Psychische Erkrankungen nehmen als Einzige zu

"(...) Der Krankenstand hat sich über alle Krankheitsarten gesehen seit Beginn der Neunzigerjahre fast halbiert (Rückgang um 47 Prozent). BeiHerz- und Kreislauf-Diagnosen sind die Krankentage besonders stark zurückgegangen, von 1991 bis 2005 haben sich die Fehltage um zwei
Drittel  reduziert. Bei Muskel- und Skeletterkrankungen gingen die Arbeitsunfähigkeitstage in diesem Zeitraum um 56 Prozent zurück.

Einzige Ausnahme mit deutlich mehr Krankheitstagen bilden die psychischen Störungen, bei denen die Krankheitstage seit 1991 um 33 Prozent zugenommen haben. Psychische Erkrankungen sind inzwischen dievierthäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit. (...)
"

ganzen Artikel lesen:
http://www.presseportal.de/story.htx?nr=921410
Pressemeldung des BKK-Bundesverbandes vom 2. Jan. 2007

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr