Kleine Zeitung: "Impfkritischem Arzt droht kein Berufsverbot mehr"

"Die Auseinandersetzung zwischen dem Ligister Arzt Johann Loibner und der steirischen Ärztekammer zieht sich bereits seit Jahren hin. Ende November 2005 hatte die Disziplinarkommission der Standesvertretung gegen den Privatarzt ein einjähriges bedingtes Berufsverbot ausgesprochen: Weil Loibner als Impfgegner auftritt, habe er dem Ansehen des Ärztestandes geschädigt und seine ärztliche Sorgfaltspflicht verletzt."

Loibner habe gegen die Verurteilung Berufung eingelegt und jetzt einen Teilerfolg verbucht. Weiter heißt es:

"Der Weststeirer berief gegen die Verurteilung und kann jetzt einen Teilerfolg verbuchen. DerBerufungssenat in Wien hat das Urteil aufgehoben und an die erste Instanz zurückverwiesen. „Das ist kein Freispruch“, erklärt Hans Kröppel als Rechtsanwalt von Loibner, „aber es steht jetzt auchkein Erkenntnis mehr gegen meinen Mandanten. (...)" - Kleine Zeitung, 18. Februar 2007

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr