Drei Tage Haft, weil er seine Tiere nicht impfen lassen wollte!

  Abbildung
  Andolf Stanig mit seinem Stier

Siehe dazu auch: Österreich - Für gesunde Lebensmittel musste ein Bauer ins Gefängnis

Ein Erfahrungsbericht von Andolf Stanig

Es ist mir erst jetzt möglich, die Zeilen niederzuschreiben!

Wie ist es mir ergangen, nach den 3 Tagen Haft in Klagenfurt (15. - 18. Feb 2013)? Ich bekam Anrufe von geschädigten Landwirten durch die BT-Impfung!

Eine Familie in meiner Nähe hat meine Frau und mich zu einem Gespräch eingeladen. Acht tote Tiere (€ 14.000,-) Schaden waren zu beklagen!

Monatelanger Stress - Sorgen - wie wird es weitergehen? Von A-Z durchgegangener Weg: Tierarzt - Veterinär - Behörden - Gesundheitsminister, bis hin zur Firma Meridial (Pharma) und überall wurden sie angelogen, ja sogar als schlechte Bauern hingestellt! Tiefste Verzweiflung und Tränen waren in dieser Zeit ihre Begleiter! ich habe großen Respekt vor dieser Familie! Sie haben den Glauben an die Behörden und an die Gerechtigkeit verloren! Was mich erschüttert an dieser Sache ist: Das war ein Angriff an das Urvertrauen in uns Menschen. Jeder Landwirt(in) kennt seine Tiere. Sofort wird erkannt, wenn man seine Tiere sieht, wie es ihnen geht! Wann wird ein Tierarzt verständigt? Ja, nur dann, wenn uns unsere Tiere signalisieren, dass sie erkrankt sind!

Am 14. Jänner 2009, war ein Blauzungenforum in St. Veit/Glan (Kärnten) anberaumt! Den Vorsitz hatten Veterinär Dr. Vogel (hat sich inzwischen in die Pension gerettet) und Tierärztepräsident Dr. Sucher!

Es waren ca. 120 Landwirte vor Ort! Die Bauern waren wütend - aufgeregt - erschüttert- über die Schäden und Auswirkungen, die teilweise die meisten getroffen hatten! Einige hatten Glück, weil ihre Tiere nur die erste Impfung bekommen hatten!  Die zweite wurde nie verabreicht! Die aber die zweite Impfung erhielten, hatten Schäden zu beklagen! Ich sah alte Bäuerinnen, die weinten und sie waren verzweifelt. Sie konnten nicht verstehen, was sie falsch gemacht hatten! Es wurde immer wieder betont, dass das Serum auf keinen Fall schuld an den Erkrankungen ihrer Tiere sein konnte! Ja, es wurde und wird bis heute behauptet, daß es nur eine Schutzimpfung war!!!!

Was mich tief betroffen machte, war der Umstand, daß trächtige Kühe und Kalbinnen geimpft wurden - und die Kälber danach entweder tot geboren wurden oder kurz danach starben! Dies machte mich sehr zornig! Jeder konnte Fragen stellen! Als ich an der Reihe war (ich war sehr geladen) fragte ich die beiden Herren (Dr. Vogel und Dr. Sucher) - beide standen vor mir, (ob sie keinen Respekt vor der Schöpfung und unseren Tieren hätten). Ja, wie sie es zulassen konnten, trächtige Tiere zu impfen, und dann die Folgen abzustreiten. Ich frage sie auch was sie tun würden, wenn ihre Frauen oder Töchter (4 Wochen vor der Geburt) eine 6-fach Impfung erhalten würden, (der Sohn oder die Tochter oder auch der langersehnte Enkel) tot oder missgebildet, auf diese Welt käme, und die Ärzte würden sagen, es hat sicher nicht mit dieser Impfung zu tun. Beide standen vor mir, den Blick zu Boden gesenkt! Als sie mich wieder anblickten, war ich genötigt, ihnen die Wahrheit zu sagen! Die lautet so: Das  ich sehr enttäuscht über ihre Haltung als Tierärzte und den anvertrauten Tieren, bin! Und das sie in meinen Augen - Tiermörder- sind, und das es eine gerechte Strafe wäre, wenn ihnen die Hälfte ihrer Pension, aberkannt werden würde! Für den Verrat an unseren Tieren! Tosender Applaus war die Antwort auf meine Aussage.

Die Betroffenheit der beiden Herren war spürbar. Vielleicht hat dies dazu beigetragen, daß das Impfen von trächtigen Tieren eingestellt wurde, und die Kälber, lebend das Licht der Welt, erblickten.

Durch diese Aktion, bewiesen sich die Verantwortlichen selbst, daß das Serum für alle kranken und toten Tiere, verantwortlich war!!!

Wenn man heute (Jahre danach) einen Tierarzt über die Blauzungenimpfung Fragen stellt, wird keine Auskunft gegeben - sie dürfen nicht darüber sprechen!  Als ich 4 Jahre später Dr. Vogel sah, bin ich sehr erschrocken. Vor dieser Impfung war er ein sehr bedachter Mann, der sich für die Gesundheit unserer Tiere einsetzte. Nach dieser Zeit, sah ich einen alten Mann, der es mit sich selbst nicht ins Reine gebracht hatte, wofür er auch einen Teil der Verantwortung zu tragen hatte. Was sehr wichtig war, und ist, ist der Umstand, daß der Verein "Schöpfungsverantwortung für Tier und Mensch" gegründet wurde! Ein Rettungsanker für viele im Stich gelassene! Die dort Arbeitenden haben vielen geholfen und tun es weiter! Viele stundenlange Gespräche - Informationen, die Höhe der Telefonkosten möchte ich nicht wissen, hat sie in liebevoller Hingabe geopfert. Unser Herrgott wird Ihr sicher einen Orden verleihen, ganz gewiss!

Und wie ist es mir, ergangen, in den 3 Tagen, in Haft? Wenn ich an all das denke, was hier passiert, ist dann ist es mir gut ergangen! Keine Sorgen, keine kranken Tiere, keine toten Tiere!

Ein kurzer Rückblick in diese Zeit. Was hat mich veranlasst, nicht zu impfen?

1) Die Haltung der Behörden - keine richtige Auskunft - gleich mit Strafandrohungen - keine Unbedenklichkeitserklärung - keine Blutuntersuchung.

2) Ich hatte einen Hochlandrinderstier mit Namen Becks Bär (902 kg). Mein Herz blutet heute hoch, wenn ich an ihn denke! Wenn ich auf die Weide kam, kam er mir in massigen Schritten entgegen; ca. 1 Meter  vor mir blieb er stehen, stellte sich quer hin - und ich musste ihn kratzen, um ihn herumgehen, und mit ihm reden. Danach holte ich einen Laubrechen (aus Plastik) und bürstete ihn damit. Diese Aktion dauerte ca. 15 Minuten, was er köstlich, genoss! Wenn ich mich danach an seine Damen wandte, (diese freuten sich auch schon darauf) war er zwar nicht begeistert, aber lies es doch geschehen!

Mir fiel auf, bei den BVD-Blutabnahmen (die Tierärztin hatte große Angst), dass meine mir anvertrauten Tiere, wenn unter der Schwanzwurzel Blut entnommen wurde, meine Tiere mich, und nicht die Tierärztin anblickten! Nach dem Motto: Wenn du es zulässt, dann wird es schon in Ordnung sein! Dieses innere Band (ich nenne es Urvertrauen) zwischen Mensch und Tier, konnte ich nicht enttäuschen!

Heute haben wir zwar keine Tiere mehr, wir wurden von Unbekannt angezeigt. Da wir nur Tierhalter und keine Landwirte waren, wurde uns keine Bewilligung zur Tierhaltung erteilt!

Ich vermisse diese Zeit, die doch so viel Leben in sich enthält, und doch freue ich mich aber auch, daß ich mehr Zeit für unsere Kinder und deren Entwicklung habe.

Danke an alle die, die mithelfen, unsere Schöpfung in verantwortungsvoller Liebe, mitgestalten.

Quelle: Email-Newsletter von www.tier-mensch.at vom 24. März 2013

 

 

Symposiums-DVD
jetzt vorbestellen!
Abbildung

Neuerscheinung
Abbildung

Neuerscheinung!
Abbildung der Frontseite
Aktueller impf-report
Abbildung

Abbildung

Abbildung

Abbildung

Abbildung

Video-Mitschnitt auf DVD


Film-Doku "Wir Impfen Nicht!"
10 x in Kartonhülle für 65,00 €
Abbildung der Vorderseite

 

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum