Pandemie-Impfung: Bisher 53 Todesfälle - Nachlässigkeiten des PEI?

(ht) Bis zum 10. Dezember 2009 wurden insgesamt 53 Todesfälle nach der Pandemie-Impfung bekannt. Davon sind 48 Fälle in der Online-Datenbank des zuständigen Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), verzeichnet, weitere 5 Fälle wurden über die Presse bekannt. Nachfolgend eine Auflistung der Ungereimtheiten und Kritikpunkte am Umgang des PEI mit den Todesfällen:

  1. Obwohl dem PEI auch die restlichen 5 Fälle gemeldet wurden, erscheinen diese nicht in der Datenbank. Damit verletzt die Behörde ihren öffentlichen Auftrag, sämtlichen Verdachtsfälle, die an sie herangetragen werden, zu erfassen - unabhängig vom Meldeweg
  2. Nachdem in der öffentlichen Datenbank auf www.pei.de anfangs noch die eindeutigen Fallnummern angegeben waren, fehlen diese nun plötzlich - zufälligerweise nachdem ich die Pressesprecherin des PEI darauf hingewiesen hatte, dass sich die Fallnummern bei Aktualisierungen merkwürdigerweise verschoben hatten. Damit ist der Status der einzelnen Fälle nur noch sehr erschwert nachvollziehbar
  3. Das PEI praktiziert eine unakzeptable Beweislastumkehr. Obwohl Impfungen rechtlich gesehen Körperverletzungen darstellen, die der mündigen Einwilligung des Impflings bedürfen, muss nicht der Hersteller die Unschuld seines Produktes an einer möglichen Impfkomplikation beweisen, sondern das mutmaßliche Opfer einen ursächlichen Zusammenhang.
  4. Das PEI versteht im Umgang mit Verdachtsfällen von Impfkomplikationen offensichtlich nicht als Anwalt der mutmaßlichen Impfopfer und einer kompromisslosen Impfstoffsicherheit, sondern vielmehr als Anwalt der Hersteller und des "Impfgedankens"
  5. Trotz Meldepflicht für alle Verdachtsfälle von Impfkomplikationen und einer äußerst niedrigen Meldemoral der medizinischen Berufe unternimmt das PEI keinerlei nennenswerte Schritte, um die Meldemoral zu erhöhen.
  6. Anfragen nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) zum Umgang mit bestimmten Todesfällen werden vom PEI einfach ignoriert
  7. Vor Weihnachten war als Stand der Meldedatenbank noch der 17. Dezember 2009 angegeben, am 4. Januar ist der Stand nun der 10. Dezember, also eine Woche älter

Insgesamt vermittelt das PEI den Eindruck, sehr nachlässig mit Meldungen von Erkrankungen und Todesfällen im Zusammenhang mit der Schweinegrippe-Impfung umzugehen. Solange dies sich nicht ändert, kann von einer garantierten Sicherheit der Pandemie-Impfstoffe nicht die Rede sein!

 

 

 

 

TOUR-TERMINE !!!
Abb.Hersteller, Politiker und
Behörden wollen nicht,
dass Ihr diesen Film seht!


Und den auch nicht!
Abb.


Und den
schon gar nicht!
Abb.


Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Symposiums-DVD:
Abbildung

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum