Ist das SARS-Virus eine Biowaffe aus dem Labor?

Abb.In Teilen der pandemiekritischen Kreise geht seit Beginn der Corona-Krise das Gerücht herum, das SARS-CoV-2-Virus sei ein Laborkonstrukt und eine bewusst erzeugte biologische Waffe. Oder aber man könne daraus im Labor eine solche Waffe herstellen. Was ist davon zu halten?

(Hans U. P. Tolzin, 8.1.2021) Die jüngsten Gerüchte über die Möglichkeit von im Labor modifizierten Killerviren, die als Biowaffe verwendet werden könnten, wurden kürzlich von Dr. Heiko Schöning angefacht, der sich bisher im Rahmen unserer Demokratie-Krise bisher sehr verdient gemacht hatte.

In einem englischsprachigen Interview spricht er von der Möglichkeit, das bisher eigentlich harmlose SARS-CoV-2-Virus im Labor so zu verändern, dass es als Biowaffe verwendet werden kann, um z. B. der Querdenken-Bewegung eine Erkrankungswelle in die Schuhe zu schieben.

Mit solchen Aussage gibt es ein grundsätzliches Problem:

Woher wissen wir überhaupt, dass es ein spezifisches krankmachendes SARS-CoV-2-Virus gibt? Oder, um einen Schritt weiter zu gehen: Woher wissen wir dies bei irgendeinem krankmachenden Virus?

Wir haben, was SARS und SARS-Cov-2 betrifft, bisher nur die Behauptung von Christian Drosten, dass der Nachweis bestimmter Gensequenzen der Beweis für die Existenz dieser Viren sei.

Doch Gensequenzen, die im entzündeten Gewebe in größeren Mengen gefunden werden als in gesundem Gewebe, müssen nicht automatisch auf eine Infektion durch ein neues Virus hindeuten. Folgende Möglichkeiten sind zu beachten:

  1. Es gibt auch aus offiziellere Sicht immer (!) eine Falschpositivrate bei solchen Labortests
     
  2. Die Gensequenzen können von Virentrümmern stammen, die bereits erfolgreich vom Immunsystem neutralisiert wurden
     
  3. Die Gensequenzen können von Zelltrümmern stammen, die in entzündetem Gewebe gehäuft auftreten
     
  4. Die Gensequenzen können von Exosomen stammen, über die Körperzellen miteinander auf genetischer Ebene kommunizieren

Ich persönlich habe noch keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis für die Existenz von SARS-CoV-2 gesehen, der mich überzeugt hätte. Am 22. März 2020 habe ich sogar eine Belohnung von 100.000 Euro für denjenigen ausgeschrieben, der mir einen wissenschaftlichen Beweis vorlegen kann. Dazu gehört an zentraler Stelle der Nachweis eines hochaufgereinigten Isolats des Virus, an dem die Labortests geeicht werden können.

Dieser Preis wurde bis zum Auslaufen der Ausschreibung am 31.12.2020 nicht abgerufen!

Für mich ist die Frage immer noch offen, ob es überhaupt grundsätzlich möglich ist, das, was man für "Viren" hält, als Biowaffe einzusetzen, denn das menschliche Immunsystem ist sehr wohl in der Lage, zwischen eigener und fremder DNA/RNA zu unterscheiden.

Wenn es aber grundsätzlich kein spezifisches SARS-Virus gibt, sondern nur falsch interpretierte PCR-Tests, dann kann es auch keine laborgezüchtete Variante von diesem nicht existierenden Virus geben.

Das, was im Rahmen der Schein-Pandemie wirklich krank macht, ist die von der Regierung und den Massenmedien geschürte Angst, sind die negativen Folgen der Pandemie-Maßnahmen und sind die Fehlbehandlungen durch die Schulmedizin.

Ich meine, dass die Verbreitung solcher Gerüchte unserer gemeinsamen Sache, nämlich die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Fakten, nicht hilft. Vielmehr wird dadurch die allgemeine Panikmache zusätzlich auf die Spitze getrieben.

Falls jedoch Herrn Dr. Schöning Informationen vorliegen, die ich nicht habe und welche die Gefahr von viralen Biowaffen belegen, würde ich mich allerdings sehr gerne mit ihm darüber austauschen.

Ansonsten werde ich weiterhin entsprechende Gerüchte einfach ignorieren. Ich habe das Thema ansonsten in meiner Zeitschrift impf-report bereits ausführlich besprochen.

Interview von Dr. Schöning auf Youtube (16 Min.)

Kommentar von "Corona_Fakten", Auslöser für diesen Artikel

impf-report Leseprobe zur Frage des Virusnachweises

 


schrieb am 16.01.2021 um 10:16:27

So wichtig und notwendig wie eine unabhängige Impfaufklärung auf der einen Seite ist, so unsäglich ist die regelmäßige Leugnung der Existenz von Viren (Masern-Virus, SARS-Virus etc. gibt es nicht) oder anderen Krankheitserregern. Das ist wirklich kontraproduktiv und zieht jeden Ansatz einer kritischen Aufklärung über das Impfen wirklich ins Lächerliche.

schrieb am 09.01.2021 um 20:36:11

Lieber Herr Tolzin, wie kann ich mich vor dieser Massenhysterie schützen, wie kann ich mich wehren vor der Diktatur einer Impfung ??? Ich lehne seit vielen Jahren Impfstoffe generell ab weil ich mich gründlich damit beschäftigt habe, unter anderem auch über Impf-Report, besonders aber als ich das Buch "Impfen-Das Geschäft mit der Angst"von Gerhard Buchwald gelesen habe. Ich arbeite im "Gesundheitswesen" ( Krankheitswesen ) und kann das Thema "Corona" und die damit verbundene Impfung nicht mehr ertragen. Was soll ich tun, denn offensichtlich kann man sich vor dieser Hysterie nicht schützen. Bitte geben Sie mir einen Rat. Herzliche Grüße

schrieb am 09.01.2021 um 22:35:15

Da die Rechtssicherheit beim Coronathema gegen Null tendiert, kann ich leider keine verlässlichen Ratschläge (mehr) geben.
Meine dringende Empfehlung ist, sich lokal mit Gleichgesinnten zu vernetzen und im Rahmen von Selbsthilfegruppen auszutauschen, möglichst unter dem Radar der Behörden natürlich.

schrieb am 09.01.2021 um 09:00:43

Lieber Herr Tolzin,
durch die Vielfalt von Erfahrungen, die ich mit dem Impfen und Impfschädigungen im Laufe meines 75jährigen Lebens machen durfte, habe ich Ihren verantwortungsbewussten Umgang mit diesem sensiblen Thema IMPFEN schätzen gelernt. - Seit 25 Jahren gebe ich das Magazin für Gesundheit und Bewusstsein "Lebens-t-räume" heraus und mache meinen Leserkreis auf das aufmerksam, was kritische Ärzte und Rechtsgelehrte zur sogenannten Pandemie "Corona" zu sagen haben. Das deckt sich vielfach nicht mit dem, was die Politiker, Herr Drosten und das RKI verbreiten. - Dennoch: Als Astrologe, der seit 40 Jahren täglich den Beweis erhält, dass alles in dieser Welt determiniert ist, weiß ich, dass die Zeitqualität vorgibt, dass die staatlichen Instanzen und mit ihr alle Mitläufer nach einem übergeordneten Gesetz sich durchsetzen dürfen bzw. müssen. Das ist aus individueller Sicht bedauerlich, aber nicht zu ändern. Widersprüche, auch Klagen, werden keinen kurzfristigen Erfolg bringen. Ein weiteres DENNOCH: Doch jedes Individuum ist aufgerufen, ggf. gegen den Strom zu schwimmen und sich wichtig zu nehmen - umsonst, ohne Bestätigung, Erfolg, Belohnung zu erwarten. - "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom". - Alles Liebe, Wolfgang Maiworm

Gast schrieb am 13.01.2021 um 09:52:49

"Als Astrologe, der seit 40 Jahren täglich den Beweis erhält, dass alles in dieser Welt determiniert ist,"

Alles klar....hätten Sie zufällig auch die nächsten Lottozahlen für mich? Sollte ja für Sie kein Problem sein da ja alles in dieser Welt determiniert ist....

Gast schrieb am 09.01.2021 um 00:46:04

Ja genau, nur sehr wenige Menschen können diese Informationen überprüfen. Aber das macht nichts.

Entscheidend ist, was aus der ganzen Virusgeschichte ensteht.

Think Global Vaccine Passports Are Scary? Wait Until You See What’s Next.

https://childrenshealthdefense.org/defender/global-vaccine-passports-scary-whats-next-2/

Gast schrieb am 09.01.2021 um 00:11:13

Wie fkt. dann die Ansteckung?

schrieb am 09.01.2021 um 15:06:38

Gute Frage. Was Beweise für "Ansteckung" im Sinne der Infektionshypothese bei Corona angeht, empfehle ich meine impf-report Leseprobe auf https://tolzin-verlag.com/irl126
Ansonsten muss man sich wohl eher mit Epigenetik beschäftigen. Jedenfalls ist da noch eine Menge Forschung zu machen.

schrieb am 09.01.2021 um 11:54:12

Sie finden auf dem Telegram Kanal @Corona_Fakten viele wichtige Artikel dazu. Sie finden dort auch einen Ansprechpartner diesbezüglich. Es ist wohl derzeit beste Kanal, der jemals existiert hat, wenn es um seriöse Fakten geht.

schrieb am 08.01.2021 um 19:43:22

Sehr Geehrter Herr Dr. Tolzin,

ich verfolge die Artikel auf Ihrer Seite mit großem Interesse. In der Vergangenheit habe ich mich für kurze Zeit mit den Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern auf Halbleiterstrukturen beschäftigt und bin dabei auch auf die Auswirkung dieser Felder auf das menschliche Immunsystem gestoßen. In Zusammenhang mit dem extremen Ausbau der Mobilfunknetze stellt sich mir die Frage, wie stark gerade der seit einiger Zeit betriebene Ausbau des G5-Netzes das Immunsystem aller Lebewesen in besonders starker Weise beeinflusst. Gerade in London, wo sich das Virus explosionsartig ausbreitet wurde nach meinen Erkenntnissen G5 sehr früh allumfassend eingesetzt. Das soll auch für den Bereich Norditalien zutreffend sein.
Verfügen sie darüber hinaus weiterführende Erkenntnisse?

Mit freundlichen Grüßen

Michael Walter

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktionstag Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Datenschutzerklärung Coronavirus Corona-Klagen Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Embryonenzellen Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis Herdenschutz HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen Impfpflicht impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Inhaltsstoffe Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Masernschutzgesetz Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen religiöse Ausnahmen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Scharlach Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammmische De STIKO STIKO-Protokolle Tausend Gesichter Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Vogelgrippe Webinar Webseiten, impfkritische Windpocken Wirksamkeitsnachweis Wundstarrkrampf Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum