Krebsimpfung: Spätes Gutachten nach Todesfall

Krebsimpfung: Spätes Gutachten nach Todesfall

Gebärmutterhalskrebs: Drei Monate nach dem Tod einer Studentin wird noch immer ein Zusammenhang mit der HPV-Impfung untersucht.

"Ich empfehle nicht den Stopp der HPV-Impfung. Ich empfehle nur, mit weiteren Impfungen abzuwarten, bis das Ergebnis der Untersuchung zu dem Todesfall vorliegt, um die Verunsicherung zu beenden." Das sagte Donnerstag der Präsident der Krebshilfe, der Gynäkologe Paul Sevelda.

Der Tod einer (laut ihrem Vater) "topfiten" Absolventin eines Salzburger Sportgymnasiums in ihrer Wiener Studentenwohnung Mitte Oktober 2007 gibt Rätsel auf. Eine Woche, nachdem sich Jasmin S. gegen Gebärmutterhalskrebs impfen hatte lassen, klagte die 19-jährige über Lichtempfindlichkeit, Magenzwicken, bekam Durchfall. Drei Wochen später fand sie der Vater tot im Bett. (...) - KURIER, 17. Jan. 2008

 

15-Jährige nach Krebs-Impfung auf Intensivstation

ENNSDORF. Drei Wochen nach ihrer zweiten HPV-Teilimpfung wurde die 15-jährige Marion N. im Juli unter akuter Lebensgefahr ins Krankenhaus eingeliefert.

Im Mai 2007 hatte die damals 15-jährige Marion N. ihre zweite HPV-Teilimpfung erhalten. Drei Wochen später klagte sie über starke Kopfschmerzen und Übelkeit. Nachdem sie plötzlich doppelt sah und nicht mehr gehen konnte, wurde Marion sofort ins Krankenhaus eingeliefert, wo eine Entzündung im Stammhirn und im Rückenmark festgestellt wurde. Für die 15-Jährige bestand akute Lebensgefahr.

„Unsere Tochter musste das gehen erst wieder lernen. Sie können sich gar nicht vorstellen, welche Vorwürfe wir uns als Eltern gemacht haben, dass wir sie impfen haben lassen“, sagt ihre Mutter im Gespräch mit den OÖN. (...)
  - OÖ-Nachrichten vom 18. Jan. 2008

 

Gesundheitslandesrätin  von einer HPV-Impfung vorerst ab

Gesundheitslandesrätin und Frauenärztin Silvia Stöger rät verunsicherten Eltern von einer HPV-Impfung vorerst ab. (...) - OÖ-Nachrichten vom 18. Jan. 2008

 

HPV-Impfung: Todesursache weiter unklar

Weiter rätselhaft bleibt nach dem Ergebnis der Obduktion der Zusammenhang zwischen dem Tod einer 19-jährigen Studentin und ihrer HPV-Impfung. Die Wiener Gerichtsmedizin wehrt sich gegen Vorwürfe, zu langsam gearbeitet zu haben. (...) ORF vom 18. Jan. 2008

 

Tod durch HPV-Impfung? Befund da, aber ohne Ergebnis

Wien. Das Warten geht weiter. Auch eine histologische Untersuchung konnte nicht klären, ob eine 19-Jährige infolge der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs ums Leben gekommen ist. Michaela Schnell, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, zur „Presse“: „Der Befund sagt nichts über einen kausalen Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Tod des Mädchens aus. Derzeit überlegt die Staatsanwaltschaft, ob weitere histologische Untersuchungen sinnvoll sind.“ (...) - DIE PRESSE (Wien) vom 18. Jan. 2008

 

HPV-Impfung: Obduktion zu spät, zu langsam

WIEN. "Rasch obduziert wird nur bei Mord" - diese "Regel" ist wohl der Grund, warum die Eltern der verstorbenen 19-Jährigen aus Unterach weiter in Unklarheit über die Todesursache leben müssen. Das Rätsel, ob ein Zusammenhang mit der HPV-Impfung - einer solchen unterziehen sich tausende Österreicherinnen - besteht, bleibt ungelöst.

Heftige Kritik gab es daran, dass die Wiener Gerichtsmedizin rund drei Monate benötigte, um einen fertigen Obduktionsbericht zu erstellen, nachdem eine 19-jährige drei Wochen nach einer HPV-Impfung verstorben war. In einem Interview mit der rechtfertigt sich Gerichtsmediziner Johann Missliwetz nun unter anderen mit folgenden Worten: "Rasch obduziert wird nur bei Mord". Die Frau war offenbar an einer Atemlähmung weiterhin unklarer Ursache verstorben. (...) -
OÖ-Nachrichten vom 18. Jan. 2008

 

Impfung mögliche Todesursache

Impfung "mögliche" Todesursache WIEN/LINZ. Im Fall der nach einer HPV-Impfung an Atemversagen verstorbenen 19-jährigen Studentin aus Unterach hält die Gerichtsmedizin einen Zusammenhang mit dem Präparat für "möglich". (...) - OÖ-Nachrichten vom 19. Jan. 2008

 

Nach HPV-Impfung auf Intensivstation

ENNSDORF. Erzählt Walter N. von den Fußballkünsten seiner Tochter, ist ihm der Stolz ins Gesicht geschrieben. Vor sieben Monaten noch lag Marion nach einer HPV-Impfung auf der Intensivstation. Ein Gespräch über Zweifel und Vorwürfe. (...) - OÖ-Nachrichten vom 19. Jan. 2008

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr
03.05.2015
mehr

Jetzt vorbestellen
(Sonderaktion):
Abb.

Aktueller impf-report
Abbildung der Titelseite

Unsere Empfehlung:
Neue Dokumentarfilme


Abb.


Abb.


Abb.

 

impf-report Probeheft

Weißt Du schon das Neueste? Es gibt eine unabhängige Zeitschrift, den "impf-report", und da kannst Du eine Gratis-Leseprobe anfordern. Cool, gell?

Materialien bestellen

Bücher, Schriften, DVDs, CDs,impf-report

Risiken & Nebenwirkungen dieser Webseite

Impfen von A-Z

EINFÜHRUNG INS THEMA 6fach-Impfstoffe Abtreibung Adjuvans Adressen ADS AEGIS AIDS Aktionen Aktiv werden Aluminium Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ansteckende Geimpfte Ansteckung Anti-D-Prophylaxe Antikörpertiter ASIA Autismus Behördenschriftwechsel Beipackzettel Bevölkerungskontrolle Blauzungenkrankheit Bücher Bundeswehr Diagnoseverschiebung Diskussionsforen Diskussionsgrundlage Durchimpfungsrate DVDs Ebola EHEC Einzelimpfstoffe Entgiftung Ethikfrage Europa Fachinfo FAQ Fieber Flugblätter Foren Formulare Furchtappellforschung FSME Gebärmutterhalskrebs Geburtenkontrolle Geflügelpest Gesetze Golfkriegssyndrom Grippe Häufig gestellte Fragen Hepatitis HIV HPV Hyperimmunisierung Impfkalender Impfkomplikationen Impf-Mobbing Impfmüdigkeit Impfnachrichten Impfpass vorlegen impf-report Impfrisiken Impfschaden Impfstoffsicherheit Immunreaktion Infektionshypothese Infektionsschutzgesetz Informationsfreiheitsgesetz Influenza Infoblätter International Jugendamt Keuchhusten KiGGS-Studie Kinderlähmung Kindergarten Koerperverletzung Komplikationen Kontraindikation Krebsimpfung Labortests Links Literatur Makrophagische Myofasciitis Masern Materialien für Ihre Praxis Meldepflicht Mumps NEFUNI Newsletter Organisationen Organspende Patientenverbände (Problem) Pertussis (Keuchhusten) Petitionen Pferde Placebo Plötzlicher Kindstod Pocken Poliomyelitis Quecksilber Rechtsprechung Rechtsfonds Referentenliste Reiseimpfungen Rhesus-Antigen-D Risiken Röteln Rotavirus Rückgang der Seuchen Salzburger Elternstudie SARS Schütteltrauma Schule Schuluntersuchung Schweinegrippe Schweiz Seuchenrückgang Sicherheit Sicherheitsstudien SIDS Spanische Grippe Sorgerechtsstreit SSPE Stammtische STIKO STIKO-Protokolle Tetanus Therapeutenliste Thiomersal Tierimpfungen Todesfälle TOKEN-Studie Tollwut Tuberkulose Ungeimpfte USA Aufenthalt Varizellen Veranstaltungskalender Verstärkerstoff Videos zum Thema Virusbeweis Vitamin A Vitamin C Vitamin D Vitamin K-Prophylaxe Vogelgrippe Vorträge Webseiten, impfkritische Windpocken Wundstarrkrampf Wirksamkeitsnachweis Zeitdokumente Zervix-Karzinom Zikavirus Zulassungsverfahren Zusatzstoffe Zwangsimpfung

Spenden

Volltextsuche

Email-Newsletter

Impressum