Welche Einzelimpfstoffe sind (noch) erhältlich?

Frage:

 "Mein Sohn ist jetzt im impffähigen Alter. Gibt es die Impfstoffe der ersten Impfung (Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Polio, Haemophilus influenzae) auch einzeln zu erwerben?"

Antwort von Hans U. P. Tolzin:

Jede Impfung ist rechtlich gesehen eine Körperverletzung, die der mündigen Einwilligung des Impflings bzw. seiner Sorgeberechtigten erfordert. Immerhin wird die schützende Haut verletzt und es werden vorsätzlich Krankheitserreger, Nervengifte und allergene Substanzen in den Körper von gesunden (!) Kindern eingebracht. Um hier eine mündige Einwilligung geben zu können, sollten Sie sich sicher sein, dass die in Frage kommenden Impfstoffe wirksam und sicher sind, dass also Geimpfte deutlich gesünder sind als Ungeimpfte. Kennen Sie Studien, die dies beweisen? Haben Sie zumindest bei einem der in Frage kommenden Impfstoffe eine Plausibilitätsprüfung vorgenommen? Wenn nicht, dann möchte ich Ihnen dies dringend anraten.

Erst dann, wenn Sie sich wirklich sicher sind, dass die in Frage kommenden Impfstoffe wirksam und sicher sind, stellt sich die Frage nach Einzelimpfstoffen oder Mehrfachimpfstoffen. Das Argument gegen die Mehrfachimpfstoffe ist, dass in der Natur - in der Regel - eine gleichzeitige Mehrfachinfektion mit verschiedenen gefährlichen Erregern nicht vorkommt und die künstliche Mehrfachinfektion durch einen Impfstoff eigentlich eine Überforderdung des kindlichen Immunsystems darstellen muss. Dieses Argument hat eine gewisse Logik.

Andererseits scheinen die sogenannten Antigene (Erreger oder erregerähnliche Partikel) in den Impfstoffen für den Organismus gar nicht so ein großes Problem zu sein wie behauptet, denn in vielen Impfstoffen muss man erst bestimmte neurotoxische (nervengiftige) Substanzen wie Aluminiumhydroxid als sogenanntes Adjuvans hinzufügen, damit es überhaupt zu einer Abwehrreaktion des Körpers kommt.

Nach meinen Recherchen deutet einiges darauf hin, dass die Zusatzstoffe das weitaus größere Problem darstellen. Dies würde allerdings mehr für die Mehrfachimpfstoffe sprechen, da die Gesamtmenge der injizierten Zusatzstoffe geringer sein sollte (was im Einzelfall anhand der Beipackzettel zu prüfen ist). 

Wirklich raten kann ich weder zum einen noch zum anderen, da ich keine zuverlässigen Daten über die jeweiligen Risiken kenne und zudem niemand im Voraus sagen kann, wie ein Kind im individuellen Fall auf diesen oder jenen Impfstoff reagieren wird.

Bitte beachten Sie dass der Staat für alle in Deutschland nicht zugelassene Impfstoffe im Falle von Impfschäden nicht haftet.

Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen, welche Einzelimpfstoffe erhältlich sind:

Wegen all der ungelösten Fragen im Zusammenhang mit Einzelimpfstoffen sammle ich bewusst keine Informationen über ihre Lieferbarkeit. Bitte fragen Sie in verschiedenen Apotheken in Ihrer Umgebung nach, ob ihre jeweiligen Grossisten die gewünschten Einzelimpfstoffe liefern können.

Letzte Änderung: 5. Februar 2014

 

 

 

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Symposiums-DVD:
Abbildung

Neuerscheinung
Abbildung

Neuerscheinung
Abbildung

Neuerscheinung!
Abbildung der Frontseite

Abbildung

Abbildung

Video-Mitschnitt auf DVD


 

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum