"Eine Impfung gegen Influenza macht jetzt keinen Sinn mehr"

(...) Die Zahl der an Grippe Erkrankten in Nordrhein-Westfalen ist in den vergangenen Wochen weiter angestiegen. Seit Anfang des Jahres seien landesweit knapp 1000 Influenza-Erkrankungen gemeldet worden, sagte Ulrich van Treeck vom Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit in Münster der Nachrichtenagentur ddp. Allein in der vergangenen Woche seien rund 200 Neuerkrankungen hinzugekommen. Schwerpunkte der Erkrankungen lägen unter anderem am Niederrhein und im Kreis Minden-Lübbecke, hieß es. Allerdings sei nun damit zu rechnen, dass die Zahl der Neuerkrankungen in NRW wieder zurückgehe, erklärte van Treeck. «Wir dürften den Höhepunkt der Erkrankungen überschritten haben», betonte er. Eine Impfung gegen eine Influenza mache aufgrund der aktuellen Situation keinen Sinn mehr, da es zwischen 10 und 14 Tagen dauert, bis der Impfschutz eintritt, sagte van Treeck. (...) - yess.de vom 4. März 2008

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr