"Grippeimpfung: 'Healthy-User'-Effekt überschätzt Schutzwirkung"

"Erneut zieht eine wissenschaftliche Untersuchung die Schutzwirkung der Grippeimpfung bei älteren Menschen infrage. Die in Beobachtungsstudien gefundene Halbierung des Sterberisikos beruht nach den Ergebnissen einer Fall-Kontroll-Studie im American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine (1) wahrscheinlich auf einem „Healthy-User”-Effekt.

Zum „Healthy-User”-Effekt kommt es, wenn bevorzugt gesunde Senioren, denen die Grippe selten gefährlich wird, die jährliche Grippeimpfung in Anspruch nehmen, während gebrechliche Personen, die eine Influenza (beziehungsweise die sekundäre Bronchopneumonie) häufig nicht überleben, darauf verzichten. Solch ein „Healthy-User”-Effekt kann in epidemiologischen Studien leicht übersehen werden und er könnte die (scheinbar) guten Ergebnisse früherer Beobachtungsstudien erklären. Nach ihnen soll die Impfung die Hälfte aller Grippetodesfälle bei Senioren vermeiden (...)" - Medknowledge-Newsletter, September III 2008

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr