Broschüre: Patientenselbsthilfe und Wirtschaftsunternehmen

(ir) Die Ersatzkassen und ihre Verbände haben eine Broschüre mit dem Thema "Ungleiche Partner - Patientenselbsthilfe und Wirtschaftsunternehmen im Gesundheitssektor" herausgegeben, die unter anderem bei www.mezis.de heruntergeladen werden kann. Damit greifen die Ersatzkassen ein Tabuthema auf. Denn nichts kann den Patientenverbänden unangenehmer sein, als eine Abhängigkeit von finanziellen Zuwendungen aus der Pharmaindustrie.

Aus dem Vorwort:

Millionen Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen haben sich in Selbsthilfegruppen und -verbänden zusammengeschlossen. Sie unterstützen sich gegenseitig, tauschen Erfahrungen aus, informieren und beraten Betroffene.Die Aktivitäten der Patientenorganisationen helfen, soziale Problemlagen zu bewältigen und tragen dazu bei, die gesundheitliche Versorgung zu verbessern.

Pharma- und Medizinproduktehersteller sind bemüht, ihre Waren zu verkaufen und versuchen dabei, Akteure im Gesundheitswesen für sich und ihre Erzeugnisse einzunehmen – zunehmend auch die Organisationen der gesundheitlichen Selbsthilfe. Vermehrt werden die Beziehungen zu Wirtschaftsunternehmen und mögliche Einflussnahmen diskutiert. Solche Debatten sowie Leitlinien für Spendenund Sponsoring sind wichtige Schritte, um als Selbsthilfeorganisation und Selbsthilfegruppe glaubwürdig zu bleiben. Dieses Anliegen teilen auch die Ersatzkassen und ihre Verbände. Sie möchten die Selbsthilfeorganisationen motivieren, ihre Finanzen transparent zu machen. Für Patientinnen und Patienten sind unabhängigeund neutrale Informationen wichtig. Denn erst dann können sie eigenverantwortlich entscheiden. Einen Beitrag, um über die Problematik weiter nachzudenken,zu informieren und zu diskutieren, soll diese Broschüre leisten.

Die Herausgeber


Download bei www.vdak.de/LVen/THG/Ungleiche_Partner_bf.pdf


Finanzielle Interessenskonflikte bei Patientenselbsthilfeverbänden:

Schweiz: Patientenorganisationen von Pharmaspenden abhängig

Selbsthilfe-Organisationen am Tropf der Pharmaindustrie

Petition: Transparenz bei Finanzierung von Selbsthilfegruppen

DPA: "Pharmaindustrie manipuliert Selbsthilfegruppen"

Großbrit.: Selbsthilfegruppen von Pharmageldern abhängig

GSK veröffentlicht Liste unterstützter Patientenorganisationen

Patientenorganisationen sind von Pharma-Spenden abhängig

 

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr