Japan: Bisher 54 Todesfälle nach TAMIFLU-Einnahme

"Basel - Der japanische Gesundheitsminister hat gegen das Roche-Medikament Tamiflu eine Untersuchung angeordnet. Ergriffen wurde diese Massnahme nach dem Tod von zwei Jugendlichen, die nach der Behandlung mit dem Grippemittel aus einem Gebäude stürzten."

Laut dem japanischem Gesundheitsminister seien bis letzten November 54 Menschen nach der einnahme von Tamiflu verstorben, darunter 16 Jugendliche unter 16 Jahren. Weiter heißt es in der Meldung:

"(...) Auch der Minister stellte indes keinen direkten Zusammenhang zwischen den Vorfällen und dem Grippemittel her. Schon 2005 war in Japan der Verdacht aufgetaucht, Tamiflu könne bei Jugendlichen zu Verhaltensstörungen bis hin zu Suizid führen." - Nachrichten.ch, 27. Feb. 2007

Siehe auch Meldungen auf:
zisch.ch
tagesschau.sf.tv

Kommentar:

Erst kürzlich hat der Hersteller Roche für Europa die Zulassung von TAMILFLU für Kinder beantragt...

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr