STIKO empfiehlt HPV-Impfung - Experten üben massive Kritik

Mitteilung der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut:
Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen von 12 bis 17 Jahren – Empfehlung und Begründung

"Die Ständige Impfkommission hat auf ihrer 56. Sitzung am 27. und 28. Februar 2007 nach Abstimmung mit den Bundesländern und unter Berücksichtigung der Stellungnahmen weiterer betroffener Kreise eine Empfehlung zur generellen Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen im Alter von 12 bis 17 Jahren verabschiedet. Dieser Beschluss und die wissenschaftliche Begründung aus epidemiologischer Sicht werden auf Grund des großen öffentlichen Interesses und des Wunsches nach Standards für die Anwendung dieses Impfstoffes im Folgenden ausnahmsweise vorab veröffentlicht. Der reguläre Termin der Veröffentlichung des Impfkalenders und der weiteren Empfehlungen der STIKO im Juli des Jahres 2007 bleibt unverändert bestehen. (...)" - Epidemiologisches Bulletin 12/2007 vom 23. März 2007


Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.:
"
Die Impfempfehlung der STIKO ist nicht vereinbar mit einer beweisgestützten ("evidence based") Medizin"

 ganzen Artikel lesen  

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
05.02.2007