Neue impf-report Ausgabe über VAXXED & MAN MADE EPIDEMIC

AbbildungAus dem Editorial der neuen Ausgabe:

Dass die derzeitige US-Regierung durch die Autismus-Frage ins Wanken geraten könnte, mag Ihnen tatsächlich ein wenig nach Wunschdenken aussehen. Andererseits ist bei der Autismus-Problematik das „Ende der Fahnenstange“ in sichtbarer Reichweite. Dr. Andrew Wakefield stellt im Film „Man Made Epidemic“ die entscheidende Frage: 

„Wenn wir bei schweren Fällen von Autismus und ähnlichen Erkrankungen bis zu drei Personen benötigen, die einen Patienten rund um die Uhr betreuen – wer soll das tun, wenn bald jedes zweite Kind betroffen sein wird?“

Die Autismus-Raten explodieren, vor allem in den USA und einigen anderen Ländern. In Deutschland ist die Situation – noch – nicht so gravierend. Doch solange eine ergebnis­offene Forschung von Interessengruppen verhindert wird, werden wir auf Vermutungen angewiesen bleiben. Und um ein Übergreifen auf Deutschland verhindern zu können, müssen wir zweifelsfrei die Ursachen kennen – ohne Rücksicht auf gewisse industrielle Interessen!

Kürzlich verlangte der Hollywood-Schauspieler Robert De Niro in einer Live-Talksendung eine unabhängige und ergebnisoffene Forschung. Dies könnte das Anzeichen einer sich ankündigenden Wende sein. Denn De Niro ist ja nicht der einzige Prominente mit einem autistischen Kind, der einen Zusammenhang mit vorausgegangenen Impfungen sieht. Einige seiner Kollegen sind bereits nach vorne getreten, andere werden es vermutlich bald tun. Vor allem in Hollywood brodelt es unter den „Schönen, Klugen und Reichen“.

Andrew Wakefield ist für seine Ausdauer und für sein unaufhörliches Pochen auf  mehr Wissenschaftlichkeit zu danken. Und für seinen neuen Film „Vaxxed“, in dem er die Geschichte eines Wissenschafts-Betrugs der amerikanischen Seuchenbehörde CDC aufarbeitet.

Derzeit touren Wakefield und die anderen Produzenten durch die USA und zeigen „Vaxxed“ in zahlreichen Kinos. Wann der Film nach Deutschland kommt, ist noch ungewiss. Ich werde Sie über meine Webseiten, den Newsletter und den impf-report auf dem Laufenden halten.

Auch „Man Made Epidemic“ (in deutsch etwa „Die gemachte Epidemie“), eine zweite Neuerscheinung, ist sehr sehenswert. Die englischsprachige Originalversion ist derzeit per Online-Stream erhältlich, eine deutschsprachige Variante in Vorbereitung.

Es tut sich also etwas auf dem Impfsektor, auch in Deutschland: Es wird endlich Zeit, dass wir die Fragen klären, ob und in welchen Impfstoffen noch Quecksilber enthalten ist. Lesen Sie dazu die Beiträge ab Seite 37. In Zusammenarbeit mit Fachleuten und einem Labor planen wir eine Testserie mit gängigen Impfstoffen, um ihren Quecksilbergehalt zweifelsfrei zu bestimmen. Lesen Sie nähere Infos auf Seite 43.

Herzlichst
Ihr
Hans U. P. Tolzin

mehr Infos über diese Ausgabe

direkt bestellen

   

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr