Online-Petition gegen die Verwendung des Nervengiftes Aluminium in Impfstoffen

(ir) Regelmäßige Leser des "impf-report"-Newsletters wissen: Aluminium und Aluminiumverbindungen sind Nervengifte und lebensfeindlich. So hat Aluminium auch innerhalb eines lebendigen Organismus keinerlei Funktion. Seine "Aufgabe", wenn man so will, ist es, den Kontinentalplatten durch seine Eigenschaft, mit Sauerstoff und Eisen sehr stabile Beziehungen einzugehen, Festigkeit zu verleihen.

Auf avaaz.org wurde von Klaus Jakobi nun eine Bürgerpetition gestartet, um Aluminiumverbindungen aus Impfstoffen zu verbannen. Dort werden sie seit ca. 70 Jahren als sogenannte Immunverstärker eingesetzt.

Hier der Originaltext der Petition:

In Frankreich sind bereits mehr als 2500 Menschen von den Nebenwirkungen betroffen.

Französische Neurowissenschaftler haben nachgewiesen, daß der Zusatzstoff Aluminiumhydroxid, der in vielen Impfstoffen als Wirkverstärker eingesetzt wird, bei vielen Personen eine Erkrankung auslösen kann, die als "Makrophagische Myofasciitis" bezeichnet wird.

Sie ist seit 1998 bekannt, trotzdem wird der Zusatzstoff weiter verwendet und von deutschen Behörden als "unbedenklich" bezeichnet.

Die Pharma-Industrie verhindert durch ihre Lobbyisten seit Jahren, daß alternative Stoffe ohne Nebenwirkungen, z.B. Calciumphosphat, eingesetzt werden.

Denken Sie an die vielen tausend Kinder, die täglich mit Impfstoffen geimpft werden, die dieses Gift beinhalten.

Und denken Sie daran, daß die Verantwortlichen sich bisher immer erfolgreich gedrückt haben, die Opfer zu entschädigen.

Helfen Sie uns, diesen riskanten Wahnsinn zu beenden.

Petition unterzeichnen

 

Aluminium in Impfstoffen

 

 

Hase schrieb am 17.07.2012 um 12:18:03

Ihr wisst schon, dass jeder von uns etwa 25 mg Aluminium pro Tag mit der Nahrung aufnimmt?
In einer Impfung sind weniger als 1,5 mg Alu enthalten...

Aber ich bin gewiss, ihr findet auch noch einen Grund, warum dieser Bruchteil in der Impfung ach so viel gefährlicher sein soll ;)

schrieb am 16.03.2014 um 22:22:19

Es sind halt immer wieder die gleichen Argumente, mit denen versucht wird, kritische Menschen mundtot zu machen und den Rest zu verdummen.

Klar weiß ich, daß wir mit der Nahrung Aluminium aufnehmen, sogar mehr, als gesund ist.

Dies mit der Verabreichung per Spritze in den Muskel zu vergleichen, zeugt von ziemlich viel Naivität.

Wie unterschiedlich der Körper auf die unterschiedliche Aufnahme von Stoffen reagiert, zeigt sich am besten bei Curare.

Während es, oral verabreicht, seit Jahrtausenden als heilende Medizin Verwendung findet, ist schon die kleinste Menge beim Kontakt mit der offenen Haut (Wunde) tödlich.

Wenn Sie nichts Besseres auf Lager haben, werden Sie mich nicht davon überzeugen können, daß Aluminiumhydroxid in Impfdosen so harmlos ist, wie es seit Jahrzehnten von der "Schulmedizin" und von Politikern im Interesse der Pharma-Industrie behauptet wird.

schrieb am 17.07.2012 um 12:41:39

Vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis!
Tatsächlich weiß unser Immunsystem, dass ja zum größten Teil im Darm steckt, mit giftigen Substanzen, die über den Magen-Darm-Trakt eindringen, in der Regel umzugehen. Notfalls muss halt über Brechdurchfall alles schnellsten wieder raus. Wichtig ist die Unterstützung des Körpers durch Vitalstoffe und Entgiftungssubstanzen.
In der menschlichen Haut, in die ja die Impfungen injiziert werden, ist das Immunsystem ziemlich mager vertreten. Wie sich das Aluminium, dass ja Sauerstoff- und Eisenatome an sich reisst, bei direkter Injektion unter Umgehung aller Abwehrmechanismen des Körpers auswirkt, ist ja gar nicht erforscht. Alles, was wir wissen, ist, dass Aluminium im Lebendigen nichts verloren hat.

schrieb am 04.07.2012 um 13:57:22

Noch mehr Kritisches zu avaaz.org

http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/do- ssiers-und-analysen/880-avaazorg-und-der-geheime-- informationskrieg-um-syrien.html

schrieb am 16.06.2012 um 11:11:53

http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/wer-- und-was-steckt-hinter-avaaz/

Es ist leider so, dass man mit dem Unterzeichen "falscher" Petitionen viele Informationen unbescholtener Bürger sammeln kann.

Der Einsatz von Aluminium in Impfstoffen ist eindeutig rechtswidrig. Dafür bedarf es keiner Petition fragwürdiger Organisationen.

Da das Impfen grundsätzlich (ob mit oder ohne Aluminium) bedenklich und für die Gesundheit und das Immunsystem wahrscheinlich kontraproduktiv ist, ist dieses Petitionsanliegen unsinnig!

Es ist denkbar, dass diese Petition anderen Zwecken dienlich ist.

schrieb am 25.06.2012 um 11:31:40

Ich unterschreibe bei Avaaz seit einem Jahr alles, der Name Avaaz heißt Stimme, sie kämpfen international gegen Armut, für Naturschutz und für Menschenrechte.
Es ist die einzige Org. die mir Emails schicken darf über neuste Petitionen, beim unterschreiben der Bundestagspetitionen ist mir dagegen immer ein wenig flau im Magen.

schrieb am 26.06.2012 um 12:47:26

Ich möchte mit meinem Kommentar darauf hinweisen, dass eine Diskussion bzw. eine Petition betreffend dem Wirkverstärker Aluminium in Impfstoffen unsinnig ist, da die ganze Impfung als Unsinn betrachtet werden kann.

Natürlich ist es besser, ohne giftige Adjuvanzien zu impfen; doch noch besser wäre es, gänzlich auf fragwürdige Impfungen zu verzichten.

Meine Vermutung, warum man nicht auf diese Giftstoffe ("Wirkverstärker") verzichten will: ohne Adjuvanzien ist keine Immunantwort zu erwarten! Und ohne "Antikörperbildung" ist die angebliche Wirksamkeit von Impfungen noch schlechter zu belegen.

Eine Diskussion über angebliche Bürgerrechtsorganisationen möchte ich nicht führen. Der Nachweis tatsächlich positiver Beweggründe ist schwer zu durchschauen.

schrieb am 26.06.2012 um 16:11:24

Da gebe ich Ihnen völlig recht, es ist eine Ver... doch wenn ich gegen Aluminium unterschreibe und dies verboten wird, lege ich denen wenigstens ein Steinchen in den Weg.
Habe erst gestern Andreas Bachmair von Impfschaden.info unsere Krankengeschichte für sein Buch geschrieben, wir sind schwer krank geimpft und deshalb tu ich was ich noch kann solange ich noch etwas sehen.

schrieb am 27.06.2012 um 12:35:03

Hallo Canis815,

es tut mir unendlich leid, dass Sie mit den Folgen unsinniger, m. A. nach krimineller Impfungen zu kämpfen haben. Wo kann man Ihre Geschichte lesen? Es würde mich sehr interessieren.

Sind Sie bitte nicht böse, dass ich wegen der Menschenrechtsorganisatíonen Kritik übe. Ich halte diese nicht für aufrichtig. Sie sind meist unterlaufen oder wurden zu dem Zweck gegründet, uns in dem Glauben zu lassen, dass etwas "getan" wird. Doch leider ist es nicht so.
Hierzu gibt es gerade aktuell einen Kommentar von Gerhard Wisnewski zu Amnesty International auf Kopp Verlag News:
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutsch- land/gerhard-wisnewski/-vom-geheimdienst-infiltri- ert-der-fall-amnesty-international.html

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zervix-Karzinom Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum