USA: Todesfälle und Impfkomplikationen nach GARDASIL

(ir) In den USA wurden bis zum 31. August 2008 mehr als 10.000 Komplikationen und 27 Todesfälle im zeitlichen Zusammenhang mit der HPV-Impfung gemeldet. Die US-Seuchenbehörde CDC und die US-Zulassungsbehörde FDA sehen keinen Zusammenhang mit dem Impfstoff und sind laut einer aktuellen Stellungnahme davon überzeugt, dass seine Anwendung sicher ist.

Das NVIC, eine impfkritische Elternorganisation, kritisiert die fehlende Transparenz dieser Behörden und verlangte in einer Pressemeldung die Offenlegung der Namen der beteiligten Experten und der Kriterien für die Beurteilung des Impfstoffrisikos.

Entwarnung CDC

Pressemeldung NVIC

Washington Post

Wall Street Journal

 

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr