Ist die Diptherie-Impfung wirklich notwendig?

 Titelseite
  

(ir) In den nächsten Tagen wird eine neue Ausgabe der Zeitschrift "impf-report" ausgeliefert. Titelthema: "Wie notwendig ist die Diphtherie-Impfung?"

Aus dem Editorial:

die Diphtherie war noch vor 100 Jahren das Schreckgespenst aller Familien. Heute ist sie fast vergessen. Und doch impfen wir unsere Kinder im Zuge der „Grundimmunisierung“ im ersten Lebensjahr viermal gegen diese Krankheit. Die offizielle Durchimpfungsrate bei den Schulanfängern liegt bei ungefähr 97 %.

Doch wie auch bei allen anderen „impfpräventablen“ Infektionskrankheiten, die ich bisher näher untersucht habe, stellen meine Recherchen auch bezüglich der Diphtherie alle Lehrmeinungen in Frage.

In dieser dritten und letzten Ausgabe der Diphtherie-Serie gehen wir  darauf ein, ob die  Impfung überhaupt notwendig ist und wandeln dabei auf medizinhistorischen Pfaden. Das Ergebnis wird die erfahrenen Leser unter Ihnen vielleicht nicht überraschen:

Die Faktenlage deutet darauf hin, dass das Corynebakterium diphtheriae gar nicht die Ursache der Erkrankung sein kann. Vielmehr ist seine Anwesenheit wohl eher eine FOLGE der Erkrankung. Ähnlich wie beim Tetanusbakterium (siehe dazu mein Buch „Die Tetanus-Lüge“) scheint das Diphtheriebakterium so etwas wie ein Fäulnisbakterium zu sein, das überall dort auftritt, wo abgestorbenes Gewebe abzubauen ist. Möglicherweise verstoffwechselt es sogar die dabei auftretenden Fäulnis- bzw. Leichengifte, die man irrtümlicherweise dem Bakterium in die Schuhe schiebt. Aber das müsste man natürlich erst noch genauer untersuchen.

Das wäre eigentlich die Aufgabe der Gesundheitsbehörden. Doch die folgen nicht etwa streng wissenschaftlichen, sondern vielmehr rein politischen Vorgaben. Und die Politik ist nun mal, wie der damalige Gesundheitsminister Horst Seehofer gegenüber dem ZDF im Jahre 2003 in einem Interview bemerkenswert offen einräumte, „gegenüber der Pharmalobby ohnmächtig“ (siehe dazu das entsprechende Interview auf www.youtube.de).

Die Impfung kann die Erkrankung nicht verhindern. Das geht auch allein schon deswegen nicht, weil das Bakterium unschuldig ist. Die wahren Ursachen sind Vergiftungen, z. B. durch Verzehr von vergammelten Lebensmitteln in Verbindung mit einer allgemeinen gesundheitlichen Schwächung des Körpers. Wenn Sie etwas für Ihre Gesundheit und die Ihrer Familie tun wollen, dann sollten Sie hier ansetzen.

Weitere Infos zu dieser Ausgabe

Ausgabe direkt bestellen
 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Durchimpfungsrate DVDs EHEC Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zervix-Karzinom Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum