Todesfälle nach Krebsimpfung: Kein Thema für deutsche Medienlandschaft

 

Die 19jährige Jasmin Soriat lag plötzlich tot in ihrem Bett

Jasmin Soriat aus Österreich
  

Todesfälle nach Krebsimpfung: Kein Thema für deutsche Medienlandschaft

(ir) Es ist erstaunlich, wie offen die österreichische Presse über den Todesfall einer 19-jährigen jungen Frau drei Wochen nach einer Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs berichtet. Erstaunlich zumindest aus deutscher Sicht. Hier ist bereits im Juni ein 17-jähriges Mädchen nach der Krebsimpfung verstorben. Kein Thema für die deutsche Medienlandschaft.

Auch kein Thema für das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das in Deutschland für die Impfstoffsicherheit zuständig ist. Dort hat man bisher offenbar noch nicht einmal den genauen zeitlichen Abstand zwischen der Impfung und dem Eintreten des Todes der 17-Jährigen recherchiert! Auch eine Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz wurde bisher nicht fristgerecht beantwortet.

Todesanzeige für Jasmin Soriat

Pressebericht Österreich Beispiel 1

Pressebericht Österreich Beispiel 2 

Pressebericht Österreich Beispiel 3  


Kritische Infos zur Krebsimpfung auf dieser Webseite
 

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr