Roche erzielt 2006 Rekordgewinn von 9,2 Milliarden Franken

"Der Pharmakonzern Roche strotzt vor Gesundheit: Der Konzerngewinn stieg 2006 um 34 Prozent auf 9,2 Mrd. Franken. Dank dem besten Resultat in der 110-jährigen Konzerngeschichte erhalten die Aktionäre eine Dividendenerhöhung von satten 36 Prozent." - espace.ch, 7. Feb. 2007

Kommentar:
Für alle, die mit der Meldung nichts anfangen können: Roche ist der Hersteller des antiviralen Grippemittels TAMIFLU, das von zahlreichen Regierungenr aufgrund der Pandemie-Panikmache in rauen Mengen bestellt wurde. Zumindest für Roche hat sich das gelohnt. Und nicht zu vergessen für den ehemaligen US-Verteidigungsminister Rumsfield, Großaktionär bei GILEAD, dem TAMIFLU-Lizenzeigentümer, der von der US-Regierung bei ihrem Lizenzstreit mit Roche massiv unterstützt wurde. Wenn man weiß, dass die Pandemie-Panikmache von der Weltgesundheitsbehörde WHO sorgsam gepflegt wird und die WHO engstens mit der US-Seuchenbehörde CDC zusammenarbeitet, die, wie bisweilen nachzulesen ist, dem Verteidigungsministerium unterstehen soll, schließt sich der Kreis.

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
04.02.2007