Lebensgefahr: Kanada ruft H1N1-Impfstoff Pandemrix zurück

Der Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat eine Charge seines Impfstoffs Pandemrix gegen die Schweinegrippe in Kanada zurückgerufen. Die Nebenwirkungen könnten lebensbedrohlich sein. Wieviele der Dosen schon benutzt wurden, wurde nicht mitgeteilt.
(...)
In Kanada wurden Mediziner angewiesen, Dosen aus der betroffenen Charge nicht zu verwenden, da das Mittel lebensbedrohliche Allergien auslösen könne, hiess es. Eine GlaxoSmithKline-Sprecherin erklärte in London, die Empfehlung sei ausgegeben worden, nachdem von der betreffende Charge mehr Berichte über Allergien eingegangen seien als normalerweise. Es handele sich um insgesamt 172'000 Impf-Einheiten. Wie viele davon möglicherweise schon benutzt wurden, sagte die Sprecherin nicht. White erklärte weiter, GlaxoSmithKline habe die kanadischen Gesundheitsbehörden am 18. November informiert. Insgesamt seien 7,5 Millionen Impf-Dosen nach Kanada geliefert worden. (...)
- Schweizer Fernsehen online vom 24. Nov. 2009

 

 

 

22.07.2016
mehr
07.07.2016
mehr
04.12.2015
mehr