Trend zur Grippeimpfung von Kindern

Grippewellen: Kinder besonders gefährdet – hohes Risiko für gefährliche Folgeerkrankungen

    "Hamburg (ots) - Kinder träumen im Winter von Schneeballschlachten und Schlittenfahrten. Doch die kalte Jahreszeit hat ihre Tücken: Das Risiko von Grippeinfektionen steigt von Januar bis März sprunghaft an. Drei Viertel der Erkrankten sind Kinder und Jugendliche. Anders als viele Erkältungen, die oft fälschlich als Grippe bezeichnet werden, ist die echte Grippe eine gefährliche Krankheit: Jährlich sterben in Deutschland 10.000 bis 30.000 Menschen an ihren Folgen, schätzt das Robert-Koch-Institut.

    Zwar endet die Krankheit bei jungen Menschen nur selten mit dem Schlimmsten. Doch oft sind sie so schwer betroffen, dass eine Behandlung im Krankenhaus notwendig wird. Gerade kleine Kinder müssen überdurchschnittlich oft stationär behandelt werden, um die Grippe zu kurieren und ernsthafte Folgeerkrankungen zu vermeiden. Diese ziehen häufig langfristige Gesundheitsschäden nach sich: Zwei von fünf Kindern erkranken nach der Grippe an einer Mittelohrentzündung, die bei Komplikationen dauerhaft das Hörvermögen beeinträchtigen und so beispielsweise die Sprachentwicklung hemmen kann. Oft gehören auch lebensgefährliche Lungenentzündungen zu den Grippefolgen.

Tipps zur Vorbeugung: - Lassen Sie Ihr Kind impfen - je früher, desto besser. Die Krankenkasse trägt die Kosten. Die Impfung muss jährlich wiederholt werden, da es jedes Jahr neue gefährliche Virenstämme gibt. - Kleinkinder sollten auch gegen Pneumokokken geimpft werden. Diese Bakterien verursachen bei Grippepatienten oft Lungenentzündung. - Wenn ein Haushaltsmitglied oder Klassenkamerad erkrankt ist: Ein Sicherheitsabstand und gründliches Händewaschen nach der Badbenutzung mindern das Ansteckungsrisiko. (...)"  Pressemeldung von Deutscher Ring vom 15. Jan. 2008

Kommentar:

Wie diese Meldung zeigt, gehen auch Krankenversicherungen im Zuge des Verdrängungswettbewerbes der Impfpropaganda auf den Leim. Selbst aus schulmedizinischer Sicht macht die Grippeimpfung bei Kindern keinen Sinn: 

Erstens ist die Antikörperreaktion im Vergleich zu der von Erwachsenen sehr bescheiden, das heißt, der ohnehin fragliche Nutzen ist bestenfalls gering. Im Verhältnis zum sinkenden Nutzen wird das Risiko natürlich größer. Zweitens zeigt das durchschnittliche Sterbealter der Influenzatodesfälle in Deutschland, dass die Grippe in erster Linie ein Problem sehr alter Menschen ist. Es liegt nämlich bei über 70 Jahren!

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
03.05.2015
mehr

Jetzt vorbestellen
(Sonderaktion):
Abb.

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Unsere Empfehlung:
Neue Dokumentarfilme


Abb.


Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum