Besuchen Sie Impfkritiker Tolzin in der JVA

Abb.
(ht) Nanu, was ist denn jetzt passiert? Gerade dachten wir noch, wir hätten laut Grundgesetz die Freiheit, die Bundesregierung bei ihren Impf-Lügen zu erwischen und dies auch laut zu sagen. Doch immer mehr Bürger wenden sich von den Mainstream-Medien, insbesondere den öffentlich-rechtlichen Sendern, ab und informieren sich - z. B. über das Impfen - lieber über das Internet und andere unabhängige Quellen. Nun denken die aktuellen Regierungsparteien plötzlich darüber nach, eine Zensurstelle beim Bundespresseamt einzurichten. Wir sind am Scheideweg. Wer sich industrieunabhängig über Pro und Kontra von Impfungen informieren will, der wird mich als der "unbelehrbare Impfaufklärer", der ich bin, in ein paar Jahren wohl in der JVA besuchen müssen. Es sei denn ...

Was Wahrheit ist und was seriöse Nachrichtenquellen sind, das bestimmt nach dem Willen von Bundesinnenminister de Maiziére künftig die Chefin und niemand anders. Das dürfte früher oder später, wahrscheinlich schon im Laufe der nächsten Legislaturperiode das Aus für den impf-report und die Webseite impfkritik.de sein. Denn wenn die Chefin künftig sagt, dass Impfen eine soziale Verantwortung und jeder Impfkritiker eine "Fake-News"-Quelle ist, dann wird das Konsequenzen haben.

Davon, dass jeder Impfung eine Nutzen-Risiko-Abwägung vorausgehen muss, ist schon lange nicht mehr die Rede. Vielmehr heißt es, Impfen sei eine soziale Verantwortung und wer nicht impft, sei unsozial und Trittbrettfahrer. Das jede Impfung rechtlich gesehen eine Körperverletzung darstellt, die der mündigen Einwilligung des deutschen Bürgers bedarf, wird einfach verdrängt. Dass die Zulassung von Impfstoffen auch in Deutschland auf mangelhaften Daten und Zirkelschlüssen beruht, ist derzeit nicht mehrheitsfähig und deshalb automatisch unwahr.

Laut Präambel des Grundgesetzes ist die Würde des Menschen unantastbar und von dieser Würde leiten sich die Grundrechte des Individuums ab. Dazu gehören Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Versammlungsfreiheit - und das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Diese wird mit jeder Impfung verletzt, denn es werden bewusst Krankheitserreger und hochbedenkliche Nervengifte in einen gesunden (!) Organismus eingebracht.

Meine lieben Freunde und Leser, für mich ist die Phase der öffentlichen Aufklärung nun vorbei. Jetzt gilt es, für unsere Freiheit, für unsere Grundrechte, für unsere Selbstbestimmungsrechte zu kämpfen. Auf allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen. Denn sonst werden wir in den nächsten Jahren das endgültige Ende der Demokratie und offenen - statt bisher eher subtilen - Impfterror in Deutschland erleben.

Für alle, die sich politisch mindestens durch den Gang zur Wahlurne betätigen wollen, hatte ich zur Bundestagswahl 2013 zwei Parteien genannt, die von ihrem Programm her wohl am ehesten glaubhaft für Impffreiheit und Therapiefreiheit eintreten. Eine Übersicht über die 2013 angetretenen Parteien mit weiteren Verweisen finden Sie bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

Für die nächste Bundestagswahl kommen von ihrem Gesundheitsprogramm her wohl am ehesten die "Partei der Vernunft" (PdV), "Die Violetten" und die "Ökologisch-Demokratische Partei" (ÖDP) in Frage. Die gesundheitspolitischen Ansätze dieser Parteien sind gut, das Wort "Impfen" kommt jedoch in ihrem Programm nicht vor. Dies ist - soweit ich die Parteiprogramme bisher verglichen habe - nur bei der "Deutschen Mitte" von Christoph Hörstel der Fall - deren gesundheitspolitischer Sprecher ich seit kurzem bin.

Ich halte übrigens gar nichts von all den Scheinargumenten, warum man sich nicht politisch betätigen und möglichst noch nicht einmal zur Wahl gehen sollte. In Wahrheit sind die meisten Menschen einfach nur zu frustriert und traumatisiert, so dass sie es nicht mehr wagen, auf konkrete Verbesserungen zu hoffen. Es ist wie bei einer Wunde - kommt ihr jemand zu nahe, zuckt man unwillkürlich zusammen. Es ist die Angst vor Schmerz, die Angst vor noch mehr Enttäuschung, die uns lähmt. Wer nicht hofft, kann auch nicht enttäuscht werden, nicht wahr?

Politikverdrossenheit spielt, wie Christoph Hörstel kürzlich im Interview mit Dagmar Neubronner sagte, jedoch nur den Kartellen in die Hände. Deshalb möchte ich Sie ermuntern, genauer hinzuschauen, was Sie davon abhält, politisch/gesellschaftlich aktiv zu werden. 

Doch was auch immer SIE tun könnten und tun möchten, um Ihren Beitrag für die Verteidigung der freien Impfentscheidung zu leisten - bitte tun Sie es JETZT.

schrieb am 08.02.2017 um 09:18:39

Guten Tag, ich bin erstaunt über dieses allumfassende, sachliche und gute Wahlprogramm der Deutschen Mitte. Alle Themen, die wichtig sind für eine gute und gerechte Politik, die die Würde von Lebewesen, Lebensraum und Individualität sieht, sind vorhanden. Diese Partei kann man vertreten und ist auf jeden Fall wählbar und muss unbedingt unterstützt werden.

VG Simone Pieske

schrieb am 20.01.2017 um 09:19:06

Das Programm der Deutsche Mitte, Sie Herr Tolzin, Herr Hörstel oder Prof. Hörmann ist ein Hoffnungsschimmer und zu Gleich die für mich einzige wirkliche Alternative. Mein Stimme gebe ich Ihnen gerne, obwohl ich nicht wählen wollte. Wen auch. Es ist für mich unbegreiflich wie

tatsachen zu Betrügereien in Impfstoffstudien, fehlende Nachweise der Wirksamkeit und Existenz der besagten Viren und damit die krankmachende Funktion sich so lange in der bevölkerung hält. Leute informiert Euch und lasst Euch nicht freiwillig durch Anschalten der Glötze verblöden.

schrieb am 20.01.2017 um 08:37:46

Das darf doch nicht wahr sein. Muß man jetzt eine Religion/Glaubensgemeinschaft (z. B. https://keltisch-druidisch.de/de/user/register) bilden, damit man sich gegen diese Willkür wehren kann/darf!? Ich sehe das noch als den einzigen Weg bzw. das die Partei "Deutsche Mitte" unheimlich an Kraft gewinnt, anders geht es anscheinend nicht.



Herr Tolzin, DANKE für Ihr Engagement, Ihre Disziplin, Hartnäckigkeit, Aufklärungswille, DANKE FÜR ALLES.

schrieb am 18.01.2017 um 20:26:42

Falls solch eine Zensur kommen sollte, würde das meiner Meinung nach dazu führen, daß vermehrt Kritiker ins sogenannte Darknet abwandern würden.



Das Darknet zu kontrollieren oder den Zugang dazu zu verhindern, dürfte sehr schwierig werden.



Vielen Dank für Ihre bisherige Arbeit, Herr Tolzin!

Bitte machen Sie weiter, solange Sie sich das noch zutrauen.

schrieb am 18.01.2017 um 18:29:52

Hallo, Herr Tolzin

Ich bewundere Ihre Ausdauer und Hartnäckigkeit zur Impfproblematik, danke für die Anstrengungen.

Der Sturz und das Verbot demokratischer Mäntelchen ist schon seit langem im Gange. Es kommt, egal in welcher Richtung, keine der etablierten Parteienmeinung entgegenstehende Kritik oder nur Frage an die Öffentlichkeit, die Mainstreampresse ist gesteuert und zensiert, das Fernsehen verdummt oder entstellt und lügt, was das Zeug hält und an der noch verbliebenen Möglichkeit, seine Meinung zu äußern- nämlich Internet, wird auch am Draht des Maulkorbs gebogen.Das die sogenannte Regierung illegal und damit kriminell ist, daß die hochgelobte BRD kein Staat, sondern eine Wirtschaftseinrichtung ist und wir keine Staatsbürger, sondern rechtlose Personalangehörige dieser GmbH sind, wird wissentlich verschwiegen. Deshalb haben wir auf nichts Einfluß. Parteien, die sich mit den besten Absichten bilden, werden korrumpiert und in den Trott gezwungen oder sterben. Haßkommentare- wer legt das überhaupt fest? sind gefährlich, nicht wegen des Hasses, sondern weil wahr, (auch hier bestätigen negative Ausnahmen die Regel) und deshalb gefährlich für die illegalen Machthaber und müssen deshalb weg.

Nach meiner Meinung können diese Verhältnisse nur geändert werden durch Errichtung eines freien Staates mit frei und direkt gewählten, parteienunabhängigen Volksvertretern und Regierungsmitgliedern , einer durdch das Volk bestimmten Verfassung und Beendigung des seit 72 Jahren bestehenden Kriegszustandes. Sonst arbeiten diese Kräfte zielgerichtet weiter an der Auslöschung der deutschen Nation.

schrieb am 18.01.2017 um 17:47:29

Ja, dass Impfkritiker (und z.B. N.b. auch Klimarealisten) weggesperrt werden können, ist bereits jetzt Tatsache.

V.a. aber ist bereits Tatsache, dass Gefängnisstrafen bereits früher verhängt wurden wegen Kritik an anderen staatlich befohlenen Unwahrheiten, z.B. z.Th. Abtreibung, Kirche usw.

Allerdings kenne ich keine einzige Partei, die objektiv wählbar ist - und sei es nur als das "kleinere Übel". Ein Grund für diese Misere *könnte* natürlich die Partei-Zulassungs-Farce sein, aber letztlich liegt doch alles an dem generellen Desinteresse / Hass gegenüber ordentlichen Strukturen.

schrieb am 20.01.2017 um 04:27:44

"Gefängnisstrafen bereits früher verhängt wurden wegen Kritik an anderen staatlich befohlenen Unwahrheiten, z.B. z.Th. Abtreibung, Kirche usw"

Sie meinen nach 1945? Haben Sie Beispiele?

schrieb am 18.01.2017 um 18:43:34

Haben Sie sich schon mit dem Programm der Deutschen Mitte auseinandergesetzt, und falls ja,

warum ist diese für Sie nicht wählbar?

www.deutschemitte.de

Abgesehen vom Parteiprogramm empfehle ich, sich möglichst viele youtube-Videos mit Reden und Interviews mit Christoph Hörstel anzusehen, um sich ein Bild von den meiner Meinung nach überaus redlichen und kompetenten Bemühungen Herrn Hörstels zu machen. Z.B.

https://www.youtube.com/watch?v=Lqt60PqckQQ

https://www.youtube.com/watch?v=aLEuFuRz82Q

usw.

Herzlichen Dank auch an Herrn Tolzin für Ihren Mut

und Ihren Einsatz für uns alle!

schrieb am 18.01.2017 um 17:31:24

...und es wird richtig schlimm werden, dieser Kampf und unsere Freiheit. Unbd an dieser Stelle mal ein DANKE an Herrn Tolzin, dass Sie so umfangreich informieren! Eine großartige Leistung, die nicht selbstverständlich ist.

schrieb am 18.01.2017 um 11:44:43

Inhalt: zum Thema Parteien. Ich würde gerne wählen, auch gerne die Deutsche Mitte, weil mir dort vieles gefällt. Jedoch ist es so, dass ich eine Partei suche, die explizit im Programm stehen hat, dass eine Verfassung gewählt werden soll und dass ein Friedensvertrag mit den "Feindstaaten" geschlossen werden soll. Wozu die Fremdverwaltung der BRD beendet werden müsste. Das ist wohl der wichtigste Schritt für Frieden in der Welt! Diese Frage habe ich vor einiger Zeit an die DM gestellt, jedoch keine Antwort bekommen. Meines Wissens nach ist es im derzeit herrschenden System nämlich nicht erlaubt dies zu ändern, alle Parteien haben sich nach der Kanzlerakte zu richten. WEnn das die DM ändern will bin ich sofort dabei, für den Weltfrieden und GEsundheit (da Wirtschaftsmacht beendet wird)

schrieb am 18.01.2017 um 17:23:36

Schau mal hier im Programm unter Punkt 2.2:

http://deutsche-mitte.de/wp-content/uploads/2013-
/09/Innenpolitik.pdf

schrieb am 18.01.2017 um 15:54:46

Lieber Andreas,

Chrsitoph Hörstel hat immer wieder in seinen Vorträgen zu Friedensvertrag und Staatsangehörigkeit Stellung genommen. Ausführlich am Ende seines Vortrages in Würzburg. Ab etwa 2:08:00 geht es darauf ein.



Bitte schauen Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=Lqt60PqckQQ&t=1s-




Liebe Grüße

Michelle



schrieb am 26.12.2016 um 12:03:50

Ich bin auch gegen Zensur. Ich finde es insbesondere höchst alarmierend, wenn Regierungen eine solche machen oder fördern.



Und doch: Selbst wenn Fake News in Zukunft auf die eine oder andere Weise unterdrückt werden sollten (vermutlich ja eher über einen Hinweis als über ein Löschen), sind nur Texte betroffen, die Verleumdung oder offenkundig falsche Tatsachenbehauptungen über Personen (wie im Presserecht) beinhalten. Solange Sie also nicht schreiben "Das RKI plant einen Terrorangriff auf Berlin" oder "Frau Merkel ist eine Impfhure (Beleidigung) und ungeimpft (falsche Tatsachenbehauptung über eine Person), dürfte ihre Zeitschrift bzw. Web Site keine Änderungen erfahren.

schrieb am 19.01.2017 um 13:05:48

So weit zur Theorie ...



In der Praxis passieren ganz andere Dinge. Das weiß ich leider aus eigener Erfahrung. Und: Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand ...



Wer nicht in die Kritik gerät, dem kann sowas nicht passieren. Wer sich nicht bewegt, der spürt seine Fesseln nicht.



Sollten wir alle hier, die Böses fürchten, doch Unrecht haben, bin ich die Erste, die jubeln wird!

schrieb am 20.02.2017 um 09:39:33

Die Vorhaben, die die Regierungen planen, werden ja von den gängigen Medien erst "positioniert"- in gutes oder schlechtes Licht gerückt und bekommen so einen "Anschein". Wenn es z. B. als "Sicherheitslücke" dargetellt wird, dass es keine Videoüberwachung wichtiger öffentlicher Plätze gab, ist die Bevölkerung eher bereit, die Einschränkung in Kauf zu nehmen, da die Videos künftig sogar die Absichten in den Gehirnen sichtbar machen.....

Anderes Beispiel: Unerwünschte Demonstranten als

"militant" darzustellen, ohne dass diese gewalttätig wurden, rückt eine Interessenvertretung (ohne dass dieses bewiesen werden müsste) in ein negatives Licht, und stigmatisiert diese als verabscheuenswerte Fundamentalisten/Extremisten". Deshalb ist es in der Tat ein sehr erstes und konkretes Warnzeichen, dass die Regierung plötzlich die "Wahrheit" beschützen will.......

schrieb am 18.01.2017 um 16:47:42

Dem ist leider nicht so. Harald Kautz-Vaella, den ich jetzt nicht als "Hate-Speech"-Einpeitscher einschätzen würde hat das erste Verfahren am Hals. Das wird jetzt erst richtig losgehen.

schrieb am 18.01.2017 um 16:48:47

P.S.: "Hate-Speech und Fake-News"...

schrieb am 26.12.2016 um 12:49:26

Dazu würde ja die aktuelle Gesetzgebung ausreichen. Bereits jetzt kann ich wegen Beleidigung und falschen Tatsachenbehauptungen belangt werden.

Ist eine solche Bewertungsstelle erst einmal eingerichtet, ist der nächste Schritt, sie mit immer mehr Kompetenzen auszustatten. Ich sage: Wehret den Anfängen.

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Impressum