US-Meningitis-Impfstoff für Kinder in China zurückgerufen

US-Meningitis-Impfstoff für Kinder in China zurückgerufen

Peking (AFP) — Mehr als 100.000 Einzeldosen eines in den USA hergestellten Meningitis-Impfstoffes für Kinder sind in China wegen Sicherheitsbedenken zurückgerufen worden. Wie die Regierung in Peking mitteilte, mussten der US-Pharmakonzern Merck und dessen chinesischer Importeur insgesamt 104.930 Impfpackungen aus dem Verkehr ziehen, da Merck nicht garantieren könne, dass die Stoffe wirklich steril seien."

Merck hatte weltweit für eine Million Impfdosen einen Rückruf gestartet.  AFP, 17. Dez. 2007

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr