USA: Keine Immunität nach durchlebter Schweinegrippe!

Offenbar kann man wiederholt an der Schweinegrippe sowie an der normalen saisonalen Grippe erkranken:

Das erste Mal erkrankten Dr. Debra Parsons, eine Kinderärztin am Krankenhaus in Cross Lanes im Bundesstaat West Virginia, und ihr Sohn im August an grippeähnlichen Symptomen. Proben wurden eingeschickt, die Auswertung ergab: H1N1. Mutter und Sohn erholten sich, erkrankten aber im Oktober erneut und diesmal schlimmer, mit Gliederschmerzen, Fieber, Schüttelfrost und Atemnot, berichtet die Zeitung "Charleston Daily Mail" unter Berufung auf die Centers for Disease Control (CDC). Wieder wurden von beiden Patienten Abstriche im Labor getestet, wieder dieselbe Diagnose: Schweinegrippe. Auf eine Anfrage an die CDC hin erhielt Parsons die Antwort, dass eine zweimalige Ansteckung mit Schweinegrippe generell möglich sei. Auch bei der saisonalen Grippe passiere das jedes Jahr. (...) - Ärzte Zeitung online vom 27. Nov. 2009

Kommentar: Der Kaiser hat ja keine Kleider an!

Was für ein eigenartiger Zufall, dass gerade eine Ärztin unfreiwillig offenbart, dass der Kaiser gar keine Kleider anhat. Denn wenn das Durchstehen der sogenannten Schweinegrippe keine Immunität - erzeugt, wie soll es denn dann eine Impfung gegen die Schweinegrippe schaffen?

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr