Die Meldungen über Nebenwirkungen von Tamiflu bei Japanern reissen nicht ab

Laut einer vom japanischen Gesundheitsministerium durchgeführten Studie sollen sich 128 meist jüngere Leute nach der Einnahme von Tamiflu anormal benommen haben:

Insgesamt meldeten laut Kyodo 1.800 Leute Nebenwirkungen des Grippemittels. Die 128 meist jungen Leute hätten vom Drang berichtet, sich von Gebäuden zu stürzen, oder auch von einem überwältigenden Bedürfnis zu hüpfen. Die Studie des Gesundheitsministeriums bestätige einen kausalen Zusammenhang zwischen dem seltsamen Verhalten und Tamiflu nicht, berichtete Kyodo. (...)" - Basler Zeitung, 4. April 2007

03.05.2015
mehr
04.12.2015
mehr
07.07.2016
mehr
22.07.2016
mehr
03.08.2017