Dr. Mercola: Was sind die wahren Ursachen der Grippe?

What is the Real Cause of Influenza Epidemics?
Mercola.com vom 13. Nov. 2008
Übersetzung: Axel Berendes

Eine Grippe folgt nicht den vorhersagbaren Mustern anderer infektiöser Erkrankungen. Tatsächlich existieren bezüglich der Grippeepidemien eine Reihe von offenen Fragen, wie:

1. Warum tritt die Grippe sowohl saisonal als auch ubiquitär (allgegenwärtig) auf – und wo versteckt sich das Virus zwischen den einzelnen Epidemien?

2. Warum verläuft der Ausbruch einer Grippeepidemie immer so explosiv?

3. Warum enden Epidemien immer so abrupt?

4. Was erklärt den übereinstimmenden zeitlichen Ablauf von Epidemien in Regionen gleicher geographischer Breite?

5. Warum haben sich Grippeepidemien schon früher so rasch ausgebreitet, obwohl noch keine modernen Transportmittel vorhanden waren?

Eine Hypothese, die in wissenschaftlichen Kreis immer mehr Anerkennung findet, erklärt die Grippeepidemie als eine Folge einer latenten Erkrankung, die als Folge eines Vitamin D-Mangels aktiviert wird. Diese Hypothese beantwortet zahlreich der oben gestellten Fragen. Eine Erkrankung, die im Verborgenen existiert, bis die Vitamin D-produzierende Sonnenstrahlung durch den Winter oder eine Regensaison verminder wird, würde eine solche weit verbreitete saisonale Erkrankung  mit raschem Beginn und Ende erklären.

Es gibt überzeugende epidemiologische Beweise, die darauf hinweisen, dass ein Vitamin D-Mangel eine solcher „saisonaler Stimulus“ sein könnte. Neuere Beweise bestätigen die Tatsache, dass Infektionen der unteren Atemwege deutlich und zum Teil dramatisch öfter bei Patienten mit erniedrigten Vitamin D-Spiegeln auftreten. Wissenschaftler haben außerdem herausgefunden, dass 2.000 IU Vitamin D pro Tag die saisonale Tendenz der Grippe beseitigte und ihr Auftreten deutlich verringerte.

Quellen :

Virology Journal 2008, 5:29

CBCNews.ca October 22, 2008

 

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr