Expertennetzwerk: Entwarnung der Behörden nicht glaubhaft

Abbildung
(ht) Das Nordic Cochrane Center (NCC), eines der renommiertesten industrieunabhängigen Expertennetzwerke, kritisiert in einer offiziellen Beschwerde an die europäische Zulassungsbehörde EMA den einseitigen Umgang mit den Risiken der umstrittenen HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs. Die EMA hatte aufgrund zunehmender Kritik in einer Stellungnahme der Impfung eine ausreichende Sicherheit bescheinigt. In dieser Stellungnahme, so das NCC, seien jedoch ungeprüft Daten der Hersteller übernommen worden. Zudem seien mögliche schwere Impfnebenwirkungen herausgefiltert worden. Zudem beklagt Dr. Peter Gotzsche, Direktor des NCC, dass die Langfassung des Berichts nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, dass die Namen der Experten, die den Persilschein für die Impfstoffe ausstellten, nicht genannt würden und sie überdies zu lebenslanger Vertraulichkeit verpflichtet wurden.

Die Art und Weise, wie nationale und europäische Behörden mit dem Thema umgehen, ist beunruhigend. Regelmäßig wird Kritikern die Beweislast auferlegt. Doch die richtige Frage ist ja: "Können bestimmte Risiken ausgeschlossen werden" und nicht "Können die Risiken von Kritikern bewiesen werden." Impfungen sind rechtlich gesehen Körperverletzungen am gesunden Menschen, für die eine mündige Einwilligung gegeben werden muss. Die ist jedoch nur dann möglich, wenn die Risiken aufgrund ausreichender und eindeutiger Daten ausgeschlossen werden können. Dies ist jedoch z. B. unmöglich, wenn man der Placebogruppe hochgiftige Zusatzstoffe wie Aluminium verabreicht, die von vielen Kritikern als die Hauptursache von schweren Nebenwirkungen angesehen werden.

Auch die "Ärzte für Individuelle Impfentscheidung" berichten auf ihrer Webseite über den Fall:

"Nachdem die "Neubewertung" der HPV-Impfstoffe durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA zu einem schlichten "Passt schon" führte, haben jetzt namhafte Fachleute (unter anderem aus der renommierten Cochrane-Collaboration) das Vorgehen dieser Behörde in einem offenen Brief scharf kritisiert. Unter anderem schreiben sie: "Der offizielle EMA-Report ist irreführend. Er vermittelt der Bevölkerung den Eindruck, dass man sich über die Sicherheit der Impfung keine Sorgen machen muss" (hier weiterlesen)

Quellen:
Zosia Chustecka: "HPV-Impfstoff: Nordisches Cochrane Center beschwert sich über EMA – Risiko für chronische Erkrankungen vertuscht?" Medscape (deutsch) online vom 13. Juli 2016
Dr. Martin Hirte: "Missstände bei der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA", Ärzte für Individuelle Impfentscheidung online vom 27. Juli 2016

Jetzt vorbestellen
(Sonderaktion):
Abb.

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Unsere Empfehlung:
Neue Dokumentarfilme


Abb.


Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum