Hongkong meldet Vogelgrippe-Infektion bei Menschen

 
  

(ir) Seit sieben Jahren soll sich in Hongkong erstmals wieder ein Mensch mit einem Vogelgrippevirus infiziert haben. Laut Gesundheitsbehörden sei der Zustand der 59 Jahre alten Frau "besorgniserregend". Es bestünde eine erhöhte Gefahr, sich mit der "unter Umständen tödlichen" Vogelgrippe zu infizieren.  - DIE ZEIT online vom 18. Nov. 2010

Kommentar: Was es braucht, um eine Vogelgrippe-Epidemie zu starten

Wer weiß, es wäre durchaus möglich, das aus diesem Fall eine neue weltweite Vogelgrippe-Hysterie entsteht. Dabei ist die Diagnose "Vogelgrippe" so beliebig wie die Ergebnisse der verwendeten Labortests. Diese werden ja nicht anhand eines spezifischen  aufgereinigten Virus, sondern an Tieren mit der Vogelgrippe-Diagnose geeicht. In der Praxis wird einfach so lange experimentiert, bis der "spezifischer" Labortest bei den Tieren mit den ausgewählten Symptomen zuverlässig immer - oder fast immer - anschlägt. Auf welche Substanzen diese Tests letztlich reagieren,  weiß vermutlich niemand.

Schwäbisch Hall, meine neue Wahlheimat, versinkt heute im Schnee. Nehmen wir einmal an, eine der Meisen, die unseren Balkon regelmäßig besuchen, um sich Futter zu holen, liegt nach einer durchfrosteten Nacht morgen früh tot vor unserer Balkontür. Und nehmen wir weiter an, ich würde das Gesundheitsamt oder eine andere Behörde anrufen und ihnen mitteilen, dass wir eine tote Meise auf dem Balkon liegen haben und dass wir befürchten, es könnte sich um die Vogelgrippe handeln und wir würden uns deshalb nicht mehr auf den Balkon trauen. Wie würden die Behörden wohl reagieren? Ich vermute, sie könnten es sich nicht leisten, einen Vogelgrippe-Verdachtsfall, und sei er noch so banal, zu ignorieren und würden mit Schutzanzügen bei uns antreten und den toten Vogel bergen.

Möglicherweise wäre der tote Vogel testpositiv. Dann wäre er aus Sicht der Behörden offiziell an Vogelgrippe gestorben. Die unmittelbare Folge: 3 km Sperrzone rund um unser Haus, ständige Probenentnahme bei Vogelzüchtern innerhalb dieses Bereichs. Verbot, Federvieh auf Ausstellungen zu präsentieren oder zu transportieren.

Etwa tausend Meter von meiner Wohnung gibt es eine Geflügelfarm mit Tausenden von Puten, die fabrikmäßig produziert werden. Kein Tageslicht, kein Auslauf. Ein bestimmter Prozentsatz ist unter diesen - nur wenig artgerechten - Bedingungen immer kränklich. Natürlich werden die Veterinäre sich diese Tiere herauspicken und sie untersuchen. Je mehr Tiere untersucht werden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass Testpositive darunter sind. Und schon haben wir eine erste Ansteckungskette von der Meise auf meinem Balkon hinüber zur Putenfarm. Wenn es so läuft, wie bei der letzten Vogelgrippe-Hysterie, darf der Putenfarmer seinen gesamten Bestand keulen. Dazu wird wohl eine der fahrbaren Großvogelvernichtungsmaschinen in den Einsatz kommen müssen. Unabhängig davon, ob ich die Art der Tierfleischerzeugung toll finde oder nicht (wohl eher nicht), hängt die finanzielle Existenz einer Familie an ihr. Ob sie das verkraftet?

Und so würden, ausgehend von unserer Meise auf dem Balkon die Sperr- und Warnzonen sich epidemieartig ausbreiten und ganz Baden-Württemberg, vielleicht aber auch noch mehr Bundesländer, "befallen".

Alles was es dazu braucht, ist ein braver Mitbürger voller Vogelgrippe-Angst und eine eifrige Behörde.

 

Jetzt vorbestellen
(Sonderaktion):
Abb.

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Unsere Empfehlung:
Neue Dokumentarfilme


Abb.


Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum