Kölner Stadt-Anzeiger: "Wie sinnvoll ist die HPV-Impfung?"

(...) Doch trotz der späten „Adelung“ für zur Hausen - die skeptischen Stimmen mehren sich. Nicht zuletzt auch, weil nun der Glanz des Nobelpreises selbst Kratzer bekommen hat. Kurz vor der Verleihung wurde der Vorwurf laut, dass bei der Vergabe des Medizinpreises Interessen von Pharmakonzernen eine Rolle gespielt haben könnten. Ein Mitglied des Aufsichtsrats des Pharma Konzerns Astra Zeneca gehörte schließlich dem Komitee für den Medizinnobelpreis an. Die HPV-Impfung nur ein Millionen-Geschäft? Immer lauter äußern Kritiker jetzt ihre Vorbehalte. Erst Ende November stellten 13 renommierte deutsche Medizinwissenschaftler, darunter Professor Martina Dören von der Berliner Charité, in einem gemeinsamen Manifest prognostizierte Wirkung in Frage und sprachen von einer „gigantischen Fehlinvestition“. (...) - Kölner Stadt-Anzeiger vom 8. Januar 2009

 

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr