank für Ihre Ansichten.
Den meisten Menschen ist nicht bewusst, was Trump gerade und in den letzten Jahren leistet für die Menschheit und den Weltfrieden.
Jeder der das noch nicht verstanden hat, sollte nochmal genau in sich gehen und diese Umkehr, die ständig und überall stattfindet hinterfragen.
Wenn die Massenmedien jemanden hofieren, ist das schon mehr als fraglich.
Das Wirtschaftssystem muss komplett neu geordnet werden und Trump spielt dabei eine große Rolle.

schrieb am 08.01.2021 um 15:39:41

Es ist wichtig, selbst zu prüfen. Wer das hinter sich hat, muss Hans Tolzin bezüglich Trump (und Putin) mehr als Recht geben.

Gast schrieb am 08.01.2021 um 21:45:26

Ja, wer zur Kopfwäsche weiterhin ARD, ZDF usw. wählt, hat oft noch zuviel Schaumblasen vor den Augen.

schrieb am 08.01.2021 um 14:41:35

@ Melanie
Ich bin genau wie Sie sehr erstaunt über die Aussage von Hr. Tolzin betr. USA Politik!
So dankenswert Ihre Arbeit betr. Impfthematik ist, Herr Tolzin - Ihre negative Erfahrung mit den hiesigen Medien hat Sie wahrscheinlich Richtung Trump-Anhänger gebracht? ... lassen Sie sich bitte nicht dadurch abbringen von Ihrem eingeschlagenen Kurs.

Ihr Beitrag zu den Jahren kann ich ansonsten in allen Teilen "liken". Danke für diese wichtigen Worte.

schrieb am 08.01.2021 um 13:10:56

Hallo, ich verstehe die Irritation. Den Herrn Trump den die Medien uns bisher presentierten will niemand. Und weil ich selbst erfahren habe, wie einseitig und teilweise unwahrhaftig die Medien berichten, bin ich inzwischen offen für ein möglicherweise ganz anderes Bild von Herrn Trump.
Herzlich
Hans-Peter Rottler

Gast schrieb am 08.01.2021 um 11:26:42

Diesem DANK schließe ich mich aus vollem Herzen an!

Gast schrieb am 08.01.2021 um 10:00:39

Ich lese Ihre Beiträge mit großem Interesse. Ihre Meinung zu Putin und Trump kann ich ganz und gar nicht teilen. Bitte sprechen Sie mit Menschen, die in Russland leben, ob sie Putin auch für den größten Staatsmann halten. Ich kenne Russen, die ihre Putintreue vielfach bereut haben.
Sobald Journalisten anders als positiv über ihre Regierung berichten, stehen sie im Fokus der Behörden.

schrieb am 08.01.2021 um 09:29:53

Hört, hört... Herr Tolzin, meinen Respekt! :)

schrieb am 08.01.2021 um 07:55:13

Super. !!! Vielfältig beleuchtet. Informativ. Aufbauend. Kompliment Herr Tolzin.

Gast schrieb am 07.01.2021 um 23:03:36

Danke, danke, danke.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen religiöse Ausnahmen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum