Höchstrichter kippen Berufsverbot - impfkritischer Arzt rehabilitiert

   Portraitfoto Dr. Johann Loibner
Der impfkritische Arzt Dr. Johann Loibner wurde von Österreichs höchstem Verwaltungsgericht rehabilitiert
   

(AEGIS.at) Der Österreichische Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat das Berufsverbot gegen den weststeirischen Arzt und Impfgegner Dr. Johann Loibner aufgehoben. Er war vor vier Jahren wegen seiner kritischen Vorträge und Publikationen aus der Ärzteliste gestrichen worden. Im Bescheid der Österreichischen Ärztekammer wurde ihm vorgeworfen, dass er die „nicht gebildete Patientenschaft“ beeinflusse. Das Amt der Steiermärkischen Landesregierung hatte diesen Bescheid „im Interesse der Volksgesundheit“ bestätigt.

Der Arzt hatte beim Höchstgericht gegen diesen Bescheid Beschwerde eingelegt. Der VwGH bemängelte, „dass die Behörde nicht einmal ansatzweise auf das Vorbringen des Arztes eingegangen war, dass noch nie ein Mensch aufgrund seiner Tätigkeit zu Schaden gekommen wäre.“

Auch führte das Höchstgericht aus, “dass es nach den Feststellungen der belangten Behörde auch nicht ersichtlich ist, dass der Beschwerdeführer allfällige andere Berufspflichten, zu deren Einhaltung er sich anlässlich der Promotion zum Doctor medicinae universae verpflichtet hat oder zu deren Einhaltung er nach dem Ärztegesetz verpflichtet ist, verletzt hat“.

Der nun rehabilitierte Arzt bezeichnet diese Entscheidung als einen Sieg der Vernunft und der Menschenrechte.

Kommentar:

Nun ist es - zumindest für Österreich - offiziell: Die Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz eines Arztes darf nicht allein aufgrund seiner Einstellung gegenüber dem Impfen angezweifelt werden. Vermutlich waren sich die Richter bewusst, dass eine anderslautende Entscheidung die Büchse der Pandora geöffnet hätte: Konsequenterweise dürfte ein Arzt nur noch entsprechend der derzeit geltenden Mehrheitsmeinung behandeln und beraten und - wenn überhaupt - nur noch an zweiter Stelle nach seinem ärztlichen Gewissen. Ein Fortschritt in der Medizin und Gesundheitspflege wäre fortan nur noch sehr eingeschränkt möglich, da eine geltende Mehrheitsmeinung ja im Grunde Absolutheitscharakter hätte und nicht mehr hinterfragt werden dürfte.

Meiner Ansicht nach kann die Bedeutung dieser Entscheidung gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland werden impfkritische Mediziner von ihren Kollegen, Behörden und Lobbyisten direkt oder subtil unter Druck gesetzt. Solchen Ärzten dürfte das Urteil deutlich den Rücken stärken.

Mein ausdrücklicher Dank geht an Hans Loibner, der praktisch im Alleingang und unter großen persönlichen Opfern durch seine konsequente Haltung diese Grundsatzentscheidung zum Wohle aller erzwungen hat: Zum Wohle seiner Kollegen, deren Gewissensfreiheit gestärkt wurde, zum Wohle der Patienten, die wieder etwas mehr darauf bauen können, dass der Arzt ihres Vertrauens nach bestem Wissen und Gewissen agiert, und zum Wohle der Volksgesundheit, die durch die Massenimpfungen in einem noch zu erforschenden Ausmaße beeinträchtigt wird.

Danke, Hans Loibner, für Deine aufrechte Haltung und Dein Durchhaltevermögen. Du bist mir - und sicherlich vielen Mitstreitern - ein wahres Vorbild!

Hans U. P. Tolzin

   .

schrieb am 15.04.2014 um 12:33:04

Sehr geehrter Herr Dr. med. Loibner,

herzlichen Glückwunsch zur Wiedererlangung der Menschenrechte und meine größte Hochachtung für ihren unermüdlichen und mutigen Einsatz!

Mit den besten Wünschen für ihre Zukunft M. Brüstle

schrieb am 28.09.2013 um 00:44:51

Nachdem ich selbst im Zusammenhang mit den Schweinegrippe-Spritzen eine Serie zum Thema Impfirrsinn bei www.textatelier.com veröffentlicht und dabei auch auf die mangelhafte Studienlage zu sogenannten Impfungen hingewiesen habe, finde ich dieses Urteil nicht überraschend.



Auch wenn ich die Aufassung von Dr. Loibner im Ergebnis teile, wäre es sicher sinnvoll, die in der Sache berechtigte Kritik als Mediziner sachlich zurückhaltender zu formulieren. Dann macht er sich auch nicht angreifbar.



Tatsache ist doch, dass selbst der deutsche STIKO-Guru Leidl zugibt, dass es keine industrie-unabhängigen Studien gibt und diese dringend notwendig wären. Dr. Loibners Anliegen wäre schon gedient, wenn er sich vorrangig darauf beschränken würde, die Schadensfälle nach Impfungen vorzustellen, alternative Behandlungsmöglichkeiten darzulegen und die mangende Studienlage zur angeblichen Wirksamkeit und den Nebenwirkungen von sogenannten Impfungen zu erläutern. Dann haben die Impfstoffpuscher deutlich weniger Angriffsmöglichkeiten.



schrieb am 26.09.2013 um 21:31:12

Eine gute Nachricht! Menschen wie Herr Loibner und auch Herr Tolzin und viele andere, welche sich hier engagieren gebührt meine größte Hochachtung und mein Dank!

schrieb am 22.09.2013 um 12:48:42

Vielen Dank Dr. Loibner - die Gerechtigkeit hat sich

durchgesetzt.

Für sie und alle die sie unterstützen weiterhin

so viel Kraft und Mut.

Mit lieben Grüßen

Bertha

schrieb am 19.09.2013 um 17:36:43

Lieber Herr Dr. Loibner,

auch in der Veterinärmedizin wächst das Impfen zu einer Hybris aus. Jeder Tierbesitzer, der nicht dem Impfprogramm folgt, "vernachlässigt" das ihm anvertraute Tier. Zum Glück wachsen auch unter den Tierärzten die impfkritischen Stimmen, wie aus Kommentaren im Tierärzteblatt ersichtlich. Jemand wie Sie fehlt allerdings bisher- fast könnte ich mich angesprochen fühlen, aber im Rentenalter u. sozusagen "weg vom Fenster" ist der Einfluß gering.

Ich freue mich mit Ihnen für diesen gr0ßartigen Erfolg!! Dr. med.vet. Helga von Schaewen

schrieb am 12.09.2013 um 09:34:24

Lieber Herr Dr. Loibner,



auch von mir einen ganz großen Dank an Sie und aller herzlichste Glückwünsche für Ihren ganz persönlichen "Sieg der Vernunft und der Menschenrechte".

Damit gestalten Sie ganz aktiv einen Weg zum mündigen Bürger. Auch ich wünsche mir sehr viel mehr Transparenz in dem was man uns mit eklatantem Nachdruck unbedingt weis machen will, dass es gut für uns sei...



Herzliche Grüße



C. Grundmann

(engangierte Mutter und Impfkritikerin)

schrieb am 09.09.2013 um 00:48:34

Und Danke für den Mut.

schrieb am 04.09.2013 um 18:13:43

Danke, Herr Loibner,

sie gehören zu den Menschen und Fachleuten, die zur rechten Zeit sich klar gegen den Impfzwang stellen, bevor noch mehr Leid in Familien geschieht.

Ich bin dankbar für alles Wissen, das ich durch die Impfkritiker gelernt habe.

Viel Kraft und Ausdauer weiterhin

Alwine Pfarrkircher

schrieb am 03.09.2013 um 21:59:05

Lieber Herr Dr. Loibner!



Herzlichen Glückwunsch !!!!!!!!

Danke für Ihren Einsatz, Aufklärung und Durchhaltevermögen - bitte machen Sie so weiter.



Wir wünschen Ihnen und Ihrer Frau weiterhin viel Kraft und alles Liebe



Familie Fritz

schrieb am 03.09.2013 um 16:50:32

Lieber Herr Kollege Loibner,

eine erfreuliche und wichtige Entscheidung einer hohen gerichtlichen Instanz.

Aber ich frage mich, von welchem unrechtsstaatlichen Geist die Vorinstanz und die Disziplinierungseinrichtung der Ärztekammer getragen wird.

Besseres Wissen und Gewissen zu bestrafen ist zumindest faschistoid (fasces= Rutenbündel = Symbol der Faschismus, damit gingen die Polizisten im Alten Rom über den Marktplatz und disziplinierten die Leute). Wer entschädigt Sie jetzt für das Unrecht und den wahrscheinlich wirtschaftlichen Verlust, der Ihnen wegen Ihres Eintretens für Wahrheit und Gerechtigkeit entstanden ist?

Simon Neumann schrieb am 03.09.2013 um 12:34:31

Lieber Herr Dr. Loibner,



ich gratuliere zu Ihrer Rehabilitierung. Es macht auch mir Mut, dass sich auch ein Einzelner mit genug Mut und Durchhaltevermögen gegen zementierte Meinungen, Lobbyismus und himmelschreiend falsche (und wohl beeinflusste) Behördenentscheidungen durchsetzen kann.



Mögen sich möglichst viele Ihrer Standeskollegen an Ihrem Vorbild ein Beispiel nehmen.

schrieb am 03.09.2013 um 09:36:56

Lieber Herr Kollege Loibner,



ich darf mich den anderen Kommentatoren anschließen und Ihnen zu Ihrem und unserem Erfolg herzlich gratulieren.

Ich sehe in Ihnen einen aufrechten Kollegen im Kampf gegen die Lobby der staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen wie Stiko, Impfindustrie etc. Sie haben für die Riege der impfkritischen Menschen einen sehr wichtigen Etappensieg erlangt!

Es stärkt hoffentlich unseren Arztkollegen den Rücken, für eine nachhaltige Aufklärung unserer Patienten hinsichtlich Impfungen einzutreten. Vor allem Eltern müssen zur Bildung einer eigenen Meinung alle wichtigen Informationen von uns erhalten, das Für und Wider, und nicht eine ins Hirn der Ärzte einbetonierte Meinung der Stiko und der Pharmaindustrie. Kollegen, werdet endlich selbstbewußt wie der Kollege Loibner und klärt "richtig" auf, bevor Ihr impft!

schrieb am 02.09.2013 um 23:18:53

Lieber Hans,

ich freue mich wahnsinnig für Dich!!! So eine Freude!!!

Gratulation!!!

schrieb am 11.09.2013 um 09:29:58

Lieber Thomas!



Du machst es ja ebenso.

Ich wusste einfach, das muss von einem Arzt durchgekämpft werden. Dass die Betreiber dieses Verfahrens so unklug sind, konnte ich lange nicht glauben. Jetzt werden wir alle ganz anders arbeiten und auftreten können. Die Nebelgranaten der Impfbetreiber sind im Sonnenlicht der Gerechtigkeit verschwunden.

schrieb am 01.09.2013 um 11:08:13

Herzlichen Glückwunsch. Die Gerechtigkeit hat endlich gesiegt. Danke für Ihren Einsatz und Ihr Durchhaltevermögen. Das ist ein wichtiger Durchbruch und ich hoffe das der Effekt auch zu uns in die Schweiz überschwappt! Alles Gute für Sie!

schrieb am 31.08.2013 um 19:46:15

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner,



herzlichen Glückwunsch - was für ein großartiger Erfolg! Sie sind wirklich vielen Mitstreitern ein wahres Vorbild! Alles Gute und viel Gesundheit und Kraft für Ihre weiteren Vorhaben!



Herzliche Grüße

Ursula Wirkner

schrieb am 31.08.2013 um 09:00:26

Sehr geehrter Dr. Loibner,

meinen Herzlichsten Glückwunsch zu diesem Sieg ! Ich freu mich wirklich sehr, dass nach so langer Zeit wohl doch einige Menschen noch ihre Vernunft wiedergefunden haben;o) Ihr Buch war für mich wie eine Erleuchtung und dafür möchte ich mich ganz besonders bedanken. Hochachtungsvoll Beatrice Ottow

schrieb am 30.08.2013 um 22:28:37

Sehr geehrter Herr Dr.Loibner!

Herzlichen Glückwunsch zu IHREM Erfolg.

Ich habe mich riesig über diese Nachricht gefreut.

Wie sagten Sie immer so treffend:

"Dranbleiben und weitermachen!"



Vielen herzlichen DANK für Ihr TUN und SEIN, Ihre Offenheit und Wahrhaftigkeit.



Mein Dank gilt auch Ihrer lieben Frau Franziska für die wertvolle Aufklärungsarbeit.



Mit lieben Grüßen

Elfriede Steinbauer

schrieb am 30.08.2013 um 16:23:06

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner,



vielen herzlichen Dank für Ihre Bemühungen. Das Urteil dürfte für viele Menschen sehr hilfreich sein und insbesondere den Ärzten wieder mehr Freiheit eröffnen, damit sie ihrem Gewissen folgen und heilend wirken können.

Mein herzlicher Glückwunsch!

schrieb am 30.08.2013 um 16:01:57

Lieber Herr Loibner,



toll so eine Ausdauer und Initiative, echt bewundernswert. Solche Menschen brauchen wir, bitte stecken Sie andere mit Ihrer Tatkräftigkeit an!!!



Herzliche Grüsse aus Hessen,

Nathalie Baranauskas

schrieb am 30.08.2013 um 15:52:04

Herzlichen Glückwunsch Herr Dr. Loibner,

ich freue mich sehr mit Ihnen !!!

Ihnen weiter viel Erfolg und Durchhaltevermögen!





schrieb am 30.08.2013 um 13:52:38

Lieber Hr.Dr.Loibner,

Herzlichen Glückwunsch zur Rehabilitierung! Es ist gut wenn es Menschen mit Durchhaltevermögen gibt, die konsequent eine Sache verfolgen. Ich freu mich mit Ihnen und wünsche Ihnen alles Gute und viel Kraft in der nächsten Zeit.



Mit herzlichen Grüßen



Christine Fuchs

schrieb am 30.08.2013 um 09:59:43

Vielen Dank für ihre Standhaftigkeit. Ich freue mich sehr über ihren Triumph.

schrieb am 29.08.2013 um 22:30:59

SUPER!!!!! Ich gratuliere Dir Dr. Hans Loibner !!!

Liebe Grüße aus Deutschlandsberg

schrieb am 29.08.2013 um 21:29:59

Vielen Dank und Glückwunsch!

schrieb am 29.08.2013 um 20:05:26

Super Hr. Loibner !



Die Gerechtigkeit hat am Ende gesiegt, herzlichenGlückwunsch zum erfolgreichen Urteil



Mfg

E. Kasten

schrieb am 29.08.2013 um 19:31:07

Schön, daß es so mutige Menschen wie Sie Herr Loibner gibt.

Isabel Vogler schrieb am 29.08.2013 um 18:25:41

Lieber Herr Dr. Loibner,

es müsste noch viel mehr Ärzte geben, welche so konsequent und mutig wie Sie handeln!! Ich wünsche mir, dass sich noch viele viele Ärzte (auch bei uns in Deutschland) ein Beispiel an Ihnen nehmen!

Ich wünsche Ihnen alles Liebe und Gute für die Zukunft!!

Liebe Grüße

Isabel Vogler

schrieb am 29.08.2013 um 12:53:39

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner,



auch von mir herzlichen Dank und großen Respekt für Ihren Mut und Ihr Durchhaltevermögen.



In meiner inzwischen über 25-jährigen Tätigkeit als Tierheilpraktikerin konnte und kann ich sehr gut beobachten, wie nachhaltig negativ die Impfungen sich nicht nur auf den Geimpften, sondern auch auf seine Nachkommen auswirken. Bei den Hunden und Katzen gibt es inzwischen die 15. bis 20. durchgeimpfte Generation - und sie werden immer kränker. Die Viren dagegen mutieren immer schneller.



Ich hoffe, daß dieser Gerichtsbeschluß beispielhaft bleibt und jetzt immer mehr Impfkritiker den Mut haben, deutlich und öffentlich ihre Meinung zu sagen.



Mit freundlichen Grüßen,



Brigitte Büchner

schrieb am 29.08.2013 um 11:46:47

Dr. Loibner,

vielen Dank für Ihr Engagement und Courage.

Ich wünsche Ihnen in Namen meiner ganzen Familie alles Gute.



Beate Marchewicz

schrieb am 29.08.2013 um 10:32:57

Auch von mir ein großes Dankeschön, lieber Herr Kollege Loibner,

und meine Verehrung für Ihren Mut und Ihre Stärke und Ihre Bereitschaft und Fähigkeit, Sprachrohr für "Unsagbares" und für zahlreiche Ähnlichdenkende zu sein.



Dr. Anke Persson, homöopathische Ärztin

schrieb am 29.08.2013 um 10:31:23

Gratuliere Ihnen zur beruflichen Rehabilitierung! Aufklärung der Bürger und Patienten darf nicht sanktioniert werden, sondern ist Pflicht jedes Arztes! Denen, die nicht aufklären, müsste die Approbation entzogen werden!

schrieb am 29.08.2013 um 09:22:41

Vielen vielen Dank, Dr. Loibner für Ihre unermüdliche Arbeit und Aufklärung.

schrieb am 29.08.2013 um 09:21:40





Sehr geehrter Herr Dr. Loibner,



danke für die Courage, die Sie an den Tag gelegt haben!

Sie sind ein großes Vorbild für alle Ärzte, auch wenn es viele im Moment noch nicht wahr haben wollen.



So soll, es sein, dass der Patient wichtiger ist als die monetären Interessen. Viele haben leider noch nicht begriffen, dass es bei der Impferei um Profit und nicht um Gesundheit geht.

Bitte machen Sie weiter!

Katrin Lorenz

schrieb am 29.08.2013 um 08:50:39

Danke Herr Dr. Loibner! Menschen, die wie Sie zu ihrer Meinung stehen und sich trotz Repressalien nicht verbiegen lassen, verändern die Welt!

schrieb am 29.08.2013 um 08:49:20

Hallo Herr Loibner,

Menschen wie Sie braucht die Welt - DANKE !

schrieb am 29.08.2013 um 08:43:37

Impfkritische Eltern brauchen Ärzte die mit starkem Vorbild voran gehen. Dann können auch wir mutig sein.



Danke, und eine bitte an alle Ärzte: Impfkritische Argumente sollten in keiner Praxis ein Tabu sein.

schrieb am 29.08.2013 um 07:37:25

Hallo Herr Loibner,

herzlichen Glückwunsch aus Deutschland! Toll, daß es auch mutige Menschen gibt, die zu Ihrer Meinung stehen und sie offen vertreten

Weiterhin alles Gute

M. Töpfer

schrieb am 29.08.2013 um 07:26:13

Wir gratulieren sehr herzlich, Dr. Loibner.

Sie sind ein mutiger, vorbildlicher Mann!

schrieb am 29.08.2013 um 02:44:08

Hallo Hr. Dr. Loibner

Glückwunsch, toll, grandios, endlich Gerechtigkeit und Fairness. Hoffentlich auch bald in Deutschland !

Habe gerade mal den aktuellen Impfplan vom RKI ausgedruck: unglaublich!

Im alter bis 12 Monaten 34 Impfungen, bis zum Alter

von 2 Jahren nochmal 10 dazu. Bis zum Alter von

18 Jahren insgesamt 62 Impfungen.

Der Wahnsinn hat Methode !!!!!!!!!!!!!!!!!

schrieb am 28.08.2013 um 14:44:00

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner



Herzlichen Dank für Ihr Durchhaltevermögen und gratuliere zu diesem Urteil. Es ist allerhöchste Zeit, daß durch Ihre Vorträge die Menschen ein Bewußtsein dafür entwickeln, was Impfschäden bedeuten und wie groß die Verantwortung der Impf-Ärzte ist, die dem hippokratischen Grundsatz verpflichtet sind: Primum non nocere ...vor allem nicht schaden. Impfstoffe sind zu einer Hauptgefahr für die Gesundheit geworden!

schrieb am 26.08.2013 um 21:06:02

Liebe Frau Loibner lieber Hr. Dr. Loibner

Wir sind durch ihre Vorträge gut informiert und es war uns unverständlich welches Unrecht ihnen mit dem Berufsverbot angetan wurde. Wir haben auch gesprochen ob es nicht möglich wäre dass Sie im Bayrischen Chimgau ihren Vortrag halten könnten.

Auf jeden Fall freut es uns dass das Berufsverbot aufgehoben wurde. Wir gratulieren Ihnen zu diesem Durchbruch

schrieb am 26.08.2013 um 11:33:07

Meine herzlichsten Glückwünsche! Ich freue mich unbeschreiblich über dieses Urteil! Wir brauchen mehr Menschen wie Dr. Loibner, den Charakterstärke und Rückgrad auszeichnet!

schrieb am 26.08.2013 um 10:38:03

DANKE für Ihr Durchhalten!

Diese Angstmacherei und Entmündigung auf so vielen

Gebieten in unserer Gesellschaft schreit zum Himmel!

schrieb am 26.08.2013 um 09:21:59

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner,

Sehr geehrte Frau Loibner,



über mine Nichte Ingrid habe ich diese erfreuliche Mitteilung vor wenigen Tagen übermittelt bekommen. Das gibt auch mir weiter Mut und Kraft, wenn so etwas vorgelebt wird. Herrn Dr. Loibner kenne ich persönlich nicht.



Gratulation aber Herrn Dr. Loibner und seine Mitstreiter, ohne die es nicht geht. ! Man sieht an diesem Beispiel, wenn man von einer Sache überzeugt ist, es sich doch lohnt, darum zu kämpfen und nicht sofort aufzugeben, wenn einem Steine vor die Füße geworfen werden. Dafür braucht man Fachwissen, Durchaltevermögen und Ausdauer.

Man soll nicht alles als gegeben und gottgewollt hinnehmen.

Genau so ist ist bei der Finanzkrise, die auch nicht aus heiterem Himmel gekommen ist.





Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi) LG Werner Papst

schrieb am 26.08.2013 um 07:07:04

Endlich hat das Unrecht ein vernünftiges Ende genommen. Vielen Dank für Ihr Durchhalten und die Informations- und Aufklärungsarbeit in den letzten und sicher noch kommenden Jahren.

Herzlichen Glückwunsch und Alles Gute!

schrieb am 26.08.2013 um 06:09:04

Gratuliere und alles Gute!

schrieb am 25.08.2013 um 23:52:49

Ich hoffe, dass Dr. Loibner jetzt ALLE Politiker und Funktionäre, die dazu beigetragen haben ihm die Akkreditierung zu entziehen bzw. seinen Ruf in den Dreck zu ziehen persönlich deswegen verklagt. Diesen "Entscheidungsträgern" war es egal, dass Dr. Loibner und seine Familie vielleicht vor die Hunde geht, finanziell bzw. ganz allgemein ruiniert hätte sein können etc. Sie haben die hunderten Emails und die Briefe, die damals an sie gerichtet wurden (ich habe selbst solche verfasst!) nicht gelesen, die darin enthaltenen Quellen nicht selbst geprüft (das geht auch aus dem Urteil hervor) und somit auch im Sinne des Gesetztes (Fahrlässigkeit in der Berufsausübung) Schuld auf sich geladen. Diese Schuld sollte jetzt eingefordert werden und es wäre schön, wenn deshalb ein paar Köpfe rollen würden, damit sich in Zukunft jeder "Entscheidungsträger" seine Entscheidungen seeehr gut überlegt und alle zur Verfügung stehenden Quellen prüft BEVOR er eine Entscheidung trifft (die möglicherweise sogar über Leben und Tod entscheidet - jemand, der nicht so ein Kämpfer ist, wie Dr. Loibner hätte sich u.U. auch von der Brücke stürzen können, nachdem ihm quasi die Lebensgrundlage entzogen wurde) trifft! Es kann nicht sein, dass jeder immer die Verantwortung von sich weist und dann meint, er hätte es ja nicht besser gewusst oder war zeitlich unter Druck etc. und deshalb wurde die Entscheidung so getroffen. Es gibt Eide die in gewissen Berufen (Politiker, Arzt etc.) geschworen werden und die zum Teil auch in Gesetzen abgebildet werden - diese gilt es einzuhalten! Mal sehen, was kommt und ob jemand dafür gerade stehen muss, was da passiert ist.

schrieb am 25.08.2013 um 13:04:55

Vielen Dank für Ihr langjähriges Durchhaltevermögen zum Thema Impfen und für Ihre Vorträge.

Ich bin froh nun wieder auf Ihre Tätigkeit als Arzt im gegebenen Fall zurückgreifen zu können und freu mich sehr über Ihren Erfolg.



Herzlichen Dank auch Ihrer Frau!

schrieb am 25.08.2013 um 10:09:15

Vielen Dank, Herr Dr. Loibner.

Für mich sind Sie ein grosser Europäer im Sinne unserer Kontinentalhymne.



mlG

Jakob Pirker

schrieb am 24.08.2013 um 22:39:03

Wir freuen uns sehr, dass diese Geschichte für Dr. Loibner jetzt endlich gut vorbei gegangen ist. Es war sicher kein leichter Weg für ihn. Meine Frau und ich waren schon bei verschiedenen Vorträgen von Dr. Loibner und wir danken ihm dafür, dass uns die Augen geöffnet wurden. Man darf nicht alles so hinnehmen wie es uns von anderen vorgebetet wird. Eine gesunde, kritische Einstellung kann niergends schaden. Alles Gute für seinen weiteren Lebensweg wünschen Roman u. Alexandra

schrieb am 24.08.2013 um 21:54:15

Ich freue mich auch sehr über diese tolle Nachricht und Ihren Erfolg!! Sie haben vor einigen Jahren bei uns in Klaus an der Pyhrnbahn einen Vortrag gehalten und ich war wirklich begeistert. Der Abend hat mir die nötige Überzeugung gebracht in diesem Thema!



Vielen Dank für Ihren Einsatz für uns alle!!

schrieb am 24.08.2013 um 20:09:26

Ich freue mich sehr für Sie und bedanke mich herzlich für Ihr unermüdliches Arbeiten im Bereich der Impfthematik. Ihnen beiden ist zu verdanken, dass viele Menschen sich auf den eigenen Weg machen, um sich bewusst mit diesem Thema auseinandersetzen.

Diese Arbeit ist so wertvoll und ich bewundere Sie für Ihren außergewöhnlichen persönlichen Einsatz.



Herzlichen Glückwunsch!!

schrieb am 24.08.2013 um 11:39:33

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner



Auch ich gratuliere Ihnen ganz herzlich und bin froh, darüber zu hören. (Impfgegnerin)

Dr. Keyhan Hariri schrieb am 24.08.2013 um 08:56:23

Das ärztliche Gewissen steht immer an erster Stelle...dazu braucht es kein OGH Urteil. Und gerade dieses Gewissen führt auch dazu, bestimmte Impfungen anzubieten. Also ist dieses Urteil eine Bestätigung aller gewissenhaft arbeitender Ärzte. Dass ein Arzt die derzeit von der Mehrheit bevorzugte Therapieform auswählt ist eine großer Irrtum, aber es ist klar, dass millionenfach bewährte Therapien lieber angewandt werden, als nicht so gut dokumentierte. Nichts desto Trotz werden erfolgreiche Therapien werden stets im Sinne des naturwissenschaftlichen Denkens in Frage gestellt, optimiert bzw. auch wieder revidiert. So läuft das in einer Wissenschaft, nichts ist starr und ewig.

schrieb am 23.08.2013 um 22:46:50

Herzliche Glückwunsch zur höchstrichterlichen Entscheidung und Ihrer Rehabilitation!

Mir fällt auch ein großer Stein vom Herzen - Ich finde dieses Urteil anerkennt Ihren eingeschlagenen Weg als kritischen Arzt und legt die Gründe klar dar. Wenn sich Impf-Befürworter darüber wundern oder ärgern, möge sich als "Neben"-Wirkung ergeben, daß diese sich mit Ihren impfkritischen Ansichten gründlich auseinandersetzen: sachlich, fachlich - ehrlich.

Viele Grüße und Kraft auf dem weiteren Weg!

schrieb am 23.08.2013 um 22:22:53

Guten Abend Herr und Frau Loibner



Vielen herzlichen Dank für ihr so grosses Engagement

im Bereich des Impfens. Ich bin sehr dankbar, dass sie beide so mutig ihren Weg gehen. Ich freue mich sehr über diese glückliche Nachricht.



Mit den besten Wünschen für die Zukunft, herzlich grüsst

Fabienne Marietta

schrieb am 23.08.2013 um 22:05:58

Sehr geehrter Herr Dr. Loibner,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Rehabilitation durch den VwGH. Das sollte für die Ärztekammern - die sich unter anderem scheinbar allzugerne als „Wachhunde“ der Pharmaindustrie-Impfstoffhersteller ereifern - auch Anlass sein, über Anstand und Ethik im Medizinwesen nachzudenken. Es hat sich gezeigt, dass Vernunft und Gerechtigkeit auf Dauer stärker sind als niedere Motive, Korruption und Profitgier. Mut und Standhaftigkeit haben sich schlussendlich gelohnt. Danke für Ihr Engagement und die großartige Aufklärungsarbeit über die Impfproblematik. Vielen Dank auch an Ihre Frau und Familie.

Mit den besten Wünschen Josef Bechter

www.gesundheit-natuerlich.at

schrieb am 23.08.2013 um 21:47:47

Herzlichen Glückwunsch !!!!!!!!!! Manchmal darf man doch an das Gute glauben! Viel Kraft für Ihren weiteren Weg, ich freue mich sehr!

schrieb am 23.08.2013 um 21:20:32

Lieber Hans, fürchte dich nicht ( scheiss die nit an). Du hast uns gezeigt dass ' ein guter Mensch in seinem dunklem Drange sich des rechten Weges stets bewusst ist'. Grossartig! Hurra! Ach wie freuen wir uns mit euch!!!

schrieb am 23.08.2013 um 21:09:55

was lange währt, wird endlich gut !

lieber Hans: ich bin überglücklich mit Dir und gratuliere herzlichst: Rudi

schrieb am 23.08.2013 um 20:19:48



Da freuen wir uns sehr mit Herrn Loibner! Auch wenn wir durch das Berufsverbot in zahlreichen Vorträgen sehr viel lernen durften. Meinungsfreiheit sollte auch Ärzten nicht untersagt werden!

Danke und Bitte für alle weiteren Aufklärungen!

Frank Reitemeyer schrieb am 23.08.2013 um 19:45:46

Bravo, Dr. Loibner, das Kämpfen hat sich gelohnt! Aber wie viele kritische Ärzte hat das System auf dem Gewissen? Wer zählt die impfkritischen Ärzte, die eingeschüchtert, kaputtgemacht, in den Selbstmord getrieben oder verunfallt wurden?

schrieb am 23.08.2013 um 19:42:42

Lieber Herr Dr. Loibner, liebe Frau Loibner,

ich freue mich sehr über diese Nachricht und möchte Ihnen auf diesem Wege gratulieren. Ihr Mut und Durchhaltevermögen ist inspirierend, vielen Dank.

Mit lieben Grüßen

Gerlinde

schrieb am 23.08.2013 um 19:22:48

Herzlichen Glückwünsch Herr Dr.Loibner, ich habe ihre Vorträge gesehen, da ich schon lange Impfkritikerin bin und selbst betroffen bin...Schön langsam wachen die Menschen auf, und fallen nicht mehr blind auf etwas herein, Gott sei Dank...Ich wünsche ihnen alles Gute!

schrieb am 23.08.2013 um 19:00:27

Ich gratuliere Ihnen Herr Dr. Loibner und wuensche Ihnen weiterhin alles Gute. Ich durfte sie beim Impfforum am 1.Oktober in Goetzis in Vorarlberg persoenlich kennenlernen und war sehr beeindruckt von Ihnen.

schrieb am 23.08.2013 um 18:45:05

Herzliche Gratulation. Ein Sieg der Vernunft und Niederlage für die Pharmamafia.

schrieb am 23.08.2013 um 18:29:20

Herzlichen Glückwunsch!



Es wäre höchst an der Zeit, daß diese Impf-Gewalttäter entmachtet/enttarnt werden. Die Frage steht noch im Raum: was denken sich die vielen Mittäter? Die Mehrheit kann doch nicht irren? oh doch! Gerade die Große Masse ist manipulierbar: Bsp. NS,usw

schrieb am 23.08.2013 um 17:50:27

herzliche Gratulation

aegis südtirol

schrieb am 23.08.2013 um 18:38:06

Mein Mann und ich freuen uns sehr: Für Dr. Loibner und Familie, für alle impfkritischen Eltern und für unseren fast 3 Jahre alten Sohn. Es ist schön, dass es noch Gerechtigkeit gibt! Großartig! Danke!!!

schrieb am 23.08.2013 um 17:10:29

Lieber Herr Dr. Loibner, liebe Frau Loibner!

Wir danken Euch für Eure großartige und aufrechte Haltung, für Euer Engagement, für alles, was Ihr für das Publikmachen der Impfschäden, der Problematik des Impfens und in der Aufklärungsarbeit für die Menschen und auch für uns geleistet habt! An viele Familien konnten wir Eure guten Informationen weiter geben. Wir sind sehr froh, dass das Urteil vom VwGH nun endlich Ihr Leben erleichtert und Ihre Rehabilitation ergeben hat. Es ist ein gutes Gefühl, dass dies überhaupt noch möglich war, dass es doch noch Entscheidungen gibt, die sozusagen Rechtens sind. Was immer die Beweggründe dafür waren, es ist so wichtig, für alle, die sich engagieren, dass die Impfproblematik bewusst gemacht wird, alle, die es mit ihrem Gewissen nicht mehr vereinbaren können, alle, die es lange schon anzweifeln und wissen, denn Impfkritische Menschen bzw. Imfpgegner sind sehr gut informiert. Das macht niemand aus einer Laune heraus. Die Fakten um uns zu entscheiden, das nicht mehr mit zu machen haben Sie uns geliefert und viele sehr tapfere Menschen bei Aegis und den Organisationen die sich für die Aufklärung schon so lange unter oft sehr schlimmen Bedingungen einsetzen.

Danke - danke vielmals! Alles Gute und herzliche Grüße von Gerlinde und Hans

schrieb am 23.08.2013 um 15:51:14

Sieg der Vernunft?

Oder auch dass nicht alles Recht auf Dauer verbogen werden kann!

Ich freue mich sehr im Allgemeinen für diesen Entscheid und auch persönlich für dich Hans!

schrieb am 23.08.2013 um 15:25:37

Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich für Sie und für uns, das ist der richtige Weg! Alles, alles Gute für Sie Herrn Dr. Loibner!!



Herzliche Grüße

Sabine Bette von der EfI Gruppe Papenburg und Umgebung

schrieb am 23.08.2013 um 15:09:57

Herzlichen Glückwunsch Herr Dr. Loibner,

ich freue mich mit Ihnen !!!



Mit freundlichen Grüßen

Xenia Hoffmann (Impfgegnerin)

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Durchimpfungsrate DVDs EHEC Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zervix-Karzinom Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum