Petition zur Impfstoffsicherheit abgewiesen

(ht) Am 3. Jan. 2010 hatte ich eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht und wegen bestehender Interessenkonflikte die Trennung der Impfstoffsicherheit von der Zulassung gefordert. Die Petition wurde im Nov. 2010 erwartungsgemäß zurückgewiesen, erzielte aber immerhin über 3.500 Mitzeichner. Die Ablehnungsbegründung ist bemerkenswert ausführlich. 

Die vom Petenten artikulierten Behauptungen seien unzutreffend und seine Befürchtungen unbegründet. Der Ausschuss könne daher weder Anlass noch Möglichkeit erkennen, im Sinne des vorgetragenen Anliegens tätig zu werden.

Auf meine in der Petition geäußerten Befürchtung, das PEI stehe als Zulassungsbehörde für Impfstoffe in einem Interessenkonflikt, wenn es die von ihm selbst zugelassenen Impfstoffe nachträglich - eventuell negativ - bewerten müsse, geht der Petitionsausschuss nicht direkt ein. Er verweist statt dessen darauf, dass die Mitarbeiter des PEI jährlich eine Erklärung zu möglichen Interessenkonflikten abgeben müssten.

Interessenkonflikte von einzelstaatlichen Instanzen seien durch das zunehmend auf EU-Ebene zentralisierte Zulassungsverfahren ausgeschaltet.

Der Petitionsausschuss zeigte sich überzeugt, dass das PEI "alle Bewertungen und Maßnahmen fachlich kompetent und objektiv unvoreingenommen" vornehme.

Jedem dem PEI bekannt gewordenen Todesfall im Zusammenhang mit einer Impfung würde nachgegangen. Dies gelte auch für die Fälle, die dem PEI nur durch die Presse bekannt wurden.

Eine pauschale Ablehnung eines Zusammenhangs zwischen den damals bekannten ca. 50 Todesfällen nach der Schweinegrippeimpfung von Seiten des PEI liege nicht vor. Die vorliegenden Daten seien in nachvollziehbarer Weise dargestellt.

Es sei mitnichten so, dass mutmaßliche Impfschadensopfer die Beweislast für einen möglichen Zusammenhang tragen. Das IfSG sehe sogar eine Beweiserleichterung vor, da die Wahrscheinlichkeit eines ursächlichen Zusammenhangs für die Impfschadensanerkennung ausreiche. Eine Beweislastumkehr zu lasten der Opfer gebe es nicht.

Die Beurteilung und Anerkennung sei im übrigen nicht Sache des PEI, sondern der Versorgungsämter der Bundesländer.

Zur E-Petition vom 3. Jan. 2010

Ablehnungsbegründung des Petitionsausschusses vom 30. Nov. 2010
PDF-Datei, Größe: 600 KB


Kommentar:

Dazu gebe es einiges zu kommentieren. Doch ich will es kurz machen: Wenn Sie wissen wollen, wie sehr das PEI die Impfstoffsicherheit im Griff hat, lesen Sie bitte diese Original-Zitate.

Abschließend nur noch folgende kleine Anmerkung: Mindestens fünf von mir an die Pressestelle des PEI gemeldeten Todesfälle wurden ignoriert und fehlen in der Online-Meldedatenbank!

 

 

 

 

Jetzt vorbestellen
(Sonderaktion):
Abb.

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Unsere Empfehlung:
Neue Dokumentarfilme


Abb.


Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum